Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 7.748 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Knew-King



Beiträge: 5.063

09.08.2011 22:38
#61 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Aber darf man sich darüber nicht angemessen echauffieren?
Es wird ja niemand persönlich angegriffen.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

John Locke


Beiträge: 369

09.08.2011 22:40
#62 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

@mooniz: Das ist eine sehr einseitige Sichtweise. Jeder Mensch hat verschiedene Ansichten und Meinungen. Die Welt währe doch ziemlich langweilig, wenn es immer nur Schwarz und Weiß gibt.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.224

09.08.2011 22:43
#63 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
Aber darf man sich darüber nicht angemessen echauffieren?



Selbstverständlich, und wenn es eine gewisse Angemessenheit überschreitet, wird man eben einfach nicht mehr ernstgenommen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

mooniz



Beiträge: 7.091

09.08.2011 22:44
#64 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Wenn du selbst schon bemerkst, dass es in diesem Forum verschiedene Meinungen darüber gibt, ob eine Stimme nun passt oder nicht, sollte dir doch aufgehen, dass das bei Synchronverantwortlichen nicht anders sein wird und sie manchmal eben eine andere Meinung haben als du.


Zitat von John Locke
@mooniz: Das ist eine sehr einseitige Sichtweise. Jeder Mensch hat verschiedene Ansichten und Meinungen. Die Welt währe doch ziemlich langweilig, wenn es immer nur Schwarz und Weiß gibt.


äh moment mal! ICH weiß, daß es auch andere meinungen gibt und die akzeptiere ich auch. ich habe nur MEINE meinung gesagt.
aber anscheinend wird meine meinung nicht akzeptiert. wie man an slarti sehen kann.


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

Knew-King



Beiträge: 5.063

09.08.2011 22:47
#65 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Selbstverständlich, und wenn es eine gewisse Angemessenheit überschreitet, wird man eben einfach nicht mehr ernstgenommen.


Ich bin ja auch für einen gepflegten Umgangston, gerade wenn es um Personen geht die man nicht persönlich kennt. Aber "lächerlich" ist doch keine schlimme Aussage in Bezug darauf wie eine Stimme/Schauspieler-Kombination auf einen wirkt.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.224

09.08.2011 22:54
#66 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von mooniz
aber anscheinend wird meine meinung nicht akzeptiert.



Deine Meinung wird akzeptiert. Du tust nur immer so, als wäre - vorsätzlich oder aus Dummheit - gegen ein objektiv nachvollziehbares Prinzip verstoßen worden, wenn deine Wunschbesetzung nicht zustande kommt. Als würde es für jede Besetzungsfrage überhaupt nur eine eindeutige Antwort geben. Dass du dann, wenn man dir rational kommt, dich plötzlich darauf versteifst, dass das ja nur alles subjektiv sei und du nie etwas anderes behauptest hättest, ändert daran nichts:

Wenn man dir subjektiv gegen die Kandaren fährt, kommst du mit (pseudo-)objektiven Argumenten,
wenn man sich mit diesen objektiven Argumenten auseinandersetzt, flüchtest du in dein Recht aufs Subjektive.

Ein Teufelskreislauf.

Manche Leute kommen zu dem Schluss, dass eine Interaktion mit solchen Leuten sinnlos ist.


Was die eigentliche Frage angeht: Ich finde Dietmar Wunder auf Daniel Craig... schwierig. Ja, er drückt in der Tat STÄNDIG auf die Stimme und es nervt mich total. Ich war mal Besucher eines Auftritts vom ihm, wo er interviewt wurde und aus einem Buch, dass er als Hörbuch gesprochen hat, vorgelesen hat. Und er drückte auch da STÄNDIG auf seine Stimme, nur um - was ihm Mühe kostete und nicht durchgehend gelang - diesen JamesBond-Klang zu erreichen. Was schade ist, denn normal finde ich ihn sehr sympathisch und wenn er es nicht gerade übertreibt (wie in NUMB3RS), auch mit etwas tieferer Stimme toll.
Ich darf übrigens noch anmerken, dass ihn trotzdem niemand im Publikum als Stimme von Daniel Craig erkannt hat ...

Jedenfalls: Dieses ultracoole Gedrücke sollte er lassen, hat er eigentlich nicht nötig. Nur: Sein James Bond funktioniert eigentlich - leider - nur damit. Es ist in*so*fern vielleicht interessant, weil er ursprünglich mehr aus der Richtung eines eleganten, höheren GGHs stammt, aber einen zeitgemäßeren, cooleren Bond spricht. Wer's mag ... Es funktioniert, ja, aber wenn es nicht gerade so populär wäre, sähe ich auch keinen Grund, unbedingt daran festzuhalten.

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

mooniz



Beiträge: 7.091

09.08.2011 23:11
#67 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Manche Leute kommen zu dem Schluss, dass eine Interaktion mit solchen Leuten sinnlos ist.


so sehe ich das auch.

Zitat von VanToby
Deine Meinung wird akzeptiert. Du tust nur immer so, als wäre - vorsätzlich oder aus Dummheit - gegen ein objektiv nachvollziehbares Prinzip verstoßen worden, wenn deine Wunschbesetzung nicht zustande kommt. Als würde es für jede Besetzungsfrage überhaupt nur eine eindeutige Antwort geben. Dass du dann, wenn man dir rational kommt, dich plötzlich darauf versteifst, dass das ja nur alles subjektiv sei und du nie etwas anderes behauptest hättest, ändert daran nichts:

Wenn man dir subjektiv gegen die Kandaren fährt, kommst du mit (pseudo-)objektiven Argumenten,
wenn man sich mit diesen objektiven Argumenten auseinandersetzt, flüchtest du in dein Recht aufs Subjektive.

Ein Teufelskreislauf.


da wird mir wieder das wort im mund umgedreht um mir wieder einen reinzudrücken.
ich könnte genauso sagen, daß ich diese pseudo-argumente nicht ernst nehmen kann.

Zitat von Keng-Kwin
Ich bin ja auch für einen gepflegten Umgangston, gerade wenn es um Personen geht die man nicht persönlich kennt. Aber "lächerlich" ist doch keine schlimme Aussage in Bezug darauf wie eine Stimme/Schauspieler-Kombination auf einen wirkt.


genau SO sehe ich es auch!
zu sagen dietmar wunder als sprecher nicht ernst zu nehmen ist heftiger, als seine stimme auf einer bestimmten person als lächerlich zu beschreiben.
das ist halt ein subjektiver eindruck.
ich persönlich finde wunder auf sandler super und auf ein paar anderen auch. ich nehme ihn als sprecher wenigstens ernst.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.224

09.08.2011 23:21
#68 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Slartis Argumentation war sicherlich nicht gerade die beste. Aber in einem Punkt, auf den er abzielte, hat er Recht gehabt. John Connor hatte das bereits angesprochen und du hast ohne jede Argumentation seine richtigen Schlüsse einfach als falsch abgetan: Wenn du deinen Leitspruch "Kontinuität ist das Wichtigste beim Synchron!" immer wieder mal um den Zusatz "... solang die Stimme passt" ergänzen musst und ihn dadurch letztlich je nach Situation sowohl verwendest um für einen Stammsprecher zu argumentieren als auch - wie hier nun - gegen ihn, dann hast du ihn sehr wohl ad absurdum geführt. Auch wenn dir das nicht gefällt. Da du es, wie du freimütig zugibst, von deiner eigenen Meinung abhängig machst, ob die Kontinuität nun passt oder nicht, sollte dein Spruch eher lauten:

"Mein Wille (Geschmack) ist das Wichtigste beim Synchron!"

Auf solch einer Basis lässt sich mit niemandem argumentieren.

In jedem Fall machst du dich durch deinen so apodiktisch formulierten Satz, wie du ihn als Signatur verwendest, recht angreifbar.

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Slartibartfast



Beiträge: 4.962

10.08.2011 00:39
#69 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von mooniz

Zitat von VanToby
Manche Leute kommen zu dem Schluss, dass eine Interaktion mit solchen Leuten sinnlos ist.


so sehe ich das auch.



Du willst dich aus dem Forum verabschieden?
Nicht mehr meckern, wenn total unbekannte Serienstatisten eine andere Stimme bekommen als ihn früheren Auftritten mit zweizeiligen Dialogen?
Du willst nicht mehr einen Film in seiner Gänze boykottieren, weil eine einzelne Besetzung dir nicht passt?
Es geschehen noch Zeichen und Wunder (sorry für das Wortspiel).....

Zitat von Keng-Kwin
Ich bin ja auch für einen gepflegten Umgangston, gerade wenn es um Personen geht die man nicht persönlich kennt. Aber "lächerlich" ist doch keine schlimme Aussage in Bezug darauf wie eine Stimme/Schauspieler-Kombination auf einen wirkt.


"Lächerlich" ist eine zutiefst herablassende und verallgemeinernde Bewertung, die in keiner Weise geeignet ist, eine subjektive Meinung wiederzugeben. Wenn man sich bewusst sein muss, dass seine Meinung nicht eben der Mehrheit entspricht und dabei auch noch die eigenen Dogmen verletzt, sollte man vielleicht etwas weinger aufs Blech hauen.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

mooniz



Beiträge: 7.091

10.08.2011 08:14
#70 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Du willst dich aus dem Forum verabschieden?
Nicht mehr meckern, wenn total unbekannte Serienstatisten eine andere Stimme bekommen als ihn früheren Auftritten mit zweizeiligen Dialogen?
Du willst nicht mehr einen Film in seiner Gänze boykottieren, weil eine einzelne Besetzung dir nicht passt?
Es geschehen noch Zeichen und Wunder (sorry für das Wortspiel).....


jetzt drehst du durch.

Zitat von Slartibartfast
"Lächerlich" ist eine zutiefst herablassende und verallgemeinernde Bewertung, die in keiner Weise geeignet ist, eine subjektive Meinung wiederzugeben. Wenn man sich bewusst sein muss, dass seine Meinung nicht eben der Mehrheit entspricht und dabei auch noch die eigenen Dogmen verletzt, sollte man vielleicht etwas weinger aufs Blech hauen.


jemanden in seinem beruf "nicht ernst nehmen" ist eine zutiefst herablassende und verallgemeinernde Bewertung, die in keiner Weise geeignet ist, eine subjektive Meinung wiederzugeben.
so stimmt die aussage dann wieder.
"nicht eben der mehrheit entspricht"? lies dir mal die anfangsposts durch, wieviele Oliver Siebeck als sprecher für craig wollen!
da stehst du wohl ziemlich alleine da.


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

Slartibartfast



Beiträge: 4.962

10.08.2011 21:10
#71 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von mooniz
jetzt drehst du durch.

Hast recht, es war völlig verrückt von mir das, was du selbst geschrieben hast, ernst zu nehmen:
Wenn du also mal wieder ein Ende deiner "Interaktion" hier im Forum nur so zum Spaß suggerierst, vergiss dabei die Smilies nicht.

Zitat von mooniz
Jemanden in seinem beruf "nicht ernst nehmen" ist eine zutiefst herablassende und verallgemeinernde Bewertung, die in keiner Weise geeignet ist, eine subjektive Meinung wiederzugeben.
so stimmt die aussage dann wieder.

Nö, weil nie von seinem Beruf die Rede war, sondern von den bis dato von Wunder gesprochenen Figuren. Die Glaubwürdigkeit einer Stimme ist, wie du mir sicher zustimmen wirst, eine Grundvoraaussetzung im Synchrongeschäft. Übrigens ist die Formulierung "Ich nehme etwas nicht ernst" per se als subjektiv zu erkennen (Ich-Form) und kann/soll eigentlich nicht diskutiert werden.
"Das wirkt so lächerlich, da kann man nur mit dem kopf schütteln" hingegen versucht sich objektiv zu verkaufen (fehlender Ich-Bezug und Man-Form) und enthält auch noch einen unnötigen Nachsatz als Verstärkung. ("Für mich wirkt das lächerlich" lautet der Satz, den du vermutlich schreiben wolltest.)

Zitat von mooniz
"nicht eben der mehrheit entspricht"? lies dir mal die anfangsposts durch, wieviele Oliver Siebeck als sprecher für craig wollen!
da stehst du wohl ziemlich alleine da.

Sorry, wenn ich dir da die Augen öffnen muss: Es gibt eine Welt außerhalb des Forums und dort werden die wenigsten wissen, dass Craig ein einziges Mal(!) von Siebeck in einer Nebenrolle(!) gesprochen wurde. Siebeck wäre ja zu Wunder durchaus eine Alternative gewesen, aber manchmal werden aufgrund einer einzigen Besetzung eben unverrückbare Fakten geschaffen. Man braucht nicht Statistik zu studieren, um vorhersagen zu können, dass eine Besetzungsänderung bei Craig bei der Mehrheit des Publikums einen Aufschrei der Entrüstung hervorrufen würde, gegen den der Missmut über die "Fluch der Karibik"-Umbesetzung wie ein Tusch auf der Kindertrompete klingen würde.
Ich frage mich manchmal, wieso du nicht Hendrik nachfolgst und dich als Aufnahmeleiter bewirbst. Dann würdest du schnell erkennen, dass es mehr Besetzungskriterien gibt als "Kontinuität" und - noch wichtiger - dass man nicht automatisch auf einen inkompetenten Aufnahmeleiter schließen kann, wenn nicht die persönliche Traumbesetzung engagiert wurde.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

10.08.2011 21:28
#72 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Man braucht nicht Statistik zu studieren, um vorhersagen zu können, dass eine Besetzungsänderung bei Craig bei der Mehrheit des Publikums einen Aufschrei der Entrüstung hervorrufen würde, gegen den der Missmut über die "Fluch der Karibik"-Umbesetzung wie ein Tusch auf der Kindertrompete klingen würde.



Nicht dein Ernst.


Das Beste kommt zum Schluss.
Der Beste auch.

weyn


Beiträge: 1.508

10.08.2011 21:39
#73 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Als nächstes kommt dann Schlammcatchen, wie?

aijinn


Beiträge: 919

10.08.2011 21:47
#74 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast

Ich frage mich manchmal, wieso du nicht Hendrik nachfolgst und dich als Aufnahmeleiter bewirbst.



Bist Du irre?


"Mr. Davis sagt, es sei ebenso sinnvoll einer Frau eine Ausbildung zu ermöglichen wie einer Kuh." - Laura Maire

Slartibartfast



Beiträge: 4.962

11.08.2011 00:31
#75 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von weyn
Als nächstes kommt dann Schlammcatchen, wie?

Nö - aber wenn du genug dafür zahlst

Zitat
Bist Du irre?

Obwohl die Frage förmlich dazu einlädt, da noch eins draufzusetzen:Das war ausnahmsweise ernst gemeint. Manchmal braucht es einen Praxisschock um ein naives Weltbild grade zu rücken.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor