Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 6.329 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 20:13
#16 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

@ Silenzio:

Deine erwähnte Rolle in "Der Kandidat" ist auch großartig. Generell ein sehr guter Film, zeitlich, thematisch und in der Hauptrolle ja schon ein Zwilling von "Sturm über Washington".

Hier gefiel mir Balthoff sehr gut-wenn er vielleicht, auf die Realität bezogen, fast zu weise klang für einen Politiker...

Ich freue mich übrigens immer, wenn jemand Balthoffs Arbeit für Peter Lorre als Montresor lobt und schätzt-das ist nämlich eine meisterhafte Charakterstudie und nicht nur eine leichte Rolle in einem unterhaltenden Gruselfilm. Das unterschätzt man oft! Vor allem auch im Vergleich zu Hugo Schrader merkt man, wie Balthoff hier einen richtigen Charakter formt mit all seiner Abgründigkeit. Seltsamerweise ist Lorre im gesamten Film die einzige Figur, die absolut "echt" wirkt und tatsächlichen Horror personifiziert.

berti


Beiträge: 17.648

21.08.2013 20:27
#17 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #16
Ich freue mich übrigens immer, wenn jemand Balthoffs Arbeit für Peter Lorre als Montresor lobt und schätzt-das ist nämlich eine meisterhafte Charakterstudie und nicht nur eine leichte Rolle in einem unterhaltenden Gruselfilm. Das unterschätzt man oft! Vor allem auch im Vergleich zu Hugo Schrader merkt man, wie Balthoff hier einen richtigen Charakter formt mit all seiner Abgründigkeit.

Ich würde sogar soweit gehen, dass dies unter allen Einsätzen Balthoffs für Lorre die interessanteste Rolle gewesen sein dürfte.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 22:47
#18 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Dem würde ich mich schon anschließen! Mir sagt aber auch seine Rolle sehr zu in "Ruhe sanft GmbH". Das ist aber auch eine sehr amüsante Rolle für Lorre selbst, so ein gestrandeter Kauz, der sich aus seiner Unterdrückung etwas entrückt mit Romantik-Träumen und immer rebellieren will, aber es doch nie so ganz schafft. Balthoff machte das auch ausgezeichnet.
-----------------------------------------
Und jetzt warte ich mal drauf, daß jemand auch eventuelle Fehlbesetzungen Balthoffs aufs Parkett bringt? Mir fällt gerade im Moment keine ein-muß mal nachdenken...
Oh ja-doch! Daß man ihn für Herbert Lom besetzte, konnte ich nicht ganz verstehen. Ich kenne davon aber nur "Spartacus" und da passte diese Kombination nicht so ganz. Das war ähnlich grotesk wie Gerd Duwner bei Lom im Schlaftablettenersatz "Tiara Tahiti".
Ein guter Freund von mir hält ihn übrigens als Nero (Ustinov) in "Quo Vadis" nicht aus und mag ihn genausowenig für Guinness in "Hotel Paradiso"-wobei ich zugeben muß, daß dies schon eine Besetzung sein könnte, die nicht jedermanns Sache ist.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.817

21.08.2013 23:01
#19 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Ja, für Herbert Lom fand ich Balthoff auch nicht besonders. Für Ustinov in "Quo Vadis" passte er dagegen schon gut.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 23:28
#20 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Wenn es mich auch bis heute ein wenig wundert, daß man nach dem Erfolg von "Quo Vadis" nicht öfters bei Ustinov auf Balthoff setzte, so muß ich offen sagen: ich bedaure das nicht im Geringsten!
Als Nero war er aber erstklassig!

John Connor



Beiträge: 4.883

21.08.2013 23:41
#21 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Vor ein paar Jahren, als ich hier mal eine Typologie von Synchronsprechern erstellt habe, nannte ich Balthoff mal "die liebenswürdigste Stimme" (oder so ähnlich). Auf diesen Trichter kam ich wohl, weil ich ihn früher mit dem Weihnachtsklassiker DIE ZEITMASCHINE assoziierte (als Filby Junior und Filby Senior) - diese Rolle ist bis heute eine meiner liebsten von ihm geblieben.

Ganz großartig war er natürlich auch auf Fernandel, obwohl diese Paarung auf den ersten Blick etwas kurios anmutet: Balthoff mit seiner brüchigen hohen Stimme auf dem stämmig-kräftigen Franzosen mit dem Pferdegebiss, aber es funktionierte prächtig: jedes Mal, wenn ich Fernandel in einem nicht von Balthoff synchronisierten Film sehe, in dem er sein typisches schelmisch-glucksendes Lachen von sich gibt, höre ich Balthoff.

Zu meinen Favoriten gehört auch die kleine, aber feine Rolle in DIE 27. ETAGE; und ich staune jedes Mal immer wieder aufs Neue, welche frappante Ähnlichkeit zwischen diesem Schauspieler und Balthoff doch optisch bestand.

Mit Balthoff auf Lorre konnte ich nie warm werden - was wahrscheinlich eher damit zu tun hat, dass es mir innerhlich fast weh tut, den aufgedunsenen Lorre in seinen letzten Rollen zu sehen.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2013 23:56
#22 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Typologie von Sprechern??? Interessant-heißt der Thread so oder wo/wie finde ich das???
Die Frage stelle ich jetzt aber mit Friedrich Joloffs Stimme-damit wir uns klar verstehen!

Lorre war wirklich eine tragische Existenz. In einem Buch war mal so ein trauriges Foto, als er nach "Der Verlorene" in einem billigen Hoteltimmer auf Anrufe wartete und sein Hab und Gut scheinbar in einem Koffer Platz hatte. Sofern die Geschichte stimmt.
Balthoff fand ich für Lorre aber exzellent. Ich hätte Lorre nur einen würdigeren Abschied gewünscht als "Die Heulboje"-und Balthoff von Lorre auch.

John Connor



Beiträge: 4.883

22.08.2013 00:08
#23 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #22
Typologie von Sprechern??? Interessant-heißt der Thread so oder wo/wie finde ich das???



Das weiß ich echt nicht mehr, ist ja schon einige Jährchen her, aber unser Forumsarchivar berti weiß das bestimmt noch.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.817

22.08.2013 00:14
#24 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Also bitte, schämen Sie sich, Herr Ex-Archivar!

Das war relativ am Anfang vom "Gute Alternativen"-Thread: Gute Alternativen

PS: Hiermit für den neuen Archivar beworben.

John Connor



Beiträge: 4.883

22.08.2013 00:20
#25 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Nenee, das war ein anderer Thread. Ich glaube, ich nannte dort auch Curt Ackermann als die "männlichste Stimme", oder so. Herr Aspirant, bitte gehen Sie doch mal bei unserem amtierenden Archivar in die Lehre!

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.817

22.08.2013 00:24
#26 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zweiter Versuch: Die beste ...-Stimme

John Connor



Beiträge: 4.883

22.08.2013 00:33
#27 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Ja, genau der war's! (Du meine Güte, es sind da ja fast schon 10 Jahre an Land gezogen seitdem; und teilweise schon sehr peinliches Zeugs, was man damals so alles zusammengeschrieben hat).

Mir ist gerade auch eingefallen, dass man Balthoff auch ziemlich häufig auf listige Mexikaner mit leichtem Akzent besetzte (wie etwas in WEITES LAND) - und er hatte eine erstaunlich alterslose Stimme - man konnte ihn sowohl auf sehr alte Typen besetzen wie auch auf jugendlich-verschlagene.

berti


Beiträge: 17.648

22.08.2013 09:26
#28 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #23
aber unser Forumsarchivar berti weiß das bestimmt noch.

Mir wäre leider auf Anfrage auch nur der Beitrag eingefallen, den Silenzio ausgegraben hat. Aber da ich zum Zeitpunkt deiner Bitte bereits im Tiefschlaf war, konnte ich nicht einmal das.

berti


Beiträge: 17.648

22.08.2013 09:29
#29 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #18
Mir sagt aber auch seine Rolle sehr zu in "Ruhe sanft GmbH". Das ist aber auch eine sehr amüsante Rolle für Lorre selbst, so ein gestrandeter Kauz, der sich aus seiner Unterdrückung etwas entrückt mit Romantik-Träumen und immer rebellieren will, aber es doch nie so ganz schafft. Balthoff machte das auch ausgezeichnet.

Gefallen hat mir diese Rolle auch, aber das duckmäuserische Element fand ich weder für Lorre noch für Balthoff untypisch, allenfalls sein wütendes Schreien im "Duell" mit seinem Arbeitgeber gegen Ende.
Der Rüpel Montresor war im Vergleich dazu eher ungewöhnlich.

berti


Beiträge: 17.648

22.08.2013 10:43
#30 RE: Alfred Balthoff Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #21
Zu meinen Favoriten gehört auch die kleine, aber feine Rolle in DIE 27. ETAGE; und ich staune jedes Mal immer wieder aufs Neue, welche frappante Ähnlichkeit zwischen diesem Schauspieler und Balthoff doch optisch bestand.

Wer weiß, vielleicht wurde Balthoff gerade deswegen besetzt? Ansonsten hätte sich (wegen des Wutausbruchs) sicher auch Hans Hessling angeboten, der aber eine deutlich klischeehaftere Besetzung gewesen wäre.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz