Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 169 Antworten
und wurde 11.753 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
berti


Beiträge: 14.722

06.06.2008 16:30
#46 RE: John Wayne Zitat · antworten

Zitat von Mücke
In Berlin hätte man für William Holden ausnahmsweise sicher auch nochmal Carl Raddatz besetzen können. Der war nicht das Gelbe vom Ei und passte auch nicht besser als Paul Klinger, aber es ging schon und hätte Wayne seinen Heinz Engelmann ermöglicht.



In Berlin hat Klinger Holden öfter gesprochen, aber auffälligerweise immer nur bei der Ultra, abgesehen von dem MGM-Film "Die Intriganten". Soweit ich weiß, war Engelmann aber ab 1954 bei allen anderen Berliner Studios als Holdens Feststimme etabliert.


Hondo


Beiträge: 152

06.06.2008 20:11
#47 RE: John Wayne Zitat · antworten
Zitat von Mücke
Lukschy passte in den 60ern aber in jedem Fall besser auf John Wayne, als in den 50ern, wo er wirklich klar daneben war. Wie gut man ihn insgesamt findet, ist natürlich ne andere Sache...
E.W. Borchert verfälschte den "Slang"-getragenen Typ des Duke im übrigen sehr extrem. Da war selbst Hans W. Hamacher noch deutlich treffender, obwohl er nicht sonderlich markant von Wayne runterkam.


Die aus den 50ern von Lukschy kenne ich nicht nur die ganz alten Filme wie (Die Hölle von Oklahoma)usw,und da fand ich Lukschy nicht mal schlecht auf John Wayne,bei Hamacher bringst du es genau auf den Punkt "nicht sonderlich markant" sehe ich aber auch so bei Lukschy in den spät Western "El Dorado" vielleicht auch wegen Marquis.

Zitat von berti
Lukschy hat Mitchum allerdings bei weitem nicht so oft wie Marquis gesprochen, deshalb stört mich das ehrlich gesagt nicht sonderlich.


Da gibt es wirklich nicht soviele,dich stört es nicht mich umso mehr,"Fluss ohne Wiederkehr" mit Robert Mitchum/Lukschy war damals einer meiner wenigen ersten Videoaufnahmen,alle anderen Videofilme waren fast nur die 70er Jahre John Wayne Filme (Big Jake,Rio Lobo,Der Marshal,Dreckiges Gold)usw und alle mit den Sprecher Marquis,mit ausnahme von "El Dorado" auch wenn mir Lukschy auf John Wayne nicht gleich bekannt vorkam,und auch nicht wußte wer eigentlich Marquis ist,aber Robert Mitchum und der hat aufeinmal die Stimme von John Wayne das sticht einfach sofort raus und stört ungemein auch heute noch,Mitchum vielleicht mit einer anderen Besetzung als Marquis,wäre auch nicht ganz schlecht gewessen.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.06.2008 22:40
#48 RE: John Wayne Zitat · antworten

Zitat von Hondo
Mitchum vielleicht mit einer anderen Besetzung als Marquis,wäre auch nicht ganz schlecht gewessen.


Womit eine Art cross-over-Diskussion mit dem Robert-Mitchum-Thread in den Raum geworfen wäre...
Siehe meine gerade erst gemachten Bemerkungen zu möglichen Alternativen in "El Dorado" dort...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich kenne die Deutschen nur durch's Zielfernrohr."
Gert Günther Hoffmann für Cliff Robertson in "Kampfgeschwader 633"

berti


Beiträge: 14.722

07.06.2008 16:07
#49 RE: John Wayne Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Engelmann passte immer. Das Problem bei Marquis ist vor allem, dass er eine Weile doch deutlich zu jung klang, was in "Hatari" einigermaßen funktionierte, aber "Liberty Valance" ist wiederum nicht so meine Welt - da merkt man von Waynes Typ doch recht wenig. was ich gerade bei dieser relativ ungewöhnlichen Rolle doch störend finde. Ab den 70ern war der ältere Marquis dann in der Tat top und extrem lässig, aber das waren ja dann nur noch ein paar Filme.



Marquis´ erster Einsatz auf John Wayne war ja "Düsenjäger", der schon um 1950 gedreht wurde, aber bis 1957 auf Eis lag und in dem der "Duke" noch jünger war. Früher dachte ich übrigens, "Der letzte Befehl" sei der erste Film mit dieser Kombination gewesen, weil Engelmann dort William Holden sprach und man eine Alternative brauchte. Ich glaube, du hattest früher einen ähnlichen Verdacht geäußert.
Wieso findest du Marquis in "Liberty Valance" unpassend (und die Rolle für Wayne "relativ ungewöhnlich")? Ich fand ihn bei dieser extrem rauen, schroffen und großmäuligen Rolle sehr passend.
Beim späten "Duke" gebe ich dir Recht: Engelmann könnte ich mir nach 1969 nicht mehr vorstellen, Lukschy vielleicht eher.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2008 16:25
#50 RE: John Wayne Zitat · antworten
Ich könnte mir Engelmann schon in den 70ern vorstellen, Lukschy auch, aber Marquis war da wirklich hervorragend. Mehr wollte ich damit nicht gesagt haben.
Glaube nur, dass "Liberty" mit Engelmann interessanter gewesen wäre. Diese Systematik: "Säufer, schroff-> Marquis" ist mir einfach zu langweilig. Deswegen gefiel er mir in "Hatari" auch besser, weil Wayne da als Kopf eines Teams inmitten der Wildnis relativ verantwortungsvoll und auf Konfrontationtskurs und versoffen fungierte, wenngleich natürlich mit ironischem Unterton.
Ungewöhnlich finde ich die Rolle wegen der Auflösung am Ende...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich kenne die Deutschen nur durch's Zielfernrohr."
Gert Günther Hoffmann für Cliff Robertson in "Kampfgeschwader 633"

berti


Beiträge: 14.722

07.06.2008 16:48
#51 RE: John Wayne Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Ungewöhnlich finde ich die Rolle wegen der Auflösung am Ende...



Ach so, ich dachte, du hättest "ungewöhnlich" in Bezug auf den Charakter gemeint.

Weiter im Thema: Neulich hast du dich positiv darüber geäußert, dass beim "längsten Tag" Marquis weder Robert Mitchum noch Bourvil, sondern John Wayne sprach. Ich nehme mal an, dass du hier Engelmann weniger vermisst hast, denn man hätte dann wahrscheinlich Marquis am ehesten auf Mitchum besetzt, und der von dir favorisierte Gerhard Geisler wäre so gar nicht zum Zuge gekommen.
Engelmann in einer Soldatenrolle wäre aber vermutlich fast so klischeehaft gewesen wie Marquis als Säufer und Rauhbein (trotzdem hätte ich mir ihn auch gut vorstellen können).


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2008 17:20
#52 RE: John Wayne Zitat · antworten
Zitat von berti
Engelmann in einer Soldatenrolle wäre aber vermutlich fast so klischeehaft gewesen wie Marquis als Säufer und Rauhbein


Das vielleicht, wobei Engelmann eher ein Western-Klischee-Sprecher war und m.E. erheblich weniger Soldaten ohne Kontinuitätsgründe sprach, als Marquis "Suffköppe". Aber Engelmann war nunmal Waynes erster Stammsprecher und eben nicht Marquis und daher wäre es keine Klischeebesetzung gewesen.
Marquis für Mitchum und Bourvil finde ich nicht so gut. Da passte er auf John Wayne in der Tat noch am besten. Die Rolle erfüllte auch kein Marquis-Klischee, sondern war einer von Waynes "verantwortungsvollsten" Parts überhaupt, daher ging Marquis hier gut. Engelmann wäre mir logo trotzdem lieber gewesen.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich kenne die Deutschen nur durch's Zielfernrohr."
Gert Günther Hoffmann für Cliff Robertson in "Kampfgeschwader 633"

berti


Beiträge: 14.722

07.06.2008 17:41
#53 RE: John Wayne Zitat · antworten

Ich hab schon den Eindruck, dass Engelmann oft Soldatenrollen sprach. Der Grund kann natürlich auch sein, dass er ja Spezialist für "harte Männer" war, die damals eben häufig in Western oder Kriegsfilmen zu sehen waren.

berti


Beiträge: 14.722

14.06.2008 22:56
#54 RE: John Wayne Zitat · antworten
"Stagecoach" kenn ich noch nicht, aber aus dem Bauch heraus kann ich mir GGH auf den "Duke" selbst in jungen Jahren nicht vorstellen. Oder passt er doch?

Auf den jungen John Wayne hätte ich mir in Synchros aus den 60ern/frühen 70ern Horst Niendorf vorstellen können; das wäre dann allerdings auch eine eher klischeehafte Besetzung gewesen. Niendorf sprach oft die Helden in B-Filmen (zu denen ja viele von Waynes frühen Filmen gehörten). Was meint ihr, wäre Niendorf denkbar bzw. passend gewesen?
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2008 00:39
#55 RE: John Wayne Zitat · antworten

GGH ging eigentlich GAR nicht. Da waren selbst Ernst Konstantin und Hans W. Hamacher eine Welt dagegen. So wenig wie mit GGH spürte man vom Duke mit keinem anderen mir bekannten Sprecher, abgesehen vielleicht von Axel Monjé...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Unsere Zivilisation ist eine schlimmere Krankheit als Herzleiden oder Tuberkulose und wir können ihr nicht entkommen."
Alf Marholm für Stanley Ridges in "Hemmungslose Liebe" (2. Synchro)

Mailman


Beiträge: 438

15.06.2008 00:57
#56 RE: John Wayne Zitat · antworten

Ich liebe Deine absolut subjektiven Kommentare, die sich leider zu 80% nie mit meiner Meinug decken. Das ist aber das Schöne am Forum, daß man eben anderer Leute Meinung kennenlernt und daraus seine Schlüsse zieht.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2008 01:04
#57 RE: John Wayne Zitat · antworten
Ich gehe halt immer stark danach, welche Wirkung der OTON bei mir erzeugt und inwieweit die deutsche Stimme in diesem Zusammenhang treffend ist...was nicht bedeutet, dass sie dem OTON vom Klang her wirklich nahe kommen muss...
Der elegante GGH, selbst auf rauh gebürstet, ist mir für den von westlichem Slang regelrecht durchzogenen John Wayne da dann halt einfach nix... Klingt viiiel zu sehr nach "aus gutem Hause" oder zumindest nach "aus der Stadt"...und abgesehen davon zu "dünn"...
Das hat nix mit Image zu tun (zumal GGH an sich nun auch nicht gerade ein Klischee-Sprecher für noble Burschen war - wie z.B. Norbert Gescher - nur ist es für John Wayne halt trotzdem noch zu extrem)...aber manche Kombis sind einfach nicht die Welt, vom Gewicht der Stimme und vom Stil her...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Unsere Zivilisation ist eine schlimmere Krankheit als Herzleiden oder Tuberkulose und wir können ihr nicht entkommen."
Alf Marholm für Stanley Ridges in "Hemmungslose Liebe" (2. Synchro)

Mailman


Beiträge: 438

15.06.2008 01:10
#58 RE: John Wayne Zitat · antworten

Mein voriger Kommentar war nicht ironisch gemeint. Ich akzeptiere eigentlich jede Meinung und hinterfrage dann meine eigene. Und gerade das finde ich so richtig geil an Internet-Foren. Dazu kommt dann noch die Fachkompetenz der jewiligen User. Finde mich hier richtig gut aufgehoben.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2008 01:12
#59 RE: John Wayne Zitat · antworten
Eben. (Nur) So macht das Ganze eigentlich auch Sinn.

PS: Habe oben noch was ergänzt...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Unsere Zivilisation ist eine schlimmere Krankheit als Herzleiden oder Tuberkulose und wir können ihr nicht entkommen."
Alf Marholm für Stanley Ridges in "Hemmungslose Liebe" (2. Synchro)

berti


Beiträge: 14.722

15.06.2008 10:19
#60 RE: John Wayne Zitat · antworten

Zitat von Mücke
GGH ging eigentlich GAR nicht. Da waren selbst Ernst Konstantin und Hans W. Hamacher eine Welt dagegen. So wenig wie mit GGH spürte man vom Duke mit keinem anderen mir bekannten Sprecher, abgesehen vielleicht von Axel Monjé...



Was hältst du denn von Niendorf? Hätte er gepasst?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
«« Paul Dooley
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor