Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 354 Antworten
und wurde 53.993 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
Lord Peter



Beiträge: 4.743

11.06.2022 23:23
#346 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Leider ist nicht bekannt, wer den Pilotfilm von "Die Straßen von San Francisco" für die Arena bearbeitete (Schick? Elsholtz? Wer anderes?), aber auch hier ist Stark in einer Berliner Synchro zu hören.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

11.06.2022 23:42
#347 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Da ist wohl Arne Elsholtz nicht unwahrscheinlich, der Stark in den 70ern mehrfach besetzt und im Film auch eine Sprechrolle hat.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

12.06.2022 09:25
#348 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Dessen bin ich mir bewusst, aber ich hatte auch ganz bewusst nach den Jahren 71/72 geschaut, eben weil Kieslich gerade da anfing.
Auch wenn von Behnke nicht bekannt ist, dass für andere Firmen als die BSG arbeitete - selbst von Molo, der eine eigene Firma hatte, arbeitete auch für die Ultra, warum nicht auch Behnke? Meine zweite Wahl wäre dann Klaus von (ähem), bei dem sogar eine gewisse Logik bestände, da er bereits die ZDF-Folgen mit bearbeitet hatte.
Elsholtz tummelte sich vorher eher bei Hermes und der Deutschen Synchron, Kiwe - von dem kenne ich nur "Zwei Jahre Ferien" (und glaube, dass er als Synchronregisseur bereits feststand und erst dann die Entscheidung für ein berliner Synchronstudio fiel) und da sehe ich praktisch keine Überschneidungen mit "Twilight Zone". Keck - den könnte ich mir noch vorstellen, aber eher aus dem Wunsch heraus, er könnte noch vor "Kojak" die Kombi Savalas-Ott ins Leben gerufen haben.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.743

12.06.2022 10:30
#349 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Von Wahl würde ich ausschließen, da sich die ZDF- und BR-Folgen doch sehr unterscheiden. Trotz Standort Berlin wurde Cadenbach durch Nottke ersetzt und Serlings On-Screen-Auftritte komplett eliminiert. Zudem firmierten sie unter anderem Serientitel. Zumindest etwas Kontinuität hätte sich beim gleichen Bearbeiter doch ergeben.

Für Keck würde sprechen, daß Ott der bösen Puppe in besagter Folge einen "entzückenden" Wortschatz bescheinigt.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

12.06.2022 11:13
#350 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

@Lord Peter: Das stimmt wohl – daran hatte ich gar nicht gedacht. Und die Sache mit dem „entzückenden“ Wortschatz ist ja wirklich auffällig ... Das muss schon ein persönliches Lieblingswort von Keck gewesen sein (oder – vielleicht sogar von Edgar Ott? Außerhalb des Kojak-Kontextes ist es mir, wenn ich mich recht erinnere, tatsächlich nie begegnet).

@Stefan: Gerade bei einem Nebenrollensprecher wie Kieslich gehe ich allerdings fest davon aus, dass noch längst nicht alle Einsätze erfasst sind. (Wenn Deine hier im Forum geäußerte Vermutung stimmt, hatte er eine seiner ersten Rollen sogar bei Arne Elsholtz, der ihn danach gegen Ende der 70er/Anfang der 80er immerhin noch viermal besetzt hat.) Und: Eine unentdeckte Interopa-Arbeit von Studio-Wechslern wie Storeck, Elsholtz – oder meinetwegen auch Friedbert Cierpka, der in seinem Leben sicher nicht nur die 17 in der SK gelisteten Filme synchronisiert hat – warum nicht? Aber es erscheint mir bei einer übergroßen Nummer wie Behnke einfach eher unwahrscheinlich, jedenfalls keineswegs die naheliegendste Option, dass nach Hunderten von BSG-Synchros plötzlich eine Arbeit für die Interopa auftaucht.

Lord Peter



Beiträge: 4.743

12.06.2022 13:17
#351 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Ganz andere Idee - vielleicht Ott selber? Er tritt zwar (wenn ich das korrekt überschlagen habe) nur in 5 der Interopa-Folgen auf, und er war als Regisseur auch eher bei der DS tätig, aber ganz ausschließen möchte ich das trotzdem nicht.

Und noch eine Idee - das Team Brigitte Scholl (Buch) und Ingeborg Grunewald (Regie), das bei der Interopa "Der Mann mit dem Koffer" bearbeitete. Zumindest die Besetzungen (auch seltenere Namen wie Schinschke und Nieswandt) sind nahezu deckungsgleich.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

12.06.2022 13:55
#352 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Und Brigitte Scholl ist ja ansonsten auch so ein unbeschriebenes Blatt ... Na ja, vielleicht taucht ja doch mal eine Aufnahme des vollständigen deutschen Abspanns auf. Auf YouTube gibt’s ja inzwischen immer mehr aus dieser Richtung.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

12.06.2022 16:20
#353 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #349
Von Wahl würde ich ausschließen, da sich die ZDF- und BR-Folgen doch sehr unterscheiden. Trotz Standort Berlin wurde Cadenbach durch Nottke ersetzt und Serlings On-Screen-Auftritte komplett eliminiert.

Nottke ist wirklich ein Argument gegen den selben Regisseur - die Schnitte weniger, denn gerade bei von Wahl kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass er so gravierende Schnitte vorgenommen hat - die dürften eher auf die ZDF-Redaktion zurückgehen.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.743

12.06.2022 16:55
#354 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Immerhin blieben bei den ZDF-Folgen noch ein paar Auftritte von Serling erhalten. Beim BR verschwanden teilweise ja sogar die Off-Kommentare komplett.

Ohnehin tat sich das deutsche Fernsehen mit solchen "gehosteten" Serien schwer, selbst bei Hitchcock wurden die meisten Moderationen entfernt.

ottocollin


Beiträge: 44

29.01.2023 14:01
#355 RE: 43. Ein Penny für die Zukunft (Nick of Time) Zitat · antworten

Ergänzungen

46. Ein Foto für die Zukunft
Paula Diedrich: Ursula Diestel (wie schon mal erwähnt)

49. Das Attentat
Vermieterin: Lilli Schoenborn-Anspach

52. Die standhafte Münze
Brand: Siegfried Dornbusch
Bankkunde: Hermann Wagner

54. Reise durch die Zeit
Passagierin: Paula Lepa

134. Ein seltsamer Zeuge
Lillian Pope: auf keinen Fall Ruth Stephan, eher Käte Jaenicke

140. Das Computerluder
Agnes: Edith Elsholtz

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz