Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 11.038 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Sünkro


Beiträge: 784

17.03.2015 17:25
#166 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Stimmt da war was. Der sollte im Frühjahr 2002 starten, aber durch die Nachwirkungen des 11. Septembers hat sich das ganze auf Oktober 02 verschoben. Erinnere mich, weil ich den auch im Kino sehen wollte und mich wegen der Verschiebung geärgert habe. Die paar Sätze am Anfang hätten von Charles Rettinghaus auch gesprochen werden können. Bsp: "Lassen Sie es gut sein Sir, der Mann hat ein paar Tage nichts gegessen". Hab den Film wieder angeschaut, deswegen ist das ganze erneut aufgefallen. Störend ist es nicht :)


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.562

07.08.2015 00:14
#167 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

"Ein Teufelskerl" ist ein absolut zweitklassiger Action-Film, der nur zur Abwechslung nicht aus den USA, sondern aus Neuseeland stammt, aber die rabiate Verstümmelung durch die deutsche Fassung hat er dann doch nicht verdient.
Und zu allem Überfluss spricht ein Unterschurke, der eigentlich von Manfred Lehmann synchronisiert wurde, plötzlich für eine Einstellung mit der Stimme von Karl Schulz - in Großaufnahme! Autsch.

Gruß
Stefan

Sünkro


Beiträge: 784

12.09.2015 16:09
#168 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Zuletzt im TV wurde Jack Ryans Das Kartell geschaut.
In der ersten Szene zusammen mit Willem Dafoe auf dem Stützpunkt hat Benjamin Bratt eine mir unbekannte Stimme.
Später taucht dann Bernhard Völger bei ihm auf. Die unbekannte Stimme hat - so meine ich gehört zu haben - noch einen oder mehrere Kurzauftritte auf anderen Personen.

Jeannot



Beiträge: 2.110

15.12.2016 09:22
#169 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

In dem Russ-Meyer-Film MUDHONEY (1965) spricht Christian Marschall in der Kino-Fassung für Hal Hopper und in den nachsynchronisierten Szenen für Frank Bolger. Die beiden haben auch gemeinsame Szenen. Dort unterhält sich dann Marschall - mit Marschall.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

berti


Beiträge: 14.789

15.12.2016 09:26
#170 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #169
Die beiden haben auch gemeinsame Szenen. Dort unterhält sich dann Marschall - mit Marschall.

Das war ihm ja schon aus "Dracula - Nächte des Entsetzens" vertraut.

Jeannot



Beiträge: 2.110

21.02.2017 15:55
#171 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Ein Mann allein (1955, Ray Milland):
Dort unterhalten sich (nebeneinander stehend) Arthur Space (Paul Wagner, normal) mit Richard Hale (Paul Wagner, heiser) - toll!


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

iron


Beiträge: 2.439

16.03.2017 18:55
#172 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Also hatten Thomas Danneberg bzw."The Expendables" bereits einen klassischen Vorläufer!:D


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

berti


Beiträge: 14.789

16.03.2017 19:25
#173 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #171
Ein Mann allein (1955, Ray Milland):
Dort unterhalten sich (nebeneinander stehend) Arthur Space (Paul Wagner, normal) mit Richard Hale (Paul Wagner, heiser) - toll!

Würde das nicht eher hierhin passen?Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film
In diesem Thread geht es um Fälle, bei denen eine Figur innerhalb desselben Films zwei Stimmen hat (nachträglich rekonstruierte Synchros nicht eingerechnet).

berti


Beiträge: 14.789

06.07.2018 22:21
#174 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #126

Zitat von berti

Zitat von c.n.-tonfilm
In LOLITA (UK 1961/DF 1962) wird Peter Sellers an einigen Stellen von Bruno W. Pantel gesprochen anstatt wie sonst Georg Thomalla. Eine Erklärung hierfür könnte sein, daß man wegen des heiklen Stoffes mit der FSK Ärger bekam, die Änderungen verlangte, als die Synchronarbeiten schon abgeschlossen waren. Zu diesem Zeitpunkt stand Thomalla dann möglicher Weise nicht mehr zur Verfügung.


Ich hab den Film vor einigen Jahren mehrmals gesehen, aber ein Sprecherwechsel ist mir bei Sellers nie aufgefallen! In welchen Szenen ist denn Pantel zu hören?


Nach längerer Zeit habe ich den Film jetzt wieder auf DVD gesehen und bei Sellers Dialogszenen genauer hingehört. Ein Sprecherwechsel ist mir jetzt tatsächlich aufgefallen, allerdings nur an einer Stelle: Als Quilty auf der Hotelterasse Humbert Humbert gegenüber den leicht gestörten Polizisten spielt und ihn mit wirrem Geschwätz überschüttet. Pantel spricht an der Stelle, als Quilty sagt, sein guter Freund George Swine (der Portier) könnte dafür sorgen, dass Humbert Humbert und Lolita ein Zimmer bekämen, in dem sie von den tagenden Polizisten nicht gestört würden. Im Prinzip ist mir nur eine Veränderung im Vergleich zum Original aufgefallen: Dort ist davon die Rede, die beiden könnten eine "bridal suite" (Hochzeits-Suite) bekommen. Pantel hat es an dieser kurzen Stelle erstaunlich gut geschafft, Thomallas Tonfall und Sprechtempo zu imitieren, so dass mir der Bruch normalerweise gar nicht aufgefallen wäre. Da sie beiden ansonsten nicht gerade ähnlich klingen, will das was heißen.
Ist er tatsächlich noch an anderen Stellen für Sellers zu hören? Mir ist nur diese eine aufgefallen.



Bei der erneuten Sichtung kam es mir an einer anderen Stelle so vor, als wäre dort kurz Pantel zu hören; und zwar als Humbert Humbert Quilty das Blatt mit dem Gedicht wegreißt (08:50-08:55). Im Original werden die Verse an dieser Stelle als "smutty" bezeichnet:https://www.dict.cc/englisch-deutsch/smutty.html
In der vorliegenden Synchro ist nur davon die Rede, dass es "gerade so schön interessant" würde; vielleicht fiel hier ursprünglich eine konkrete Bezeichnung (z. B. "schweinisch"), die die FSK zu deutlich fand?

iron


Beiträge: 2.439

06.07.2018 22:33
#175 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Eine andere Variante hätte sich imo. aus den Überstzungsmöglichkeiten ergeben, wenn dabei von zotigen Versen (oder einem zotigen Gedicht), oder von Zoten die Rede gewesen wäre.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Markus


Beiträge: 2.157

24.07.2018 22:39
#176 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

Hab heute zum x-ten Mal "Zeugin der Anklage" gesehen. Noch nie aufgefallen: Als die Haushälterin Janet McKenzie (Una O`Connor) für den Zeugenstand vereidigt wird, spricht sie das Gelöbnis meinen Ohren nach nicht mit der Stimme von Agnes Windeck, sondern mit Tilly Lauenstein (Marlene Dietrich)!
Kann es sein, dass man den Satz vergessen hatte? Er liegt im Off und wird von Geräuschen und Dialog überlagert. Möglicherweise hat man sogar den Take verwendet, als Dietrich/Lauenstein später selbst den Eid spricht.

Gruß
Markus

Lord Peter



Beiträge: 3.867

15.09.2018 17:18
#177 RE: Eine Synchro, mehrere Sprecher Zitat · antworten

In "Ein Hund namens Beethoven" spricht Michael Walke für Dean Jones, doch für einen Satz ertönt plötzlich eine andere Stimme.

Als Beethoven von den Schurken "eingeladen" wird, sagt Martin Keßler (für Stanley Tucci): "Ein Prachtkerl, Doktor, eignet sich hervorragend für den Munitionstest." Dann übernimmt der unbekannte Sprecher mit "Bereiten Sie schon mal alles vor.", bevor Walke (in derselben Einstellung!) weiterspricht: "Ich komm' morgen früh vorbei, und mit diesem Munitionstest werden wir anfangen."

Da Dean Jones in der Einstellung frontal zu sehen ist (im Gegensatz zu Tucci zuvor, dessen Satz aus dem Off kam), ist es umso auffälliger. Das habe ich schon mit 12 auf der VHS gemerkt, daß da was nicht paßt.


"Tantchen?"
"Tantchen ist nicht da. Du musst mit Onkelchen Vorlieb nehmen."

Christian Marschall und Hans Wilhelm Hamacher in "Kommissar Maigret" (Folge 1: Maigret und die Tänzerin Arlette)

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor