Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 99 Antworten
und wurde 10.045 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Chrono


Beiträge: 1.209

08.10.2019 09:38
#91 Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru. (J, 2013-) Zitat · antworten

Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.
やはり俺の青春ラブコメはまちがっている。
a.k.a. Oregairu, My Teen Romantic Comedy: SNAFU



"Die Story folgt dem pragmatischen Einzelgänger Hachiman Hikigaya und der schönen Yukino Yukinoshita, die trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ideale anderen Hilfe und Ratschläge anbieten als Teil des Service Clubs ihrer Schule. Es handelt sich dabei größtenteils um unterschiedliche, soziale Situationen, mit denen sich Teenies konfrontiert sehen."

Figur                    (japanischer Sprecher)       deutscher Sprecher
Hachiman Hikigaya (Takuya Eguchi) Nico Sablik
Yui Yuigahama (Nao Tooyama) Lisa May-Mitsching
Yukino Yukinoshita (Saori Hayami) Josephine Schmidt
Shizuka Hiratsuka (Ryouka Yuzuki) Damineh Hojat

Hayato Hayama (Takashi Kondou) Wanja Gerick
Yumiko Miyura (Marina Inoue) Magdalena Turba
Saika Totsuka (Mikako Komatsu) Maximiliane Häcke
Komachi Hikigaya (Aoi Yuuki) Lydia Morgenstern
Hina Ebina (Nozomi Sasaki) Inken Baxmeier
Kakeru Tobe (Chad Horii) Dirk Stollberg
Haruno Yukinoshita (Mai Nakahara) Melanie Hinze
Yoshiteru Zaimokuza (Nobuyuki Hiyama) Tobias Nath
Saki Kawasaki (Ami Koshimizu) Gabrielle Pietermann
Iroha Isshiki (Ayane Sakura) Lea Kalbhenn
Kaori Orimoto (Haruka Tomatsu) Friedel Morgenstern


Chrono


Beiträge: 1.209

08.10.2019 11:36
#92 Kanon (J, 2006-2007) Zitat · antworten

Kanon
Kanon (2006)



"Yuuichi Aizawa kehrt erstmals nach sieben Jahren in die namenlose Stadt zurück, in der er als Kind stets seine Ferien verbrachte. Doch ein traumatisches Ereignis aus dieser Zeit verhindert, dass er sich an die Vergangenheit erinnert. Neben seiner Cousine Nayuki, trifft er auf einige mysteriöse Mädchen: Ayu, die etwas Wichtiges verloren hat. Makoto, die Yuuichi auf den ersten Blick nicht zu mögen scheint. Mai, die gegen Dämonen kämpft. Und Shiori, die trotz einer Krankheit immer wieder auf dem Schulhof erscheint. Während Yuuichi den Mädchen näherkommt, muss er feststellen, dass seine verlorenen Erinnerungen eng mit ihrem Schicksal verbunden sind."

Figur               (japanischer Sprecher)     deutscher Sprecher
Yuuichi Aizawa (Tomokazu Sugita) Ricardo Richter
Ayu Tsukimiya (Yui Horie) Valentina Bonalana
Makoto Sawatari (Mayumi Iizuka) Emily Gilbert
Nayuki Minase (Mariko Kouda) Aliana Schmitz
Mai Kawasumi (Yukari Tamura) Celina Gaschina
Shiori Misaka (Akemi Satou) Vivien Gilbert

Akiko Minase (Yuuko Minaguchi) Anna Grisebach
Sayuri Kurata (Tomoko Kawakami) Léa Mariage
Jun Kitagawa (Tomokazu Seki) Patrick Baehr
Kaori Misaka (Ayako Kawasumi) Friedel Morgenstern
Mishio Amano (Maaya Sakamoto) Helen Blaschke



Chrono


Beiträge: 1.209

08.10.2019 14:17
#93 ef - a fairy tale of the two (J, 2007/2008) Zitat · antworten

ef - a tale of memories (J, 2007)
エフ ア テイル オブ メモリーズ



"Die Geschichte dreht sich um den Hauptdarsteller Hirono Hiro, einen armen Highschool-Studenten, welcher Shoujo-Mangas zeichnet um sich seinen Unterhalt zu verdienen. In einer kalten Weihnachtsnacht, nachdem er in der Kirche eine sehr komische Frau getroffen hatte, wird sein Fahrrad von einem anderen komischen Mädchen gestohlen. Er rennt ihr hinterher und findet sie bewusstlos auf der Straße liegend. Ihr Name ist Miyamura Miyako und ihr Rucksack wurde ihr von einem Mann auf einem Motorrad gestohlen. Wenig später fangen sie an miteinander herumzuhängen, das High-School-Leben zu genießen usw. Hiros Leben ist dennoch sehr von seinem Kindheitsfreund, Shindou Kei, beeinflusst."

Figur               (japanischer Sprecher)   deutscher Sprecher
Hiro Hirono (Hiro Shimono) Henning Nöhren
Miyako Miyamura (Hiroko Taguchi) Jodie Blank
Renji Asou (Motoki Takagi) Nicolás Artajo
Chihiro Shindou (Natsumi Yanase) Friedel Morgenstern
Kei Shindou (Junko Okada) Tanya Kahana
Kyousuke Tsutsumi (Yuuki Tai) Carsten Otto

Yuu Himura (Kouichi Toochika) Tim Knauer
Yuuko Amamiya (Yumiko Nakajima) Jill Schulz
Mizuki Hayama (Mai Gotou) Sarah Tkotsch
Sumire Asou (Sayaka Aoki) Kristina Tietz
Emi Izumi (Kaori Nobiki) Shalin Rogall
Shuuichi Kuze (Kenji Hamada) Peter Lontzek




ef - a tale of melodies (J, 2008)
エフ ア テイル オブ メロディーズ



"Nachdem sich Mizuki in ihrem Urlaub bei Renji einquartiert hat, trifft sie dort auf den Violinisten Kuze. Dieser steckt augenscheinlich gerade in einer Krise und hat seine Geige schon lange nicht mehr angerührt. Mizuki ist er jedoch sofort sympathisch und da sie keinen besseren Zeitvertreib weiß, beschließt sie, ihm Gesellschaft zu leisten. Dabei kommen sich die beiden langsam näher und Kuzes dunkle Vergangenheit kommt ans Licht.
Yuu, der Vormund von Chihiro, denkt zurück an seine Schulzeit und seine sich damals wieder erneuernde Bekanntschaft mit dem Mädchen Yuuko. Ihre Wege trennten sich, als sie beide noch Kinder waren, doch als sie nun in der Schule wieder aufeinandertreffen, reißen auch alte Wunden wieder auf."


Figur               (japanischer Sprecher)   deutscher Sprecher
Mizuki Hayama/Miki (Mai Gotou) Sarah Tkotsch
Shuuichi Kuze (Kenji Hamada) Peter Lontzek
Yuu Himura (Kouichi Toochika) Tim Knauer
Yuuko Amamiya (Yumiko Nakajima) Jill Schulz

Nagi Hirono (Shizuka Itou) Anja Stadlober
Akira Amamiya (Tooru Furusawa) Bastian Sierich
Renji Asou (Motoki Takagi) Nicolás Artajo
Kei Shindou (Junko Okada) Tanya Kahana
Chihiro Shindou (Natsumi Yanase) Friedel Morgenstern
Hiro Hirono (Hiro Shimono) Henning Nöhren
Miyako Miyamura (Hiroko Taguchi) Jodie Blank
Kyousuke Tsutsumi (Yuuki Tai) Carsten Otto
Akane Himura (Junko Shimeno) Clara Drews
Sumire Asou (Sayaka Aoki) Kristina Tietz
Emi Izumi (Kaori Nobiki) Shalin Rogall



Nyan-Kun


Beiträge: 3.075

02.11.2019 16:42
#94 Bob Ross: The Joy of Painting (US, 1983 - 1994) Zitat · antworten

Bob Ross: The Joy of Painting



"The Joy of Painting (dt. etwa: Die Freude am Malen) ist ein vom Künstler Bob Ross moderierter Fernseh-Malkurs in 403 Teilen (31 Staffeln mit je 13 Folgen). In jeder Folge malt Ross je ein Bild in Ölfarben mit seiner Nass-in-Nass-Technik. Dabei tragen die einzelnen Folgen jeweils den Namen des zu malenden Gemäldes, etwa New Day’s Dawn, Waterfall in the Woods oder Quiet Mountain Lake." (Quelle: Wikipedia)

Darsteller             deutscher Sprecher

München (1983-1994) Berlin (1983-1994) aktuelle Neusynchro
Bob Ross Michael Brennicke Norbert Gescher ???


Eine sowohl in den USA als auch international sehr erfolgreiche Fernseh-Mahlkurs Sendung mit Bob Ross, die auch heute noch Kultstatus genießt, auch bei den jüngeren Leuten. Das liegt nicht zuletzt an Ross unnachahmlicher beruhigender Stimme und Sprechweise mit der er die Zuschauer auf angenehme Art einkuschelt und in seine Welt der Malerei entführt. In Deutschland läuft die Sendung immer noch im Fernsehen, also die Wiederholungen. Aktuell auf dem Sender ARD-alpha. Bemerkenswert finde ich, dass diese Sendung hierzulande nie synchronisiert wurde oder einen Voice-over verpasst bekommen hatte. Noch nicht einmal Untertitel wie etwa bei "Mr. Bean" gab es.

Wenn man die einzigartige Stimme von Bob Ross außer Acht lässt hätte es damals sicherlich den ein oder anderen Sprecher gegeben, der Ross durchaus adäquat synchronisiert hätte und so im deutschen auch dieselbe Wirkung entfaltet hätte wie im O-Ton auch. Für Berlin fiel mir leider kaum jemand vernünftiges ein. Hab daher einfach Norbert Gescher vorgeschlagen, den ich aber selber nicht ganz optimal für Ross finde. Eine moderne Neusynchro lehne ich übrigens ab. Denn sowohl Bob Ross als auch seine Sendung an sich sind Zeitgeist pur. Da gibt es in der heutigen Zeit niemanden, der da stimmlich rein passt. Zudem würde meiner Meinung nach jeder aktuelle Sprecher, der heute in Ross Altersklasse ist zu modern und geleckt klingen, was das ganze Feeling kaputt machen würde.

Begas


Beiträge: 1.691

15.12.2019 17:22
#95 Cry Baby Lane (USA, 2000) Zitat · antworten

KEINE Serie, aber ein TV-Film:

Cry Baby Lane

Ein Farmer ist Vater von männlichen siamesischen Zwillingen, doch diese werden krank und sterben. Einer der Zwillinge war böse, der andere gut.
Der gute Zwilling wird auf dem örtlichen Friedhof beerdigt, der böse jedoch, wird auf einem Feld am Ende einer Landstraße (Cry Baby Lane) vergraben.
In der Gegenwart albern vier Teenager auf dem Friedhof am Grab des guten Zwillings herum, und beschwören dabei den Geist einer der beiden Brüder.
Dieser ergreift Besitz von den Stadtbewohnern...


BERLIN MÜNCHEN
Melissa Joan Heart Sabrina Spellman/ Melanie Hinze Sonja Reichelt
Melissa Joan Heart

Jase Blankfort Andrew Wilhelm-Rafael Garth Max Felder
Trey Rogers Carl Julius Jellinek Butz Combrinck
Frank Langella Mr. Bennett Otto Mellies Michael Mendl
Larc Spies Kenneth Johannes Berenz Johannes Raspe
Anne Lange Ann Weber Sabine Arnhold Christina Hoeltel
Marc John Jefferies Hall Kevin Winkel Karim El Kammouchi
Allison Siko Louise Susanne Kaps Gabrielle Pietermann
Jessica Brooks Grant Megan ??? ???
Sheri Drach Kathy Arda Vural Shandra Schadt
Gary Perez Gary Tim Moeseritz Matthias Klie
Christophe Dahlkvist Heck Michael Bauer Achim Geisler
Steve Mellor Dick Weber Peter Flechtner Michael Schwarzmaier
Bernadette Quigley Mrs. Hunt Arianne Borbach Maria Böhme

Bis 2011 galt dieser Nickelodeon-Film als verschollen. Der Film soll bei seiner Erstaustrahlung im Jahre 2000 die Kinder so verängstigt haben,
dass der Sender von jeder weiteren Ausstrahlung absah. Auslandsrechte wurden nie vergeben. Als kleinen Gag machte Melissa Joan Heart 2000 als
Sabrina Spellman eine kurze Anmoderation des Films.


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

Samedi



Beiträge: 7.468

24.12.2019 16:31
#96 Daniel Boone (USA, 1960-1961) Zitat · antworten

Daniel Boone

Eine Mini-Serie von David Victor.



Besetzung:


Walt Disney Erzähler Axel Lutter

Dewey Martin Daniel Boone Till Endemann
Mala Powers Rebecca Boone Maria Hönig
Kevin Corcoran James Boone Cedric Eich
Diane Jergens Maybelle Yancy Friedel Morgenstern
Phil Chambers Samuel Watkins Till Hagen
Alex Gerry Richter Henderson Hans Bayer
Whit Bissell Gouverneur Tryon Patrick Winczewski


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Samedi



Beiträge: 7.468

24.12.2019 17:09
#97 The Swamp Fox (USA, 1959-1961) Zitat · antworten

The Swamp Fox

Eine Serie von Harry Keller.

Besetzung:


Walt Disney Erzähler Axel Lutter

Leslie Nielsen Francis Marion Martin Kautz
Dick Foran Gabriel Marion Peter Reinhardt
Joy Page Mary Videau Marieke Oeffinger
Paul Cavanagh Gouverneur Rutledge Erich Ludwig
John Sutton Colonel Tarlton Karlo Hackenberger
Slim Pickens Plunkett Gerald Schaale
Hal Stalmaster Gwynn Cedric Eich
Patrick Macnee Britischer Captain Florian Clyde


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Samedi



Beiträge: 7.468

28.12.2019 22:35
#98 To Appomattox (USA, 2015) Zitat · antworten

To Appomattox

Eine Mini-Serie von Mikael Salomon und Michael Frost Beckner.

Besetzung:


Jason O'Mara Ulysses S. Grant Markus Pfeiffer
Helen McCrory Julia Grant Judith Brandt
Damian Lewis William T. Sherman Torben Liebrecht
Dwight Yoakam George Meade Udo Schenk
Julian Adams Joshua Chamberlain David Nathan
Stephen Lang John Brown Frank Glaubrecht
D.B. Sweeney James Longstreet Uwe Büschken
Neal McDonough Joseph Hooker Peter Flechtner
Patrick Gorman Charles F. Smith Eberhard Haar
Powers Boothe Albert Sidney Johnston Helmut Gauß


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Nyan-Kun


Beiträge: 3.075

29.12.2019 00:04
#99 Poyopoyo (J, 2012) Zitat · antworten

Poyopoyo
Poyopoyo Kansatsu Nikki / ポヨポヨ観察日記



"Moe Sato findet eines Abends, als sie angeschwipst durch die nächtliche Stadt torkelt, eine kleine Kugel, die sie im ersten Moment nicht zuordnen kann. Wie sich jedoch sehr schnell herausstellt, handelt es sich bei dem "Ball" um eine lebendige Katze, die sie natürlich sofort mit nach Hause nimmt - sehr zum Leidwesen der ganzen Familie und besonders ihres Bruders Hide …" - Quelle: AniSearch.de

Figur                    (japanischer Sprecher)       deutscher Sprecher
Poyo (Ikue Ootani) Ikue Ootani [O-Ton]
Moe Sato (Suzuko Mimori) Bianca Krahl
Shigeru Sato (Akira Kamiya) Martin Keßler
Hide Sato (Hidekazu Ichinose) Sebastian Schulz

Kouta Suzuki (Genki Muro) Manuel Straube
Kurobe (Marie Miyake) Marie Miyake [O-Ton]
Hana Sugita (Akira Kamiya) Joseline Gassen
Maki Yamashita (Fumika Chiba) Jill Schulz


Die wohl mit Abstand putzigste und niedlichste Serie, die ich je gesehen habe. Da schmilzt so ziemlich bei jedem das Herz dahin. Es sei denn es ist aus Stein. .
Aufgrund ihres Lückenfüller-Formats von 2-3 Minuten pro Folge wird sie wohl keine deutsche Disc Veröffentlichung mit deutscher Synchro bekommen. Von daher hat diese Spekulatius-Liste zur Serie auf jeden Fall seinen Platz hier verdient.
Die von mir genannten Leute sind natürlich nur reine Wunschkandidaten, die für mich absolute Idealfälle darstellen. Außer vielleicht Maki. Da könnte es vielleicht jemand besseres geben. Sebastian Schulz für den leidgeplagten Hide, der ständig mit Poyo aneinader gerät, wäre ein absoluter muss. Jede andere Alternative, die mir eingefallen war stinkt gegen Schulz ab. Bei der älteren Hana könnte man wiederum Alternativ einen chargierenden Michael Pan besetzen, wenn dies im japanischen auch schon ähnlich mit einem männlichen Sprecher gehandhabt wird.


Samedi



Beiträge: 7.468

03.01.2020 19:45
#100 Lincoln (USA, 1974-1976) Zitat · antworten

Lincoln

Eine Serie von George Schaefer, basierend auf dem Roman "Abraham Lincoln: Das Leben eines Unsterblichen" von Carl Sandburg.


Besetzung: 2020 1976

Hal Holbrook Abraham Lincoln Wolfgang Bahro Harry Wüstenhagen
Sada Thompson Mary Todd Lincoln Heidrun Bartholomäus Inge Landgut
Norman Burton Ulysses S. Grant Kaspar Eichel Joachim Nottke
Bert Freed Edwin Stanton Jörg Hengstler Heinz Theo Branding


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz