Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 514 Antworten
und wurde 50.762 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
Pip


Beiträge: 186

05.06.2018 14:22
#481 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Ich empfand Pukass immer als die beste Alternative zu Schott (wenn der auch immer unerreicht bleiben wird).

Zum Einen sind/waren Kronberg und (mittlerweile) Wolf so dermaßen festgelegt auf andere Schauspieler bzw. Rollen, dass man ihre Stimmen automatisch mit den entsprechenden Schauspielern verbindet ("Oh Nein, Eddie Murphy, warum?" war das Erste, was ich damals dachte, als ich Kronberg im Kino auf McCoy in ST:IV erlebte.
Außerdem fand ich ihn auch irgendwie viel zu jung für die Rolle).

Damals, also 1972, war Manfred Schott dem Publikum noch nicht so als Feststimme von Jack Nicholson oder Dustin Hoffmann im Ohr und war noch "unverbraucht".

Ich persönlich empfand genau diesen Effekt auch bei Joachim Pukass. Natürlich hatte er bereits auch schon unzählige andere Rollen vorher gesprochen, aber für mich ist er kein Sprecher, dem ich SOFORT einen Schauspieler oder eine Rolle zuordnen würde. Zudem hat er auch etwas "unspektakuläres" in seiner Sprechweise, was ich sehr passend für McCoys trockenen Humor empfinde. Und wenn man überhaupt von einer (stimmlichen) Ähnlichkeit sprechen möchte, dann kommt Pukass dem (ruhigeren) Schott auch wesentlich näher als Kronberg.
Wie man da keinen großen Unterschied zwichen Schott und Kronberg feststellen kann, bleibt nicht nur meinem Vorredner ein Rätsel...).

Also ich war it seiner Wahl sehr zufrieden.
Aber das ist ja eh alles subjektiv.

Bodo Wolf geht für mich überhaupt nicht, da er einfach der Sprecher von ODO ist, fertig!


Klp


Beiträge: 126

07.06.2018 21:17
#482 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Pip im Beitrag #481
"Oh Nein, Eddie Murphy, warum?" war das Erste, was ich damals dachte, als ich Kronberg im Kino auf McCoy in ST:IV erlebte.

Er klang damals aber für mich eben nicht nach Murphy wenn er McCoy sprach, sondern ganz anders. Das war dann bei der Nachsynchro leider nicht mehr so.

Zitat von Pip im Beitrag #481
Wie man da keinen großen Unterschied zwichen Schott und Kronberg feststellen kann, bleibt nicht nur meinem Vorredner ein Rätsel...).

Ich glaube es ist ein Phänomen, das oben auch schon beschrieben wurde. Schott und Kronberg passen beide auf McCoy, auch wenn sie im direkten Vergleich deutlich zu unterscheiden sind. Das Gleich trifft auch auf Rita Engelmann und Ana Fonell zu: Völlig unterschiedlich aber zu Dr. Crusher beide ganz passend. Ähnlich ging es mir, wie oben bereits erwähnt, auch bei Herbert Weicker und Hans-Werner Bussinger, die beide Leonard Nimoy in Serien sprachen und beide passten. In beiden Fällen habe ich teilweise später die Sprecher "verwechselt", weil ich die Stimme mit dem Charakter verband und dann bei der Zuordnung falsch abgebogen bin; bzw. ich musste mich zumindest sehr konzentrieren, dass es nicht daneben ging. Ich vermute diese behauptete Nichtunterscheidbarkeit kommt daher. Das man beide im direkten Vergleich verwechselt, könnte ich auch nicht nachvollziehen.


Siegbert Schnösel


Beiträge: 407

08.06.2018 15:18
#483 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Klp im Beitrag #470
Na dann guck mal, ob du die Sprecher heraushören kannst.

Okay, ich nehme an, dass du mich damit angesprochen hast und ich entschuldige mich, dass ich mir das erst jetzt in aller Ruhe anhöre.
Ich habe mich bewusst nicht darauf vorbereitet (wie gesagt ist es schon etwas her, dass ich die Serie gesehen habe).

Im ersten Sample hören wir zuerst Schott und dann Kronberg und enden wieder mit Schott.
Ich finde dass das Sample ziemlich gut zeigt, dass Schott und Kronberg sicher nicht identisch klangen, aber doch sehr ähnlich.
Sowohl in Stimmfarbe als auch im Spiel.

Im zweiten hören wir zuerst Kronberg, dann Schott.
Wer ist ab 0:18 zu hören?
Ebenfalls Schott?
Klingt seltsam.
Soll das ab 0:22 Pukaß sein?
Klingt auf jeden Fall für mich sehr künstlich.

Im dritten Sample hören wir, wenn ich mich nicht irre, durchgehend Kronberg allerdings in kurzen Intervallen abwechselnd aus der Original- und aus der Nachsynchro.
Da verstehe ich auch, was mit dem Eddie Murphy-Faktor gemeint ist, den man ihm bei der Nachsynchro zuspricht.
Er spricht ihn wirklich einiges flippiger und aufgedrehter.
Auch kann man ihm sein Alter in der Artikulation anhören, aber das wäre für mich kein großes Argument gegen ihn gewesen.
Das Flippige hätte man doch aber bestimmt mit "besserer" Regie reduzieren können, oder?
Wundert mich ehrlich gesagt ein bisschen, dass das so stark ausgeprägt war.
Mit ein bisschen mehr Equalizer-Arbeit hätte man auch den qualitativen Unterschied vermeiden können.

Zitat von Klp im Beitrag #472
Ich finde Schott und Kronberg hier erstaunlich ähnlich, aber: Das hier ist alles (1 und 2) der junge Kronberg, der aus meiner Sicht näher an Schott war und auch besser zu McCoy passte. Mit Kronberg aus dem Jahr 2004 hätte das nochmal ganz anders ausgesehen.

Absolut bei dir, daran habe ich bislang auch nicht wirklich gedacht.
Glaube aber trotzdem, dass das Gewohnte selbst mit dem 2004er Kronberg eher aufgekommen wäre.

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
[...] passt besser zu Kelleys Alter als Kronberg [...]

Tatsächlich finde ich, dass Pukaß in dieser Synchro deutlich älter klingt als der alte Kronberg und er war ja auch tatsächlich etwas älter.

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
[...]und, noch gar nicht erwähnt, er ist ein Sprecher mit äußerst ruhmreicher Vergangeheit [...]

Warum sollte das die Wahrnehmung des Endergebnisses beeinflussen?

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
Was ich befremdlich finde, ist übrigens, dass immer wieder gesagt wird, man würde kaum einen Unterschied zwischen Kronberg und Schott heraushören. Selbst wenn man die Serie zum ersten mal sieht, muss man einfach merken, wie anders die Synchro geraten ist. Wäre es Kronberg alleine, ja, vielleicht, aber da ist auch noch Umbach statt Wepper, Grandke statt Kierstein, ein viel schwererer GGH und deutlich schlechtere Bücher. Die Synchros sind deutlich erkennbar aus zwei verschiedenen Phasen. Mag sein, dass sich das verläuft, wenn man die Folgen in der Produktionsreihenfolge sieht, aber so haben sie ja die wenigsten in Deutschland gesehen.



In der chronologisch ersten Folge spricht Kronberg McCoy.
Ich habe ihn sofort erkannt und dachte "Oh cool, ein ernsterer Kronberg" und freute mich schon drauf, ihn in den nächsten Folgen zu hören.
Manfred Schott war eben ähnlich genug, dass ich zwar keine Kronberg-Charakteristika heraushörte, aber eben auch nicht daran zweifelte, dass es nach wie vor Kronberg ist.
Es ist wahrscheinlich auch anders, wenn man nicht von den verschiedenen Synchronphasen der Serie weiß.
Die anderen Sprecherwechsel sind mir übrigens aufgefallen, vor allem Grandke.
Das habe ich mir aber damals so erklärt, dass man die Serie einfach etwas schlampig bearbeitet hat.
Den schwereren GGH habe ich nicht bemerkt.
Also würde ich sagen, dass du damit Recht hast, dass sich das verläuft.

Zitat von VanToby im Beitrag #477
Joachim Pukaß bediente vor allem den Aspekt Manfred Schotts, der am wenigsten von Randolf Kronberg eingefangen wurde, nämlich seine schnoddrig-raue Grummeligkeit.

Da gebe ich dir Recht.
Allerdings bedient er für mein Empfinden keine andere Eigenschaft.
Er war, meiner Meinung nach, einfach nur steif.
McCoy ist für mich (im Deutschen zumindest) aber viel mehr als das.
Auch er hatte ein verführerisches Lächeln drauf und machte stets Witze über das alte Spitzohr (oder Langohr?).

Zitat von VanToby im Beitrag #477
[...] aber Stimmillusion funktioniert eben doch anders und gewohnheitsbasierter, als man das manchmal glauben mag.

Jupp.

Ich finde es übrigens witzig, dass man einige "sympathische Schnitzer" bei der Nachsynchro dringelassen hat.
Besonders amüsiert habe ich mich über Spocks Dezimalzahl mit zwei Kommata in "Kampf um Organia" und eine Episode, in der GGH ziemlich besoffen klingt und zu irgendjemandem auf der Brücke (ich glaube es war McCoy) "Danke, Jim" sagt.


Klp


Beiträge: 126

08.06.2018 20:40
#484 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483

Im ersten Sample hören wir zuerst Schott und dann Kronberg und enden wieder mit Schott.
Ja.
Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483
Im zweiten hören wir zuerst Kronberg, dann Schott.
Wer ist ab 0:18 zu hören?
Ebenfalls Schott?
Klingt seltsam.
Soll das ab 0:22 Pukaß sein?
Klingt auf jeden Fall für mich sehr künstlich.
Ab 0:18 ist es auch Schott, aber aus einer anderen Folge. Das zeigt sehr schön, wie wichtig auch die Mischung und die Aufnahme sind. Erst ist es Kronberg aus Talos IV-tabu, dann Schott aus Weltraumfieber, dann aus Planet der Unsterblichen, dann wieder aus Weltraumfieber und dann Pukaß aus Pon Farr. In der VHS- und DVD-Fassung ist Pukaß natürlich über die volle Distanz zu hören und nicht nur am Ende der Szene. Da ist es weniger künstlich, aber für mich auch nicht sonderlich überzeugend. Er hat hier natürlich über weite Strecken identischen Text und dahabe ich natürlich den Tonfall Schotts noch im Ohr.
Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483
Im dritten Sample hören wir, wenn ich mich nicht irre, durchgehend Kronberg allerdings in kurzen Intervallen abwechselnd aus der Original- und aus der Nachsynchro.
Da verstehe ich auch, was mit dem Eddie Murphy-Faktor gemeint ist, den man ihm bei der Nachsynchro zuspricht.
Er spricht ihn wirklich einiges flippiger und aufgedrehter.
Ja, auch das stimmt.
Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
[...]und, noch gar nicht erwähnt, er ist ein Sprecher mit äußerst ruhmreicher Vergangeheit [...]

Warum sollte das die Wahrnehmung des Endergebnisses beeinflussen?
Das erschließt sich mir auch nicht. Hier sollte meiner Meinung nach der zum Zuge kommen, der am besten zum Originalsprecher passt und nicht der mit dem geilsten Lebenslauf. Das kann auch jemand sein, der stimmlich relativ weit weg ist, aber trotzdem den Ton gut einfängt. Pukaß war damals 68 Jahre alt und ist damit ziemlich weit weg vom damals ca. 46-jährigen Kelley. Kronberg war sechs Jahre jünger als Pukaß; zur Zeit der TOS-Synchro ca. 46, also so alt wie Kelley als er TOS aufnahm. Schott war auch ungefähr 40 Jahre alt als er in den 70ern TOS synchronisierte. Nun ist Alter natürlich nicht alles; auch Bernd Rumpf war fast 60, also auch deutlich älter, als er Schott in Mondbasis Alpha doubelte. Bei ihm hört man's aber nicht. Ich fand Pukaß sogar schon in der VHS-Synchro (aus der ja auch der Ausschnitt ist) klanglich zu alt.
Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
Was ich befremdlich finde, ist übrigens, dass immer wieder gesagt wird, man würde kaum einen Unterschied zwischen Kronberg und Schott heraushören. Selbst wenn man die Serie zum ersten mal sieht, muss man einfach merken, wie anders die Synchro geraten ist. Wäre es Kronberg alleine, ja, vielleicht, aber da ist auch noch Umbach statt Wepper, Grandke statt Kierstein, ein viel schwererer GGH und deutlich schlechtere Bücher. Die Synchros sind deutlich erkennbar aus zwei verschiedenen Phasen. Mag sein, dass sich das verläuft, wenn man die Folgen in der Produktionsreihenfolge sieht, aber so haben sie ja die wenigsten in Deutschland gesehen.

In der chronologisch ersten Folge spricht Kronberg McCoy.
Ich habe ihn sofort erkannt und dachte "Oh cool, ein ernsterer Kronberg" und freute mich schon drauf, ihn in den nächsten Folgen zu hören.
Manfred Schott war eben ähnlich genug, dass ich zwar keine Kronberg-Charakteristika heraushörte, aber eben auch nicht daran zweifelte, dass es nach wie vor Kronberg ist.
Es ist wahrscheinlich auch anders, wenn man nicht von den verschiedenen Synchronphasen der Serie weiß.
Die anderen Sprecherwechsel sind mir übrigens aufgefallen, vor allem Grandke.
Das habe ich mir aber damals so erklärt, dass man die Serie einfach etwas schlampig bearbeitet hat.
Den schwereren GGH habe ich nicht bemerkt.
Also würde ich sagen, dass du damit Recht hast, dass sich das verläuft.
Wobei ich bei GGH gar nicht mal finde, dass er viel schwerer geworden war. Er spricht hier teilweise sehr merkwürdig und ungelenk. Ich will nicht respektlos sein, aber es klingt in einigen Folgen teilweise wie jemand der getankt hat und versucht normal zu sprechen. Die Betonung ist teilweise "krawallig" und passt nicht ganz. In den ZDF-Folgen war er viel subtiler und in den Filmen auch (wieder). In der Sat.1-Fassung sprechen aber aus meiner Sicht viele "härter".

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.239

08.06.2018 21:19
#485 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Klp im Beitrag #479
Zitat von VanToby im Beitrag #477
Heute, 15 Jahre später, würde ich persönlich die Nachsynchro komplett anders angehen.


Nur wären heute ganz viele der damals noch verfügbaren Ursprecher gar nicht mehr greifbar oder noch weiter weg von ihrer jungen Stimme und der Bruch wäre wohl noch größer, da man nun durchgängig Sprecher aus einer anderen Zeit und mit einem größtenteils anderem, weniger klassischem Ton hätte verpflichten müssen. Weder Gescher noch Kronberg wären verfügbar und ob die anderen sich mit nochmal zehn Jahre höherem Alter überhaupt noch hinters Mikro gestellt hätten oder überhaupt noch gepasst hätten, ist auch fraglich. Viel später hätte die Nachsynchro meiner Meinung nach nicht kommen dürfen. Heute hätte man dann vielleicht andere "falsche" Entscheidungen getroffen. Was hättest du den heute anders gemacht?


Ich muss zugegen, die Sache ist ja vertrackter als bei der Rekonstruktion eines Films. Wenn es nur kurze Passagen sind, würde ich mich eher um maximales Stimmdoubeln bemühen. Wird es aber länger, muss der Ersatzsprecher auch die Rolle gut spielen können. Vor allem darf er dabei nicht zu sehr bemüht klingen - und das ist leider genau das Problem bei Andreas Neumann und Joachim Pukaß. Bei TOS war das ja je nach Folge oder Szene ganz unterschiedlich, wie viel da ergänzt werden musste, so dass es mal besser und mal schlechter klappte. Überhaupt gab es so ein uneinheitliches Potpourri von "Imitatoren", freieren Neubesetzungen und gealterten Ursprungssprechern. Für sich genommen funktioniert vieles, im Zusammenspiel wird es dann aber schwieriger.

Heute würde ich mich eher darauf verlegen, besonders wenn genaue Stimmtreffer eh nicht möglich sind, Leute zu nehmen, die einen markanten Grundton der Vorlage treffen und beweglich genug sind, sich spielerisch darauf einzulassen. Gerade bei Kirk war GGHs locker-flockiger Umgangston so dermaßen markant für mich.

(Es gibt natürlich auch Fälle, in der eine gewisse Angestrengtheit gerade die Rolle ausmacht. Ich hatte mich z.B. bei Blues Brothers gegen diverse Vorschlage für Basedow ausgesprochen, die zwar durchaus eine ähnliche Stimmlage haben, aber einfach zu routiniert und gewissermaßen leichtfüßig in ihr klingen.)


Ich muss aber auch ganz ehrlich sagen: Ich hätte heute vor einer - dem Stil der Kultsynchro verpflichteten - Neusynchro (wenn ich sie machen dürfte) besetzungstechnisch weitaus weniger Angst als noch vor 15 Jahren.

---

Als Kind habe ich zwischen ZDF- und Sat.1-Synchro bei den gealterten Stimmen nie einen sonderlichen Unterschied gemerkt. Erst in "Schablonen der Gewalt" klangen für mich dann auf einmal alle geradezu lächerlich alt. Aber auch dieser Ersteindruck hat sich in späteren Wiederholungen relativiert.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Jayden



Beiträge: 5.819

08.06.2018 22:21
#486 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Moin moin,

mein Hauptproblem mit der Nachsynchro ist eher, dass wir jetzt - hart gesagt - eine Fassung haben, die eine mal mehr mal weniger starke Frankensteins-Monster-Synchro aufweist, die ich persönlich nicht genießen kann. Die originale "Deutschland-Fassung" der Serie ist mit all ihren Kürzungen und Fehlern nun mal diejenige, mit der ich und viele andere aufgewachsen sind. Dass sie nun für immer verloren ist und ich sie nie wieder zu sehen und hören bekomme ist einfach nur

Ideal wäre es gewesen, die Serie zweimal zu veröffentlichen, einmal als "Kult-Deutschland-Fassung" in der unverfälschten Art, wie die Folgen im deutschen Fernsehen gelaufen sind, und dann als "Collector's Edition" mit der amerikanischen Bildfassung inkl. vollständiger Neusynchronisation. Beides ist aber wohl unwahrscheinlicher als eine vierte Staffel von Twin Peaks, die alle offenen Fragen der Serie beantwortet

MfG

Jayden


„Welches Jahr haben wir?“

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.239

09.06.2018 01:24
#487 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Jayden im Beitrag #486
Moin moin,

mein Hauptproblem mit der Nachsynchro ist eher, dass wir jetzt - hart gesagt - eine Fassung haben, die eine mal mehr mal weniger starke Frankensteins-Monster-Synchro aufweist, die ich persönlich nicht genießen kann. Die originale "Deutschland-Fassung" der Serie ist mit all ihren Kürzungen und Fehlern nun mal diejenige, mit der ich und viele andere aufgewachsen sind. Dass sie nun für immer verloren ist und ich sie nie wieder zu sehen und hören


... liegt aber nicht so sehr an der Nachsynchro an sich, sondern an der späteren Entscheidung auch fürs Fernsehen, nur noch die Remastered-Versionen zu lizensieren. Ich bin so froh, bei einer der letzten "alten" Pay-TV-Ausstrahlungen fast alle Folgen mitgeschnitten zu haben. Zudem habe ich die Tage noch zwei alte Bänder mit Kabel1-Mitschnitten entdeckt und digitalisiert. Zwar ohne Abspann folglicherweise, trotzdem lassen sich evtl. noch ein paar Lücken schließen.


Zitat von Jayden im Beitrag #486
unwahrscheinlicher als eine vierte Staffel von Twin Peaks, die alle offenen Fragen der Serie beantwortet


Das sind ja auch zwei völlig verschiedene Sachen, die nichts miteinander zu tun haben würden. Und nein, ich werde mit dir jetzt nicht über Judy reden.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Klp


Beiträge: 126

09.06.2018 12:05
#488 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #487
... liegt aber nicht so sehr an der Nachsynchro an sich, sondern an der späteren Entscheidung auch fürs Fernsehen, nur noch die Remastered-Versionen zu lizensieren. Ich bin so froh, bei einer der letzten "alten" Pay-TV-Ausstrahlungen fast alle Folgen mitgeschnitten zu haben. Zudem habe ich die Tage noch zwei alte Bänder mit Kabel1-Mitschnitten entdeckt und digitalisiert. Zwar ohne Abspann folglicherweise, trotzdem lassen sich evtl. noch ein paar Lücken schließen.

Die Nachsynchro hat ja mit der Remastered-Fassung nicht viel zu tun. Um die alte Synchro weiterhin zu senden hätte man ja bei dem alten SD Kirch-Master bleiben müssen. Da man aber HD will, wäre die alte Fassung auch verschwunden, hätte man sich für die HD-Fassung mit den Originaleffekten entschieden. Dass man nun nur noch diese hässliche CGI-Fassung zu sehen bekommt, ist ein weiteres Ärgernis.

Ich habe zum Glück auch noch bei SciFi viele der alten Folgen mitgeschnitten. Leider liefen die Folgen dort mit unterirdischer Auflösung; aber für einen nostalgischen Abend reicht es.

Slartibartfast



Beiträge: 6.185

10.06.2018 16:20
#489 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Klp im Beitrag #484

Zitat von Siegbert Schnösel im Beitrag #483
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #476
[...]und, noch gar nicht erwähnt, er ist ein Sprecher mit äußerst ruhmreicher Vergangeheit [...]

Warum sollte das die Wahrnehmung des Endergebnisses beeinflussen?
Das erschließt sich mir auch nicht. Hier sollte meiner Meinung nach der zum Zuge kommen, der am besten zum Originalsprecher passt und nicht der mit dem geilsten Lebenslauf.


Ich habe doch gesagt, "wenn beide gleich nah dran sind, entscheide ich mich für den mit dem geileren Lebenslauf."
Das ändert freilich nichts am Ergebnis, aber an meiner Stimmung bei Anhören. Das ganze war der Versuch, ein Kriterium zu finden, wenn z.B. zwischen Wolf oder Pukass entschieden werden müsste.
Zitat von Klp im Beitrag #488
Zitat von VanToby im Beitrag #487
... liegt aber nicht so sehr an der Nachsynchro an sich, sondern an der späteren Entscheidung auch fürs Fernsehen, nur noch die Remastered-Versionen zu lizensieren. Ich bin so froh, bei einer der letzten "alten" Pay-TV-Ausstrahlungen fast alle Folgen mitgeschnitten zu haben. Zudem habe ich die Tage noch zwei alte Bänder mit Kabel1-Mitschnitten entdeckt und digitalisiert. Zwar ohne Abspann folglicherweise, trotzdem lassen sich evtl. noch ein paar Lücken schließen.

Die Nachsynchro hat ja mit der Remastered-Fassung nicht viel zu tun. Um die alte Synchro weiterhin zu senden hätte man ja bei dem alten SD Kirch-Master bleiben müssen. Da man aber HD will, wäre die alte Fassung auch verschwunden, hätte man sich für die HD-Fassung mit den Originaleffekten entschieden. Dass man nun nur noch diese hässliche CGI-Fassung zu sehen bekommt, ist ein weiteres Ärgernis.

Du hast ein Talent, immer zuerst zu widersprechen, um dann letztlich doch zuzustimmen. Klar haben die Existenz der Reamstered-Fassung und die Neusynchro zunächst nichts miteinander zu tun. Aber da die Remastered Fassung nun mal die Nachsynchro beinhaltet, war die Entscheidung künftig nur noch die Remastered Fassung zu senden der Grund dafür, dass die CUT-Fassung in der Versenkeung verschwand.
(PS: Und ich könnte mir diese Fassung auch so nie wieder ansehen. Deutsche Vorspänne, Kürzungen.... soviel Nostalgie kann ich gar nicht entwickeln.)


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

Koboldsky


Beiträge: 1.945

10.06.2018 16:26
#490 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Hatte Kronberg nicht auch einen "geilen Lebenslauf"?

Siegbert Schnösel


Beiträge: 407

10.06.2018 16:38
#491 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Klp im Beitrag #488
Die Nachsynchro hat ja mit der Remastered-Fassung nicht viel zu tun. Um die alte Synchro weiterhin zu senden hätte man ja bei dem alten SD Kirch-Master bleiben müssen. Da man aber HD will, wäre die alte Fassung auch verschwunden, hätte man sich für die HD-Fassung mit den Originaleffekten entschieden. Dass man nun nur noch diese hässliche CGI-Fassung zu sehen bekommt, ist ein weiteres Ärgernis.

Da komme ich jetzt nicht ganz mit.
Man hätte den Schnitt der HD-Fassungen doch der originalen Synchro anpassen können oder übersehe ich da was?
Die CGI-Fassung missfällt mir auch wirklich sehr.
So gut wie alle CG-Shots sehen total amateurhaft oder höchstens wie ein PC-Spiel von 2000 aus.
Allerdings geben uns die Blu-rays ja die Option, die originalen Effekte zu sehen, also kann man der CGI-Version schon aus dem Weg gehen.

Norbert


Beiträge: 1.481

10.06.2018 17:01
#492 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Warum um alles in der Welt wünscht man sich die gekürzten Fassungen zurück? Wir sollten froh sein, dass wir im deutschen Sprachraum wenigstens bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE keine Zuschauer zweiter Klasse mehr sind, die - im Gegensatz zu beispielsweise Franzosen, Italienern oder Spaniern - nur mit unvollständigen Folgen abgespeist werden.

Koboldsky


Beiträge: 1.945

10.06.2018 17:14
#493 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Norbert im Beitrag #492
Warum um alles in der Welt wünscht man sich die gekürzten Fassungen zurück? Wir sollten froh sein, dass wir im deutschen Sprachraum wenigstens bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE keine Zuschauer zweiter Klasse mehr sind, die - im Gegensatz zu beispielsweise Franzosen, Italienern oder Spaniern - nur mit unvollständigen Folgen abgespeist werden.

Es wäre vielleicht interessant, auch mal die gekürzte ZDF-Fassung von "Weltraumfieber" (des Vergleichs wegen) z. B. zu sehen.
Da ich die Serie erst recht spät kennengelernt habe, kannte ich bisher nur die nachsynchronisierte Fassung.

Aber ist auch kein großer Weltuntergang, denn ich bin schon recht froh, dass man die damals regelrecht verstümmelte Folge noch zur richtigen Zeit (mit Herbert Weicker noch) vollständig nachsynchronisiert hat.
Da hast du schon recht.


Siegbert Schnösel


Beiträge: 407

10.06.2018 17:18
#494 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Zitat von Norbert im Beitrag #492
Warum um alles in der Welt wünscht man sich die gekürzten Fassungen zurück?

Weil man die Fassung in HD sehen möchte, mit der man aufgewachsen ist, oder das Pacing einfach besser findet.
Auf mich trifft beides nicht zu und ich freue mich ebenso, dass man im deutschen Sprachraum die ungeschnittenen Episoden sehen kann, aber ich kann diesen Wunsch schon verstehen.
So würde ich mir zum Beispiel wünschen, dass man auf der "Amadeus"-Blu-ray die Kinofassung anwählen kann, auch wenn ich den Director's Cut etwas besser finde.
"Blade Runner" ist auch ein gutes Beispiel.
Trotz des Final Cuts, kann man auch den (meiner Meinung nach) wesentlich schlechteren Kino Cut mit kitschigem Ende auf BD erwerben.
Man hätte übrigens nicht mal einen Extra-"Raumschiff Enterprise - Deutsche Kult Edition"-Release gebraucht.
Die "Harry Potter"-Blu-rays zeigen sehr schön, wie man dank Blu-ray-Technik verschiedene Schnittfassungen mit nahtlosen Übergängen auf nur eine Scheibe pressen kann.


Norbert


Beiträge: 1.481

10.06.2018 17:33
#495 RE: Raumschiff Enterprise - Folge 064 [3x09] "Das Spinnennetz" Zitat · antworten

Die deutsche Schnittfassung von RAUMSCHIFF ENTERPRISE war aber nie eine offizielle, sondern eine vom ZDF dilletantisch zusammengestümperte, die zur Wiederholung ab 1978 noch ein weiteres Mal gekürzt wurde. Das kann man also keinesfalls mit Kino- und Langfassungen von Spielfilmen vergleichen, die ja auch international vermarktet werden. Die spezifischen deutschen Fernsehfassungen war nur für den deutschen Sprachraum vorgesehen, was eine Frechheit darstellt, da hierdurch nicht nur wir in Deutschland mit minderwertiger Ware abgespeist wurden, sondern auch unsere Nachbarn in der Deutschschweiz und in Österreich.

Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz