Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 732 Antworten
und wurde 76.991 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | ... 49
smeagol



Beiträge: 3.252

21.07.2017 13:20
#631 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Ich denke, der Shitstorm wird eher geringer ausfallen. Es ist frühzeitig kommuniziert und der große Aufreger ist es nicht mehr. Leider. Für MICH ist klar: Schau ich nicht, will ich so nicht sehen. Ich würde mir wünschen, dass aus diesem Grunde noch weniger einschalteten und es auch entsprechend kommunizieren würden - aber ich denke, das wird nicht geschehen und ... beim letzten Mal hat es auch nichts gebracht. Schade.


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

Kirk20



Beiträge: 2.027

21.07.2017 14:00
#632 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Wenn, dann müsste es ohnehin eine komplette Neusynchro geben. Die derzeitige Syncho wäre selbst Benjamin Völz immer noch enttäuschend, gerade wenn man sie mit der restlichen Serie vergleicht.


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

mrmisery



Beiträge: 157

21.07.2017 19:37
#633 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Also ne Neusynchro mit Völz würd mir schon reichen... nicht dass sie dann auf die Idee kämen dafür auf Franziska Pigulla zu verzichten... zuzutrauen wäre es ihnen...

Was die neue Staffel angeht: TV-Ausstrahlung wird boykottiert - auf DVD besorg' ich sie mir irgendwann gebraucht für 'n Appel und 'n Ei zur Ergänzung der X-Akten-Sammlung...


Norbert


Beiträge: 1.424

22.07.2017 17:36
#634 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Warum sollte man wieder Benjamin Völz besetzen, nachdem er weder im zweiten Kinofilm, noch in der zehnten Staffel zu hören war? Würden die Leute, die groß tönen, AKTE X ohne Völz zu boykottieren, bei einer neuen Staffel mit ihm wieder einschalten, oder würden sie der Serie auch weiterhin fernbleiben, weil es ja nach wie vor die Lücke eines Kinofilmes und einer kurzen Staffel gäbe? Ich denke, das Theme Benjamin Völz ist bei AKTE X ein für allemal durch.

Slartibartfast



Beiträge: 5.621

22.07.2017 18:30
#635 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Die Leute assozieren den zweiten Kinofilm weit weniger mit der klassischen Serie als die 10. Staffel.
Mir selber geht es auch so.


Gruß
Martin
___________________________________
"Schwitze, Gräflein, schwitze schnell. Schwitzen macht die Äuglein hell..." (G.G. Hoffmann in Feuerball)
Visit http://www.synchronkartei.de

mln.jdz ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2017 18:58
#636 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Wenn die Regie wieder so schlecht ist, wie in der 10. Staffel brauche ich Völz auch nicht. Scully klang trotz Pigulla nicht mehr wie früher. Pro7 benahm sich hier aber trotzdem wie ein kleines trotziges Kind: "Der Benjamin war böse zu uns, mit dem spielen wir nie wieder! "
Allerdings gebe ich Norbert da durchaus recht, nachdem man sich bei der ersten Ministaffel nicht für ihn entschieden hat, ist das jetzt wohl durch. Der große Quoten-Einbruch war damals auch nicht zu verzeichnen, nur (genauso unreife) Boykottaufrufe in einigen Foren.


The-night-fighter



Beiträge: 549

22.07.2017 23:34
#637 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Wieso wie ein trotziges Kind? Der Sprecher war dem Sender zu teuer. Jetzt wollen sie an dem neuen Sprecher festhalten. That's it.


Liebe Grüsse

Schlitzi


Beiträge: 1.575

23.07.2017 14:10
#638 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Der neue Sprecher taugt nix und deshalb boykottiere ich auch!

Metro


Beiträge: 1.258

23.07.2017 15:59
#639 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Genau! Und geraucht hatter glaub ich auch!

Abgesehen davon, sollte man für einen wirksamen Boykott an einem Quotenerfassungssystem angeschlossen sein. Ansonsten fehlt das Druckmittel.

mln.jdz ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2017 16:22
#640 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von The-night-fighter im Beitrag #637
Wieso wie ein trotziges Kind? Der Sprecher war dem Sender zu teuer. Jetzt wollen sie an dem neuen Sprecher festhalten. That's it.

Das bezog sich auf das Vorgehen VOR der 10. Staffel. Soweit ich mich erinnern kann, wurde mit Völz vor der 10. Staffel nicht verhandelt; daher trotziges Kind. Man hat einmal angefragt und abgelehnt, obwohl man wusste, wie sehr die Fans Völz wollten. (http://www.filmstarts.de/nachrichten/18500453.html)

Jetzt, da hast du recht, ist es eine logische Fortsetzung.


Nyan-Kun


Beiträge: 488

23.07.2017 16:37
#641 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Das ProSieben gar nicht erst versucht hatte irgendwie mit Völz in Verhandlungen zu gehen sagt schon sehr gut wie der Sender wirklich
an Völz als Sprecher interessiert war. Nämlich gar nicht. Das ist letztendlich wie auf dem Basar. Die Preise werden genannt und dann verhandelt man solange bis man
sich auf einen beiderseitig angemessenen Preis geeinigt hat und das Geschäft läuft über die Bühne. Das erfordert aber wie gesagt ein ernsthaftes Interesse das Nachfragers, der
nicht sofort wieder geht nachdem er den (hohen) Preis gehört hat.

mrmisery



Beiträge: 157

23.07.2017 17:21
#642 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Metro im Beitrag #639
Genau! Und geraucht hatter glaub ich auch!
Abgesehen davon, sollte man für einen wirksamen Boykott an einem Quotenerfassungssystem angeschlossen sein. Ansonsten fehlt das Druckmittel.
Kein Grund, die Leute lächerlich machen zu wollen, die für sich beschlossen haben, der deutschen Synchronfassung der neuen Folgen künftig aus dem Weg gehen zu wollen. Denke mal, hier ist keiner so naiv, dass er glaubt, mit seiner rein persönlichen Boykottbekundung in diesem Forum irgendwie Druck auf Pro7 ausüben zu können.

Es ist jedoch durchaus berechtigt, sich zu fragen, wie viele Zuschauer Pro7 eigentlich durch die auch insgesamt recht unterdurchschnittlich geratene Synchronisation der neuen Akte-X-Episoden vergrault und wie viel Einfluss das etwa auf die Absatzzahlen der DVD/Blu-ray-Verkäufe gehabt haben könnte.

Es gab in der Vergangenheit immer mal wieder Beispiele dafür, dass Fanreaktionen auch hierzulande Einfluss auf die Synchron-Entscheidungen der Produzenten haben können - siehe etwa die Etablierung des STANDBY-Teams zur Bearbeitung der Star Trek Filme 4 und 5, nachdem es zuvor wegen der Synchronisation der Filme 2 und 3 zu Fanbeschwerden (bei den US-Produzenten) kam (und diese Kampagne kam noch in Prä-Internet-Zeiten zustande...).

Insgesamt betrachte ich das Verhalten von Pro7 in dieser Angelegenheit als Tritt in den Hintern und zwar bezogen auf die eigenen (Gelegenheits-)Zuschauer, die Fans der Serie und auf die gesamte Synchronbranche. Deutlicher kann man eigentlich nicht machen, wie sehr einem die Synchronisation hierzulande am Allerwertesten vorbeigeht.


Slartibartfast



Beiträge: 5.621

23.07.2017 20:07
#643 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Metro im Beitrag #639
Genau! Und geraucht hatter glaub ich auch!

Du pisst doch nur ein Tefitist!
Zitat von mrmisery im Beitrag #642
Deutlicher kann man eigentlich nicht machen, wie sehr einem die Synchronisation hierzulande am Allerwertesten vorbeigeht.

Das ist keine Frage der Synchro-Qualität sondern des Geschmacks einiger Fans.

Zitat
Es gab in der Vergangenheit immer mal wieder Beispiele dafür, dass Fanreaktionen auch hierzulande Einfluss auf die Synchron-Entscheidungen der Produzenten haben können - siehe etwa die Etablierung des STANDBY-Teams zur Bearbeitung der Star Trek Filme 4 und 5, nachdem es zuvor wegen der Synchronisation der Filme 2 und 3 zu Fanbeschwerden (bei den US-Produzenten) kam (und diese Kampagne kam noch in Prä-Internet-Zeiten zustande...).

Dies ging aber auch nur, weil diese Fans es erstens schafften, mit Leonard Nimoy Kontakt aufzunehmen, der bei Paramount Alarm schlug, und weil es zweitens Synchronexperten waren, denen es nicht nur um die Umbesetzung einer Stimme ging.

Dieses beleidigte Getue überall wegen Völz langweilt wirklich. Es ist ja nicht so, dass man ihm besonders wenig Kohle angeboten hat oder so. Der Gute hat einfach eine für Fans wichtige Serie ausgewählt, um mehr Gage zu fordern, weil dort die Chance auf Erfolg (vermeintlich) höher war. Man kann nicht auf der einen Seite Völz feiern, weil er den Mut hatte, sich mit einem der "Großen" anzulegen, und dann zum Boykott aufrufen, weil es bei dieser Kraftprobe ausgerechnet die Serie erwischt hat, die einem selbst wichtig ist. Hinzu kommt noch, dass Völz selbst im Fall eines Erfolgs damit nicht das Geringste für andere erreicht hätte. Oder glaubt jemand ernsthaft, Pro7 hätte danach allgemein die Gagen erhöht, nur weil einer es geschafft hat, seine Forderungen durchzusetzen?
Die Synchro ist insgesamt nicht übel, aber in so vielen Punkten weit weg von der klassichen Serie (die gealterte Pigulla, und ganz übel: Memel auf Skinner!), dass Völz' Abwesenheit für mich auch nicht mehr ins Gewicht fällt. Ist leider so.


Gruß
Martin
___________________________________
"Schwitze, Gräflein, schwitze schnell. Schwitzen macht die Äuglein hell..." (G.G. Hoffmann in Feuerball)
Visit http://www.synchronkartei.de

mln.jdz ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2017 22:40
#644 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #643
Dieses beleidigte Getue überall wegen Völz langweilt wirklich. Es ist ja nicht so, dass man ihm besonders wenig Kohle angeboten hat oder so. Der Gute hat einfach eine für Fans wichtige Serie ausgewählt, um mehr Gage zu fordern, weil dort die Chance auf Erfolg (vermeintlich) höher war. Man kann nicht auf der einen Seite Völz feiern, weil er den Mut hatte, sich mit einem der "Großen" anzulegen, und dann zum Boykott aufrufen, weil es bei dieser Kraftprobe ausgerechnet die Serie erwischt hat, die einem selbst wichtig ist. Hinzu kommt noch, dass Völz selbst im Fall eines Erfolgs damit nicht das Geringste für andere erreicht hätte. Oder glaubt jemand ernsthaft, Pro7 hätte danach allgemein die Gagen erhöht, nur weil einer es geschafft hat, seine Forderungen durchzusetzen?
Die Synchro ist insgesamt nicht übel, aber in so vielen Punkten weit weg von der klassichen Serie (die gealterte Pigulla, und ganz übel: Memel auf Skinner!), dass Völz' Abwesenheit für mich auch nicht mehr ins Gewicht fällt. Ist leider so.



Deine Langweile ist zum Glück keine Richtschnur für Verhalten. Warum kann man nicht auf der einen Seite Völz feiern und dann zum Boykott aufrufen? Ich halte das für konsequent. Die "Großen" haben sich dagegen entschieden und bekommen nun die Klatsche dafür (leider ne ganz kleine, die nicht schmerzt und nicht mal kitzelt).
Warum darf man nur für die Gemeinschaft pokern? Leben wir im Sozialismus?

Beim letzten gebe ich dir auch nicht recht: Die Synchro war Scheiße! Pigulla passte genauso wenig wie der neue Duchovny-Vertoner (wie hieß der nochmal?). Völlig leblos, teilweise fast Voice-Over. Memel war wirklich auch schaurig und Völz-Abwesenheit fiel wirklich nicht auf.

Phönix


Beiträge: 104

24.07.2017 00:26
#645 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von mln.jdz im Beitrag #644
Beim letzten gebe ich dir auch nicht recht: Die Synchro war Scheiße! Pigulla passte genauso wenig wie der neue Duchovny-Vertoner (wie hieß der nochmal?). Völlig leblos, teilweise fast Voice-Over. Memel war wirklich auch schaurig und Völz-Abwesenheit fiel wirklich nicht auf.
Das ist Sven Gerhardt. Ich höre den Mann aber eigentlich gerne. In Johnathan Nolans Westworld fand ich ihn zum Beispiel ziemlich gut.
Das er als Mulder-Ersatz ordentlich Kritik einstecken muss ist natürlich genauso bedauerlich wie vorhersehbar gewesen. Allerdings wurde hier letztes Jahr von einigen Norman Matt in den Ring geworfen, mit anschließendem Köpfeschütteln als dieser (mal wieder) auf Joel McHale besetzt wurde. Die Kritik an Gerhardt kann man also eh nicht ernstnehmen.
Aber ich kann das mit den erhitzten Gemütern eh nicht gänzlich nachvollziehen, weil Akte X schon immer an mir vorbeigegangen ist.

Seiten 1 | ... 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor