Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 224 Antworten
und wurde 20.393 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
Lammers


Beiträge: 3.934

07.11.2016 22:41
#31 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Wer auch immer für die deutsche Fassung von "Kaktus-Jack" (1979) verantwortlich war (möglicherweise Brunnemann, auf Brandt würde ich nicht tippen), hat hier den Weg zu einer weiteren Stammbesetzung für Thomas Danneberg geebnet, der hier Arnold Schwarzenegger erstmalig die Stimme lieh.

berti


Beiträge: 16.740

08.11.2016 13:01
#32 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Eine weitere Besetzung, die auf Lutz Riedel zurückgeht, wäre Andreas Fröhlich für Edward Norton (Zwielicht). David Nathan für Johnny Depp gab es zuerst bei Monica Bielenstein (Don Juan de Marco).
Zwei etwas schwierige Fälle: "Die Faust im Nacken" wurde von Alfred Vohrer bearbeitet, allerdings wollte er bekanntlich zuerst Sebastian Fischer auf Marlon Brando besetzte, bevor Sam Spiegel auf Harald Juhnke bestand. Kann man diese Kombination trotzdem Vohrer zuschreiben? Thomas Fritsch war in "Stirb langsam - Jetzt erst recht" erstmals für den "realen" Jeremy Irons zu hören; allerdings wäre es zu dieser Besetzung ohne "König der Löwen" vielleicht nicht gekommen. Wer kenn das also eher für sich verbuchen: Frank Lenart oder Thomas Danneberg? In jedem Fall gebührt Danneberg die Ehre, als Erster Engelbert von Nordhausen auf Samuel L. Jackson besetzt zu haben.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.735

26.11.2016 17:40
#33 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Eventuell - nur eventuell - könnte Klaus von Wahl auch die Kombi Savalas-Ott kreiert haben, immerhin ist sie zum ersten Mal in einer Interopa-Episode der "Twilight Zone" zu hören. Von Wahl arbeitete zu dieser Zeit öfter für die Firma - sicher ist es leider nicht.

Gruß
Stefan

dlh


Beiträge: 14.031

27.11.2016 20:20
#34 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Noch zwei für (bzw. von) Leon Boden:

David Nathan für Christian Bale in "Portrait of a Lady"
Detlef Bierstedt für Stellan Skarsgård in "Breaking the Waves"

Jensheyroth


Beiträge: 1.162

30.11.2016 06:28
#35 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Hallo

Es fehlt noch :

Brandt oder Brunnemann
Pierre Richard - Harry Wüstenhagen

berti


Beiträge: 16.740

30.11.2016 08:56
#36 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Jensheyroth im Beitrag #35
Es fehlt noch :

Brandt oder Brunnemann
Pierre Richard - Harry Wüstenhagen

Dazu müsste man allerdings zumindest wissen, in welcher Synchro es diese Kombination zuerst gab (die Produktionsreihenfolge müsste ja nicht unbedingt der deutschen Erstaufführung entsprechen). Selbst wenn die Regie nicht feststeht, könnten die Experten hier sie vielleicht einem der beiden zuordnen.

Jensheyroth


Beiträge: 1.162

30.11.2016 15:02
#37 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Habe selber gesucht:

Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh (1971) wurde 1973 von Rainer Brandt bearbeitet. Alfred, die Knallerbse (1971) erst 1975 von Brunnemann.
Also warr es Rainer Brandt.

berti


Beiträge: 16.740

30.11.2016 15:26
#38 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Und der "große Blonde" war definitiv Wüstenhagens erster Einsatz?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.735

30.11.2016 15:38
#39 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Ich wüsste nicht, wann vorher er einen gehabt haben soll.

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 4.529

30.11.2016 15:59
#40 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #38
Und der "große Blonde" war definitiv Wüstenhagens erster Einsatz?

Laut Arne ja!
@Stefan: Vorher hatte Richard in der Tat immer andere!;):)

berti


Beiträge: 16.740

30.11.2016 16:21
#41 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Danke!

iron


Beiträge: 4.529

30.11.2016 23:03
#42 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Bitte!;)

Jensheyroth


Beiträge: 1.162

01.12.2016 06:22
#43 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Guten Morgen

War es bei Ghostbusters (1984) Arne Eltzholz erster Einsatz auf Bill Murray? Er hat ihn ja schon zuvor in Caddyshack (1980) gesprochen. Hier müsste man rausfinden, wann der Film synchronisiert wurde.

MfG
Jens

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.735

01.12.2016 08:38
#44 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Videopremiere 1987 - also mit höchster Wahrscheinlichkeit danach.

Gruß
Stefan

dlh


Beiträge: 14.031

08.01.2017 21:12
#45 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Jürgen Neu:

Charlize Theron - Bianca Krahl in "Celebrity - Schön, reich, berühmt"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz