Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 624 Antworten
und wurde 62.082 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 42
Klaus



Beiträge: 713

13.05.2015 08:38
#301 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #26
Zu "Schach dem Mörder" sei angemerkt, dass dies einer der wenigen Fälle ist, in denen sich das RTL-Synchronbuch nicht auf die alte Fassung stützt (im Allgemeinen wurden die alten Dialogbücher zu 90 % übernommen), sondern komplett eigenständig ist; wahrscheinlich war hier tatsächlich die alte Fassung verlorengegangen (außer einigen alten Privataufzeichnungen), was sowohl erklären würde, warum der ORF sie nicht ausstrahlt, als auch, warum hier überhaupt neu synchronisiert wurde, obwohl lediglich einige Sätze von Hans Hessling fehlten, die der rüstige alte Herr damals problemlos neu hätte einsprechen können.


Gemäß des in diesem Thread bei "Schach dem Mörder" angegebenen Laufzeitvergleiches ist die ARD-Fassung lediglich um etwas mehr als eine Minute gekürzt worden. Stefan oder Lord Peter, Ihr wisst doch bestimmt, um welche Szene es sich hierbei handelt und welche Sätze in der RTL-Fassung für Tomlin Dudek nachsynchronisiert wurden?

Danke und Gruß
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Lord Peter



Beiträge: 4.099

13.05.2015 09:06
#302 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Aber klar.

Einmal die Szene nach dem Trainingsspiel in Claytons Hotelzimmer, als er wieder seine Vision hat und darüber Dudeks Stimme zu hören ist (in der ARD-Fassung wirkt die Szene daher etwas nüchterner, und einmal kurz vor dem Mord, als Dudek Clayton unterbricht (die ARD-Fassung setzt erst bei seinem beginnenden Grinsen und "Ich verstehe..." ein).


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Klaus



Beiträge: 713

13.05.2015 13:22
#303 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Merci Lord Peter, ich habe mir übrigens diese Szenen soeben auf YouTube angeschaut, wo die Folge im Original zu sehen ist. Dabei ist mir aufgefallen, dass in der ARD-Fassung nach dem Vorspann auch die ersten ca. 20 Sekunden der Traumsequenz fehlen, was aber wohl niemandem wehtut. Laurence Harvey hatte ja eine derart tiefe Stimme, dass einem glatt Angst und Bange werden konnte...

Gruß
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Lord Peter



Beiträge: 4.099

13.05.2015 14:22
#304 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Ja, es fehlen auch so noch ein paar Kleinigkeiten (vorwiegend Aktblenden). Ich muß mal meinen Schnittbericht suchen.


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Lord Peter



Beiträge: 4.099

13.05.2015 17:28
#305 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Da isser schon (Zeitindex bezieht sich auf die ungekürzte DVD-Fassung):

0:00:00 - Der Anfang von Claytons Alptraum fehlt (16 Sek.).
0:14:02 - Der erste Teil von Claytons Vision, direkt bevor Dudek geht, fehlt (19 Sek.).
0:14:35 - Ebenso der zweite Teil nach Dudeks Abgang sowie die Zerstörung des Hörgeräts und die anschließende Aktblende (35 Sek.).
0:16:38 - Columbo bemerkt etwas eher, daß "Hund" aufwacht (1 Sek.).
0:21:46 - Dudek unterbricht Clayton eher (3 Sek.).
0:22:35 - Aktblende (2 Sek.).
0:32:43 - Columbo geht zu Dudeks Koffer (1 Sek.).
0:33:44 - Aktblende (1 Sek.).
0:48:57 - Aktblende (1 Sek.).
1:01:36 - Aktblende (1 Sek.).

Außerdem wird etwas eher in den (ARD-eigenen) Abspann geschnitten.

Also tatsächlich alles im Rahmen, da gibt es einige RTL-Folgen, wo mehr fehlt. An Dialog fehlten tatsächlich nur Dudeks (mit Hall unterlegte) Off-Kommentare in Claytons Vision (allerdings auch ein weiteres "Bitte!" von Clayton) sowie ein Satz vor dem Müllpressenraum, eine Reko wäre hier also (verglichen mit anderen Folgen) problemlos möglich gewesen.


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2015 18:03
#306 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Auf fernsehserien.de findet man zu den Columbo-Folgen der ersten Staffel (außer: Mord unter sechs Augen) bereits Erstaustrahlungen im Bayerischen Rundfunk, in den Jahren 1973/74:

27.12.1973  Mord in Pastell (Suitable for Framing)
03.01.1974 Schritte aus dem Schatten (Lady in Waiting)
13.01.1974 Tödliche Trennung (Murder by the Book)
27.01.1974 Zigarren für den Chef (Short Fuse)
10.02.1974 Mord mit der linken Hand (Death Lends a Hand)
06.03.1974 Ein Denkmal für die Ewigkeit (Blueprint for Murder)

Das würde die Bearbeitung der ersten US-Staffel in München und den anschließenden Wechsel zurück nach Hamburg - wo dann alle Folgen ab der 2. US-Staffel bearbeitet wurden - erklären. Kann es sein, dass der BR die Synchro dieser Folgen in Auftrag gab und dass man aufgrund des Erfolges erst danach beschlossen hat die Serie deutschlandweit zu zeigen? Die ARD ließ dann wieder die Hamburger die restliche Serie bearbeiten - evtl. auch eine ganze Zeit später, da man ja erst 1975 in der ARD mit Columbo startete.

Die Episoden aus den ersten beiden Jahren wurden ja auch in der ARD bunt gemischt, da ergibt der Studiowechsel überhaupt keinen Sinn. Es ging damals mit "Zwei Leben an einem Faden" aus der 2. US-Staffel los.

Kann diese EA-Daten jemand bestätigen? Lief vielleicht auch "Mord unter sechs Augen" im BR? Da diese Folge zu einer der gekürzten gehört ist es ein bisschen mysteriös. Möglicherweise war sie den Verantwortlichen beim BR auch einfach zu schlecht. Im Episodenführer (Serienführer: Columbo (USA 1968-2003)) ist (im Gegensatz zu den anderen Folgen der ersten Staffel) jedenfalls nicht München angegeben.

Sollte die Daten stimmen, könnte man sie ja noch in die Übersicht aufnehmen.


Lord Peter



Beiträge: 4.099

13.05.2015 18:27
#307 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Da "Mord unter sechs Augen" definitiv eine Hamburger Synchro hat (steht auch so beim Episodeneintrag), schließe ich eine Erstausstrahlung im BR aus. Und angesichts der inhaltlichen Qualität der Episode verwundert es auch nicht, daß sie erst später nachgeschoben wurde...


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2015 18:39
#308 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #307
Da "Mord unter sechs Augen" definitiv eine Hamburger Synchro hat (steht auch so beim Episodeneintrag), schließe ich eine Erstausstrahlung im BR aus. Und angesichts der inhaltlichen Qualität der Episode verwundert es auch nicht, daß sie erst später nachgeschoben wurde...


Huch, ja, habe ich übersehen, die Fragezeichen stehen nur bei Buch und Dialogregie.

Was ist mit den anderen Folgen? Liefen die definitiv im BR? Wenn, dann sollte das auch in den Listen auftauchen.

Klaus



Beiträge: 713

13.05.2015 21:19
#309 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Er2 im Beitrag #306
Auf fernsehserien.de findet man zu den Columbo-Folgen der ersten Staffel (außer: Mord unter sechs Augen) bereits Erstaustrahlungen im Bayerischen Rundfunk, in den Jahren 1973/74:
27.12.1973  Mord in Pastell (Suitable for Framing)
03.01.1974 Schritte aus dem Schatten (Lady in Waiting)
13.01.1974 Tödliche Trennung (Murder by the Book)
27.01.1974 Zigarren für den Chef (Short Fuse)
10.02.1974 Mord mit der linken Hand (Death Lends a Hand)
06.03.1974 Ein Denkmal für die Ewigkeit (Blueprint for Murder)

Das würde die Bearbeitung der ersten US-Staffel in München und den anschließenden Wechsel zurück nach Hamburg - wo dann alle Folgen ab der 2. US-Staffel bearbeitet wurden - erklären. Kann es sein, dass der BR die Synchro dieser Folgen in Auftrag gab und dass man aufgrund des Erfolges erst danach beschlossen hat die Serie deutschlandweit zu zeigen? Die ARD ließ dann wieder die Hamburger die restliche Serie bearbeiten - evtl. auch eine ganze Zeit später, da man ja erst 1975 in der ARD mit Columbo startete.

Die Episoden aus den ersten beiden Jahren wurden ja auch in der ARD bunt gemischt, da ergibt der Studiowechsel überhaupt keinen Sinn. Es ging damals mit "Zwei Leben an einem Faden" aus der 2. US-Staffel los.

Kann diese EA-Daten jemand bestätigen?


Also bestätigen kann ich die obigen EA-Daten zwar nicht (obwohl ich damals schon geboren war), aber möglicherweise etwas dazu beitragen. Nachstehend eine Mail aus dem Jahre 2007, die ich seinerzeit hier mit ausdrücklicher Genehmigung von dem damaligen GF des Studios Hamburg, Herrn Peter Just, veröffentlicht hatte:

Sehr geehrter Herr Beer,

die ersten beiden Columbo-Filme wurden bei uns synchronisiert. Buch und
Dialogregie: Werner Bruhns. Columbo sprach Uwe Friedrichsen.

Dann wurden die ersten 6 oder 7 Serienfolgen vom Bayrischen Rundfunk bei
Dr. Rabanus in München mit Klaus Schwarzkopf synchronisiert.

Da die ARD diese Folgen übernahm und wir die Serie mit Werner Bruhns als
Autor und Regisseur fortsetzen sollten, wurde Columbo dann auch bei uns mit
Klaus Schwarzkopf besetzt. Nach dem Tod von Werner Bruhns führten dann
zunächst Lothar Kompatzki, dann Alexander Welbat und später Peter
Kirchberger die Serie weiter. Den Film "Playback" mit Oskar Werner bearbeitete
Alexander Welbat. Oskar Werner war nicht ganz einfach, aber relativ
"pflegeleicht".

Den Film mit Heidi Brühl hat vermutlich noch Werner Bruhns bearbeitet.

Wie schon gesagt, Unterlagen gibt es nicht mehr. Aber falls sie noch
Fragen haben, melden sie sich gerne.

Herzlichen Gruß

Peter Just


Der 2. Absatz könnte somit durchaus für eine Erstausstrahlung im BR sprechen, obwohl ich persönlich heute zum ersten Mal davon gehört habe. Aber vielleicht können diverse Serienexperten wie Griz hier Licht ins Dunkel bringen.

Gruß
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2015 22:02
#310 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Erstmal vielen Dank. Das ist ja schon ganz schön erhellend und scheint die BR-Ausstrahlung ja zu bestätigen. Damit wären diese sechs Folgen auch bereits 1973 synchronisiert worden; und nicht erst 1975 (wie u.a. die Synchronkartei angibt). Mal sehen, ob noch etwas genaueres kommt.

EDIT:
In diesem Artikel des Hamburger Abendblattes (http://www.abendblatt.de/archiv/1975/art...-Kommissar.html) wird das ganze im Grunde bestätigt:

"Klaus Schwarzkopf weiß, wovon er redet. Immerhin hat er bereits sieben "Columbo"-Folgen synchronisiert, die im 3. Programm des Bayerischen Rundfunks gespielt und dort gleichermaßen von Publikum und Kritikern bejubelt wurden. Jetzt noch sechs weitere Synchron-Fassungen ? insgesamt hat die ARD bisher 13 Filme vorgesehen, die jeweils am Donnerstag um 21 Uhr ausgestrahlt werden sollen."

Allerdings steht hier etwas von sieben Folgen? Wenn es nicht "Mord unter sechs Augen" war, welcher Film war dann die Nummer 7?


Lord Peter



Beiträge: 4.099

13.05.2015 22:46
#311 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Da paßt was nicht ganz zusammen:

Werner Bruhns starb 1977, "Playback" (Bearbeitung: Alexander Welbat) wurde aber bereits 1975 erstausgestrahlt, "Schach dem Mörder" (Bearbeitung: Bruhns) dagegen erst 1976. Bei "Der Schlaf, der nie endet" (DEA: 1976) vermute ich zudem Kirchberger als Bearbeiter (er spricht auch die Hauptrolle). Bruhns muß also bereits vor seinem Tod abgelöst worden sein, außerdem starb Welbat makabererweise kaum vier Wochen nach ihm. Zu blöd, daß sich selbst die deutschen Abspänne über die Bearbeiter ausschweigen und nur das Studio nennen.

Die Erstausstrahlung der 6 Folgen aus der ersten Staffel im BR kann man wohl getrost abnicken, eine siebente hat es aber bestimmt nicht gegeben, denn alle weiteren Folgen aus diesem Synchronzeitraum wurden in Hamburg bearbeitet. Da hat sich wohl einfach jemand verzählt...


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2015 22:52
#312 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Dann stimmt nur die Angabe nicht, das Werner Bruhns mit Heidi Brühl "Schach dem Mörder" aufgenommen hat - er schrieb ja auch "vermutlich". Alles andere passt ja.

Die siebte Folge muss ein Fehler des abendblattes zu sein - alle anderen Folgen sind ja anhand der Sprecher eindeutig zuzuordnen (und anhand des Abspanns, der aber bei den ORF-Aufnahmen leider immer fehlt).


berti


Beiträge: 15.220

13.05.2015 23:08
#313 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #311
Werner Bruhns starb 1977, "Playback" (Bearbeitung: Alexander Welbat) wurde aber bereits 1975 erstausgestrahlt, "Schach dem Mörder" (Bearbeitung: Bruhns) dagegen erst 1976. Bei "Der Schlaf, der nie endet" (DEA: 1976) vermute ich zudem Kirchberger als Bearbeiter (er spricht auch die Hauptrolle). Bruhns muß also bereits vor seinem Tod abgelöst worden sein, außerdem starb Welbat makabererweise kaum vier Wochen nach ihm.

Vielleicht war es auch so, dass Bruhns vor seinem Freitod längere Zeit depressiv war und deshalb nicht mehr (oder nur wenig) arbeiten konnte?
Siehe die Beiträge in diesem Thread vom 11. Dezember 2013:Columbo-Folgen der 70er Jahre


Klaus



Beiträge: 713

14.05.2015 08:48
#314 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Es wird sich mit Sicherheit nicht mehr genau klären lassen, wer welche Folgen in den 70ern im Studio Hamburg bearbeitet hat, da die Reihenfolge der deutschen EA zeitlich nicht zwingend mit den damaligen Synchronarbeiten übereinstimmen muss. Herr Just konnte in seiner Mail lediglich Vorgänge aus dem Gedächtnis zitieren, die bereits ca. 30 Jahre bzw. noch länger zurücklagen. So ist beispielsweise der im November 1977 verstorbene Alexander Welbat in "Momentaufnahme für die Ewigkeit" als Hotelmanager zu hören, was auch die Bearbeitung dieser Episode durch ihn vermuten lässt, obwohl selbige erstmals am 23.12.1978 in der ARD ausgestrahlt wurde, was datumsmäßig wiederum eher für Peter Kirchberger sprechen könnte. Relativ sicher dürfte m. E. nur sein, dass die nachstehenden Folgen tatsächlich von Kirchberger bearbeitet wurden, da Bruhns und Welbat bereits zum Zeitpunkt der US-Erstausstrahlung verstorben waren:

NBC 21.11.1977   ARD 27.12.1980   Alter schützt vor Morden nicht
NBC 30.01.1978 ARD 01.01.1983 Mord à la carte
NBC 28.02.1978 ARD 21.10.1984 Mord in eigener Regie
NBC 15.04.1978 ARD 10.06.1984 Mord per Telefon

Gruß und einen schönen Feiertag
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Lord Peter



Beiträge: 4.099

14.05.2015 19:38
#315 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Ich würde Kirchberger auch noch "Wenn der Schein trügt" (DEA: 24.05.1980) zuschreiben, zumal er hier ebenfalls (als "Sergeant Wilson") zu hören ist. Da hier ein seltener Fall von Kontinuität bei Nebenrollen vorliegt, könnte er auch schon "Blumen des Bösen" bearbeitet haben.


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 42
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz