Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 13.019 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
Alan Shore


Beiträge: 264

26.05.2011 15:23
#76 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von berti
Komischerweise wurde Hans-Jürgen Dittberner noch nicht erwähnt. Bei seinen Rollen aus den letzten Jahren ist mir aufgefallen, dass er noch praktisch so klingt wie in den späten Siebzigern. Theoretisch könnte er also sogar noch bei der Rekonstruktion der gekürzten "Captain Future"-Folgen besetzt werden, ohne dass es sonderlich auffallen würde. Aber dazu wird es wohl leider nie kommen können (siehe den Thread über die Serie)!



Wobei ich in den letzten Rollen, in denen ich ihn gehört habe - das waren auf jeden Fall in "The Mentalist" und "The Defenders" und ich meine auch bei "The Good Wife", aber bei letzterer bin ich mir nicht mehr sicher - fand, dass es inzwischen um einiges älter klingt.
Könnte unter Umständen mit seiner Krankheit, die im Rahmen von "The West Wing" angesprochen wurde, zusammenhängen könnte.

Viele Grüße
Wolfi


John Locke Lost


Beiträge: 117

11.06.2011 20:31
#77 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Engelbert von Nordhausen klingt, finde ich, heute noch genauso wie 1987 im "Masters of the Universe" Realfilm, als er dort Frank "Skeletor" Langella sprach.


Gruß Marco

-------------------------------------------------

4 8 15 16 23 42

smeagol



Beiträge: 3.201

14.06.2011 10:02
#78 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von Kelbe
Norbert Langer hat sich in meinen Ohren schon verändert


Bei Langer konnte ich persönlich nur eine sehr sehr leichte Veränderung zwischen seinen ersten Aufnahmen als "Magnum" 1984/85 (und auch den He-Man Hörspielfolgen) und dann z.B. der Neusynchro von "Magnum" (1994 - 1996) feststellen. Selbst in den letzten Jesse Stone Filmen zum Beispiel klingt er für mich noch genauso wie eben 1995. Als Inspector Barnaby kommt er etwas dunkler rüber, was für mich am Spiel selber liegt. Ich bin schon gespannt auf "Blue Bloods" und hoffe natürlich schon auf "Innocents Lost" (der neuste Jesse Stone) für diesen Winter.

Zitat
dass man auch Blumhagen eine geringe Veränderung attestieren könnte


Blumhagen hatte sich zwischen den 70ern und den 90ern am meisten verändert finde ich - danach eigentlich weniger.


Lammers


Beiträge: 3.492

14.06.2011 10:22
#79 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Bei Langer konnte ich persönlich nur eine sehr sehr leichte Veränderung zwischen seinen ersten Aufnahmen als "Magnum" 1984/85 (und auch den He-Man Hörspielfolgen) und dann z.B. der Neusynchro von "Magnum" (1994 - 1996) feststellen. Selbst in den letzten Jesse Stone Filmen zum Beispiel klingt er für mich noch genauso wie eben 1995. Als Inspector Barnaby kommt er etwas dunkler rüber, was für mich am Spiel selber liegt. Ich bin schon gespannt auf "Blue Bloods" und hoffe natürlich schon auf "Innocents Lost" (der neuste Jesse Stone) für diesen Winter.



Wobei von den 60ern bis zu Magnum schon eine Veränderung stattfand. Bei Synchros aus den frühen 70ern wie in etwa "Fritz the cat" oder "Drei Vaterunser für vier Halunken" klingt er doch noch ziemlich anders und man braucht mitunter etwas um ihn rauszuhören. Ab etwa 1980 klang er dann etwa so, wie wir ihn jetzt kennen.


smeagol



Beiträge: 3.201

14.06.2011 12:06
#80 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von Lammers
Wobei von den 60ern bis zu Magnum schon eine Veränderung stattfand.


Ja und nein - für mich ändert sich dahingehend hauptsächlich sein Rhythmus und generell seine Art zu sprechen/spielen und weniger die Stimme selber. IMHO hat er in dieser Zeit (70er bis Anfang der 80er) die Intonation entwickelt, die wir heute von ihm kennen und wodurch man ihn umgehend erkennt.


Lammers


Beiträge: 3.492

14.06.2011 16:36
#81 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Ja und nein - für mich ändert sich dahingehend hauptsächlich sein Rhythmus und generell seine Art zu sprechen/spielen und weniger die Stimme selber.



Ok, sein Sprachrhythmus hat sich in dieser Zeit entwickelt, das stimmt. Aber seine Stimme klang früher, also in den frühen 70ern, IMO doch noch etwas dünner und noch etwas anders. Das kann natürlich auch etwas mit der Spielweise zu tun haben, aber ich brauche manchmal etwas um ihn in Synchros aus der Zeit zu erkennen, was m.E. auch an der Stimme liegen mag.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

14.06.2011 18:02
#82 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Das liegt teilweise aber auch daran, dass viele Synchros der 70er (oder praktisch alle) mit 24 Bildern pro Sekunde aufgenommen, aber mit 25 B/s gezeigt werden, wodurch die Stimmen etwas heller klingen. In neueren Synchros ist er natürlich fast immer in "Originalgeschwindigkeit" zu hören.

Gruß
Stefan

SynchroGuy


Beiträge: 35

14.06.2011 22:25
#83 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Wurde Nicolas Böll schon erwähnt? Der könnte doch auch heute noch locker als Mittezwanzigjähriger durchgehen.

Lammers


Beiträge: 3.492

15.06.2011 15:40
#84 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Das liegt teilweise aber auch daran, dass viele Synchros der 70er (oder praktisch alle) mit 24 Bildern pro Sekunde aufgenommen, aber mit 25 B/s gezeigt werden, wodurch die Stimmen etwas heller klingen.



Ok, daran hatte ich jetzt nicht gedacht. Dann müsste man mal eine alte Synchro mit 24 B/s abspielen um das zu überprüfen.


Jerry



Beiträge: 9.332

02.10.2011 15:34
#85 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Falls das noch nicht erwähnt wurde, Martin Halm klingt für 50 Jahre immer noch sehr jugendlich und frisch. Aber sein Bruder klingt für 47 auch noch sehr jugendlich und frisch.

berti


Beiträge: 14.144

02.10.2011 16:44
#86 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Da Martin Halm nicht so oft synchronisiert, fällt es wahrscheinlich nicht so vielen auf.
Bei seinem Bruder ist mir allerdings auch schon aufgefallen, dass er sich in zwanzig Jahren relativ wenig verändert hat und ohne Probleme auf zehn Jahre jüngere Schauspieler funktioniert. Die 2010 entstandenen Synchros der fünf fehlenden Saber Rider-Episoden sind ein gutes Beispiel dafür: Erst im direkten Vergleich mit Folgen der "eigentlichen" Seriensynchro konnte ich bei ihm eine Veränderung heraushören. Fairerweise muss man sagen, dass er damals Mitte Zwanzig und 2010 Mitte Vierzig war. Bei seinen zehn Jahre älteren Kollegen Ekkehardt Belle und Christian Tramitz war die Veränderung da natürlich sehr viel deutlicher herauszuhören.

N8falke



Beiträge: 3.653

02.10.2011 17:14
#87 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Martin Halm ist ein gutes Beispiel, der wird noch regelmäßig in Münchener Synchros für 20 Jahre jüngere Schauspieler eingesetzt, z.B. in Hawthorne oder HIMYM.
Passt aber dennoch wunderbar.


Eifelfilmfreak


Beiträge: 311

04.10.2011 23:09
#88 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Wenn das Stephan Schwartz ist, den man im Moment in dem IBM-Werbespot (machen wir den Planeten ein bisschen smarter) hören kann, ist die Stimme beängstigend gealtert! Würde jetzt überhaupt nicht mehr auf Tom Cruise passen, der immer noch wie ein ABC-Schütze aussieht! Leider also ein gegenteiiges Beispiel im Bezug auf den Titel dieses Threads!

berti


Beiträge: 14.144

04.10.2011 23:27
#89 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Zitat von Eifelfilmfreak
Wenn das Stephan Schwartz ist, den man im Moment in dem IBM-Werbespot (machen wir den Planeten ein bisschen smarter) hören kann, ist die Stimme beängstigend gealtert! Würde jetzt überhaupt nicht mehr auf Tom Cruise passen, der immer noch wie ein ABC-Schütze aussieht! Leider also ein gegenteiiges Beispiel im Bezug auf den Titel dieses Threads!


Dann wäre es wohl eher eines für diesen:Extreme Stimmveränderungen

berti


Beiträge: 14.144

27.12.2011 11:41
#90 RE: Stimmen, die nicht altern Zitat · antworten

Claus Jurichs wurde schon mehrfach genannt, oft mit dem Zusatz, dass er in seinen letzten Rollen schon deutlich gealtert geklungen habe. Ich kannte bisher noch keine von diesen Spätrollen. Gestern hat Silenzio netterweise ein Beispiel dafür hochgeladen:topic-threaded.php?board=215072&forum=11776730&threaded=1&id=469553&message=7252847
Beim Anhören klang er für mich kaum anders als einige Jahrzehnte früher. Für einen Mittsechziger hätte ich ihn jedenfalls ohne Vorkenntnisse nicht gehalten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor