Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 624 Antworten
und wurde 61.328 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 42
Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2015 19:59
#241 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Obwohl es schon bedauerlich ist, dass man im Zuge der Umstellung auf HD-Master diesen "Fehler" nicht mal behoben hat und die Schwarzkopf-Fassung nutzt. Mit Sievers kann ich als Columbo gar nichts anfangen.

Damit ist die Schwarzkopf-Fassung wohl für immer verloren (in Deutschland schon jetzt und allgemein, wenn der ORF auch auf die neuen Master umstellen sollte.) und nur noch bei privaten Sammlern zu bekommen.

Gekürzt wurde die Sievers-Fassung übrigens erst nachträglich. Auf VHS war sie noch vollständig.


Lord Peter



Beiträge: 4.079

03.02.2015 21:54
#242 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Er2 im Beitrag #241
Gekürzt wurde die Sievers-Fassung übrigens erst nachträglich. Auf VHS war sie noch vollständig.


Stimmt, hätte ich noch erwähnen müssen. Für die ganzen nachträglichen Kürzungen gehört der verantwortliche RTL-Redakteur sowieso geteert, gefedert und mit Fackeln durchs Dorf getrieben. Erst hat man den Ehrgeiz, alle Folgen erstmals vollständig zu zeigen, synchronisiert sogar 8 gekürzte ARD-Folgen in ungekürzter Fassung komplett neu, und dann schnippelt man wieder dran rum, und das auch noch völlig willkürlich.

Für immer verloren würde ich allerdings nicht sagen, es müßte nur mal ein verantwortungsvolles DVD-Label (Koch Media?) rangehen und die Serie unterlizenzieren, und dann sollte wirklich ALLES an verfügbarem Tonmaterial (notfalls aus Fankreisen) zusammengetragen und gesichtet werden, um die (ursprünglich vollständigen) RTL-Synchros am Originalbildmaster zu rekonstruieren. Solange SchUNdIVERSAL allerdings die "Nimm-und-friß"-Boxen unters Volk wirft, ist das Zukunftsmusik.

Hat eigentlich jemand einen alten vollständigen Mitschnitt von "Mord im Bistro"? Die mir vorliegenden Fassungen (DVD, 13th Street, ORF) sind alle identisch gekürzt (siehe Episodeneintrag), und auch die letzten RTL-/SuperRTL-Ausstrahlungen wiesen denselben Schnitt auf.


"Also, du bist doch das dämlichste Stück Affe, das die Welt kennt."

Claus Biederstaedt in "Detektiv Rockford - Anruf genügt" (Pilot: Die schwarze Witwe)

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2015 22:25
#243 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #242
Für immer verloren würde ich allerdings nicht sagen, es müßte nur mal ein verantwortungsvolles DVD-Label (Koch Media?) rangehen und die Serie unterlizenzieren, und dann sollte wirklich ALLES an verfügbarem Tonmaterial (notfalls aus Fankreisen) zusammengetragen und gesichtet werden, um die (ursprünglich vollständigen) RTL-Synchros am Originalbildmaster zu rekonstruieren. Solange SchUNdIVERSAL allerdings die "Nimm-und-friß"-Boxen unters Volk wirft, ist das Zukunftsmusik.


Es müsste ... .
Da müssten bei Columbo sehr viele glückliche Umstände zusammen kommen, dass das wirklich hundertprozentig klappt. Für nicht Eingeweihte kann da viel schief gehen (siehe gekürzte Master (von der Sendung im Vorabendprogramm), die zu gekürzten Tonspuren vollständig vorliegender Folgen führten; verschiedene Fassungen ARD vs. RTL, VHS vs. RTL, die die Verantwortlichen alle kennen müssten. Und dann müssen auch noch die HD-Master vollständig sein und zur Synchro passen.

Zu einer vollständigen veröffentlichung würden auch die ARD-Fassungen gehören, die teilweise auf alternativen Fassungen beruhten (Etüde in Schwarz, evtl. Mord in eigener Regie), oder nur minimal gekürzt wurde (Schach dem Mörder, Playback, Wenn der Schein trügt). Bei der ARD-Fassung zu "Etüde in Schwarz" müsste noch das alternative Material aufgetrieben werden, da die ARD-Fassung tlw. anderes Bildmaterial nutzt (erstes Treffen von Benedict, seiner Frau und deren Mutter; und beim Treffen zwischen Columbo und Benedict auf der Freilichtbühne).

Dann müsste man in vielen Archiven ARD, ORF (die viele ARD-Fassungen ja noch senden, außer Playback und Mord unter sechs Augen, und für die Schwarzkopf-Fassung von Tödliche Kriegsspiele) fähige Leute finden und keine 20jährigen Praktikanten, die Columbo für einen Entdecker halten und Schwarzkopf für ein Haarpflegemittel.

Dann müsste Universal fähige Leute ran lassen, und, und, und ....

Ich bezweifle irgendwie, dass das was wird.

-------------------

Kann es sein, dass RTL vorher andere Master verwendete? Zumindest spricht einiges dafür, da der ORF häufig andere, ältere Master verwendet als RTL und 13th Street, die eigenartigerweise auch fast immer vollständig waren. Die Kürzungen müssen bei dem Versuch besseres Bildmaterial zu nutzen entstanden sein, ebenso die Nutzung der Sievers-Fassung. Wer weiß, was die damals für Material geliefert bekamen.

Wie sieht es denn jetzt egtl. mit den Fassungen auf ZDFneo aus? Sind die vollständig oder auch tlw. gekürzt? Sollten sie gekürzt sein, kann man das Ganze wohl für lange Zeit vergessen.


Lord Peter



Beiträge: 4.079

04.02.2015 19:14
#244 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Tja, wenn so eine Neu-VÖ angekündigt würde, wäre ich der erste, der bei den Verantwortlichen auf der Matte stünde. Zumindest die inzwischen bekannten Fehlstellen im Ton und die ARD-Synchros könnte ich aus meiner Sammlung beisteuern, und von "Etüde in Schwarz" habe ich sogar noch einen ganz passablen Mitschnitt.

Der ORF zeigt allerdings nur 3 der 8 raren ARD-Synchros: "Blumen des Bösen", "Klatsch kann tödlich sein" und "Wenn der Schein trügt". "Playback" soll zwar vor ein paar Jahren angeblich auch einmalig nochmal in der ARD-Fassung gelaufen sein, was ich mangels Gelegenheit (kein ORF-Empfang) aber leider nicht verifizieren konnte. Bei "Wenn der Schein trügt" müßte man übrigens auch die ARD-Fassung alternativ aufspielen, weil die zensierte Synchro mit den eingesetzten Fehlszenen (Jeromes Gröfaz-Gruß, die Aufnahmen des Briefes in der Schreibmaschine, auf denen der Name "Stefan Müller" zu lesen ist) keinen Sinn mehr ergäbe.


"Also, du bist doch das dämlichste Stück Affe, das die Welt kennt."

Claus Biederstaedt in "Detektiv Rockford - Anruf genügt" (Pilot: Die schwarze Witwe)

DVD-Junkie


Beiträge: 140

04.02.2015 19:44
#245 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

In der Episode "Selbstbildnis eines Mörders" wird Patrick Bauchau von Horst Stark synchronisiert.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

05.02.2015 17:59
#246 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Tut mir leid, aber das ist definitiv nicht Horst Stark. Über den Sprecher wird schon ein geraumes Weilchen hier in diesem Thread gegrübelt - Stark ist es nicht. Den hätte auch schon längst jemand erkannt, wenn es eine fragliche Sache sein könnte.

Gruß
Stefan

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2015 19:30
#247 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #244
Bei "Wenn der Schein trügt" müßte man übrigens auch die ARD-Fassung alternativ aufspielen, weil die zensierte Synchro mit den eingesetzten Fehlszenen (Jeromes Gröfaz-Gruß, die Aufnahmen des Briefes in der Schreibmaschine, auf denen der Name "Stefan Müller" zu lesen ist) keinen Sinn mehr ergäbe.


Ja das stimmt, aber bei Wenn der Schein trügt muss ja "nur" gekürzt werden, während bei Etüde in Schwarz tatsächlich alternatives Bildmaterial verwendet wurde und die deutsche Erstsynchro auf die Bilder der 90-Minuten-Fassung an einigen Stellen überhaupt nicht passen. Ich wollte die ARD-Fassung mal an das DVD-Bild anlegen, weil ich von der ARD nur eine mistige VHS-Kopie habe, die man kaum ansehen kann, aber bei zwei Szenen musste ich arg basteln.

Slartibartfast



Beiträge: 6.178

05.02.2015 20:21
#248 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Wie kann das eigentlich sein, dass die ARD hier eine alternative Fassung hatte?


Gruß
Martin
___________________________________
"Star Wars basiert auf Mythologie, Star Trek auf Naturwissenschaft." (Marius Clarén in "Navy CIS")
Visit http://www.synchronkartei.de

DVD-Junkie


Beiträge: 140

05.02.2015 20:25
#249 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Deidre Hall wird in "Wer zuletzt lacht..." von Monika Gabriel synchronisiert.
Morgan Jones (Mr. Wilson) klingt irgendwie nach Peter Aust.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

05.02.2015 20:30
#250 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #248
Wie kann das eigentlich sein, dass die ARD hier eine alternative Fassung hatte?

Es handelt sich offensichtlich hier um die Syndication-Fassung - wie meiner Meinung nach auch bei den verstümmelten Fassungen, denn es ist keinerlei Muster bei der ARD zu erkennen, nach dem geschnitten wurde (die ARD wäre also unschuldig, da man von vornherein teilweise wohl gekürzte Master hatte). Und im Übrigen auch um das eigentliche Original, denn die Szene mit Columbo und Alex in dessen Haus wurde deutlich sichtbar verspätet gedreht (Cassavetes hat eine ganz andere Frisur).

Gruß
Stefan

DVD-Junkie


Beiträge: 140

05.02.2015 20:37
#251 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #246
Tut mir leid, aber das ist definitiv nicht Horst Stark. Über den Sprecher wird schon ein geraumes Weilchen hier in diesem Thread gegrübelt - Stark ist es nicht. Den hätte auch schon längst jemand erkannt, wenn es eine fragliche Sache sein könnte.



Es ist derselbe Synchronsprecher, der Robert Foxworth in "Tödliche Kriegsspiele" die Stimme geliehen hat. Ich hatte mir, um mich zu vergewissern, auch noch einen YouTube-Clip von Stark angehört. Dass er nicht nicht aufgeführt war, beeindruckt mich nicht so wirklich, denn erstens scheinen in Hamburg tätige Synchronsprecher vielen nicht so präsent zu sein und zweitens kommt man mitunter einfach nicht auf das Naheliegendste.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

05.02.2015 20:54
#252 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von DVD-Junkie im Beitrag #251
erstens scheinen in Hamburg tätige Synchronsprecher vielen nicht so präsent zu sein und zweitens kommt man mitunter einfach nicht auf das Naheliegendste.

Das mag vielleicht sein, aber trotzdem ist das definitiv nicht Stark. Bei Foxworth kann ich es nicht genau sagen, da ich den Film längere Zeit nicht geschaut habe und die Schwarzkopf-Fassung besitze, es besteht also zumindest die Möglichkeit, dass in der Sievers-Fassung der nicht bekannte Sprecher zu hören war und später durch Stark ersetzt werden musste.
Aber Starks Stimme ist mir wohlpräsent - und das ist er nicht.

Gruß
Stefan

DVD-Junkie


Beiträge: 140

06.02.2015 00:16
#253 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #252
Bei Foxworth kann ich es nicht genau sagen, da ich den Film längere Zeit nicht geschaut habe und die Schwarzkopf-Fassung besitze, es besteht also zumindest die Möglichkeit, dass in der Sievers-Fassung der nicht bekannte Sprecher zu hören war und später durch Stark ersetzt werden musste.
Aber Starks Stimme ist mir wohlpräsent - und das ist er nicht.


Die These, das Foxworths Sprecher aus der Sievers-Fassung möglicherweise später durch Horst Stark ersetzt werden musste, ergibt allerdings keinen Sinn, als Stark selbst in der Sievers-Fassung zu hören ist.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

06.02.2015 08:06
#254 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Sie ergibt Sinn, wenn man die Sievers-Fassung nicht kennt und nur vermutet.

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2015 09:11
#255 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Auf ZDFneo läuft Columbo derzeit mit neuem HD-Master. Erfreulicherweise scheint man die Tonspur aus einer vollständigen Quelle genutzt zu haben. Zumindest war es bei Waffen des Bösen so. Der auf DVD und bei den RTL-Ausstrahlungen fehlende Satz war wieder enthalten.

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #250
Es handelt sich offensichtlich hier um die Syndication-Fassung - wie meiner Meinung nach auch bei den verstümmelten Fassungen, denn es ist keinerlei Muster bei der ARD zu erkennen, nach dem geschnitten wurde (die ARD wäre also unschuldig, da man von vornherein teilweise wohl gekürzte Master hatte). Und im Übrigen auch um das eigentliche Original, denn die Szene mit Columbo und Alex in dessen Haus wurde deutlich sichtbar verspätet gedreht (Cassavetes hat eine ganz andere Frisur).

Gruß
Stefan


Da bin ich mir nicht sicher. Etüde in Schwarz stellt hier wohl einen Sonderfall dar, da die ursprünglich 70 Minuten dauernde Fassung nachträglich auf 90 Minuten aufgeblasen wurde, was man sehr deutlich an den nachgedrehten Szenen (mit dem längeren Haar Cassavetes) sieht, wie du richtig schreibst. Das ist aber m.M. der einzige Fall wo das so ist. Außerdem hat die ARD-Fassung nur eine Länge von 65 Minuten; da fehlen also nochmal fünf zur 70-Minuten-Oiginalfassung. Ob diese Kurzfassung wirklich die Syndication-Fassung ist, wage ich auch zu bezweifeln, da sie nur in Kanada (und eben in Deutschland) so gelaufen zu sein scheint.

Bei den 60-Minütern Blumen des Bösen, Klatsch kann tödlich und Playback habe ich die ARD auch in Verdacht. Die Folgen (zumindest die beiden ersten) wirken auf mich nicht mehr ganz "flüssig", sondern an manchen Stellen geschnitten und dadurch gehetzt. Bei Blumen des Bösen geht es in den letzten Minuten Schlag auf Schlag, als wäre dem ARD-Cutter die Zeit davon geflogen, der deswegen jede mögliche Sekunde geschnitten hat.

Die Umdichtung von Wenn der Schein trügt geht auf jeden Fall auch das Konto der ARD (was der Episode aber m.M. nicht schadet).

Nur bei Mord in eigener Regie scheint es ein bisschen so zu sein, wie bei Etüde in Schwarz, da die ARD-Fassung 70 Minuten dauert und der Valerie-Kirk-Handlungsstrang (der mit dem Film im Grunde nichts zu tun hat) und auch Columbos ewig langes Gespiele mit den Lissajous-Figuren, wie nachträglich hinzugefügt wirken. Die ARD-Fassung gefällt mir da auch deutlich besser, da sie stimmiger wirkt (und Schwarzkopf viel besser ist als Sachtleben).

Schach dem Mörder ist so minimal gekürzt, dass eine nachträgliche Kürzung durch die ARD tatsächlich wenig Sinn ergibt, das könnte wirklich auf einen vorherigen Schnitt oder einem Materialfehler beruhen. (Extrem Schade, dass dadurch RTL eine komplette Neusynchro erstellen ließ.)

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 42
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz