Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 17.262 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Lutz_1983


Beiträge: 42

17.04.2015 21:44
#91 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

hier der 1. dt TV Spot und der 2. dt Trailer vom offiziellen Paramount Pictures Germany Kanal ihr user:

https://www.youtube.com/watch?v=m0HtfjGRzhM

https://www.youtube.com/watch?v=FQhyP8j8bfc

Connor J. Macleod



Beiträge: 430

11.06.2015 23:03
#92 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Scheint wohl die Synchro aus dem letzten Trailer zu werden. Schade. Courtney + Hackenberger wäre toll geworden, genauso wie Kluckert und Clarke. :(

J.K Simmons haben die wenigstens gut hinbekommen:



WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.283

11.06.2015 23:35
#93 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Kautz für Courtney geht für mich gar nicht. Davon kommt man hoffentlich schnell wieder weg. Hat J.K. Simmons Jan Spitzer? Ich fand ja Joachim Kerzel perfekt auf ihn, aber der hatte ihn in letzter Zeit auch nur noch selten bekommen.

dlh


Beiträge: 14.889

12.06.2015 23:12
#94 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Ja, ist er. Klingt aber schlecht abgemischt.

Sünkro


Beiträge: 937

21.06.2015 15:15
#95 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Kein Karlo Hackenberger für Jai Courtney. Bei aller verdienten Wertschätzung für Martin Kautz find ich das etwas enttäuschend. Torben Liebrecht - wenn es bei der Besetzung bleibt - für Jason Clarke wird mich nicht enttäuschen. Positiv ist Jan Spitzer für J.K Simmons, das ist auch mein Favorit.
Ach ja, Thomas Danneberg auf Arnie ist akzeptabel;)

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2015 17:09
#96 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Is mir egal. Am besten wäre ein Terminator ohne Jai Courtney. Grundsätzlich ist jeder Film besser ohne Courtney.

PeeWee


Beiträge: 1.712

23.06.2015 17:16
#97 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Ach komm, JACK REACHER war okay... und NUR der!

SFC



Beiträge: 1.446

28.06.2015 11:33
#98 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Es ist ein bisschen OT, aber ich wollte es trotzdem mal aufgreifen. Ich hab jetzt verschiedene Kritiken von Zuschauern und Bloggern gesichtet. Die waren weitgehend angetan. Man dürfe zwar kein neuen Judgement Day erwarten, bekomme aber endlich die würdige Fortsetzung, die bei T3 und 4 nicht zustandekam. Inzwischen ist, nachdem Genisys in kleineren Ländern anlief, auch die IMDB-Wertung auf 7,5 Punkte gestiegen.

Die ersten Kritiken der großen Webseiten wie Hollywood Reporter fallen aber ganz anders aus. Der Film schneidet dort richtig übel ab, sei sogar unterirdischer als Salvation. Auch über Arnies Alter wird übermäßig stark hergezogen.

Irgendwie will mir das nicht in den Kopf. Wie können die Meinungen von Fans und den großen Kritikern so unterschiedlich sein? Wollen da eitle Lohnschreiber ihren Frust loswerden in der Hoffnung, die Karriere eines pösen Republikaners beenden zu können, der trotz seiner provinziellen Herkunft Zeit seines Lebens - und zum Ärger mancher Linker - ungemein erfolgreich war? Oder traut man ihm nach seinen letzten Flops nichts mehr zu und hatte die Negativkritik schon in der Schublade?

Ich habe Genisys noch nicht selbst gesehen und kann nicht sagen, welche von beiden Parteien recht hat. Ich bin aufgrund verschiedener Zuschauermeinungen, die die paar "professionellen" Kritiken zahlenmäßig weit übertreffen, aber sehr, sehr guter Dinge. Leider entscheidet schlechte Presse heute immer noch über den Erfolg oder Misserfolg eines Films, wenn nur viele genug voneinander abschreiben. Wenn der Film also wirklich der beste Terminator seit Judgement Day ist, kann man nur hoffen, dass Social Media und die gute alte Mundpropaganda mächtig genug sind, um gegen den redaktionellen Mief anzustinken.

Es wäre nämlich echt schade, wenn der Film floppt, nur weil ein paar Neider das mit giftiger Tinte beschwören. Die Konsequenz wäre, dass sowohl das Terminator-Franchise als auch Arnies Karriere enden. In fünf Jahren gibt es dann ein Reboot mit irgendeiner charakterlosen Lusche und von einer Pfeife wie JJ Abrams, bei dem schon alle klatschen, bevor er auch nur eine Szene gedreht hat(Und obwohl er im Kino noch nichts Besonderes geschaffen hat). Am Ende kommt irgendeine weichgespülte Einheitskacke bei raus, die sich kaum von Transformers oder den schlechteren Marvels unterscheidet. Die geplante Serie, die auf Genisys basieren soll, kann man sich bei einem Misserfolg übrigens auch abschminken.

marakundnougat


Beiträge: 4.484

28.06.2015 11:45
#99 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Ich denke, oftmals spielt die soziale Komponenente bei den gewöhnlichen Zuschauern eine größere Rolle. Also geht man beispielsweise mit fünf Freunden und je zwei Bieren ins Kino und hat einfach einen schönen gemeinsamen Abend, auch wenn (oder gerade weil) der Film vielleicht nicht das großartigste filmische Meisterwerk der Geschichte ist.
Pressevorführungen sind da sicherlich von der Atmosphäre her anders. Da sind die meisten schon auch "bei der Arbeit", wenn sie sich die Filme ansehen. Denke ich zumindest. Daher manchmal die Diskrepanz zwischen Zuschauer- und Kritikermeinung. Der Zuschauer will vielleicht einfach nur Spaß haben, während der Kritiker oft analysiert und vergleicht.

Nicht ganz zustimmen würde ich dir bei der These, dass schlechte Presse heute über Erfolg oder Misserfolg eines Filmes entscheiden. Einfache Gegenbeispiele sind schnell gefunden: Transformers, Til Schweigers und Matthias Schweighöfers Komödien oder umgekehrt auch viele von der Kritik gelobte Filme, die am Ende doch nur ein kleines Publikum gefunden haben.

ElEf



Beiträge: 1.910

28.06.2015 12:44
#100 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Terminator ist mit Judgement Day zu Ende erzählt worden. Alles was danach kam ist kompletter Bullshit. Mit Genisys versucht man nun auf diese Teenie-Schiene (Tribute etc.) aufzuspringen, was u.A. auch die FSK-Freigabe bestätigt.
Wenn ich mich zwischen T3, Salvation und Genisys entscheiden müsste, würde ich ganz klar Salvation wählen.
IMDB-Bewertungen etc. sind mir mittlerweile egal. Bild mir immer gern eine eigene Meinung.

SFC



Beiträge: 1.446

28.06.2015 13:49
#101 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Das mit der eigenen Meinung fällt mir ja gerade so schwer. Den Film direkt zu verteufeln, ist auch ja nichts, auf dem man aufbauen kann. ;)Irgendwo drauf muss man es aber können. Kritiken gehen nicht immer mit der eigenen Meinung konform, Mehrheitsmeinungen nicht - und das gilt sogar für Fanboymeinungen. Trailer können gut und Trailer können schlecht sein, obwohl für den Film vielleicht das Gegenteil gilt. Der von Salvation war zum Beispiel bombig, aber für den Film galt das keineswegs. Schaut man sich dagegen den Trailer zur Judgement Day an, schlafen einem die Füße ein ... Die Altereinstufung ist heute auch sehr viel gnädiger als noch vor 30, 20 oder nur zehn Jahren. Kann man also auch nicht mehr unbedingt vergleichen.

Trotzdem taugt doch immer noch alles als Indikator. Wenn ich zum Beispiel so was hier lese: http://www.slashfilm.com/terminator-genisys-review/ Da kann ich was mit anfangen. Scheint jemand zu sein, der sich im Franchise auskennt und der nicht unbedingt in der FSK12-Schiene einzuorden ist. Ist keine Lobhudelei und es wird ausführlich auf die verschiedenen Mängel des Films eingegangen. Gibt noch andere, die in die Kerbe hauen, wenn auch nicht alle so ausführlich. Welche Meinung soll ich nun aber vertreten? Die ersten großen Reviews kommen ja zu einem vernichtenden Urteil, die Mehrheitsmeinung wiederum scheint sich auf hohem, aber nicht überragendem Niveau einzupendeln, soweit sich das bisher einordnen lässt.

Mit der Teenie-Schiene kommen viele, die dem Film keine Chancen einräumen. Aber fährt man die wirklich? Wer von denen will denn einen fast 70-Jährigen in der Hauptrolle sehen? Das ist nicht so wie bei STINO (Star Trek in name only), wo der Altstar nur am Rande ein paarmal das verkronte Gebiss vor die Kamera hält, um noch die alten Fans als Zugabe ins Boot zu holen. Bei Genisys scheint Arnie wieder den ganzen Film zu tragen. Und dann sind da noch Szenen wie diese, mit denen doch überhaupt niemand der Jüngeren was anfangen kann: https://www.youtube.com/watch?v=F-f9FDw_CVk

Ich werde also so oder so reingehen.

Zitat von marakundnougat im Beitrag #99
Ich denke, oftmals spielt die soziale Komponenente bei den gewöhnlichen Zuschauern eine größere Rolle. Also geht man beispielsweise mit fünf Freunden und je zwei Bieren ins Kino und hat einfach einen schönen gemeinsamen Abend, auch wenn (oder gerade weil) der Film vielleicht nicht das großartigste filmische Meisterwerk der Geschichte ist.
Pressevorführungen sind da sicherlich von der Atmosphäre her anders. Da sind die meisten schon auch "bei der Arbeit", wenn sie sich die Filme ansehen. Denke ich zumindest. Daher manchmal die Diskrepanz zwischen Zuschauer- und Kritikermeinung. Der Zuschauer will vielleicht einfach nur Spaß haben, während der Kritiker oft analysiert und vergleicht.


Das klingt vernünftig. Diese analytische Betrachtung fehlt mir aber bei vergleichbaren Blockbustern wie zum Beispiel Into Darkness oder dessen Vorgänger, wo in der Bewertung fast ausschließlich die Popcornkomponente reinspielte und auf die interessanterweise auch in mindestens einem der Reviews zur Genisys als besseres Beispiel verwiesen wurde. Wenn der Film bei Zuschauern gut ankommt, weil der Unterhaltungsfaktor insbesondere mit Freunden hoch ist, müsste ein professioneller Schreiberling den Film mMn auch so einordnen können und ihn nicht nach streng analytischen Maßstäben bewerten. Die letzten Marvelfilme leben ja auch nur von ihrem Unterhaltungswert und das bringen Kritiker meist auch positiv zum Ausdruck. Abzüge wegen Logiklöcher und dergleichen sind immer okay, aber dass gleich eine gegenteilige Meinung rauskommt, das wundert mich.

Zitat

Nicht ganz zustimmen würde ich dir bei der These, dass schlechte Presse heute über Erfolg oder Misserfolg eines Filmes entscheiden. Einfache Gegenbeispiele sind schnell gefunden: Transformers, Til Schweigers und Matthias Schweighöfers Komödien oder umgekehrt auch viele von der Kritik gelobte Filme, die am Ende doch nur ein kleines Publikum gefunden haben.



Das stimmt, vielleicht habe ich es zu sehr generalisiert. Dennoch hat die Presse immer noch eine wichtige Funktion. Beim neuen Terminator gewiss, weil viele wegen der schwachen Vorgänger noch gar nicht wissen, ob sie dem Franchise noch mal eine Chance geben sollen.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.703

28.06.2015 18:43
#102 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Ich finde es widersprüchlich, dass du dich über die "giftige Tinte" der anderen echauffierst, gleichzeitig aber jemanden wie J. J. Abrams ohne jede Erklärung als Nichtskönner abwatschst. Das passt für mich nicht zusammen.

SFC



Beiträge: 1.446

28.06.2015 20:53
#103 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Würde das nicht ein bisschen den Rahmen sprengen? Ich habe mich in der Vergangenheit schon vielfach detailliert über seine "Werke" geäußert. Das muss ich nicht auch noch tun, wenn es um Genisys und für mich unverständliche Kritiken geht, nur weil ich den Herrn beiläufig nenne. Im Rahmen einer Meinungsäußerung erfülle ich auch keine journalistische Funktion, kann also ruhig auch mal über jemanden herziehen. Ein Journalist, der eine Kritik auf Oberflächlichkeiten reduziert, weil ein Republikaner oder ein aus seiner Sicht zu alter oder nicht ausreichend "hipper" Kerl die Hauptrolle spielt oder weil vielleicht sogar nur Agenturmeldungen umgeschrieben wurden, es mal wieder Zeit für einen Veriss war oder die Kohle nicht stimmte, den gilt es allerdings zu hinterfragen. So jemand missbraucht seine Funktion und sollte besser das Fach wechseln.

Wie bereits erwähnt: Ich kann aktuell noch nicht sagen, ob der Film gut oder schlecht ist. Und da darf es auch unterschiedliche Meinungen innerhalb der Medienschaffenden geben. Es ist nur allzu merkwürdig, dass aufs Popcornkino spezialisierte Leute, die STINO, Marvel usw. in den höchsten tönen loben, Genisys wie aus einem Munde als totalen Reinfall (und nicht nur als mäßig) hinstellen, während kleinere Seiten, Blogs, Fans und mittlerweile wohl auch der Durchschnittsbesucher zu einem ganz anderen Ergebnis kommen. Mir ist schon häufiger aufgefallen, dass hauptberufliche Kritiker bestimmte Namen auf dem Kieker und an anderen einen Narren gefressen haben. Darum vermute und fürchte ich, dass sich gewisse Leute auf Kosten Schwarzeneggers profilieren wollen.

Slartibartfast



Beiträge: 6.672

29.06.2015 02:04
#104 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #102
Ich finde es widersprüchlich, dass du dich über die "giftige Tinte" der anderen echauffierst, gleichzeitig aber jemanden wie J. J. Abrams ohne jede Erklärung als Nichtskönner abwatschst. Das passt für mich nicht zusammen.


Für mich schon.
Erstens ist er ja kein Journalist und zweitens gibt er ja durchaus eine Erklärung. JJA ist berüchtigt für entweder sauspannende TV-Serien ohne vernünftiges Ende (Lost, Alias, Fringe) oder Relaunches von erfolgreichen Franchises als weichgespülter Einheitsbrei ohne Seele (STINO, MI).
das benatwortet aber nicht die Frage, wie die Publikumsmeinung und die Kritikermeinung so weit auseiandner liegen können.

Schweizer


Beiträge: 1.302

29.06.2015 21:43
#105 RE: Terminator: Genisys (2015) Zitat · antworten

Während Jurassic World etwas zu euphorisch aufgenommen wird bekommt Genisys etwas zu viel Fett ab imho.
Ich hab den Film noch nicht gesehen aber kann mir nicht vorstellen, dass der SO schlecht sein soll wie teilweise geschrieben wird.
Ausserdem wird ja fast jeder Schnipsel des Films der erscheint in den Foren aufs übelste "Mikro-Analysiert" das es fast peinlich wird.
Als jemand der mit Arnie, Sly und Konsorten gross geworden ist wird das ein Pflichtbesuch. Ich erwarte einen deutlich schlechteren Film als T1 und T2 aber einen besseren als T3 und T4.
Denke mit der Erwartungshaltung fährt man nicht schlecht :)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz