Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 13.230 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Schweizer


Beiträge: 1.308

03.04.2008 16:42
#46 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Ja ich habe auch nichts gegen Meister. Das möchte ich ganz klar sagen.

Aber bei ihm wird es wirklich etwas zuviel des guten inzwischen. Auch wenn er Downey Jr. schon gesprochen hat.
Seit 2000 war es immer Rettinghaus und schon vorher meistens.
Meister war es ohnehin nur 2-3 mal.

Kommt noch hinzu, dass was Müche angesprochen hat: Meister hat einfach zu viele bekannte Schauspieler. Da brauchts nicht noch einen mehr.

@Mücke

Zu deinen Anmerkungen bezüglich Meisters Stammschauspieler möchte ich noch erwähnen dass er für mich auf Sutherland auch ein absolutes Muss ist. Bei dir kam das so rüber als wäre er da von dir nur geduldet :)
Aber immerhin spricht Meister Sutherland schon seit den 80er Jahren und passt wie die Faust aufs Auge. Besser noch als zB bei Sean Penn oder Tim Robbins.

Gruss

AMK


Beiträge: 1.028

03.04.2008 17:22
#47 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

In Antwort auf:
Er passt auch ziemlich gut [...], aber irgendwann musses gut sein.
Aber erst dann, wenn er nicht passt.
In Antwort auf:
Wenn ich ihn für Sean Penn höre habe ich dann schon langsam die Nase voll
Ich nicht.
In Antwort auf:
Mir ist es absolut egal, wie gut er auf Robert Downey jr. ist
Mir nicht. Aber dein Satz geht ja weiter:
In Antwort auf:
denn wenn er sämtliche Stars die altersmäßig irgendwo zwischen Tim Robbins / Sean Penn und Sacha Baron Cohen lägen spräche und er wäre auf allen top, würde es das trotzdem nicht rechtfertigen.
Doch: wenn es keine besser oder zumindest gleichermaßen gut passenden Alternativen gäbe!
In Antwort auf:
Da kann man auch gleich einen Superspecher und eine Supersprecherin züchten und die machen das dann einfach alles alleine...
Ich freu´ mich schon auf Norbert H. Bengsch-Langer, Martin P. Moog-Umbach, Traudel-Dany Haas-Hoffmann, ... Aber, Moment mal: Wir haben doch schon Rolf Schult + Christian Schult + Kaspar Eichel; Gunther Schoß + Dieter Bellmann! Und einige andere. Also besetzen wir "Stimmzwillinge" bzw. "-mehrlinge": die "eine" Stimme von "vielen" Sprechern ... (Hoffentlich bring´ ich niemanden auf dumme Ideen ... )

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2008 18:51
#48 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Zitat von AMK
In Antwort auf:
Er passt auch ziemlich gut [...], aber irgendwann musses gut sein.
Aber erst dann, wenn er nicht passt.

Das impliziert, dass er alles und jeden sprechen dürfte, so lange er seine Sache gut macht und das geht nun mal nicht klar, da es IMMER noch andere gibt, denen man die Chance geben könnte. Ich hielte es für vermessen, wenn man behaupten würde, es gäbe Rollen, die nur Tobias Meister adäquat sprechen kann, abgesehen von Rollen der Leute, für die er sich schon lange etabliert.
Zitat von AMK
In Antwort auf:
Mir ist es absolut egal, wie gut er auf Robert Downey jr. ist
Mir nicht.

Ja, aber nur, weil du dir die Synchro ansehen willst und das werde ich nicht tun. Aus bereits genannten Gründen.
Zitat von AMK
In Antwort auf:
denn wenn er sämtliche Stars die altersmäßig irgendwo zwischen Tim Robbins / Sean Penn und Sacha Baron Cohen lägen spräche und er wäre auf allen top, würde es das trotzdem nicht rechtfertigen.
Doch: wenn es keine besser oder zumindest gleichermaßen gut passenden Alternativen gäbe!

Die gibt es aber eben und zwar IMMER, da in der Branche ja nicht nur 20 Leute arbeiten und daher erübrigt sich die Diskussion nach dem Motto "Was wäre, wenn..."
mooniz



Beiträge: 7.091

03.04.2008 19:51
#49 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Zitat von Schweizer
Meister war es ohnehin nur 2-3 mal.

laut synchronkartei.de war es sechs mal, aber ich weiß nicht, ob da alle filme aufgeführt sind.

grüße
ralf

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2008 20:24
#50 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Haste recht. Aber is' halt lange her. Auf Tom Hanks wollen die meisten ja auch nicht Joachim Tennstedt, wenn sie Arne Elsholtz haben könnten...
Laureus


Beiträge: 1.846

04.04.2008 18:37
#51 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Was für mich merkwürdig ist, was ist den an der Rolle des Millionärs Tony Stark so lustig, dass es Rettinghaus nicht hinkriegt? Vielleicht hätte man doch, den von Siquerto und mir vorgeschlagenen Dietmar Wunder nehmen soll, der hatte Downey Jr. bei seinen Gastauftritt in AllyMcBeal herrlich komisch gesprochen und dass war schon eine sehr gute Arbeit. Und dass Wunder auch lustig kann ist doch mit Adam Sandler bewiesen oder.
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.963

04.04.2008 18:44
#52 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Gastauftritt ist gut, er war in der ganzen vierten Staffel Hauptdarsteller und Dietmar Wunder passte spitze!

Gruß,
Tobias

berti


Beiträge: 17.616

04.04.2008 20:51
#53 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Andererseits ist Wunder ja nicht gerade einer der Sprecher, die derzeit zu wenig zum Einsatz kommen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2008 22:18
#54 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Richtig. Aber mit ihm hätte ich persönlich neben PPA, wenn schon nicht Charles Rettinghaus, noch am ehesten leben können, außer, wenn man jemand ganz neuen gecastet hätte. Die Kontinuitätsgründe bezüglich Wunder machen m.E. auch mehr Sinn, als bei Tobias Meister.
Unorigineller als Meister geht's einfach nicht. Er ist der absolute worst case.
So überbesetzt wie er ist selbst Dietmar Wunder nicht und schon gar nicht, was Stars anbetrifft.
Wunder passt im Zweifelsfall zumindest noch besser zur Rolle und kann das offenbar eingeforderte Lustige mit Sicherheit auch besser erfüllen, erfahrungsgemäß.
AMK


Beiträge: 1.028

10.04.2008 18:21
#55 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
In Antwort auf:
daher erübrigt sich die Diskussion nach dem Motto "Was wäre, wenn..."
Ich bitte allerdings zu beachten, dass es mir genau darum ging: ums Grundsätzliche, Theoretische, "Was wäre, wenn [Tobias Meister auf viele als einziger passen / am besten passen / zumindest genauso gut wie andere passen würde?]". Ich bin nicht der Meinung, dass Meister jeden und alles sprechen muss; nur ist die Tatsache, dass jemand schon x Leuten die Stimme leiht, zumindest für sich allein genommen für mich kein Grund, den Jemand nicht auch noch den ypsilonten "Leut" synchronisieren zu lassen.

In Antwort auf:
weil du dir die Synchro ansehen willst
Hm, mal sehen. Vielleicht werd´ ich mir die Synchro anhören.

Was mich übrigens ein bisschen alarmiert: dass "Iron Man" bzw. Tony Stark "lustig" sein soll. Ich bin nun nicht gerade "Iron-Man"-Fan oder -Experte, aber ein bisschen mehr als gar nicht kenne ich die "Marvel Comics" schon - und hatte nie den Verdacht, dass nun ausgerechnet "Iron Man" einen dezidiert (freiwillig) komischen Touch hat. Und wer die Rolle kennt, die IM in den aktuellen (deutschen) Ausgaben der "Marvel Comics" spielt, wird wohl kaum an "lustig" denken ...
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2008 18:33
#56 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Zitat von AMK
Ich bitte allerdings zu beachten, dass es mir genau darum ging: ums Grundsätzliche, Theoretische, "Was wäre, wenn [Tobias Meister auf viele als einziger passen / am besten passen / zumindest genauso gut wie andere passen würde?]".


Und genau jene Herangehensweise ist m.E. eben Fehl am Platze, da es nur eine Frage des Ausprobierens ist. Es findet sich immer ein besserer, als eine Stimme, die man schon durch x andere Gelegenheiten kennt, die ausgeleiert und verbraucht ist.
Das Problem ist, dass Meister immer relativ frühzeitig probiert wird und man dann meint, dass da keiner mehr drüber kommt. Und sowas nennt man Vorurteil.
Um wirklich mit Bestimmtheit sagen zu können, dass Meister für all diese Leute tatsächlich am besten passt, sollten dann bitteschön auch alle anderen Sprecher ausprobiert werden und vorher akzeptiere ich ein entsprechendes Pauschal-Urteil nicht. Und würden alle Sprecher probiert werden, wäre Meister nicht über drei Stammschauspieler gekommen. Ich garantiere dir, dass ich für die übrigen bessere Varianten finden würde oder innerhalb kürzerester Zeit bessere Varianten "rantrainiere", wenn ich ein guter Regisseur bin. Es muss nicht immer der, der beste sein, bei dem der erste Eindruck am besten ist. Viele Sprecher sind bekanntlich auch in ihre Schauspieler reingewachsen. Heute nimmt man stattdessen halt immer Meister...Warum einen angeklebten Schnauzbart nehmen, wenn man auch einen echten haben kann?! Nur weil das Wachstum ein paar Tage dauert?!
Und im Zweifelsfall sollte man Meister nicht probieren, sondern die anderen und nicht umgekehrt, weil sein Maß voll ist. Meister wird vielerseits zu schnell abgesegnet und zum non plus ultra erklärt. Da kann ja jeder ausm Wald kommen und sagen, er ist der Förster....

In Antwort auf:
Ich bin nicht der Meinung, dass Meister jeden und alles sprechen muss; nur ist die Tatsache, dass jemand schon x Leuten die Stimme leiht, zumindest für sich allein genommen für mich kein Grund, den Jemand nicht auch noch den ypsilonten "Leut" synchronisieren zu lassen.


Wenn du tatsächlich die Meinung vertrittst, dass man seine Stimme von Fall zu Fall im Grunde nicht wirklich wieder erkennt ist das auch nachvollziehbar. Ich vertrete aber nunmal die Meinung, dass eine Stimme immer dieselbe Stimme bleibt, auch wenn sie schauspielerisch noch so unterschiedlich zutage tritt und genau dann stört es mich halt, wenn ich immer dieselbe Stimme höre von Mal zu Mal mehr, WEIL ich eben auch eine andere Stimme haben könnte.
Warum blau und gelb zusammschmieren, anstatt mit grün zu malen?!
Das Synchrongeschäft braucht eben nicht eine Handvoll von Verwandlungskünstlern, sondern geförderte Breite. Und wenn man Meister gut heißt, fördert man automatisch ersteren Aspekt und schadet der Breite.

In Antwort auf:
Hm, mal sehen. Vielleicht werd´ ich mir die Synchro anhören.

Ich werd's wohl eher andersrum machen. Augen auf lassen, Ohren zu halten.
AMK


Beiträge: 1.028

10.04.2008 18:47
#57 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wenn du tatsächlich die Meinung vertrittst, dass man seine Stimme von Fall zu Fall im Grunde nicht wirklich wieder erkennt ist das auch nachvollziehbar. Ich vertrete aber nunmal die Meinung, dass eine Stimme immer dieselbe Stimme bleibt, auch wenn sie schauspielerisch noch so unterschiedlich zutage tritt und genau dann stört es mich halt, wenn ich immer dieselbe Stimme höre von Mal zu Mal mehr, WEIL ich eben auch eine andere Stimme haben könnte.
Warum einen angeklebten Schnauzbart nehmen, wenn ich auch einen richtigen haben kann?!
Ich vertrete nicht die Meinung, dass man Meister nicht wiedererkennt - im Gegenteil. (Was täten wir hier sonst? ) Ich sage nur (und jetzt zum letzten [?] Mal), dass ich einen Sprecher nicht deshalb, weil er "omnipräsent" ist, von vornherein für unpassend oder ungeeignet erkläre, einen Darsteller zu synchronisieren, zu dem er passt. Gibt es "besser passende" Alternativen, hat sich´s ohnehin erledigt; gibt es eine Reihe "gleichermaßen passender" Alternativen, darf man ruhig auch fragen, wer schon genug spricht und wer nicht und welchen Fällen von "Viele Schauspieler mit ein und demselben deutschen Sprecher in ein und demselben Film" man vorbeugen könnte ... Aber einen "perfekt" passenden Vielbeschäftigten gegen einen "einigermaßen" passenden Seltenbeschäftigten einzutauschen: das lehne ich - in "ästhetisch-künstlerischer" (nicht in "sozialer") Hinsicht - ab! Vergleiche Tommy Lee Jones: Ich hätte nichts gegen Ronald Nitschke als TLJ´s deutschen Sprecher - wenn nicht Manfred Lehmann am besten passen würde!

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2008 18:54
#58 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten
Ich habe deinen Standpunkt "Aber einen "perfekt" passenden Vielbeschäftigten gegen einen "einigermaßen" passenden Seltenbeschäftigten einzutauschen: das lehne ich - in "ästhetisch-künstlerischer" (nicht in "sozialer") Hinsicht - ab! " schon vorhin verstanden.
Es geht mir hierbei auch nicht um's Prinzip. Ich halte es eben nur für ausgeschlossen, dass sich ein einzelner im Vergleich mit Hunderten von anderen Synchronsprechern für mehrere grundverschiedene Typen immer durchsetzen würde und genau das ist der Knackpunkt. So ein Multi-Talent wäre der Wahnsinn und würde garantiert nicht nur im Synchronstudio "rumhängen", um so viele Leute zu synchronisieren.

Und in die Definition, wie gut jemand passt, fließt bei mir eben auch ein, wie verbraucht er schon ist. Eine Stimme, die man über hat, kann sich schauspielerisch noch so mühen und gut passen: man hat sie einfach über, oder?!

PS: Hatte oben noch EDITS gemacht, die im Zusammenhang da besser passten. Hatte aber keinen Einfluss auf deine Antwort...
Andy-C


Beiträge: 435

11.04.2008 09:36
#59 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Warum einen angeklebten Schnauzbart nehmen, wenn man auch einen echten haben kann?!

Weil's schneller geht und weniger kostet einen anzukleben als einen wachsen zu lassen.

Selbstverständlich versteh' ich deine Argumentation, dass Meister droht ein wenig überpräsent zu werden (oder schon ist) und anderen die Jobs wegzuschnappen. Aber dann spiel' ich jetzt mal den Advocatus diaboli: Betrachten wir das Problem mal aus der Perspektive des Synchronstudios bzw. -regisseurs. Natürlich kann man einen anderen Sprecher... pardon: Schauspieler nehmen, aber selbst wenn man ihn nicht erst "rantrainieren" muss: Meister ist ein Profi, er hat Erfahrung, er arbeitet schnell und zuverlässig (nehm' ich jetzt jedenfalls mal an) und hält damit die Kosten niedrig.

Wir »Synchronfreaks« (wie vermutlich jeder Fan, deshalb ist er ja ein »Fanatiker«) vergessen, denke ich, gerne mal, dass Synchronisieren ein Handwerk, erst danach eine Kunst und erst ganz unter »Ferner liefen« eine Einstellung, Berufung oder sonst so was ist. Zuallererst und vor allem aber ist es ein Geschäft. Ob wir das nun gut finden oder nicht, ich schätze, ein Regisseur muss heutzutage in der Regel zuerst auf's Geld sehen, und erst danach kann er sich ein paar Gedanken über künstlerische Experimente machen. (Ob solche Gedanken gerade bei (noch) einem Superhelden-Film jetzt so zwingend sind, davon mal ganz abgesehen.)

Warum also soll ich (wenn ich jetzt der Regisseur wäre) einen anderen Schauspieler nehmen, der (auch wenn er vielleicht tatsächlich etwas besser aufs Original passt) für jeden Take drei, vier Anläufe braucht, wenn ich hier einen bewährten Mann wie Meister (oder jemand seiner Güteklasse) habe, der mir jeden Take beim ersten oder zweiten Mal hinkriegt (und möglicherweise sowieso im Haus ist) und mindestens genauso gut, wenn auch vielleicht ein klein wenig weniger passend ist. Schließlich wird es ja einen Grund haben, dass sich eine Handvoll Synchronschauspieler über Jahr(zehnt)e hinweg in der Branche behauptet haben. Gelegentliche Diskussionen mit Bekannten haben gezeigt, dass wir, die wir auf die Stimmen achten, deren Bedeutung für die breite Kinogängermasse grob überbewerten. (Was natürlich weder Freibrief noch Rechtfertigung für Preisdumping und daraus resultierende miserable Synchronisationen sein soll und darf.)

Und ich stimme mit AMK überein, dass die Tatsache, dass jemand schon ein paar Stammschauspieler zum Synchronisieren hat, per se noch kein Grund ist, ihm nicht noch einen weiteren passenden Schauspieler zu geben.

Wohlgemerkt: Hier ging's ums Prinzip »Warum Meister und nicht jemand anderer«. Im Fall vorliegenden Filmes ist diese Diskussion natürlich mehr oder weniger am Thema vorbei, denn Rettinghaus müsste eigentlich in der gleichen Liga spielen wie Meister und wäre diesem bei Downey auf jeden Fall vorzuziehen (natürlich nur meine Meinung). Da hier scheinbar niemand genau weiß, warum es eigentlich zu der Umbesetzung kam (geschweige denn, wer Downey denn nun tatsächlich im Film sprechen wird), ist die ganze Diskussion natürlich rein akademisch.

Aber genau dafür ist dieses Forum ja da!

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2008 11:41
#60 RE: Tobias Meister auf Downey Jr. im neuen Trailer! Zitat · antworten

Ich finde die Diskussion über zu große Präsenz eines Sprechers nicht besonders sinnvoll. Es ist im Grunde egal, wie oft und auf wievielen Schauspielern jemand besetzt wird, wenn er zur Figur und zum Schauspieler passt.

In diesem Fall sehe ich Rettinghaus ebenfalls als unpassend an - mit Meister kann man leben, optimal wäre Dietmar Wunder gewesen - der leider nach Ally McBeal nie wieder auf Downey besetzt wurde, obwohl er sich in der Serie als optimale Besetzung herauskristalisiert hat. Er hat die tiefe der Originalstimme, er bringt die schauspielerische Qualität mit und Wunder trifft auch perfekt den ironischen Unterton.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz