Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 6.040 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
dlh


Beiträge: 9.909

18.05.2017 20:42
#76 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #75
Mal wieder zwei Richter:

Kevin Costner - Frank Glaubrecht (Fandango)

Ist der echt von Michael Richter? Die Angaben in der Synchronkartei kommen mir (ohne den Film gesehen zu haben) merkwürdig vor. Angeblich ein Berliner Bearbeitung bei mindestens drei Hamburger Sprechern, die ohne Kontinuitätsgründe dabei waren.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.981

18.05.2017 20:54
#77 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Dittberner, Gressieker würden schon in "sein" Profil passen. Aber ansonsten sollte das doch eher eine Hamburger Synchro sein. Vielleicht war er dort auch mal kurz tätig. "Der Preis der Macht" soll ja lt. "Stars und ihre dt. Stimmen" angeblich auch von ihm sein.


dlh


Beiträge: 9.909

23.05.2017 12:06
#78 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Noch eine für Joachim Kunzendorf:

Jessica Lange - Karin Buchholz - Verbrecherische Herzen


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.449

26.05.2017 20:30
#79 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Da John Pauls-Harding bereits diverse Woody-Allen-Filme synchronisiert hatte und für "Radio Days" trotz Interopa eindeutig als Synchronregisseur genannt ist - womit er die Kombi Daniels-Condrus festigte - ist es wahrscheinlich, dass er auch "Purple Rose of Cairo" (ebenfalls Allen, ebenfalls Interopa) bearbeitete und somit diese Kombi ins Leben rief.
Für fast ebenso wahrscheinlich halte ich, dass er dem Meister persönlich sogar seine Stimme zuschanzte: "Was gibt's Neues, Pussy?" war schließlich eine UA-Produktion und somit eine Ultra-Synchro; Pauls-Harding arbeitete 1965 mehrfach für die berliner Ultra.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.932

26.05.2017 22:13
#80 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #79
Für fast ebenso wahrscheinlich halte ich, dass er dem Meister persönlich sogar seine Stimme zuschanzte: "Was gibt's Neues, Pussy?" war schließlich eine UA-Produktion und somit eine Ultra-Synchro; Pauls-Harding arbeitete 1965 mehrfach für die berliner Ultra.

Erscheint er dir wahrscheinlicher als Josef Wolf, Peter Elsholtz oder Theodor Mühlen?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.449

26.05.2017 23:38
#81 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Auf alle Fälle wahrscheinlicher als Wolf - ich kann mir nicht vorstellen, dass er 1973 auf Juhnke umgeschwenkt wäre.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.932

27.05.2017 11:25
#82 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #81
Auf alle Fälle wahrscheinlicher als Wolf - ich kann mir nicht vorstellen, dass er 1973 auf Juhnke umgeschwenkt wäre.

Allerdings ersetzte Wolf im "Krieg zwischen Männern und Frauen" Thomalla durch Juhnke, und zwar auf Jack Lemmon, mit dem Thomalla damals sicher schon stärker verbunden war und den er zuvor auch unter Wolfs Regie synchronisiert hatte.

dlh


Beiträge: 9.909

29.05.2017 08:07
#83 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Nochmal Joachim Kunzendorf:

Chris Tucker - Torsten Michaelis - Dead Presidents


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

hartiCM


Beiträge: 298

30.05.2017 13:47
#84 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Ist zwar ein bisschen früh zu sagen, aber durch die Hobbit-Trilogie könnte Kathrin Fröhlich die Kombi Adam Brown/Nic Romm erfunden haben. Ich war schon überrascht als ich Romm in Fluch der Karibik 5 wieder auf Brown hörte.


Wolf: "Vielleicht können wir Sie ja irgendwo absetzen. Wo wohnen Sie?"
Vega: "Redondo."
Jules: "Inglewood"
Wolf: "Ich - ich habe eine Vision. Ich sehe eine...eine Taxifahrt! Macht das ihr weg kommt, Freunde!"
Christian Brückner, Thomas Danneberg und Helmut Krauss in Pulp Fiction

berti


Beiträge: 13.932

30.05.2017 14:02
#85 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von hartiCM im Beitrag #84
Ist zwar ein bisschen früh zu sagen, aber durch die Hobbit-Trilogie könnte Kathrin Fröhlich die Kombi Adam Brown/Nic Romm erfunden haben. Ich war schon überrascht als ich Romm in Fluch der Karibik 5 wieder auf Brown hörte.

Ebenfalls aufgrund dieser Trilogie könnte man ihr Manuel Straube für Martin Freeman ("Eine unerwartete Reise") zuschreiben; denn im Moment scheint sich diese Kombination zu etablieren.


Dr. Synchro



Beiträge: 92

30.05.2017 16:35
#86 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Bitte nicht :(

Bin noch immer für Michael Lott

berti


Beiträge: 13.932

30.05.2017 17:27
#87 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Ich bin auch nicht unbedingt mit jeder der hier etablierten Kombinationen voll zufrieden; aber für solche Kritikpunkte sind andere Threads besser geeignet.


berti


Beiträge: 13.932

08.06.2017 13:12
#88 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Wurde hier tatsächlich noch nicht erwähnt, dass Dietmar Wunder seine erste Besetzung auf Daniel Craig ("Casino Royale") Frank Schaff verdankt?

Knew-King



Beiträge: 5.236

08.06.2017 17:55
#89 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Ich meine mich zu erinnern dass es ein großes Casting gab und jetzt wird's vage, denn ich meine mich auch dunkel zu erinnern Wunder hat bei den Castings wohl Regie geführt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.449

10.06.2017 20:28
#90 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Wenn in "Die Gefangene des Ku-Klux-Klan" NICHT Edith Schneider für Doris Day zu hören ist, wurde diese großartige Kombi wahrscheinlich von Klaus von Wahl mit "Der Mann, der zuviel wusste" ins Leben gerufen (und gleich mit einem grandiosen Einstieg).

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor