Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 11.014 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.440

09.10.2017 10:22
#121 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Trotzdem hat Kunzendorf die Kandidaten doch vorgeschlagen - davon würde ich zumindest ausgehen - und wahrscheinlich auch seine(n) Favoriten deutlich gemacht.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.536

09.10.2017 11:31
#122 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Dr. Synchro im Beitrag #119
Zitat von Wilkins im Beitrag #118
wobei er ohnehin ein Experte für 'schwarze' Filme gewesen zu sein scheint.


Wie kommst du denn darauf?


Das kann schon hinkommen. In seiner 'Vita' waren viele solcher Filme dabei, z.B. "Bopha! - Kampf um Freiheit", "Boyz n the Hood", "Crooklyn", "Fiesta", "Mister Johnson".

dlh


Beiträge: 10.798

26.10.2017 08:55
#123 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Wenn man das noch zählen möchte:

Horst Geisler:
Liev Schreiber - Marco Kröger (Scream 2)


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

berti


Beiträge: 14.720

28.10.2017 17:26
#124 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Christopher Plummer hatte im Grunde erst im hohen Alter mit Lothar Blumhagen einen Stammsprecher bekommen, auch wenn sich hier manche Christian Rode wünschen würden. Trotzdem kann man hier schon seit langem von einer Feststimme sprechen, und die gab es zuerst bei Andreas Pollak ("Schlappe Bullen beißen nicht").

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.536

28.10.2017 19:03
#125 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Da klang er aber auch ziemlich "tuntig", wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Könnte aber auch rollenbezogen gewesen sein, so genau weiß ich das gar nicht mehr.

berti


Beiträge: 14.720

28.10.2017 19:58
#126 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #125
Da klang er aber auch ziemlich "tuntig"

Das soll bei diesem Sprecher schon öfter vorgekommen sein, speziell Brandts, Brunnemanns oder Elsholtz´ Regie.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.536

28.10.2017 20:01
#127 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Japp, ich glaube besonders die haben das besonders gefördert.

berti


Beiträge: 14.720

16.11.2017 15:40
#128 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Da "Männer, Frauen & die Wahrheit über Sex" laut Synchronkartei erst 2002 synchronisiert wurde, war Oliver Rohrbeck in "Verrückt nach Mary erstmals für Ben Stiller zu hören; diese Kombination geht also auf Sven Hasper zurück.


dlh


Beiträge: 10.798

19.11.2017 19:18
#129 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Nochmal Kunzendorf:

Steve James - Kurt Goldstein (Leben und sterben in L.A.)


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.536

19.11.2017 19:24
#130 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Soll nicht negativ wirken, aber der mir jetzt zugegebenermaßen überhaupt nichts sagt.

dlh


Beiträge: 10.798

19.11.2017 19:26
#131 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Hat sich auch beinahe immer nur in den Action-B-Movies (von Cannon) rumgetrieben (hat die Rollen aber immer sehr sympathisch ausgefüllt). "Leben und sterben in L.A." war da schon ein filmischer Ausreißer nach oben.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

berti


Beiträge: 14.720

06.12.2017 18:07
#132 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Arianne Borbach für Catherine Zeta-Jones geht auf Frank Schaff zurück ("Verlockende Falle").

iron


Beiträge: 2.366

06.12.2017 19:18
#133 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Für Diane Lane hat sie wiederum Joachim Kunzendorf in "Jack" (1996) erstmals besetzt (sofern die SK-Auflistung keine "Lücken" aufweist).


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.536

22.12.2017 20:39
#134 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

Durch das Bierstedt-Interview konnte man erfahren, dass Michael Richter ihn erstmals für George Clooney besetzt hat. Interessant, das war mir bisher neu.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.514

22.12.2017 20:44
#135 RE: Regisseure, die spätere Stammbesetzungen "erfanden" Zitat · antworten

D.B. scheint mir da aber den Produktionsleiter Michael Richter mit Regisseur Hans-Werner Bussinger (später von Michael Erdmann abgelöst) zu vermengen. Dass der Pilotfilm oder die ersten Folgen noch von M.R. selber bearbeitet worden wären, ist mir nicht bekannt.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor