Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Samedi



Beiträge: 16.672

27.08.2016 13:18
Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Der 7. deutsche Edgar-Wallace-Film der Rialto.

Besetzung:


Erzähler / Off-Sprecher Christian Marschall

Horst Uhse Organist Miller Heinz Klevenow
Otto Collin Radlow Günther Jerschke
Radio-Kommentator Günther Jerschke
Horst Breitkreuz Wärter Heinz Klevenow
Walter Rilla Der "Gerissene" Heinz Klevenow

Trailer 1 - DE:


Der Frosch mit der Maske (1959)
Edgar Wallace: DER ROTE KREIS (1960)
Der Rächer
Die Bande des Schreckens
Der grüne Bogenschütze
Die toten Augen von London
Das Geheimnis der gelben Narzissen (1961)
Der Fälscher von London (BRD, 1961)
Die seltsame Gräfin
Das Rätsel der roten Orchidee
Die Tür mit den 7 Schlössern
Das Gasthaus an der Themse
Der Fluch der gelben Schlange
Der Zinker
Der schwarze Abt
Das indische Tuch
Todestrommeln am großen Fluss
Zimmer 13
Die Gruft mit dem Rätselschloss
Der Hexer (D 1964)
DAS VERRÄTERTOR (UK/BRD 1964)
Sanders und das Schiff des Todes (1964)
Neues vom Hexer (BRD, 1965)
Der unheimliche Mönch (BRD, 1965)
Edgar Wallace: Das Rätsel des silbernen Dreieck (Circus of Fear a.k.a. Psycho-Circus, UK 1966)
Der Bucklige von Soho
Das Geheimnis der weißen Nonne (1966)
Die blaue Hand
Der Mönch mit der Peitsche
Der Hund von Blackwood Castle
Im Banne des Unheimlichen (1968)
Der Gorilla von Soho
Der Mann mit dem Glasauge
Edgar Wallace: DAS GESICHT IM DUNKELN
Der Teufel kam aus Akasava (1971)
Die Tote aus der Themse
Das Geheimnis der grünen Stecknadel
Das Rätsel des silbernen Halbmonds

berti


Beiträge: 17.535

27.08.2016 16:39
#2 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Jerschke ist daneben noch als Stimme aus dem Radio zu hören.
Hast du diesen Film aus einem bestimmten Grund hier aufgeführt? Überwiegend handelt es sich um O-Ton; den "großen Unbekannten" fremdzusynchronisieren kam in der Serie öfter vor. Komisch ist allenfalls, dass Otto Colin in seinen Studioszenen nachsynchronisiert wurde, bei der im Freien gedrehten Szene allerdings "selbst" nach dem Taxi ruft.

Samedi



Beiträge: 16.672

27.08.2016 17:34
#3 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Habt ihr eine Idee, wer den Organisten verkörpert haben könnte? Eddi Arent und Horst Uhse werden zum Teil genannt, aber es ist vermutlich ein anderer Darsteller.

berti


Beiträge: 17.535

27.08.2016 22:17
#4 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Ich weiß, dass in einem Fanforum mal über Arent spekuliert wurde, würde diese Theorie aber ausschließen.
Denn ein solcher "Gag" wäre sicher durchgesickert, von irgendeinem der am Dreh Beteiligten erzählt und daher auch in einem der Bücher über die Serie erwähnt worden.

Samedi



Beiträge: 16.672

27.08.2016 22:31
#5 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #4
Ich weiß, dass in einem Fanforum mal über Arent spekuliert wurde, würde diese Theorie aber ausschließen.
Denn ein solcher "Gag" wäre sicher durchgesickert, von irgendeinem der am Dreh Beteiligten erzählt und daher auch in einem der Bücher über die Serie erwähnt worden.


Denke ich auch. Es ist aber schon kurios, wie stark sich das Arent-Gerücht bis heute hält.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.889

02.04.2017 23:47
#6 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #2
Komisch ist allenfalls, dass Otto Colin in seinen Studioszenen nachsynchronisiert wurde, bei der im Freien gedrehten Szene allerdings "selbst" nach dem Taxi ruft.

Ich glaube, ich bin dahinter gekommen, warum Jerschke ran musste, obwohl Collin ja schon im Studio gewesen war. Wenn man genau hinsieht, passen die Worte nicht immer ganz zu den Lippenbewegungen - gerade, als Radlow über die alte Unterson spricht. Wahrscheinlich fielen hier im Original etwas heftigere Worte und die FSK bestand auf einer Abänderung (oder hätte den Film hochgestuft); Collin aber war kurzfristig nicht mehr verfügbar.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.535

03.04.2017 08:35
#7 RE: Der Fälscher von London (BRD, 1961) Zitat · antworten

Zu dieser Theorie könnte wohl nur der etwas sagen, der Zugriff auf die FSK-Unterlagen oder das Drehbuch hat.
In diesem war die Nachsynchronisation der zweiten Dialogszene natürlich nötig, um den Wechsel zu kaschieren.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz