Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 699 Antworten
und wurde 74.871 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47
ronnymiller


Beiträge: 2.625

22.04.2017 13:56
#616 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Ich führe hierzu das (Text)-Interview mit TNW an, dass im The Circle Thread gepostet wurde. Er beklagt sich da auch darüber, wie wenig Respekt in Deutschland den Synchronstars entgegengebracht wird und das hier oft auch mal willkürlich entschieden wird. In anderen Ländern werden die Sprecher wie Stars verehrt und entsprechend gewürdigt. Ausgerechnet im Synchronland Deutschland ist das anders. Aber in diesem Land ist ja so Vieles nicht mehr, wie es sein sollte.
Bei Duchovny nur Benjamin Völz - oder nix.

Dr. Synchro



Beiträge: 148

22.04.2017 16:20
#617 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Ich fand Sven Gerhardt wirklich gut. Das einzige was mir nicht gefallen hat, war das Dialogbuch, mal wieder eine 1:1 Übersetzung.

Norbert


Beiträge: 1.423

26.04.2017 11:14
#618 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller im Beitrag #616
In anderen Ländern werden die Sprecher wie Stars verehrt und entsprechend gewürdigt.
Träum weiter! Synchronsprecher arbeiten auch in anderen Sprachräumen mehr oder weniger anonym im Dunkeln und werden ausgetauscht.

websconan


Beiträge: 45

26.04.2017 12:04
#619 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Ich glaube er meint z.B. Japan. Dort werden die Sprecher (Seiyuus) wirklich wie Stars verehrt.

Norbert


Beiträge: 1.423

26.04.2017 12:12
#620 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Dann soll er auch Japan schreiben und nicht pauschal behaupten, in anderen Ländern wären Synchronsprecher Stars.

Außerdem bezweifle ich, dass diese Verehrung auch für alle japanischen Sprecher gilt, sonderen eher für einige ausgewählte Stars, was in Deutschland ja auch der Fall ist, siehe Rainer Brandt.

Den meisten Zuschauern hüben wie drüben dürften die Sprecher so lang wie breit sein, was man auch daran merkt, dass die Sprecher kaum mit Namen bezeichnet werden. Dann liest man so dummdreiste Beiträge wie "Da spricht ja Eddie Murphy", wenn die Schreiberlinge zu dumm sind, einmal den Namen des Sprechers nachzuschlagen, in diesem Fall Randolf Kronberg.

Wenn der gemeine Zuschauer die Sprecher also schon nicht würdigt, und die Nennung des tatsächlichen Namens ist dafür schon einmal das absolute Minimum an Höflichkeit, warum sollten es dann Studios oder Fernsehsender tun?


ronnymiller


Beiträge: 2.625

26.04.2017 12:19
#621 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Italien

Nyan-Kun


Beiträge: 434

26.04.2017 12:50
#622 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Kann man das wirklich so pauschalisieren? Wie Norbert schon sagte: Auch in Japan gibt es ein Heer von Synchronsprechern, die kaum bekannt sein dürften. Zudem muss man auch bedenken, dass die japanischen Seiyuus auch völlig anders vermarktet werden. Cross-Promos mit Werbespots, Live-Konzerte, Musikalben. Die meisten berühmten Seiyuus sind auch richtige Schönlinge. Bis jetzt habe ich noch keinen einzigen durchschnittlich normal aussehenden Seiyuu gesehen. Die werden meistens optisch sehr ordentlich herausgeputzt. Wenn man in Japan als Synchronsprecher richtig berühmt werden will kommt es also nicht nur auf die Leistung hinterm Mikro an.
Mit Deutschland kann man das nicht mal Ansatzweise vergleichen. Das sind völlig verschiedene Welten.

In der Hinsicht bin ich sogar froh, dass man da in Deutschland im Synchron in erster Linie auf die Stimme und Sprechleistung achtet und allein darauf kommt es an. Niemand kann mir weiß machen, dass Leute wie Hannes Maurer oder ein Gerrit-Schidt-Foß in Japan eher zu Superstars werden als in Deutschland.


Dubber der Weiße


Beiträge: 2.866

26.04.2017 16:16
#623 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Die Originalsprecher der Animes sind (da in sehr zugespitztem Tätigkeitsfeld aktiv) für meinen Geschmack nicht direkt mit hiesigen Synchronschauspielern (Generalisten) zu vergleichen.

Ich denke, letztlich hat Norbert Recht.

HalexD


Beiträge: 350

18.05.2017 20:36
#624 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Völz als Duchovny ist einfach zu wichtig für die Serie, das wäre so als hätte man Charlie Sheen in "Two and half men" umbesetzt. Geht einfach nicht.
Wenn Benjamin Völz in Staffel 11 nicht doch zurückkehren sollte, werde ich auch diese Blu-ray meiden. So traurig es auch ist, ich hätte liebend gerne die neuen Folgen gesehen aber so macht es einfach keinen Spaß.
Pro7 oder wer auch immer hätten sich meiner Meinung nach den Ar*** aufreißen müssen, um zumindest auch Völz mit an Bord zu holen, der Preis / die Kosten spielen meiner Meinung nach keine Rolle, da er verdammt wichtig für Fox Mulder ist.
Die Fans hätten die Serie dann auch haufenweise gekauft auf DVD und Blu-ray.

Akte X ist für mich einfach Völz und Pigulla.


loa


Beiträge: 279

19.05.2017 09:53
#625 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Solche Umbesetzungen sind als Machtdemonstration zu verstehen. Damit wollen die Verantwortlichen beweisen, dass auch die Kontinuität der Hauptcast im Synchron zweitrangig ist und Synchronsprecher an sich eine gewisse Gage nicht überschreiten dürfen. Synchronsprecher werden generell als minderwertiges Beiwerk gehandelt. Die deutsche Synchronfassung ist eher als kleiner Bonus zu verstehen. Wie Herr Völz in seinen Ausführungen damals schon verdeutlichte, ist selbst das Catering eines Promoabends teurer als die Auftragsarbeit eines Sprechers. Die meisten Zuschauer schalten trotzdem ein und bestätigen damit, dass die Verantwortlichen richtig gehandelt haben.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.682

20.07.2017 10:33
#626 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Damit ist es schon einmal weiterhin traurige Gewissheit...

Zitat
Mitch Pileggi kehrt für Staffel elf von "Akte X" zurück
....
Eine weitere - erwartbare - Neuigkeit bezüglich der elften Staffel kommt daneben von ProSieben. Auf eine Zuschaueranfrage bei Twitter, ob es denn vielleicht in der kommenden Staffel eine "neue alte Stimme" für Mulder geben könne, antwortete der Sender kurz und bündig: "Nein".
....



Quelle: https://www.wunschliste.de/tvnews/m/mitc...-akte-x-zurueck


The-night-fighter



Beiträge: 548

20.07.2017 11:16
#627 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

War doch klar. Mich überrascht es überhaupt nicht.


Liebe Grüsse

ronnymiller


Beiträge: 2.625

20.07.2017 11:19
#628 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Und ProSieben so: Scheiß auf die Fans.

Once


Beiträge: 16

21.07.2017 01:52
#629 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Der Shitstorm gegen ProSieben wird diesmal wenigstens noch früher starten. Vielleicht denkt man in der zuständigen Redaktion auch noch einmal um, was ich persönlich weiterhin hoffe. Auf das Social Media Team gebe ich hingegen nicht viel, peinliches Verhalten ist bei denen an der Tagesordnung (nicht nur damals bzgl. Akte X).

Ach wäre es schön gewesen wenn sich RTL die Rechte (schon ab Staffel 10) hätte sichern können :(

Schlitzi


Beiträge: 1.575

21.07.2017 13:09
#630 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Pro7 und Sat1 behandeln ja mittlerweile fast alle ihre Serien unterirdisch und das ist noch höflich ausgedrückt.

Seiten 1 | ... 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor