Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 5.677 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

13.07.2008 12:46
#31 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Okay, als der Beitrag abgeschickt war, dachte ich mir auch: Das ist jetzt weniger verständlich.
Ich meinte diese unsäglichen Synchros, die von MGS Düsseldorf verbrochen wurden ("Der Dicke und das Warzenschwein", "Joe der Galgenvogel" und wahrscheinlich auch "Total irre").

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.740

13.07.2008 14:03
#32 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Danke für die Antwort!

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Das ist es, was mich richtig ärgert: Lutz Ahrens ist eigentlich ein guter Dialog-Autor, von dem ich weitaus Besseres gewöhnt bin. Warum er hier einen auf Brandt gemacht hat, wird mir ewig unverständlich bleiben. (Und sowas muß man können! sonst gibt es einen Totalabsturz wie bei diesem Machwerk oder bei den MGS-Fabrikaten - Brandt kriegt meistens noch die Kurve zurück zum Original, und setzte eher auf Wortspiele als auf Fäkalkomik)




Ähnlich ging es mir bei der Erstsynchros von Woody Allens "Was Sie schon immer ...". Ich weiß, dass a) ich auf der früher ziemlich penetrant rumgeritten bin (Aristeides hat sich daran schon gestört) und b) Allens Humor auch im Original recht derbe bis zotig war. Trotzdem haben Wolfgang Schnitzler (Buch) und der von mir sonst sehr geschätzte Josef Wolf (Regie) hier weit unter ihrem Niveau gekalauert und teilweise in Punkto Zotigkeit noch einen draufgesetzt. Peinlich besonders die ebenso platten wie zotigen Schüttelreime in der Hofnarren-Episode.
Auch bei der Zweitsynchro von "Asterix, der Gallier" hat Elsholtz bei den Dialogen teilweise arg rumgekalauert. Ich vermute ja, dass der Verleih unbedingt eine Synchro der Sorte "Komm, einer geht noch" wollte.

Lammers


Beiträge: 3.934

13.07.2008 14:55
#33 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten
In Antwort auf:
Ich vermute ja, dass der Verleih unbedingt eine Synchro der Sorte "Komm, einer geht noch" wollte.


Ja, oder "Mach was du willst, aber mach's lustig".
berti


Beiträge: 16.740

13.07.2008 16:37
#34 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Zitat von Lammers
In Antwort auf:
Ich vermute ja, dass der Verleih unbedingt eine Synchro der Sorte "Komm, einer geht noch" wollte.

Ja, oder "Mach was du willst, aber mach's lustig".


Allerdings hat Elsholtz ja oft genug beweisen, dass er hervoragende Arbeit abliefern konnte.

marginal


Beiträge: 260

14.07.2008 16:43
#35 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

In diesem Zusammenhang vielleicht mal eine gute Frage an Herrn Brandt, wenn er denn im August in Jelsenkirchen weilen tut: Hat man eigentlich persönliche Schmerz- respektive Schamgrenzen? Zwar werden sich weder Brandt noch Elsholtz oder wer auch immer an Details von vor 30 Jahren erinnern können, aber es wäre schon interessant, inwiefern die sowas persönlich reflektiert haben.

Bei Brandt wäre da wohl zuvörderst der muntere Gossenrassismus zu nennen, der in den frühen 80ern fröhlich Urständ feierte...aber vielleicht auch die Frage, wie es zu "Sartana - noch warm und schon Sand drauf" kam. Schade, dass die Veranstaltung nicht in Berlin ist.

berti


Beiträge: 16.740

14.07.2008 16:58
#36 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

In einem Interview vor einigen Jahren hat entweder Rainer Brandt selber oder Thomas Danneberg gesagt, sie hätten sich damals einige Sachen erlaubt, die heute nicht mehr gingen. Wahrscheinlich dachte er an manche Sachen, die zum Thema "unterschwelliger Rassismus?" (dazu gab´s vor einiger Zeit mal einen Thread) gehören.
Ähnliche Fälle wären eventuell, dass Brandt und Brunnemann (wie anderswo erwähnt) nicht zimperlich im Bezug auf Witze zur deutschen Vergangenheit waren. Oder das Brandt (wie Fuchs mal kritisierte) früher gerne Personen in der Synchro einen tuntigen Tonfall oder einen Sprachfehler (Stottern) verpasst hat, um sie lächerlich wirken zu lassen.

marginal


Beiträge: 260

14.07.2008 19:13
#37 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten
Zitat von berti
In einem Interview vor einigen Jahren hat entweder Rainer Brandt selber oder Thomas Danneberg gesagt, sie hätten sich damals einige Sachen erlaubt, die heute nicht mehr gingen. Wahrscheinlich dachte er an manche Sachen, die zum Thema "unterschwelliger Rassismus?" (dazu gab´s vor einiger Zeit mal einen Thread) gehören.


Aber die Ursache war ja sicherlich nicht, dass ein Großteil der Berliner Synchron-Elite gerne klatschend dem Anzünden eines Asylbewohnerheims beigewohnt hätten. Mich würde interessieren, ob und inwiefern dass gewollt war bzw. mancher Sprecher auch gesagt hat "den Text sprech ich nicht". Wobei mir das so extrem nur in sowieso fragwürdigen Actionreißern aufgefallen ist.
Zitat von berti
Ähnliche Fälle wären eventuell, dass Brandt und Brunnemann (wie anderswo erwähnt) nicht zimperlich im Bezug auf Witze zur deutschen Vergangenheit waren. Oder das Brandt (wie Fuchs mal kritisierte) früher gerne Personen in der Synchro einen tuntigen Tonfall oder einen Sprachfehler (Stottern) verpasst hat, um sie lächerlich wirken zu lassen.


Das Stottern oder der tuntige Tonfall sind halt Relikte ihrer Zeit. Da würd ich mich glaub ich weniger dran aufhängen, als mancher O-Ton-Fetischist.
berti


Beiträge: 16.740

14.07.2008 19:38
#38 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Zitat von marginal
<blockquote><font size="1">Zitat von berti
Ähnliche Fälle wären eventuell, dass Brandt und Brunnemann (wie anderswo erwähnt) nicht zimperlich im Bezug auf Witze zur deutschen Vergangenheit waren. Oder das Brandt (wie Fuchs mal kritisierte) früher gerne Personen in der Synchro einen tuntigen Tonfall oder einen Sprachfehler (Stottern) verpasst hat, um sie lächerlich wirken zu lassen.

Das Stottern oder der tuntige Tonfall sind halt Relikte ihrer Zeit. Da würd ich mich glaub ich weniger dran aufhängen, als mancher O-Ton-Fetischist.[/quote]

Teilweise hat das aber schon einen erheblichen Einfluß darauf, wie eine Figur rüberkommt, wenn sie z. B. im O-Ton ernsthaft ist und in der DF bewusst zur Witzfigur gemacht wird.

marginal


Beiträge: 260

14.07.2008 22:36
#39 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Zitat von berti

Teilweise hat das aber schon einen erheblichen Einfluß darauf, wie eine Figur rüberkommt, wenn sie z. B. im O-Ton ernsthaft ist und in der DF bewusst zur Witzfigur gemacht wird.


Ohne Frage, ist aber jetzt auch kein so spezieller Fall wie das Reizwort "Rassismus" sondern eher ein Kuriosum, dass zumeist in sowieso komischen oder burlesken Zusammenhängen gebraucht wurde.

Die zwei Fragen, die mir die 70er-Synchros immer aufdrängen und die Brandt als typischer Vertreter gut beantworten könnte:
Haben Sie die bewußt auf Schnodder gebürsteten Synchronfassungen von Filmen (bsp. "Die Filzlaus") immer auch persönlich als Verbesserung empfunden oder tat es Ihnen manchmal auch in der Seele weh? (Die Antwort kann ich mir wahrscheinlich denken)
War es eine Form des Opportunismus, in sowieso schon problematischen Stoffen ("Der Außenseiter") durch bewußt eingesetzten Rassismus im Dialog noch zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen oder fiel Ihnen das damals gar nicht so auf? (das wäre interessant, wobei Brandt wahrscheinlicb helle genug ist, um da zu parieren)

berti


Beiträge: 16.740

22.10.2008 10:33
#40 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Das ist es, was mich richtig ärgert: Lutz Ahrens ist eigentlich ein guter Dialog-Autor, von dem ich weitaus Besseres gewöhnt bin.


Könntest du mir spontan ein paar Synchros nennen, bei denen dir seine Dialoge positiv aufgefallen sind?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

22.10.2008 11:45
#41 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Spontan: "Der weiße Hai".

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.740

22.10.2008 11:51
#42 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Fandest du seine Dialoge dort besonders flüssig?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

22.10.2008 12:05
#43 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Kommt drauf an, was man unter flüssig versteht: Es steckten, soweit ich das im Kopf habe, keine grammatikalischen Fehler drin und sie wirkten auch nicht hölzern, wie das recht häufig der Fall ist. Ich habe sie zwar nicht mit den Originaldialogen verglichen, aber ich habe keinen Grund anzunehmen, dass drastische Veränderungen vorgenommen wurde. Überflüssige Blödeleien jedenfalls sucht man hier vergebens. Sagen wir so: Die ganz große Qualität der deutschen Fassung steckt in den grandiosen Schauspielern (ich wollte schon lange Norbert Gescher in die "Sternstunden" einbringen), die aber nie von schlechten Dialogen untergraben werden.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.740

22.10.2008 12:10
#44 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Die ganz große Qualität der deutschen Fassung steckt in den grandiosen Schauspielern (ich wollte schon lange Norbert Gescher in die "Sternstunden" einbringen)


Kannst du ja immer noch machen, wenn du die Zeit dazu hast.

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

23.10.2008 20:02
#45 RE: Monty Python - Die Ritter der Kokosnuss Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Spontan: "Der weiße Hai".

Gruß
Stefan


Dort gibt es die beste Übersetzung von "to make sense", die ich je gehört habe.
Das blöde ist im Deutschen ja, dass man verneinend und bejahend eigentlich nicht die selbe Formulierung verwendet.
positiv: "Das erscheint logisch/sinnvoll/vernünftig" (und eben nicht "Das ergibt Sinn")
negativ: "Das ergibt keinen Sinn"

Im "Weißen Hai" heißt es verneinend: "That doesn't make sense to me - Das leuchtet mir nicht ein" und kurz darauf bejahend nach einer Dialogszene "That makes a lot of sense - Das ist nun wieder sehr einleuchtend". So gut habe ich es nirgendwo sonst wieder gehört.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz