Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 9.111 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
berti


Beiträge: 16.725

22.05.2009 15:46
#46 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten
Bei Roland Hemmo wurde auch schon eine Überpräsenz kritisiert.
Würde jemand auch sagen, dass unter seinen Rollen viele Fehlgriffe waren?
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2009 15:48
#47 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Geht so.
Das Problem ist, dass seine Stimme so einen freundlichen Charakter hat. Er hat es aber oft auch sehr gut hinbekommen trotzdem hinterlistig oder dreckig zu spielen.
Im Endeffekt stört es vor allem, wenn der Schauspieler durch die Stimme zu behäbig wird, wie vor allem bei Alfred Molina.

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

07.06.2009 22:36
#48 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten
Für mich gehört Dennis Schmidt-Foß definitiv in diese Kategorie.
Der ist zwar ein guter Schauspieler, wird aber in den letzten Jahren immer präsenter, z.B. jetzt als Eddie Murphy, Adam Beach, Jason Segel und völlig fehlbesetzt halte ich ihn für den Schauspieler Chris Elliott (besser bekannt als der Typ mit der Hand aus 'Scary Movie 2') Ich würde ihn allerdings gern mal wieder auf Seth Rogen hören, falls Charmebolzen (!) Tobias Kluckert mal ausfallen sollte.
berti


Beiträge: 16.725

14.07.2009 09:38
#49 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

@Mücke: Du hast gestern im Thread über die nächste Harry Potter-Verfilmung geschrieben, Lothar Blumhagen sei in letzter Zeit oft fehlbesetzt worden.
Welche Besetzungen meintest du dabei speziell (abgesehen von seinen Einsätzen auf Christopher Plummer)?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2009 12:10
#50 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Danny Glover im neusten "2012"-Trailer.
Ansonsten hat Blumhagen ja in letzter Zeit nicht allzu viel gemacht, aber wenn er zum Einsatz kam, dann halt meist ausgerechnet für Plummer.

berti


Beiträge: 16.725

14.07.2009 18:31
#51 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

D. h., auf andere Darsteller als Plummer und Glover ist er dir nicht überdurchschnittlich oft unangenehm aufgefallen?
Für Kirk Douglas in "Schweres Wasser" (gut, ein ziemlich alter Film) fandest du ihn ja eher "unstereotyp" als falsch besetzt.

berti


Beiträge: 16.725

08.11.2009 08:56
#52 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

@Stefan: Du hattest gestern in einem anderen Thread geschrieben, Claus Jurichs sei wegen seiner "Sunny-Boy-Stimme" oft fehlbesetzt worden. An welche Schauspieler/Rollen hattest du dabei speziell gedacht?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.731

08.11.2009 09:28
#53 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Leider an die meisten seiner Rollen. Für Terence Hill war er ja noch ganz okay, aber schon als "Sartana" (Gianni Garko) wirkt er seltsam überzogen (was allerdings auch auf Garko selbst zutrifft). Generell wirkte er völlig daneben, wenn er cool sein musste (oder wollte). Bei Hallervordens "Nonstop Nonsens" ist er ja als Allzweckwaffe für fast sämltliche Nebendarsteller eingesetzt worden - und konnte leider (mich) nicht überzeugen.
Ach ja, und ... es kann sein, dass ich für Jerry Orbach zu sehr Charakterstimmen wie Ott oder Clausnitzer gewöhnt bin, aber Jurichs passte (trotz gewisser physiognomischer Ähnlichkeit) GAR NICHT.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.725

08.11.2009 12:31
#54 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Danke für die Antwort! Komischerweise ist er mir bisher kaum als unpassend aufgefallen.

Vor einigen Jahren hast du mal in einem Thread über Klaus Sonnenschein geschrieben, er sei "oft fehlbesetzt" worden. Falls du immer noch dieser Ansicht bist: Bei welchen Schauspielern/Rollen war das für dich bei Sonnenschein der Fall?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.731

08.11.2009 14:15
#55 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Absolut fehlbesetzt ist er für mich bei Connery - er passt weder stimmlich noch hat er das unverzichtbare Augenzwinkern. Bei Gene Hackman ärgert mich vor allem, dass mit Hartmut Neugebauer ein wesentlich passenderer und weniger "verbrauchter" (sehe ich tatsächlich so) Sprecher zur Verfügung steht, der diesen Schauspieler auch noch früher übernommen hat. Ähnlich sieht es bei John Goodman aus.
Christopher Lee geht noch, bei William Shatner ist mir Sonnenschein sogar lieber.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.725

08.11.2009 15:03
#56 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
bei William Shatner ist mir Sonnenschein sogar lieber.



Lieber als Neugebauer? Oder als GGH?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.731

08.11.2009 15:04
#57 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Natürlich lieber als Neugebauer - GGH ist unschlagbar.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.725

08.11.2009 15:06
#58 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Etwas anderes hätte mich auch sehr gewundert.

berti


Beiträge: 16.725

16.11.2009 18:15
#59 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Sicher wirkt es mittlerweile wie ein Running Gag, dass ich der Reihe nach die Leute apklappere, über deren Überpräsenz geklagt wurde, aber trotzdem: Findet jemand, dass Tom Vogt auch in diese Kategorie gehören würde?

Firefly1981
Gesperrt

Beiträge: 281

17.11.2009 15:25
#60 RE: Stimmen, die oft fehlbesetzt wurden Zitat · antworten

Zitat von berti
Sicher wirkt es mittlerweile wie ein running gag, dass ich der Reihe nach die Leute apklappere, über deren Überpräsenz geklagt wurde, aber trotzdem: Findet jemand, dass Tom Vogt auch in diese Kategorie gehören würde?



Sicher! Aber nicht mehr so extrem wie vor einigen Jahren. Es gab eine Zeit, da war er einfach nur total überpräsent und das Nervte.(So um die Jahrtausendwende)

Im Kino liefen dann u.a. "A beautiful Mind" oder "X-Men" im TV "Star Trek Voyager" sowie im Kino "star Trek"(hier J.Frakes) und und und...es ging mir gehörig auf die Nerven. Überall war Tom Vogt zu hören! Teilweise gut besetzt (Jonathan Frakes), aber auch teilweise völlig fehlbesetzt (Hugh Jackman, X-Men).
Ich denke das Tom Vogt zu der Zeit, viel viel Zeit im Atelier verbracht hat.

Ich fand in den 90er Jörg Hengstler etwas überpräsent. Als ST:DS9 startete, hoffte ich bei Avery Brooks auf Kurt Goldstein, doch dann...wieder mal Hengstler, der dort völlig fehlbesetzt war, da er auf einem so bulligen Typen wie Brooks einfach nur zu schwachbrüstig und hoch ist.

Ein Wunder das der völlig überpräsente Tilo Schmitz nicht für Brooks gecastet wurde...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz