Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 7.752 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.694

11.08.2011 11:43
#76 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Stimmt. Hendrik wollte damals ja am liebsten alles mit Hamburger Sprechern besetzen. *g*



"Du magst meinen Reis nicht?"


Lammers


Beiträge: 3.390

11.08.2011 15:00
#77 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von mooniz
ich kann mit wunder auf craig nichts anfangen. das wirkt so lächerlich. da kann man nur mit dem kopf schütteln.



Werde doch mal etwas konketer. Warum wirkt Dietmar Wunder auf Daniel Craig so lächerlich ? Liegt es an der für manche Leute überzogenen Coolness, die durch das schon gerade erwähnte Herunterdrücken der Stimme erzeugt wird oder gefallen dir andere (Oliver Siebeck hattest du schon genannt) besser ? Ich kenne jetzt Siebecks Stimme nicht aber was gefiel dir an der Kombi ?

Zitat von Slartibartfast
Manchmal braucht es einen Praxisschock um ein naives Weltbild grade zu rücken.



Ja, aber man kann es auch übertreiben.


Knew-King



Beiträge: 5.065

11.08.2011 21:33
#78 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Lammers
Werde doch mal etwas konketer ? Warum wirkt Dietmar Wunder auf Daniel Craig so lächerlich ?


Ich misch mich mal ein denn ich denke so wie mir geht es den meißten "Wunder-auf-Craig"-Kritikern.
Die Stimmcharakteristik wirkt in meinen Augen unpassend. Wunder ist ja alles andere als ein Chorknabe, aber es fehlt ihm bzw seiner Stimme an brachialität.
Meißt klingt es so als müsste er sich Mühe geben besonders tief und u.U. gewaltig zu klingen wodurch unheimlich viel Natürlichkeit flöten geht.
Bei lauten Takes fällt er hier und da aus dieser Stimme raus und schon ist die Illusion (welche ja maßgeblich für eine glaubhafte Synchronisation ist) kaputt.
Einige werden sicherlich auch mit dem Argument kommen "Ständig Adam Sandler zu hören", aber das find ich unsinnig. Das müssen andere bekräftigen.

Zitat von Lammers
Ich kenne jetzt Siebecks Stimme nicht aber was gefiel dir an der Kombi ?


Schade! Oliver Siebeck ist momentan einer der unterschätzesten Sprecher wie mir scheint. Was an dieser Kombination so genial war: Es war zu 100% glaubhaft.
Viele die ich kenne sind der Auffassung das Siebeck komplett mit Craig verschmolzen ist und man nicht das Gefühl hatte ihn zu hören. Es war nur Craig da.
Im übrigen ist er natürlich auch näher am O-Ton und muss überhaupt nicht drücken um diesem gerecht zu werden.
Eine gewisse Uncharmantheit kann man seiner Stimme nicht absprechen und das hat man bei Craig auch öfters in seinen Rollen oder seiner Mimik. Ich denke dies und die bessere Vita haben auch zur Besetzung Wunder/Craig beigetragen. Die Supervisors konnten sich wohl einfach keinen "fiesen" Bond vorstellen.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Brian Drummond


Beiträge: 2.328

11.08.2011 22:09
#79 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
BEITRAG



So ist es.

PeeWee


Beiträge: 1.381

11.08.2011 23:10
#80 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Irgendwie ist Wunder bei Craig auch ein bißchen unterfordert, abgesehen vom Drücken. Wunder kann großartig sein, wenn er richtig was zum Spielen hat. Man muß sich ihn nur in "Bube, Dame, König, Gras" anhören, oder wenn er für Don Cheadle spricht. Da zeigt er, was er kann. Mein Favorit war aber, als er in einer Folge von "Life" Todd Stashwyck gesprochen hat, herrlich schräg. Also wenn er eine richtig gute Vorlage hat... aber die werden ihm leider weder Adam Sandler noch Daniel Craig bieten können.

Slartibartfast



Beiträge: 4.972

12.08.2011 00:23
#81 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Ich bin ja für Diskussionen immer zu haben, aber ich kann manche Eindrücke nicht nachvollziehen.
Wunder liegt so wie er spricht - ob gedrückt oder nicht - so unglaublich gut auf Daniel Craig wie kaum ein anderer Sprecher auf seiner Figur. Witzig ist vielleicht in dem, Zusammenhang dass Michael Lott in Verblendung sehr ähnlich klang. Vielleicht hätte man ihn ja nehmen sollen, dann hätte man die gleiche Stimme, ohne dass "gedrückt" wird:-)
Dass Wunder Sandler sprach ist mir ziemlich schnurz, ich habe schon keine Sandler-Filme mehr angeschaut, als Münchow noch Stammstimme war. Wenn Wunder für mich davor mit einem Schauspieler enger identifiziert wurde, dann war es auf jeden Fall Cuba Gooding jr.
Siebeck war in "München" ganz ok, aber dann kam das Aus für mich als ich ihn auf Caviezel in "Unknown" gehört habe. Das war so aufgesetzt und unglaubwürdig, dass ich erschrocken war, dass Siebeck jemals als Bond in Betracht gezogen wurde.
Übrigens noch ein Hinweis für alle Siebeck-Fans: Es hat nicht viel gefehlt und Tobias Kluckert wäre zur Bondstimme geworden. Mit diesem Wissen sollte selbst Wunder-Hassern seine Besetzung etwas weniger schlimm vorkommen, oder?


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Mücke
Beiträge:

12.08.2011 01:16
#82 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Lott und "Verblendung" in Bezug auf Daniel Craig macht schon allein deswegen Sinn, weil Craig diese Rolle ja jetzt im US-Remake spielt.


"Das ist der Grund, warum uns die Japsen überholen!"
Katrin Fröhlich für Cameron Diaz in "Bad Teacher"

Insomnio


Beiträge: 358

12.08.2011 04:51
#83 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

"Übrigens noch ein Hinweis für alle Siebeck-Fans: Es hat nicht viel gefehlt und Tobias Kluckert wäre zur Bondstimme geworden. Mit diesem Wissen sollte selbst Wunder-Hassern seine Besetzung etwas weniger schlimm vorkommen, oder?"

Quellen?

smeagol



Beiträge: 3.017

12.08.2011 08:52
#84 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Ich bin ja für Diskussionen immer zu haben, aber ich kann manche Eindrücke nicht nachvollziehen.
Wunder liegt so wie er spricht - ob gedrückt oder nicht - so unglaublich gut auf Daniel Craig wie kaum ein anderer Sprecher auf seiner Figur


Sehe ich auch - vor allem, weil er es eben auch schafft, die Ironie mitschwingen zu lassen und mich das dadurch an GGH für Connery erinnert. Das macht die Kombination für mich am meisten aus. Tief können auch andere - aber dieses "Augenzwinkern in der Stimme" mit rüberzubringen ist es, was ihn für Craig und vor allem Bond damit so passend macht. Wie ich schon mehrfach sagte, konnte ich mir das vor "Casino Royale" wirklich nicht vorstellen - Daniel Craig als Bond aber genausowenig und bin heute wirklich begeistert.

Slartibartfast



Beiträge: 4.972

12.08.2011 12:10
#85 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Insomnio
Quellen?


Wurde sogar hier im Forum geschrieben.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Insomnio


Beiträge: 358

12.08.2011 13:35
#86 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zu Siebeck:
Wenn man seine Leistung auf Craig in "München" zum Maßstab nimmt, könnte man auch zum Schluss gelangen, dass er sich vielleicht doch einen Hauch zu raubeinig und "türsteherhaft" für einen britischen Geheimagenten anhört. Craigs Figur war in "München" tendenziell auch eher heißspornig ausgelegt. Was man von Bond mit Sicherheit nicht sagen kann und darf.


Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

12.08.2011 14:12
#87 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Fakt ist, dass ich bei "München" eine ganze Weile komplett verwirrt war, weil Craig wie ein deutscher Muttersprachler klang. Einfach echt. Muss ein Kniff beim Mischen gewesen sein, der mir nicht bekannt ist, oder ist einfach die Perfektion der Synthese zwischen Craig und Siebeck. Ganz egal, das war einfach perfekt. Und nimmt das Original nicht verbesserbar ab. Siebeck wäre ein grandioser Dauer-Craig geworden. Wunders "Tiefe" bricht immer wieder mal und zerstört die Illusion. Außerdem klingt er einfach nach Pose.

Siebeck hat sich in den letzten Jahren so toll entwickelt, dass ich wirklich hoffe, er bekommt noch mal eine Chance, auf einer A-Rolle sein Talent zu beweisen. Um dann auch fortan jenen A-Menschen zu sprechen. Er verdient es und gehört einfach in die erste Reihe.


Das Beste kommt zum Schluss.
Der Beste auch.

Insomnio


Beiträge: 358

12.08.2011 14:45
#88 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

WER GENAU hat sich denn damals eigentlich FÜR Wunder entschieden? Ich will jetzt mal NAMEN hören!^^

Mücke
Beiträge:

12.08.2011 14:53
#89 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße
Wunders "Tiefe" bricht immer wieder mal und zerstört die Illusion.


Ich mag Wunder für Craig zwar gerne, aber dem muss ich trotzdem zustimmen.


"Das ist der Grund, warum uns die Japsen überholen!"
Katrin Fröhlich für Cameron Diaz in "Bad Teacher"

John Locke


Beiträge: 369

12.08.2011 15:41
#90 RE: Cowboys & Aliens (2011) Zitat · antworten

Vielleicht ist Siebecks Natürlichkeit der Grund, warum er nicht für Craig besetzt wurde. Weil er sich zu sehr, von den anderen abheben würde.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor