Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 12.291 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

21.12.2009 14:06
#31 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

War ein fortwährender Eindruck, am besten ist mir das Gegacker bei "Schisser" in Erinnerung, wo ich mich in einer Comedy wähnte.
Kann man dann ja eines Tages auf DVD gegenprüfen. Film war immer noch super, daran kann nichtmal so eine Synchro was ändern.

Wer kam eigentlich auf die tolle Idee, "Banshee" wie "Bungee" auszusprechen?

Ganz, ganz toll. Und so originell.

gruenschnabel


Beiträge: 72

21.12.2009 16:23
#32 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von DubberDuckDuck
Es heißt nicht "in einer neuen Welt". Es heißt "auf einer neuen Welt", es geht explizit um das Räumliche. "In (deiner/meiner) Welt" ist eine rein im Interpersonellen gebräuchliche Metapher.



Also jetzt will ich es aber genau wissen. Wenn es um Räume (3D) geht, muss es doch wohl "in" heißen und bei Flächen (2D) "auf", oder? Beispiel: Ich stehe in dem Haus vs. Ich stehe auf dem Boden .
Ich hoffe, dass diese Übersetzungsentscheidung nicht die ganze originale Aussageabsicht des Films in Frage stellt. Schließlich handelt es sich ja um einen 3D-Film.


DubberDuckDuck


Beiträge: 952

21.12.2009 16:56
#33 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Haste Recht, 3D ist abgesagt!



Wenn man über eine Transition schreibt/spricht, empfiehlt es sich, zwecks Vermeidung von Missverständnissen "auf" zu verwenden.
"In eine neue Welt" evoziert nunmal "hinein", buddeln, graben, Maulwurf-Style.

Das kommt dann in Teil 2.

Versteht mich nicht falsch, faktisch falsch waren die Übertragungen nicht - ich fand sie nur zu plump und zu gossig. "Halt den Schnabel" war aber nett mitgedacht. Und ich schaue eh nur O-Ton, ist also letztlich Pillepalle.

@Schweizer: Dir und allen anderen auch ein frohes Fest. Ich hau jetzt zum Skifahren ab! Tschö.


pewiha


Beiträge: 3.352

23.12.2009 08:43
#34 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von dlh

USA 2009
Darsteller(in)     - Rolle                   - Synchronsprecher(in)
Giovanni Ribisi - Parker Selfridge - Michael Deffert
Joel Moore - Norm Spellman - Rainer Frtizsche
CCH Pounder - Moat - Almut Zydra
Wes Studi - Eytukan - Klaus-Dieter Klebsch, wenn ich mich nicht irre
Dileep Rao - Dr. Max Patel - Olaf Reichmann
Matt Gerald - Corporal Lyle Wainfleet - Matti Klemm
Scott Lawrence - Venture Star Crew Chief - Ingo Albrecht

Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchon Wenzel Lüdecke, falls ich mir das richtig von der Texttafel gemerkt habe


Ansonsten waren noch Thomas Schmuckert, Denise Gorzelanny im Ensemble dabei. Arianne Borbach hatte ne kleinere Rolle, war irgendein Operator.


Danke für eure Mithilfe.

dlh


Beiträge: 13.904

23.12.2009 10:06
#35 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Danke für die Ergänzungen. Habe den Film zwar noch nicht gesehen, aber ich weiß, dass Klebsch auch in der endgültigen Synchro Stephen Lang spricht, also wird es wohl ein anderer Sprecher für Wes Studi sein. An eine Doppelrolle glaub ich nicht so ganz.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.031

23.12.2009 10:09
#36 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Die Synchro entstand nicht bei der BSG, sondern bei der Interopa.


28:06:42:12

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

pewiha


Beiträge: 3.352

23.12.2009 10:17
#37 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko
Die Synchro entstand nicht bei der BSG, sondern bei der Interopa.



Wie schon geschrieben, hatte ich da nicht so drauf geachtet.

@dlh: Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber da es sich bei meiner 2. angegebenen Rolle, um den Häuptling der Navi handelt, der nur native [Navi] spricht, halte ich Klaus-Dieter Klebsch noch für richtig. Sein Timbre konnte ich da raushören, leider wurde ich am Ende beim Lesen der Texttafel gestört.
Achja, und vergleiche bitte dringend deine Liste mit meinen weiteren Rollen. Scott Lawrence spielt nicht Private Fike. Der ist der Verladeunteroffizier des Shuttles, demnach sicherlich schon Master Chief.
Private Fikes Sprecher habe ich mir nicht merken können.


Danke für eure Mithilfe.

dlh


Beiträge: 13.904

23.12.2009 10:27
#38 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von pewiha
@dlh: Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber da es sich bei meiner 2. angegebenen Rolle, um den Häuptling der Navi handelt, der nur native [Navi] spricht, halte ich Klaus-Dieter Klebsch noch für richtig. Sein Timbre konnte ich da raushören, leider wurde ich am Ende beim Lesen der Texttafel gestört.


Ah, ok. Das wusste ich nicht. Nach Weihnachten werd ich es vergleichen können, dann steht nämlich der Kinobesuch an.

Zitat von pewiha
Achja, und vergleiche bitte dringend deine Liste mit meinen weiteren Rollen. Scott Lawrence spielt nicht Private Fike. Der ist der Verladeunteroffizier des Shuttles, demnach sicherlich schon Master Chief.
Private Fikes Sprecher habe ich mir nicht merken können.


Hoppla, du hast Recht. Hab eingetragen ohne auf die Rollen/Darsteller zu achten


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.

Knew-King



Beiträge: 6.293

24.12.2009 22:52
#39 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat
In their first day of head-to-head competition Alvin beat Avatar by a wide margin. Early reports indicate that on Wednesday, Alvin and the Chipmunks: The Squeakquel with a first-day estimated total of $20 million bested the 3D blockbuster, which managed to scrape up "only" $16 million


Bisschen OT aber hat mich sehr zum lachen gebracht


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2009 20:30
#40 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Natürlich sollten Figuren irgendwas Interessantes an sich haben, aber das muss doch nicht unbedingt mit "stinknormal" im Widerspruch stehen.


Im Allgemeinen ganz und gar nicht, aber in einem Trash-Horrorfilm eben unter Umständen schon, weil es dann teilweise in's Aufgesetzte mündet und neben der trashigen Story entweder lächerlich (zu ernst) oder langweilig (ebenfalls zu ernst) wirken kann. Bradford Dillman ("Piranha") ist zwar kein schlechter Schauspieler, aber die Figur war mir doch irgendwie zu fad. An die Frau daneben kann ich mich nicht einmal mehr erinnern - im krassen Gegensatz zu Tricia O'Neil und Karen Black in der offiziellen Fortsetzung (von Cameron) und der inoffiziellen (von Margheriti) übrigens, was aber nicht daran liegt, dass die Charaktere realistischer gewesen wären. Die Story ist in beiden Fällen affig und es hat auch nicht unbedingt rein optische Gründe (im Gegenteil: Karen Black mochte ich vorher eigentlich gar nicht), denn das reicht allumfassend sowieso nie und muss im Grunde auch erstmal dargestellt sein, denn ansonsten wirkt's ja Doofchen-mäßig.
Im Gedächtnis betreffs Teil 1 wiederum ist mir aber der abfreakende Kevin McCarthy...w.z.b.w!?!


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Gelobt sei der Rückwärtsgang!"
Gerd Duwner für Enzo Cannavale in "Der Superbulle gegen Amerika"

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.12.2009 03:53
#41 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

29.12.2009 09:47
#42 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Zitat von gruenschnabel

Zitat von DubberDuckDuck
Es heißt nicht "in einer neuen Welt". Es heißt "auf einer neuen Welt", es geht explizit um das Räumliche. "In (deiner/meiner) Welt" ist eine rein im Interpersonellen gebräuchliche Metapher.


Also jetzt will ich es aber genau wissen. Wenn es um Räume (3D) geht, muss es doch wohl "in" heißen und bei Flächen (2D) "auf", oder? Beispiel: Ich stehe in dem Haus vs. Ich stehe auf dem Boden .
Ich hoffe, dass diese Übersetzungsentscheidung nicht die ganze originale Aussageabsicht des Films in Frage stellt. Schließlich handelt es sich ja um einen 3D-Film.



Und jetzt mal ganz genau: Es heißt IN einer neuen Welt - AUF wäre nur der neue Planet. "Auf" bezieht sich auf Objekte (auch Flächen, aber nicht nur), eine neue Welt umfasst aber mehr, auch den geistigen Inhalt dieser Welt - folglich heißt es IN. Diese neue Welt muss übrigens nicht unbedingt neue Kontinente oder gar Raumkörper umfassen, man kann auch in jemandes Gedankenwelt eindringen - "Welt" ist eine schwer (wenn überhaupt) definierbare Gesamtheit. Also - IN ist korrekt.
War das zu kompliziert?

Gruß
Stefan

gruenschnabel


Beiträge: 72

29.12.2009 10:11
#43 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Nein, danke. Wir haben nur auf deine Erklärung gewartet.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.251

29.12.2009 13:19
#44 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Die Synchronisation fand ich durchaus gelungen. Besonders Alexander Doering hat mich positiv überrascht.

Bin übrigens auch der Meinung, dass Klaus-Dieter Klebsch 'ne Doppelrolle hatte. Stephen Lang sprach er ja auf jeden Fall, den Anführer meines Erachtens ebenfalls. War daher sogar kurzzeitig der Meinung, dass es am Ende auf die Pointe hinausliefe, der Colonel und der Anführer seien identisch und er habe das Volk längst infiltriert - das wäre ja tatsächlich mal eine innovative Wende gewesen in dem ansonsten überraschungsarmen Handlungsablauf.

Negativ aufgestoßen ist mir lediglich das Wort "Alien" - weckt in uns Deutschen natürlich automatisch die Assoziation mit Außerirdischen. "Eindringling" wäre eine passende Übersetzung gewesen.

Auch recht uneinheitlich, dass in der Synchronisation von "Himmelsmenschen" geredet wird, in den Untertiteln jedoch "Himmelmenschen" stand (ohne "s").



"Du magst meinen Reis nicht?"


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.031

30.12.2009 01:28
#45 RE: Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) Zitat · antworten

Für mich ein wirklich toller und teilweise emotional recht bewegender Film, der mal wieder auf eindrucksvolle Weise die widerwärtige und perverse Grausamkeit des Menschen gegenüber den Schätzen der Natur und ihren Lebewesen darstellt. Mitunter möchte man sich wirklich schämen, ein Mensch zu sein.

Zur Synchro kann ich nur sagen: Wirklich klasse gemacht vom Team der Interopa!


28:06:42:12

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz