Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 99 Antworten
und wurde 9.160 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Hegen


Beiträge: 33

02.05.2009 15:04
#46 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Das würde voraussetzen, dass tobo uns hier verarscht oder so wenig Ahnung von Synchronsprechern hat, dass er trotz "Vier Fäuste für ein Halleluja" nicht in der Lage ist, die Stimmen voneinander zu unterscheiden... Das wiederum macht mich skeptisch, denn erscheint mir doch sehr dreist oder dumm.


Das glaube ich wiederum auch nicht. Gehe eher von einem Missverständnis bzw. einer Verwechslung in den Unterlagen aus. Aber unmöglich ist natürlich nichts...

Klett


Beiträge: 11

02.05.2009 17:50
#47 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Im Prinzip ist alles möglich. Aber wenn tobo die beiden Rollen gesehen hat, wird das mit der 2. Synchro doch wohl stimmen. Warum sollte man sich sowas ausdenken?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 18:23
#48 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Ich find's in jedem Fall prinzipiell uncool, solche Sachen in die Welt zu setzen und sich dann vorläufig nicht mehr zu Nachfragen zu äußern.
Komischerweise sind die Leute immer gerade dann tagelang nicht online...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Steig' ein! Es pisst ohne Ende."
Mogens von Gadow für Bob Hoskins in "Doomsday"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

02.05.2009 20:53
#49 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Zitat von Klett
Die Sache mit der Tobis - Fassung ist wirklich interessant. Ich habe selbst bei einem Sammler eine Tobis-Kopie des Films gesehen. Sie hatte die Tobis-Verleihmarke und war definitiv um 1980 kopiert. Die Farben der EA-Version sind mittlerweile rot, diese Kopie war farblich besser, allerdings schon etwas warm, so wie eigentlich alle Tobis-Kopien um 1980 aussehen. Diese Kopie hatte jedoch die alte Synchro. Würde das bedeuten, Tobis hatte beide Fassungen im Verleih?

Wenn tatsächlich das Tobis-Logo vor dem Film zu sehen war, ist die Sache doch ziemlich klar. Warum sollte Tobis die Rechte der alten Synchro erwerben und dann wenigen Monate später (!) neu synchronisieren. Das macht doch keinen Sinn. Der Erhalt der Farben ist vielleicht nicht das zuverlässigste Indiz, aber das Verleihsymbol schon. Also kann man wohl davon ausgehen, dass es keine spurlos verschwundene (was bei einer Synchronisation von 1980/81 doch sehr seltsam wäre) Zweitsynchro gibt.

Gruß
Stefan

tobo


Beiträge: 53

02.05.2009 21:20
#50 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten
wir restaurieren filme davon meist synchronsachen, wir arbeiten seit 3 jahren an der fassung von "R&L hand d.teufels" von 1975 der tobis !!!
die restauration von "vier fäuste-...." haben wir auch für ems durchgeboxt!
es wurde für die tobis damals dieser nochmals synchronisiert ,definitiv !!!
wenn jemand eine kopie hat,wo bloß das tobis vorgeklebt ist , na ja dies ist keine aussage !
falls ich die stimmen von herrn danneberg und herrn reck nicht mehr unterscheiden kann, höre ich auf zu arbeiten.
ich werde mich auch zu diesem thema nicht mehr äußern, bis wir die komplette fassung vorlegen.
die info die wir gegeben haben, war als hilfe für euch zu verstehen.
wie gesagt, wir geben nur fakten wieder, für spekulationen ist bei uns kein raum.
achtung kinofans im herbst ist in berlin ein spencer&hill weekend mit 10 filmen & mega-trailershow in planung !
man kann gespannt sein.
gruß tobo
Schlitzi


Beiträge: 1.572

02.05.2009 21:29
#51 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Dann wirds ja mal Zeit das diese restaurierten Fassungen auch endlich mal auf DVD erscheinen.

Hegen


Beiträge: 33

02.05.2009 23:57
#52 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten
Zitat von tobo
wir restaurieren filme davon meist synchronsachen, wir arbeiten seit 3 jahren an der fassung von "R&L hand d.teufels" von 1975 der tobis !!!
die restauration von "vier fäuste-...." haben wir auch für ems durchgeboxt!
es wurde für die tobis damals dieser nochmals synchronisiert ,definitiv !!!


Nun ja, letzteres bestreitet ja auch keiner: "Vier Fäuste für ein Halleluja" wurde definitiv von der TOBIS für die Wiederaufführung 1983 nochmals mit Thomas Danneberg und Arnold Marquis neu synchronisiert. Diese Fassung soll bei EMS demnächst im restaurierten HD-Format erscheinen.
Von "Die rechte und die linke Hand des Teufels" ist mir allerdings keine TOBIS-Verleihfassung aus dem Jahr 1975 bekannt. Es gibt eine Aufstellung aller TOBIS-Filme in der autorisierten Horst-Wendlandt-Biographie von Dona Kujacinski - und dort wird der Film das erste und einzige Mal 1981 gelistet. Daher wundert mich das jetzt gleich doppelt...

@ tobo: Kurze Rückfrage: Wer sprach denn in der angeblichen TOBIS-Fassung von "Die rechte und die linke Hand des Teufels", die dir vorliegt, Bud Spencer? Du sagtest ja, dass Thomas Danneberg Terence Hill sprach, wenn ich das richtig verstehe?
Zitat von tobo
laut unterlagen und rechnung der tobis wurde alle filme synchronisiert ! war auch nicht anders möglich, wegen der rechte für die alte synchro !
Und was genau heißt das jetzt, "es wurden alle Filme synchronisiert"? Verstehe ich jetzt irgendwie nicht... Liegt dir der Geschäftsbericht der TOBIS aus dem Jahr 1975 vor?
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 02:34
#53 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten
Spencer hatte im Trailer in jedem Fall Marquis. Das dürfte sich im Film nicht anders verhalten, ansonsten wäre das bereits vermerkt worden.
Brandt selbst hat auch auf Marquis geschworen und Hirthe nur als "Notlösung" betrachtet. Nicht im allzu negativen Sinne, aber er hatte ihn für Bud eigentlich gar nicht so sehr auf der Rechnung.

PS:
zum Thema e-m-s-remastered-"Vier Fäuste für ein Halleluja"-DVD mit beiden Synchros:

Die wurde ja mittlerweile auch schon öfter verschoben, als der Abtritt von Papst Johannes Paul II. Neuster Termin laut Website von Super-Mike:
31.12.(!)2009 - mit anderen Worten: auf unbestimmte Zeit...

Ob das mit dem Durchboxen wirklich geklappt hat, da warten wir lieber erstmal ab. Das Essen ist nicht gleich warm, wenn man den Herd auf 3 geschalten hat. Ich danke euch für euer Bemühen. Ob's reicht ohne auf der Zielgeraden niedergeschossen zu werden, wird sich aber noch zeigen. Gilt für die "Rechte und die linke Hand des Teufels" erst recht. Und auch für das große Treffen in Berlin. Klingt für mich nach einem dieser groß geplanten Projekte, die am Ende von Fans in Orten wie Northeim auf Fantreffen unter dem Motto: "Mann, das wäre geil gewesen! Hat aber leider nicht sollen sein..." diskutiert werden. Ich würd's mir wünschen dass das klappt bzw. dass sich die drei Anpreisungen hier mal von der Realität verwirklichen lassen...Auf Worte sollten Tagen folgen. Nicht nur Taten in der pipeline, sondern wirklich zur Vollendung gebrachte Taten, denn alles andere sind eben nur Worte.
Ähnlichen Kram, wie das hier Geschilderte, hat man auch schon seit Ewigkeiten mit "Vier für ein Ave Maria" am Hals.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Steig' ein! Es pisst ohne Ende."
Mogens von Gadow für Bob Hoskins in "Doomsday"

Hegen


Beiträge: 33

03.05.2009 11:59
#54 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten
Genau wegen der Marquis-Sache habe ich ja nochmal nachgefragt: Wenn wirklich Marquis Bud Spencer sprach, dann ist es doch SEHR, SEHR unwahrscheinlich, dass die Synchro von 1975 stammt, da bis 1978 ja fast ausschließlich Wolfgang Hess für ihn gecastet wurde. Der Grund für die Umbesetzung war ja dann (vermutlich bei "Plattfuß in Afrika") ein Gagenstreit zwischen Hess und Brandt und erst danach stießen Marquis und Hirthe bei Brandtfilm dazu. Irgendwie passt das also alles hier nicht so ganz zusammen... Sollte es wirklich eine zweite Synchro geben, dann m.E. wirklich erst 1981.

Ich würde "tobo" angesichts diese Ungereimtheiten sehr herzlich bitten, sich jetzt nicht einfach in Schweigen zu hüllen, sondern sie für den Rest hier nachvollziehbar zu machen. Das wäre wirklich sehr hilfreich!
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 12:35
#55 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Zitat von Hegen
Das wäre wirklich sehr hilfreich!

Und angemessen.

Wie sagte Bud Spencer, äh Wolfgang Hess, mal so treffend:

"Da kann ja jeder aus'm Wald kommen und sagen, er ist der Förster!"


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Steig' ein! Es pisst ohne Ende."
Mogens von Gadow für Bob Hoskins in "Doomsday"

Hegen


Beiträge: 33

06.05.2009 18:11
#56 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten
Okay, also wenn "tobo" sich hier nicht mehr dazu äußert werde ich diese vermeintlich verschollene Fassung definitiv nicht ins demnächst erscheinende Spencer/Hill-Buch mit aufnehmen. Sofern sie tatsächlich existiert, ist das zwar sehr schade, aber mit derart halbherzigen Auskünften kann ich leider im Rahmen einer filmwissenschaftlich validen Recherche nichts anfangen. Dazu bestehen nach wie vor zu viele Unklarheiten und Ungereimtheiten.
Gewiss ist das Ganze umso betrüblicher, als dass in besagtem Buch versucht wurde, einen vollständigen Überblick über die Vielzahl der unterschiedlichen Spencer/Hill-Synchronfassungen zu geben - nicht zuletzt dank der z.T. jahrelangen Recherche hier im Synchronforum (größtenteils von Mücke). Von daher wäre ich natürlich an der Vollständigkeit der Daten sehr interessiert - schon allein im Interesse der Fans und der spärlichen Quellen zum Synchronthema.
In diesem Sinne noch eine letzte Bitte an ihn, die vorgebrachten Frage bzw. Einwände zu erläutern. Ansonsten bleibts bei mir bei der einen, von TOBIS auf Anfrage bestätigten Fassung.
berti


Beiträge: 14.143

05.06.2009 11:27
#57 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Zitat von berti
Bei Rainer Brandts Auftritt in Duisburg im letzten Sommer wurde ein Wiederaufführungs-Trailer gezeigt, der eine andere Synchro als die bekannte enthielt. Danach diskutierte man die Frage, ob es eine Brandt-Synchro des Films gab oder nicht. Der Meister konnte sich nach meiner Erinnerung nicht mehr genau erinnern.


Ausschnitte von besagtem Brandt-Auftritt gibt es mittlerweile bei Youtube.
Hier ist die Passage, die ich meinte:http://www.youtube.com/watch?v=om27j24GWls&feature=related

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

06.06.2009 01:00
#58 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Ja, nischt jenauet weeß man nich. Kann natürlich keiner erwarten, daß Brandt sich nach 30 Jahren an EINEN bestimmten Film erinnert, aber eine BESTÄTIGUNG ist das schon mal nicht.
Mit den billigen Nachahmern, die er meinte, sind dann wohl die Machwerke der MGS Düsseldorf gemeint.

Gruß
Stefan

Schlitzi


Beiträge: 1.572

07.06.2009 11:12
#59 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Gibt es den Trailer auch irgendwo zum ansehen?

Hightower


Beiträge: 155

07.06.2009 18:32
#60 RE: Die rechte und die linke Hand des Teufels (1969) Zitat · antworten

Der WA-Trailer von "4 Fäuste für ein Halleluja" hat ja auch eine andere Synchro, als die WA-Fassung selbst.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor