Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 236 Antworten
und wurde 15.998 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
Dubber der Weiße


Beiträge: 3.860

14.02.2013 13:15
#226 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

@Norbert: "Nazikeule"? Weia. Mit intellektueller Trennschärfe hast du es nicht so, mmh? Kleine, zieh den Rock aus und hör auf zu flennen. Nix Naxi, wohl aber deutschtümelnd. Und für dich ganz deutlich: deine Einstellung, nicht-deutsche Namen deutsch aussprechen zu lassen, ist dumm. Doof. Blöd. Merkbefreit. Unterbelichtet. Du jetzt kapieren oder soll ich's dir aufmalen??

Aber glaub nicht mir, glaub dieser einen Sache, mit der du so wenig am Hut hast. Nee, nicht schöne Frauen. Realität. Geh mal mit deinem Kracher-Vorschlag in ein Synchronatelier und lass dich 'ne Runde auslachen. Na ja. Soviel zu deinem Unfug.

Bin auf den zweiten Teil der Brandt-Rede gespannt. Vielleicht nennt er sich da ja wieder in einem Atemzug mit Loriot....


Lammers


Beiträge: 3.665

14.02.2013 19:07
#227 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Wenn ich mir's genau überlege, stelle ich nicht selten fest, dass gerade in alten Synchronfassungen ziemlich farblos gesprochen wurde. Dass früher gründlicher synchronisiert wurde als heute, ist ein Märchen, dass wohl von verklärten Nostalgikern in die Welt gesetzt wurde.



Woher willst du das denn wissen ? Tatsache ist jedenfalls, dass man mehr Zeit hatte als heute. Zum Vergleich: Früher hatte man 2 Wochen, heute 2 Tage. Da war ein ungeheurer Unterschied und man hatte auf jeden Fall Zeit um Szenen einzusprechen. Dass es dabei ganz stressfrei abging, glaube ich zwar nicht, aber mehr Zeit hatte man sicherlich. Und das farblos gesprochen wurde, finde ich auch nicht. Im Gegenteil: Man hatte noch die ganzen alten Theaterleute zur Hand. Die heutigen Synchronleute haben sicherlich auch Theatererfahrung aber in dieser Generation (Marquis, Ackermann, Lukschy, Trowe usw.) hört man doch deutlich, dass die Damen und Herren ursprünglich vom Theater kamen.

Zitat von ElEf
Dass was Brandt an die heutigen Sprecher kritisiert, unterschreibe ich teilweise. Ich kritisiere eher die immer mehr unnatürliche Sprechweise. Dass das früher anders war, ist Tatsache. Damals wurde beim sprechen nunmal nicht das Maul so weit aufgerissen wie's geht, sondern auch schön rumgenuschelt.



Absolute Zustimmung. Sicherlich war das auch ein Stilmittel um cool zu wirken. Ich habe neulich im Kino "Frau ohne Gewissen" gesehen und dachte in einer Szene wirklich, Ernst Wilhelm Borchert hatte "einen im Tee", als er diese Szene mit Fred MacMurray eingesprochen hat: http://www.youtube.com/watch?v=ZKdcYnlkhx8
Nachher bei der Besprechung (Retrotermin mit Filmgespräch) kamen wir darauf, dass er wohl cool wirken sollte.

Zitat von berti
Eine andere Frage wäre, ob ähnliche Qualitätsarbeit (vorausgesetzt, man geht davon aus, dass diese "früher" eher die Regel war) nicht heute immer noch möglich wäre, wenn man die Zeit dafür hätte und manche Einmischungen der Supervisor nicht vorkämen.



Die Supervisoren kamen ja in den 70ern auf, als die Übertreibungen bei Blödelsynchros immer weitere Kreise zogen.
Wer weiß, ob die Synchronisation sich anders entwickelt hätte, hätte es a) keine Blödelsynchros gegeben und
b) wären daraus nicht die Supervisoren entstanden ? Vielleicht gäbe es heute mehr Qualitätsarbeit und man müsste sich nicht mit Supervisoren über lächerliche Änderungen streiten.
Nicht falsch verstehen: Ich will hier niemanden verurteilen sondern es ist eine reine Überlegung. Ich finde desweiteren ja auch, dass es nach wie vor gute Synchros und Sprecher gibt, siehe "Two and a half men".


smeagol



Beiträge: 3.521

15.02.2013 08:59
#228 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Der zweite Teil des Interviews ist deutlich besser muss ich sagen - jedenfalls vermittelt sich hier ein deutlich anderes Bild. Vielleicht hätte man das Interview noch ein wenig verzögern sollen, bis Herr Brandt mit dem Interviewer "warm" wird. Tolle Geschichten hier im zweiten Teil - die Leone-Anekdote kannte ich auf alle Fälle noch nicht.

Im Gesamtfazit des Interviews finde ich, dass sich der Interviewer etwas mehr hätte vorbereiten müssen und Brandt andererseits, gerade zu Beginn des Interviews, etwas "wohlwollender" gegenüber einem noch sehr jungen Interviewer hätte zeigen können - ob die Jungs nun zu spät waren oder nicht. Unpünktlichkeit ist mit Sicherheit eine ungünstige Ausgangslage für einen solchen Termin - aber das kann halt mal vorkommen.

Einige Synchros bräuchten vor allem etwas mehr Zeit. Dass heute weniger Zeit benötigt wird, hat ja nun auch sehr viel mit dem technischen Fortschritt zu tun - logisch. Aber dass so manche Synchro nochmal eine zweite und dritte Idee bei bestimmten Szenen bräuchten beobachten wir hier im Forum ja des öfteren und wird ja von vielen Synchronschauspielern selber auch bestätigt. Es scheint, dass es im Serienbereich aber zumindest noch etwas lockerer zugeht - dort noch mehr echtes Teamwork möglich ist. Das schließe ich jedenfalls aus den neueren Interviews mit Synchronschaffenden. Wenn ich z.B. an "Two and a half men", "Californication" oder "Mad Men" denke, so ist klar, dass es noch immer sehr sehr gute Dialogbücher und Synchros insgesamt gibt. Auch "House of Cards" hinterlässt bei mir bisher einen sehr guten Eindruck - Prestigeprodukte scheinen also noch nicht so stiefmütterlich behandelt zu werden, wohingegen einige andere Dinge wirklich "runtergesprochen" werden.

Was ich aus dem Interview mitgenommen habe und was mir auch nicht klar war ist, dass man auch damals schon viel im Ausland gemischt hat. Eigentlich eine logische Angelegenheit - ich würde sehr gerne mal einen Blick in Rainer Brandts Fotoalbum aus den 70er und 80ern werfen. Wäre überhaupt mal toll, ggf. Synchronaufnahmen zu einem Spencer/Hill oder deFunes Film zu sehen


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

berti


Beiträge: 15.132

15.02.2013 11:39
#229 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Mir gefällt der zweite Teil auch deutlich besser, besonders, weil der Interviewer sich (nachdem einige Minuten vorbei sind) deutlich zurückhält und Rainer Brandt dadurch mehr Zeit zum Erzählen hat und weniger genervt ist. Bis auf die Leone-Anekdote und die Details zur Abmischung war kaum etwas dabei, was mir neu gewesen wäre, trotzdem wurde es nicht langweilig. Ob alles timmt, wäre eine andere Frage...
Die Anekdote mit Brando hatte er bei dem Treffen 2008 auch erzählt. Komisch, dass er weder damals noch jetzt erwähnte, dass er Brando später auch einmal synchronisiert hat. Vielleicht hat er es vergessen/verdrängt, weil "Die Gräfin von Hongkong" floppte?
Bemerkenswert, dass er Buio Omega in so positiver Erinnerung behalten hat! Wahrscheinlich wegen des begeisterten Publikums, dass den riesigen Kinosaal gut ausfüllte und dem er anschließend ausführlich Autogramme geben konnte.

Zitat von smeagol im Beitrag #228
Wäre überhaupt mal toll, ggf. Synchronaufnahmen zu einem Spencer/Hill oder deFunes Film zu sehen

Geht mir auch so.

Tonelli1972


Beiträge: 83

15.02.2013 14:38
#230 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

[quote=berti|p7299450]
Bemerkenswert, dass er Buio Omega in so positiver Erinnerung behalten hat! Wahrscheinlich wegen des begeisterten Publikums, dass den riesigen Kinosaal gut ausfüllte und dem er anschließend ausführlich Autogramme geben konnte.

Gibt es eigentlich irgendwo längere Mitschnitte von Brandt's Auftritt bei Buio Omega, als die kurzen Schnippsel, die man bei YouTube sehen kann?


"Leute, die lieber Originaltexte hörn, intressiern doch nich!" (Lautschrift: Danny Wilde in "Geschäfte mit Napoleon")

Lammers


Beiträge: 3.665

15.02.2013 17:07
#231 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Zitat von Tonelli1972
Gibt es eigentlich irgendwo längere Mitschnitte von Brandt's Auftritt bei Buio Omega, als die kurzen Schnippsel, die man bei YouTube sehen kann?



Es war jemand mit der Kamera vor Ort, der die Veranstaltung für ein DVD-Label (ich glaube Anolis) mitgeschnitten hat. Ob es Ausschnitte aus dieser Veranstaltung allerdings auf eine DVD geschafft haben, entzieht sich meiner Kenntnis.


dlh


Beiträge: 11.692

15.02.2013 17:28
#232 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Es war irgendwann mal von einer DVD die Rede, welche das Gesamt-Interview enthalten sollte. Ward aber nie wieder erwähnt.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

berti


Beiträge: 15.132

15.02.2013 17:41
#233 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Ob die Betreiber von Buio Omega wohl (gegen Bezahlung) Mitschnitte zur Verfügung stellen?

Tonelli1972


Beiträge: 83

15.02.2013 20:38
#234 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Werd' mal freundlich anfragen bei den Jungs und mich nach Antwort hier wieder melden.


"Leute, die lieber Originaltexte hörn, intressiern doch nich!" (Lautschrift: Danny Wilde in "Geschäfte mit Napoleon")

berti


Beiträge: 15.132

15.02.2013 22:12
#235 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Viel Erfolg!

Harvey



Beiträge: 859

23.02.2013 13:40
#236 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Hallo,
ich bin gerade in den TV-Film "Mein Nachbar, sein Dackel & ich" (D 2009; Buch: Eva & Horst Kummeth) hineingeraten. Da sagt Ann-Kathrin Kramer zu Günther Maria Halmer erbost: "Das schlägt doch dem Fass die Krone ins Gesicht!". Darauf Halmer "Den Boden aus." "Was?" "Das schlägt dem Fass den Boden aus."
Der Spruch von Ann-Kathrin Kramer stammt eindeutig von Rainer Brandt. Es kann sein, dass er aus "Die Zwei" stammt oder "Männerwirtschaft" oder aus einem Spielfilm oder alles drei zusammen. Er hat ja seine Sprüche immer wieder verwandt, wie "Wie kommst du denn auf das schmale Brett?" oder "Mach dir nicht in die Hose, du hast nur eine!", "Nagel dir doch ein Ei auf die Schiene" (was immer der Meister uns damit mitteilen wollte).
Jedenfalls zeigt es, dass der Brandt-Jargon zum Allgemeingut geworden ist, wie "Tschüssikowski" und "zum Bleistift".

Gruß v. Karsten


Lammers


Beiträge: 3.665

31.08.2019 09:26
#237 RE: Rainer Brandts Methoden Zitat · antworten

Zitat von smeagol im Beitrag #186
Ich bin ja ein Brandt-Fan aber wirklich sympathisch kommt er in dem Interview wirklich nicht rüber. Was ich nicht verstehen kann - da gibt es 1 oder 2 Generation(en) weiter noch Menschen, die sein Werk zu schätzen wissen und dann behandelt er diese so von oben herab. Das finde ich wirklich ... befremdlich und vor allem schade.

Auch wenn er sich teilweise im nachhinein vielleicht zuviel selbst zuschanzt so ist sein kreativer Beitrag zu Recht unbestritten. Aber ob man dann im Alter mit den späten Bewunderern so umgehen muss? Ich weiß nicht.


Ganz interessant ist in diesem Zusammenhang sind übrigens die Hintergründe zu diesem Interview, die Paddy Kroetz hier schildert und dass er sich selbst im Nachhinein auch nicht gut findet. Es ist lief alles total aus dem Ruder. Aber seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=utS7tokYSCQ

Ich persönlich finde übrigens Rainer Brandts Verhalten in diesem Zusammenhang auch nicht die feine, englische Art. Bei allem Respekt: So unsachlich zu reagieren, weil jemand zu spät kommt (Zeit ist Geld, das ist mir klar), finde ich schon echt kacke. Gut, Paddy Kroetz ist aufgrund seiner Bewunderung und sicherlich Aufgeregtheit (der Sprachfehler kam dann noch dazu) schon über's Ziel hinausgeschossen und hat schon irgendwo genervt, aber trotzdem.

Hier ist übrigens nochmal eine längere Version des seinerzeit verlinkten Interviews: https://www.youtube.com/watch?v=IgZQ4QNqNMM


Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor