Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 204 Antworten
und wurde 27.140 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 14
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.125

18.04.2008 22:24
#46 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Zitat von Der Schwamm
Weder noch....



Ich hoffe auf jemanden der Kategorie "Ein Sprecher, wo keiner mit rechnet".



Gruß,
Tobias

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Ozymandias


Beiträge: 90

18.04.2008 23:32
#47 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Bleibt denn nunmehr noch "ein Sprecher, wo irgendwer mit rechnet"?


Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.125

18.04.2008 23:38
#48 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Ja, der ein oder andere bleibt da noch. Und ich hoffe, dass dieser ein oder andere es nicht wird.

Ich hoffe, ich konnte dir nicht weiterhelfen.

Gruß,
Tobias


Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Der Schwamm


Beiträge: 46

19.04.2008 00:18
#49 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Leute, ich kanns euch im Augenblick echt noch nicht sagen wer den Bartlet spricht, aber ich persönlich finde es eine gute Lösung. Obwohl ich Brückner auch sehr schätze....

Gute Nacht vom Schwamm

PeeWee


Beiträge: 1.650

19.04.2008 08:13
#50 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Schöne Ratespiele, die wir hier machen. Ist doch mal was anderes. Bussinger ist ne gute Wahl für Spencer, schöne Idee. Und wenn wir mal unterstellen, daß Dittberner nicht Sheen spricht, dann wird er es wohl sein, den man für Richard Schiff gecastet hat - was auch gut funktionieren kann. Das sind dann doch schonmal zwei Sachen, die gar nicht so schlecht gelaufen sind. Jetzt noch ne gute Stimme für Bradely Whitford und Martin Sheen und wir sind fein raus.

Wer sagt eigentlich was gegen Thomas Fritsch als Seriensprecher? Macht er bei Galactica doch auch!

Der Schwamm


Beiträge: 46

19.04.2008 08:30
#51 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Wenns zu langweilig wird sagt Bescheid.....

Nein Dittberner spricht auch nicht Schiff......und Sheen auch nicht

Der Schwamm

Jayden



Beiträge: 5.819

19.04.2008 08:57
#52 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Zitat von Der Schwamm
Leute, ich kanns euch im Augenblick echt noch nicht sagen wer den Bartlet spricht, aber ich persönlich finde es eine gute Lösung. Obwohl ich Brückner auch sehr schätze....
Gute Nacht vom Schwamm

Dann wird Brückner halt mal für ne Nebenrolle geholt Und Kerzel irgendwann auch mal (Und bevor jemand sagt, dass sei unrealistisch, der möge mal in Deep Space Nine reinschauen, da ist er auch zu hören, ebenso wie Manfred Lehmann). Und ich hoffe, Der Schwamm wird bald Antworten liefern dürfen... bis Mitte Mai ist noch viel zu lange hin. Akzeptierst du evtl. wiederholte Lobpreisungen als Bestechung für vorzeitige Mitteilungen?

Zitat von VanToby
Ja, der ein oder andere bleibt da noch. Und ich hoffe, dass dieser ein oder andere es nicht wird.
Ich hoffe, ich konnte dir nicht weiterhelfen.
Gruß,
Tobias


Na los, Butter bei die Fische und trau dich, Namen zu nennen...

"Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig."

Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 10:46
#53 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Zitat von Jayden
Und bevor jemand sagt, dass sei unrealistisch, der möge mal in Deep Space Nine reinschauen, da ist er auch zu hören, ebenso wie Manfred Lehmann


Schon mal darüber nachgedacht, dass die Synchro der Serie aus einer ganz anderen Zeit stammt? Das ist jetzt schon 10 Jahre her. Menschen haben sich verändert, die Budgets haben sich verändert, Gagen haben sich verändert und Kerzel will seit ein paar Jahren, wie man jüngst in einem Interview hören konnte, nur noch die Leute synchronisieren, die er schon mal in exponierten Rollen gesprochen hat.
Und es handelt sich immer noch um eine Pay-TV-Synchro. Auch wenn sie nicht so wie RUBI synchronisiert wird, wird sie sicher nicht so fürstlich entlohnt werden, dass man Leute wie Fritsch, Brückner oder Kerzel rankarren können wird. Also hört doch mal auf mit solchen völlig abwegigen, naiven Spekulationen/Wunschbesetzungen, die sowieso nicht zu Stande kommen können. Sonst entwickelt ihr eine Erwartungshaltung gegenüber der Synchro, die sie mit Sicherheit nicht erfüllen können wird, und seit dann hinterher nur enttäuscht. Freut euch doch darüber, dass 'ne vernünftige Besetzung zu Stande gebracht wird und Punkt. Aber sich hier "Synchro-Promis" wie Fritsch, Kerzel, Brückner, Lehmann u.s.w. für Serienrollen zu wünschen, ist einfach nur unrealistisch.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.125

19.04.2008 11:09
#54 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Zitat von Der Schwamm
Wenns zu langweilig wird sagt Bescheid.....


"Lassen Sie dem Kind doch die Banane!"
(Gert-Günther Hoffmann in RAUMSCHIFF ENTERPRISE)

Gruß,
Tobias

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Jayden



Beiträge: 5.819

20.04.2008 13:33
#55 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Zitat von Roger Thornhill
Aber sich hier "Synchro-Promis" wie Fritsch, Kerzel, Brückner, Lehmann u.s.w. für Serienrollen zu wünschen, ist einfach nur unrealistisch.
Klar, deswegen spricht Fritsch auch Edward James Olmos in Battlestar Galactica .

Es handelt sich, wie du bereits selbst geschrieben hast, um Wunschbesetzungen! Niemand wird einem Synchronstudio einen Strick daraus drehen, wenn sie solche Sprecher aus welchen Gründen auch immer nicht auf Schauspieler besetzen, die nicht ihre ausgewiesenen Stammschauspieler sind. Und zudem ist es oftmals einfach auch Glück zu verdanken, dass ein bestimmter Sprecher zu hören ist; ich glaube z.B. kaum, dass Boris Tessmann Manfred Lehmann bewusst auf die von ihm gesprochene Rolle besetzt und nur deswegen ins Studio hat kommen lassen, sondern dass es sich zufällig so ergeben hat (Lehmann sowieso vor Ort wg. anderen Aufnahmen o.ä.). Und wenn so etwas bei den von mir genannten Sprechern auch möglich wäre, wäre ich eben sehr erfreut darüber, das ist alles.

Zum Thema Pay-TV: eine Serie wie Deadwood lief auch nur im Pay-TV und dennoch versammelt sich dort ein großes Who-is-who deutscher Synchronsprecher. Und Fox wird aus The West Wing sicherlich mehr rausholen wollen, als eine ausschließliche Pay-TV-Vermarktung!


"Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig."

Ozymandias


Beiträge: 90

20.04.2008 20:40
#56 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Roger möchte nur unsere eventuelle Fallhöhe mindern, falls es keiner der A-Riege wird. Ist ja immer der Preis der Spekulation, dass sich durch das Artikulieren von Wunschbesetzungen ungewollt eine Erwartungshaltung aufbaut. (P.S. Was er auch weiter oben geschrieben hat, sorry Rog, ich korrigiere mich jetzt hier aber nicht )

Ich glaube auch nicht, dass das eine totale No-Name-Synchro wie "Rubi" wird. Dafür ist das Prestige zu hoch. Und die Anwesenheit von Leuten wie Dittberner oder Bussinger deutet ja auch auf eine gewisse Wertigkeit hin.

Ein Brückner oder Kerzel, die sehr ausgewählt Rollen annehmen, werden zu teuer sein. Oder sind es, ist ja wohl Fakt. Auch ein in München ansässiger Fritsch ist wohl zu teuer. Dito für einen Volker Brandt, den ich mir hätte vorstellen können. Aber ein Wolfgang Condrus, der Sheen schon in einem "Babylon 5"-TV-Film sehr gelungen sprach, oder Frank-Otto Schenk sollte als Lead machbar sein. Die gute A-Minus-Riege, wenn man so möchte.

Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.091

21.04.2008 18:09
#57 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
An Condrus musste ich eben auch aufgrund des B5 Filmes denken. Auch wenn Sheen da optisch doch eher verfremdet auftrat, könnte ich mir Condrus hier sehr gut vorstellen.

Von den bereits genannten Vielsprechern, könnte ich mit Bodo Wolf auch hier gut leben: Wolf spricht zwar wirklich eine Menge, doch gelingt es ihm, unterschiedlichste Rollen und Schauspieler immer höchst individuell und nuanciert zu sprechen. Vergleicht man Monk (Tony Shalhoub) mit Odo (Rene Auberjonois) und Ed Deline (James Caan) offenbart Wolf eine wirklich große schauspielerische Bandbreite.

Joachim Siebenschuh könnte auch gut funktionieren.

Und an Ernst Meincke musste ich auch schon denken, was überhaupt nichts heißen muss
derDivisor47



Beiträge: 2.087

21.04.2008 23:24
#58 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Zitat von Jayden
Und Fox wird aus The West Wing sicherlich mehr rausholen wollen, als eine ausschließliche Pay-TV-Vermarktung!


was denn? (außer dem weiter-verkauf der synchro)


"Warum sollte das tapfere Volk auf euch hören, hmm ?"
"Weil ich - im Gegensatz zu einem anderem Robin Hood - den Produzenten nicht 5 Millionen kostner!" Arne Elsholz und Axel Malzacher als Held in Strumpfhosen

Jayden



Beiträge: 5.819

22.04.2008 05:44
#59 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten

Zitat von derDivisor47
was denn? (außer dem weiter-verkauf der synchro)

A: DVDs, später evtl. BRD-Veröffentlichung
B: Weiterverkauf an einen Free-TV-Sender

Die Serie hat in meinen Augen mehr Free-TV-Potential als Deadwood, Rom oder Nip/Tuck, da es von Seiten der Sender keinerlei Schnitte bedarf. Und wenn bereits eine fertige Synchro existiert, dürfte eine Ausstrahlung (wenn auch nur versuchsweise) günstiger möglich sein, als wenn man die Serie erst komplett neu übersetzen müsste. Zudem ist die Thematik aufgrund des US-Wahlkampfes die nächsten Monate noch medial vertreten und somit ein guter Aufhänger für eine evtl. Ausstrahlung.

Natürlich ist nicht garantiert, dass The West Wing ein durchschlagender Erfolg wird, aber ich sehe zumindest nicht, dass Fox mit der Übersetzung und den daraus resultierenden Vermarktungsmöglichkeiten Schiffbruch erleiden könnte. Gerade im Rahmen der DVD-Veröffentlichung sehe ich als Kostenpunkte nur die Herstellung und den Vertrieb, da man ja selbst die Rechte am Bild und Ton hält. Und bedenkt man, dass Serien wie z.B. Deadwood oder The L Word ja auch trotz der ausschließlichen Pay-TV-Ausstrahlung bzw. DVD-Verwertung erfolgreich sind, sehe ich keinen Grund bei The West Wing pessimistisch zu sein.


"Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig."

derDivisor47



Beiträge: 2.087

22.04.2008 22:09
#60 RE: The West Wing (USA, 1999-2006) [Spekulation] Zitat · antworten
Zitat von Jayden

A: DVDs, später evtl. BRD-Veröffentlichung
B: Weiterverkauf an einen Free-TV-Sender


Da gibt es nur ein Problem, die Serie gehöhrt zu Warner Brothers. Außer dem Weiterverkauf der Synchro und der Ausstrahlung kann der Fox-Channel also keine Pläne mit der Serie haben.

"Warum sollte das tapfere Volk auf euch hören, hmm ?"
"Weil ich - im Gegensatz zu einem anderem Robin Hood - den Produzenten nicht 5 Millionen kostner!" Arne Elsholz und Axel Malzacher als Held in Strumpfhosen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz