Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 148 Antworten
und wurde 16.398 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
Kenny McCorm.


Beiträge: 826

27.08.2008 12:32
#31 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Soweit ich weiß spricht Jaron Löwenberg Hebräisch und hat eine Zeit lang in Israel gelebt.

berti


Beiträge: 17.643

27.08.2008 12:34
#32 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Zitat von SFC
Woran liegt das eigentlich, dass in alten Synchros beim Wort Start nicht Schtart, sondern tatsächlich das englische start gesprochen wurde. Gab es das vorher nich in der deutschen Sprache?


Möglich. Jetzt wo du´s sagst, fällt mir ein, dass ich in älteren Synchros auch manchmal "stoppen" statt "schtoppen" gehört habe.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 15.004

27.08.2008 14:09
#33 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Das könnte an den Nordlichtern liegen - in Hamburg wird S-T tatsächlich so ausgesprochen (und nicht als "scht").

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.643

27.08.2008 14:14
#34 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Das könnte an den Nordlichtern liegen - in Hamburg wird S-T tatsächlich so ausgesprochen (und nicht als "scht").



Das kann bei Benno Hoffmann in "Liebesgrüße aus Moskau" natürlich der Fall gewesen sein ("Stoppen Sie, Mr. Bond!"). Spontan fällt mir kein Beispiel eines anderen Sprechers ein.

@SFC: Wüsstest du spontan, bei welchen Sprechern dir die Aussprache von "Start" aufgefallen ist? Vielleicht waren die ja auch aus dem norddeutschen Raum.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 15.004

27.08.2008 14:31
#35 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Zitat von Andy-C
Hier gehören dann ja wohl auch die Versuche der Herren Pampel, Ott, Glaubrecht, Jepsen etc. dazu in »Shogun« Japanisch (und gelegentlich Portugiesisch und Hölländisch) zu sprechen. Wie sie das gehandhabt haben, wäre übrigens auch mal 'ne viel interessantere Frage an Wolfgang Pampel gewesen, als die ewig gleichen zu »Star Wars« und »Indy«.

Pampel UND Indy: In "Indiana Jones und der Tempel des Todes" sprach Pampel außerdem indisch; angeblich aber sollen die vorgeblichen Inder eigentlich Singhalesen gewesen sein und auch in ihrer Sprache gesprochen haben (>es gibt so viele indische Dialekte, da denkt jeder, es ist ein Dialekt aus einem anderen Teil des Landes<), Pampels Passagen bei der Synchro aber sind (nach dieser Quelle) tatsächliches Indisch.

Mmm ... lippensynchron sind sie aber doch.

Gruß
Stefan

SFC



Beiträge: 1.452

27.08.2008 15:01
#36 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

@bertie: Ich hab da ein oder andere Stimme im Kopf, kann die aber leider keinem Namen zuordnen. Mit alten Sprecher kenne ich mich leider nicht so gut aus.
Das sind meistens Stimmen, die es heute gar nicht mehr gibt und in den 60ern zum Teil überbesetzt waren.

berti


Beiträge: 17.643

11.09.2008 19:46
#37 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Gerd Martienzen wurde in Belgien geboren und hat (laut Thomas Bräutigam) in seinen ersten drei Lebensjahren nur Französisch gesprochen. Witzigerweise wurde er ja später DIE Stimme eines gewissen Franzosen.
Hat er in einer Synchro eigentlich mal Französisch gesprochen? In "Das Privatleben des Sherlock Holmes" sprach er ja kurz Russisch (für Clive Revill).

Fierstein


Beiträge: 655

11.09.2008 20:30
#38 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten
nun,
demnächst wird charles rettinghaus in tropic thunder chinesisch sprechen. Lustig ist dabei, dass er dies dann als robert downey jr. in seiner rolle als schwarzer schauspieler macht. charles rettinghaus spricht also einen weißen, der einen schwarzen spielt, der chinesisch spricht. ganz schön "um die ecke"
berti


Beiträge: 17.643

13.09.2008 15:48
#39 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Zitat von SFC
Witzig finde ich es immer, besonders in älteren FIlmen oder auch heute noch bei älteren Sprechern, wenn man raushören kann, dass die kein Wort Englisch sprechen. Zum Beispiel sagt Horst Sachtleben bei Boston Legal immer Retschell bei Rachel und zwar mit deutscher Betonung auf SCH und E. GG Hoffman hat auch immer Enterprise genauso ausgesprochen, wie man "Entaprais" im Deutschen lesen würde. Ihr kennt sicher auch solche Beispiele.



Bei Synchros aus der "guten, alten Zeit" hört man öfter Aussprachen von englischen Namen, die heute jeden Englischlehrer an einem Gymnasium die Hände über den Kopf zusammenschlagen lassen würden.

Gerade in Synchros aus dieser Zeit sticht für mich Holger Hagen in umgekehrter Hinsicht heraus. Bekanntlich ist Hagen in den USA aufgewachsen, hat am Broadway gespielt und sprach Englisch wie ein Amerikaner. Ich nenne mal zwei seiner Einsätze für David Jansen als Beispiele. In "Die grünen Teufel" stellt er sich mit "George Beckworth, News Chronicle" vor. Er betont dabei das "th" korrekt und spricht "Chronicle" mit amerikanisch gerolltem "r" aus, obwohl er die Worte ziemlich beiläufig sagt.
In "Verschollen im Weltraum" spricht er den Namen der Raumfähre "Ironman 1" aus, ohne dabei das "r" zu betonen, was die anderen Synchronsprecher dagegen tun.

berti


Beiträge: 17.643

10.01.2009 21:11
#40 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Zwar keine Beispiele aus Synchros, aber immerhin:
Friedrich Schütter ist in Brasilien aufgewachsen und dürfte wohl Portugiesisch gesprochen haben.
Ernst Konstantin stammte aus Odessa und war laut Thomas Bräutigam im Krieg als Russisch-Dolmetscher tätig.

Scooby Doo


Beiträge: 2.235

10.01.2009 21:14
#41 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Wurde Donald Arthur schon erwähnt? Der spricht über 10 Sprachen und hat schon in fast genau so vielen synchronisiert.


Nico

berti


Beiträge: 17.643

26.01.2009 20:30
#42 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Laut den Angaben der Agentur "stimmgerecht" spricht Tobias Meister Englisch, Französisch und Portugiesisch:http://www.stimmgerecht.de/schau/meitob.php

Lammers


Beiträge: 4.100

27.01.2009 14:30
#43 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten
Randolf Kronberg sprach aufgrund der Tatsache, dass er einen Teil seiner Schauspielausbildung im Actors Studio in New York genoss, sehr gut englisch, was man in einer Kurzdokumentation mit dem Titel The voice of Clint Eastwood in Germany (1985), in der es um Synchronisation in Deutschland geht, gut hören kann.
Knew-King



Beiträge: 6.578

27.01.2009 14:44
#44 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Cooles Ding, sehr 80s

Lammers


Beiträge: 4.100

26.02.2009 18:58
#45 RE: Fremdsprachenkenntnisse bei Synchronsprechern Zitat · antworten

Mir ist vorgestern bei der Neusynchro von "Vertigo" aufgefallen, dass Martina Treger die englischen Namen amerikanisch ausspricht. Sie muss daher wohl mal in den Staaten gelebt und/oder gearbeitet haben. Ich habe in den üblichen Quellen (Wikipedia, Bräutigam etc.) nichts derartiges gefunden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz