Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 298 Antworten
und wurde 23.302 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Slartibartfast



Beiträge: 6.158

29.05.2015 18:48
#286 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #257
Müsste ich einen Preis vergeben für den idiotischsten deutschen Titel - ich würde wohl glatt "Notlandung auf Galileo 7" auswählen.
Nicht, weil er so originell oder dämlich ist, daß es wieder Charme hat, sondern weil das einfach zum Himmel schreit.

Warum heben eigentlich so viele diesen (bekanntermaßen falschen) Titel so hervor?
Da jemand zwei Eigenanmen verwechselt, mehr steckt doch nicht dahinter. Gerade in ST gab es viel schlimmere Titel ("Die Spitze des Eisberges" zum Beispiel).

Zitat von John Connor im Beitrag #273

und: KLEPTO - DIE FARBE ROT (für MARNIE).

Wann das kein Hitchcock wäre, sondern ein Giallo, würde ich den Titel lieben.


Gruß
Martin
___________________________________
"Star Wars basiert auf Mythologie, Star Trek auf Naturwissenschaft." (Marius Clarén in "Navy CIS")
Visit http://www.synchronkartei.de

iron


Beiträge: 3.092

29.05.2015 19:31
#287 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von Harvey im Beitrag #49
[...]wie viele unserer freundlichen Zehenläufer in deutsche Filmtitel geschmuggelt wurden, wo sie eigentlich nichts zu suchen haben:
z.B.:
Piu Forte Ragazzi (1972) – Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle
Thunderbolt And Lightfoot (1974) – Die Letzten beißen die Hunde
Shout At The Devil (1976) – Zwei wie Hund und Katz’
Man Trouble (1990) – Man Trouble – Auf den Hund gekommen


In "Man Trouble" kommt aber ein Schäfer(Wach)hund vor: Siehe hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Man_Trouble...n_Hund_gekommen
[/quote]
Einige Titel sind als Redensarten gemeint und in "zwei Himmelhunde" werden die beiden Hauptfiguren von Spencer und Hill an zwei Stellen als solche bezeichnet: das erste mal in einer Szene vor dem Vorspann ("Ihr Himmelhunde ihr!") und später als sie im Urwald mit anderen Menschen zusammenkommen ("man nennt euch die Himmelhunde"). Also gerade in diesen Filmen passen diese Vierbeiner doch perfekt hin!


"DAS IST ZUTREFFEND."
(Arne Elsholtz auf Kevin Kline in "Club der Cäsaren")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.343

29.05.2015 19:53
#288 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zumindest laut Suchfunktion wurde einer der unsinnigsten deutschen Titel noch nicht genannt:

"Die rote Lola"!

Marlene Dietrichs Charakter heißt Charlotte und hat nirgends etwas Rotes an sich (oder sollte man den Blutfleck auf ihrem Kleid so deuten?). Eine wirklich dämliche Anspielung auf "Der blaue Engel". So viele Hitchcocks haben Alternativtitel bekommen - da hätte man hier wirklich zum originalen "Lampenfieber" zurück kehren können.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2015 00:11
#289 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

@ slartibartfast:

Ein Foto vom Lehrer Lempel mit seinem Rohrstock würde besser unter deinen Nickname passen.

Du hast mich bereits kritisiert für meine Kritik an "Notlandung auf Galileo 7" und es bestand kein Anlass zur Wiederholung. Es sei denn, du bist noch immer so schockiert darüber. Aber wenn man sich so durch die Forumsbeiträge der ganzen Jahre liest, stößt man immer wieder auf dein Muster - zuerst eine Ermahnung, dann wird das wieder mal ausgegraben und der symbolische Rohrstock angewandt. Wenns dir Freude macht, so schrei ich halt "Autsch!".

Als Metapher fand ich "Spitze des Eisbergs" übrigens durchaus angebracht, während "Notlandung AUF Galileo 7" schlichtweg ein eklatanter Fehler ist, der mehreren Beteiligten hätte auffallen müssen und ähnlich unlogisch ist wie "Der 4 1/2 Billionen Dollar-Vertrag", wo man beim Ansehen auch die Hände verzweifelt ringt, weil's unlogisch ist.

Immerhin kann man dankbar sein, dass die Stümper, die die Rekonstruktion für die klassische Serie machten, nicht gleich die ganze Episode neu gemacht haben.

@ Stefan der DEFA-Fan:

"Die rote Lola" ist tatsächlich ein dämlicher Titel, der sich nur auf Marlene beziehen kann. Aber im Grunde ist sogar das misslungen, weil sie war ja die fesche Lola im "blauen Engel", deshalb hätte der Film genaugenommen "Die blaue Lola" heissen müssen.

"Lampenfieber" wäre tatsächlich ein guter Titel gewesen, wenngleich nicht sehr markant - aber besser als die blöde Lola...

"Lola pennt" wäre aber etwas für eine neue Dvd-Vermarktung.


"Nein, ich bin es nicht mehr wert! Ich verdiene es nicht mehr, das Autogramm von Sean Connery!"

Herbert Stass für Alan Arkin: "Inspector Clouseau"

http://www.ruine.at

Dubber der Weiße


Beiträge: 3.992

30.05.2015 21:40
#290 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #289
@ slartibartfast:

Ein Foto vom Lehrer Lempel mit seinem Rohrstock würde besser unter deinen Nickname passen.


Lämpel.

Celedain



Beiträge: 78

01.06.2015 18:08
#291 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Ich fand immer den deutschen Titel des Films "The Sound of Music" blöde. Daraus machte man "Meine Lieder- meine Träume". Sicherlich wollte man den Titel "Die Trapp Familie" nicht nehmen, wegen der Verwechslungsgefahr. Aber wie wäre es mit "Der Klang der Lieder" oder "Das Lied der Berge". Ebenfalls ärgere ich mich immer über den Titel "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett" mit Dame Angela Lansbury. Der heißt im Original "Bedknobs and Broomsticks".

John Connor



Beiträge: 4.883

01.06.2015 18:21
#292 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von Celedain im Beitrag #291
Ich fand immer den deutschen Titel des Films "The Sound of Music" blöde.


Wenn es sich nicht vermeiden lässt und ich über diesen Film sprechen muss, weigere ich mich den deutschen Titel zu gebrachen - ich kriege es einfach nicht über die Lippen. Genauso bei SINGING IN THE RAIN - ich käme mir echt doof vor, wenn ich DU SOLLST MEIN GLÜCKSSTERN SEIN sagen müsste.


„Eastwood. Clint Eastwood.“
„Was für’n bescheuerter Name is‘n das!?“
(Sven Hasper und Thomas Petruo in ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT III)

katzenkreis


Beiträge: 111

01.06.2015 18:24
#293 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #292
Genauso bei SINGING IN THE RAIN - ich käme mir echt doof vor, wenn ich DU SOLLST MEIN GLÜCKSSTERN SEIN sagen müsste.


Hätte schlimmer kommen können, wenn sie den deutschen Liedtitel von Singin in the Rain genommen hätten: Ich bin heut so verdreht

John Connor



Beiträge: 4.883

01.06.2015 18:28
#294 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Nee, das Glücksstern-Zeugs find ich schlimmer!


„Eastwood. Clint Eastwood.“
„Was für’n bescheuerter Name is‘n das!?“
(Sven Hasper und Thomas Petruo in ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT III)

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.343

07.10.2016 16:25
#295 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Die Umtitelungen auf VHS sind ja auch ein Thema für sich.
Dass der DEFA-Film "Spur des Falken" in den West-Kinos umbenannt wurde in "Brennende Zelte in den Schwarzen Bergen" ist noch nachvollziehbar (da Hustons "Maltese Falcon" wenige Jahre zuvor unter diesem Titel gezeigt wurde), wenn auch etwas plump.
Aber was hat sich Videoanbieter Centurion dabei gedacht, ihn unter dem Titel "Indianermassaker" heraus zu bringen mit dem Untertitel "Rottet sie aus!" und dem Vermerk "uncut" (was angesichts der Längenangabe schon mal nicht stimmen kann), obwohl der Film im Stil der Winnetou-Klassiker keinerlei blutige Szenen hat? Eieieieieieieiei ...

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.343

15.10.2016 09:58
#296 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

"Piratenjagd" - was könnte sich dahinter wohl verbergen? Der Film wurde von Carol Media heraus gebracht - also werden Piraten in diesem Film nur eine untergeordnete Rolle spielen. Kommen sie überhaupt vor?
Im Grunde nein. Entführer - ja, auf einem Schiff - ja. Aber trotzdem sind sie keine Piraten. Und gejagt werden sie auch nicht - wer sollte das denn tun? Die Entführten an Bord des Schiffes? Nein, denn dazu müssten sie außerhalb des Schiffes sein, dann wären sie aber keine Entführten mehr.
Die Lösung des Rätsels habe ich im Prinzip schon genannt: dahinter verbirgt sich eine Verfilmung von "Kidnapped", die das ZDF später als "David Balfour:
Zwischen Freheit und Tod" ausstrahlte (prätentiöser, aber treffender).
Carol Media ist ja bekannt dafür, die blödsinnigsten Titel (oft noch kombiniert mit Titelbildern, die nicht das Geringste mit dem entsprechenden Film zu tun haben) für ihre Veröffentlichungen auszusuchen. Glücklicherweise ist die Synchronisation weitaus hochwertiger als man danach erwarten könnte (mit einer unorthodoxen Schurkenrolle für Wilfried Herbst!)

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.343

01.05.2017 22:41
#297 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #295
Die Umtitelungen auf VHS sind ja auch ein Thema für sich.

Da habe ich jetzt noch etwas gefunden, das mich glattweg umgehauen hat.
Der stille und anspruchsvolle DEFA-Film "Die Verlobte" wurde auf Video (zu Vorwendezeiten) umgetitelt zu ... "Das Frauengefängnis in der Gestapo".
De facto hätte sich kein Käufer beschweren können, denn ein solches kommt ja vor - aber was Käufer dieser Kassette sich von diesem Film versprachen, ist so weit wie nur irgend möglich von dem entfernt, was sie bekamen; und für dieses Meisterwerk ist der Titel geradezu eine Demütigung.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.343

21.02.2018 11:42
#298 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Und noch ein DEFA-Film, der sich eine Umtitelung auf Video gefallen lassen musste:
Die schwerfällige Anna-Seghers-Verfilmung (!) "Das Licht auf dem Galgen" wurde dank Centurio-Video zu "Folterkäfig".
Muss ich noch mehr sagen? Wohl kaum.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 15.148

06.12.2018 14:42
#299 RE: Unsinnige Titel dt. Fassungen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #268
"Der See der verstümmelten Leichen"

Nein, dahinter verbirgt sich keine "italienische Schlachtplatte" (wie es anderswo ausgedrückt wurde), sondern ein zahmer englischer Psychothriller, der unter dem originalgetreuen Titel "Diagnose: Mord" auch im DDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde (sprich: absolut nicht blutrünstig).
Hier sollte ein ganz falsches Publikum angelockt werden, dass entsprechend wohl auch sauer reagierte, als es statt blutdürstenden Kannibalen einen Psychiater vorgesetzt bekam, der die Polizei austricksen will.

Ein ähnlicher Fall (falls dieser noch nicht genannt wurde) wäre Lucio Fulcis Giallo "Una sull´altra":
Die beiden englischen Titel "One on Top of the Other" und "Perversion Story" wecken ja schon falsche Assoziationen, aber was bitte soll man erst bei "Nackt über Leichen" erwarten?
Natürlich gibt es die zu dieser Zeit und bei diesem Genre üblichen Sex-Einlagen, aber diese sind (vergleichsweise!) dezent und bieten keineswegs das, was man bei so einem Titel denken könnte. Ich wage die These, dass es sicher recht viele Zuschauer gab, die beim Kinobesuch bzw. später beim Kaufen der VHS/DVD mit ETWAS falschen Erwartungen an den Film herangingen.


Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor