Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 7.998 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

04.01.2020 21:31
#106 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Jetzt, am Jahresanfang, wieder ein wenig Spaß, wie ich hoffe:

.........Die Österreicher und die Deutschen----ein Kapitel für sich. Ich denke, Quatsch, es ist eine Tatsache,
so wie Regen naß ist, daß auch die Österreicher wie jedes Völkchen ein bischen schwindeln. Da ist mir ver-
schiedenes aufgefallen. Eine Sache greife ich mal heraus:
Wenn männliche Bewohner dieses schönen Alpenlandes Damen gegenübertreten, dann sagen viele heute noch :
"Gnä´ Frau, küß die Hände." Das ist natürlich geschwindelt, denn im Ernstfalle schaffen sie in der Regel, wenn´s hochkommt,
mal gerade eine (1) Hand.....

.........Klaus-Dieter hat mal wieder ein Knöllchen abgefangen, weil er sein Auto - gerade mal 30 Sekunden - falsch geparkt
hatte. Die Knöllchen-"Verteilerin" war noch da. Und Klaus-Dieter ist erbost:" Das glaub ich jetzt nicht", sagt er zu ihr,
"ich war kaum 30 Sekunden weg. Wegen so einer Lapa-Ille ! So nehmen Sie doch Vernunft an" und versucht so, das Unheil abzuwenden.
Da entgegenet die Knöllchen-Dame: "Verzeihung, aber ich darf nichts annehmen.Ich habe strenge Vorschriften."

.........Horst ist mit seinem Auto unterwegs, und zwar in Wien. Er ist völlig fremd dort, war noch nie da, schon gar nicht mit dem
Auto. Er hats fast geahnt, er verunglückt, landet mit seinem Schlitten in der Donau.
Grund: Nein, kein Alkohol, auch kein holdes Wiener Madel am Wegesrand, sondern er hat die Donau für eine grüne Asphalt-Straße
gehalten......

.........Diebstähle auf einem S-Bahnhof in Berlin. Das ist hier nun schon der vierte Diebstahl innerhalb zwei Tagen. Polizisten
und Bahnangestellte sind vor allem nachts auf Wacht. Endlich kann ein Polizist des Nachts einen Mann festhalten, der zu den Dieben
gehören könnte. Ein in der Nähe befindlicher Bahnangestellte eilt hinzu. Der Festgehaltene wird gefragt, was er hier
zu suchen hat. Da antwortet der Mann: " Ick jehöre zum Reinijungsjeschwader, mach die Fensterscheiben von die Wagens sauber."
Da ruft der hinzugeeilt gewesene Bahnangestellte ganz laut: " Wir haben den Dieb ! Bei uns putzt keiner die Scheiben"!

.........Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz müssen sein, gerade in meinem Beruf, sagt Kevin, der Call-Boy zu sich selbst
und verschwindet heute schon das vierte Mal im Bad....

......Paul-Friedrich, Juniorchef einer Baufirma und nicht gerade der Erfinder der menschlichen Arbeit, bekommt von seiner
Sekretärin gesagt: "Herr Denkert , es will Sie jemand am Telefon sprechen. Es ist dringend. Nehmen Sie bitte gleich den
Hörer ab, die Pflicht ruft!"
Paul-Friedrich, wie fast immer in Gammel-Stimmung ,sagt zur Sekretärin: " Sagen Sie bitte , ich rufe zurück !"

..........QUIZFRAGE: Warum waren auf den kleinen Geldscheinen in der DDR GOETHE und SCHILLER abgebildet? Und auf den
großen Scheinen MARX und ENGELS ?
Ganz einfach: Die Arbeiterklasse sollte an die Kunst herangeführt werden, die Intelligenz an den Marxismus.

Bis bald.Hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

01.02.2020 21:38
#107 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

.......Vor kurzem ging ich an einem Garten vorbei, an dessen Gartentor ein Schild angebracht war mit der
Aufschrift:
HIER WACHT EIN FREILAUFENDER KAMPF-LEOPARD. SIE KÖNNEN ABER TROTZDEM EINSTEIGEN. ICH WÜNSCHE IHNEN DAZU ALLES
GLÜCK DER WELT.
Da reitet mich doch der Teufel, weil ich zufällig einen Filzstift dabei habe, und schreibe darunter:

DANKE für den Hinweis. Gut, ich komme dann mit meinem Kampftiger. Ihrem Leoparden wünsche ich dito !


......Dresden zur Zeit des KALTEN KRIEGES : Karl und Edith haben Besuch aus Nürnberg/Bayern. Alles ging glatt
über die Bühne. Als Franzl und Lorle wieder zu Hause in Nürnberg waren, dauerte es gar nicht lange, und sie
wurden aus der CSU, in der beide Mitglied waren, rausgeschmissen.
Der Grund ? Sie hatten in der Eisdiele um die Ecke gesagt, daß sie in Dresden MOSKAUER EIS gegessen hatten.

......An Seefahrtsschulen ist es Usus, daß angehende Seefahrtsschüler sich Sex-Tanten eigenständig
fürs Studium besorgen müssen.
Als Heini das hört, ist er doch sehr enttäuscht, er hätte diese Schule gern besucht. Mit hängendem ....Kopf
geht er ins Sekretariat der Schule und sagt dort folgendes:
ICH WOLLTE IHNEN MITTEILEN, daß ich das Studium bei Ihnen nicht antreten kann, leider, denn ich hab nur DREI TANTEN.

......Der Chef einer Bar bekommt um 8.00 Uhr ( morgens) einen Telefonanruf.Es ist jemand am anderen Ende der Leitung,
der sich wirklich nicht so anhört, als hätte er die ganze Nacht gut geschlafen, im Gegenteil. Der Barchef kennt
solche Stimmen zur Genüge.
Jedenfalls fragt der lallende Anrufer an: WANN MACHEN SIE DENN AUF ?
Da entgegnet der Barchef: ALSO SIE MIT IHREM BESOFFENEN A....ARMBAND kommen sowieso nicht rein !
Jetzt fällt der Barchef fast vom Glauben ab, als er vernehmen muß: WAS HEIßT HIER "REIN"! "RAUS" WILL ICH" !

......OPA will noch in seinem Alter ein Studium aufnehmen an der hiesigen Universität. Seine Tochter ist total perplex:
Jetzt spinnt der Alte total. Den schick ich zum Arzt, falls ich gut drauf bin, aber nicht zum Studium !
ABER NEE, der spinnt GAR NICHT ! Der hat sich nämlich erkundigt: In solchen Fällen ist das STIPENDIUM HÖHER ALS
SEINE RENTE !

....... Handwerker Christoph hat in einem neu gebauten Reihenhaus eine Wohnungseinheit in sage und schreibe EINEM TAG
fertiggestellt! Sein Chef, der Polier Marquardt wollte das so. Und Christoph hat´s geschafft, ist stolz und eines Lobes
seitens des Poliers gewiß. Christoph hat es auch bitter nötig, Punkte zu sammeln...
Jedenfalls ist die Stimmung bei den Bauleuten großartig.
Aber was müssen diese ganz in ihrer Nähe sehen ? Ein ganz zerknirschtes Gesicht. Und wem gehört das ?
Dem, der in diese Wohneinheit einziehen muß... Nachfragen können an mich gerichtet werden, müssen aber nicht.....

Tschüß sagt der hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

06.03.2020 19:36
#108 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

.......Liebe macht bekanntlich blind. Aber kaum ist man verheiratet, kann man wieder sehen.

.......Ein Privatdetektiv trifft nach längerer Zeit eine gute Bekannte wieder. Man kommt ins Gespräch,und
die Dame erzählt, daß sie ein Kind bekommen hat, einen Sohn.
Da sich beide gut kennen, wagt der Privatdetektiv die Frage, wenn denn der Vater ist.
Schlagfertig antwortet die "Dame": "Das wäre ein Auftrag für dich."

......Eine bildhübsche junge Patientin kommt zum Frauenarzt. Der Arzt, gedanken- und gefühlsvernebelt
durch diese Schönheit, verführt die Dame. Danach sagt er zu ihr:"So, gnädige Frau, das war mein Problem.
Welches ist eigentlich Ihr´s ?"

.......In die Zelle eines Gefängnisses werden zwei Ganoven gesperrt, die sich nicht kennen. Da fragt der
eine den anderen: "Und ? Warum bist du denn hier?"
Antwortet der Gefragte:" Ach, meine Finger sind zu lang und meine Beine zu kurz."

.....Eine Frau ist gerade frisch geschieden (soll vorkommen). Sie unterhält sich mit einer Bekannten, die von
dieser Scheidung erfahren hat. Letztere fragt nach dem Grund dieses Umstandes.
Die Geschiedene sagt:" Ich dummes, dummes Ding. Ich lag schon im Bett, im Schlafzimmer war´s stockdunkel,
ich höre die Wohnungstür klappern, da rufe ich: `Albert, bist du es?` Aber mein Mann heißt DIETER !"`

.......Eine junge Schauspielerin trieb im Spielfilmatelier in der Stadt.... den Regisseur beim Drehen schier
zur Verzweiflung. Es ging um eine ernste Szene, sie sollte Trauer darstellen, und der Regisseur war -wie gesagt-
überhaupt nicht mit der Darstellung zufrieden. Er meckerte furchtbar laut ! Da lautete die junge Dame zurück:
"Wenn ich wirklich trauern könnte, würde ich in diesem Film ganz bestimmt nicht mitspielen."

......Wir kennen alle das Sprichwort: HUNDE, DIE BELLEN, BEIßEN NICHT. Wolfram kommt gerade mit seinem Collie
daher und läuft Herrn Sparmann fast in die Arme. Der Hund fängt an zu bellen, und Herr Sparmann hüpft blitz-
schnell vor Angst anderthalb Meter zur Seite. Wolfram wundert sich über den Passanten Sparmann und spricht ihn an:
"Hunde, die bellen, beißen nicht!"
Sparmann hat die Fassung wiedergefunden und fragt trocken: "Kennt denn der Hund dieses Sprichwort auch?"

Gruß.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

29.03.2020 11:54
#109 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

SOPHIA LOREN wurde mal vor vielen Jahren gefragt, was sie denn von Dauerkonkurrentin, der LOLLO,
Gina "Nationale" Lollobrigida, hält:
Sophia antwortet: "Gott schütze ihre Schönheit, aber mache sie der meinen auf keinen Fall gleich."

"Das Rationale am Menschen sind die Einsichten, die er hat. Das Irrationale an ihm ist, daß er nicht
danach handelt."(Friedrich Dürrenmatt)

Bunt gemixt, so will ich´s haben:
Zum 25. Geburtstag der Eisenbahn hatten sich die Verantwortlichen einen Gag ausgedacht: Wenn Kinder in
kurzen Hosen Eisenbahn fahren, brauchen sie eine Woche lang nur die Hälfte des sonstigen Fahrpreises zu
zahlen.
Aber Heini, der davon nichts wußte , kommt zur Fahrt mit langen Hosen und soll den sonst üblichen Fahrpreis
entrichten.
Da sagt seine Mutti:"Aber i c h hab doch kurze Hosen an, soll ich zeigen ? Dann bezahl i c h
aber nur die Hälfte."
Nun antwortet die kassierende Bahnbeamtin: "Also, erstens sind sie kein Kind, und zweitens..."
Da mischt sich eine hübsche junge Dame ein und meint:" Wenn das s o ist, dann zahle ich garnichts,
ich hab gar keine Hose an!"

Preisfrage:
Wann muß ein dunkelblaues Hemd mit weißen Streifen gewaschen werden ?
Die Lösung ist einfach: Wenn man die weißen Streifen nicht mehr sieht.

Aus bestimmten Gründen mußte (oder durfte?) Wolfgang alleene in Urlaub fahren. Seine Ehefrau, was die Erika ist,
und der Sohn, mit Namen Kay-Kevin, blieben also daheeme (wir befinden uns in Sachsen).
Als der Wolfgang zurückkommt, trifft er als erstes seinen Sohn und fragt ihn nach der innigen Begrüßung, ob
es denn während seiner Abwesenheit etwas Besonderes gegeben hat.
"Eigentlich nicht", sagt der Junge. "Nur ne Kleinigkeit, vielleicht gar nicht der Rede wert", fährt Kay-Kevin fort.
"Da war ein Angestellter vom Umweltschutzamt hier und hat die Mutti gefragt, ob hier die Luft reene (rein) ist."

Internationaler Frauentag: Willi und Ewald, die beiden Ehemänner, wohnen mit ihren Frauen in einem Haus. Sie treffen sich
öftermal im Keller, diesmal jedoch mit je einem Eimer Kohlen in der Hand.
Da sagt Willi: " Siehste Ewald, schon wieder n Jahr rum."

Witz aus der DDR:
Es ist in einer Fabrik Versammlung angesagt. Etwa 20 Kollegen sind gekommen. Sie warten und warten, aber es kommt niemand
mehr. Eigentlich sind sie doch insgesamt rund 100 Werktätige in dieser Fabrik. Die Rätsel-Auflösung war bald gefunden:
Die Kollegen aus der Verwaltung waren diesmal nicht eingeladen.....


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

21.04.2020 10:46
#110 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

.......Der Klügere gibt niemals nach. NIEMAAALS !

.......Was ist der Unterschied zwischen einer Waschmaschine und einem DDR-Hasser ? Lösung:
Es gibt keinen. Beide verdrehen alles.

.......Witz aus der ehemaligen.....:
Ein größerer Betrieb in der ehemaligen.... erhält ein Geheimschreiben von der vorgesetzten Stelle.
Wo nun dieses Geheimschreiben ablegen ? Na klar. Im Tresor, sagt der Direktor. Aber der ist nicht verschließbar,weil
defekt. Da ist guter Rat teuer. Aber die wendige Chefsekretärin weiß, wo man dieses Schreiben deponieren kann,
damit es niemand liest. Sie sagt ihrem Direktor: Wir hängen es an die WANDZEITUNG auf dem Flur !
Jemand ne Frage dazu ?

......"Na denn nicht , liebes Tantchen, dann mach ichs eben mit dem Onkel", sagt Friedrich zu Tante Gerda. Da kriegt
doch Tante Gerda einen Lachkrampf, und wenn sie daran nicht gestorben ist, lacht sie heute noch.

......Die Vögelein, die Vögelein vom Titi-kaka-See, die heben wenn sie fröhlich sind, die Schwänze in die Höh`.
Mein Mägdelein, mein Mägdelein, wenn ich so vor dir steh, dann gehts mir wie den Vögelein vom Titi-kaka-See.
(der alte Knacker albrecht hats nötig, was ? Naja, mit dem Laptop geht eben noch vieles....)

.....Ein Synchronregisseur möchte einen Schauspieler für eine Synchronrolle gewinnen. Er t e l e g r a f i e r t ihm kurz
(der Witz ist schon etwas älter). Der Schauspieler telegrafiert dem Regisseur noch kürzer und schreibt:
"Tausend...stop...hundert Grüße" und meint mit den Tausend natürlich seine Gagenforderung. Da telegrafiert der
Regisseur zurück: "Hundert....stop...Tausend Grüße".

.....Ein junger Mann, der meint, auf dem Tanzvergnügen, an dem er gerade teilnimmt, besonders witzig sein zu müssen.
Er geht schnurstracks auf einen Tisch zu, die Kapelle spielt gerade eine Schnulze, und spricht das dort sitzende
hübsche Mädchen an, eine Verbeugung andeutend: " Darf ich bitten, oder wollen wir doch erst tanzen?"
An die darauf folgende sehr kräftige Ohrfeige soll er sich sein ganzes Leben lang erinnert haben, wurde gemunkelt.


.....Leipzig zur MESSE. Unterbringungen von Gästen und Bediensteten sind knapp. Die Familie Kretzschmar bekommt
4 Hostessen zugeteilt, die in der Wohnung übernachten sollen. Es stehen auch 4 Betten zur Verfügung. Die beiden
Kinder sind bei der Omi untergebracht, die Mama schläft im Hundekorb.
Preisfrage: Und wo schläft denn der Ehemann, das Familienoberhaupt ?
Lösung: Der kommt nicht zum Schlafen........

Gruß.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

21.05.2020 13:36
#111 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

..........Preisfrage: Warum sind Junggesellen in der Regel schlanker als Ehemänner ?
Der Junggeselle kommt nach Haus, kiekt in´n Kühlschrank, der is leer, also jeht er
int` Bette.
Der Ehemann kommt nach Haus, kiekt in die Betten, sind beide leer, also jeht er an´n
Kühlschrank.....

......Es gab ja seinerzeit zwei unterschiedliche SANDMÄNNCHEN im deutschen Fernsehen: einer
in Ost, einer in West, in dieser Reihenfolge, hahaha.
Wenn jemand im Osten sagte, das Ost-Sandmännchen ist richtig dufte, dann hatte er Geschmack.
Wenn aber jemand im Osten sagte, watt denn, dat jibt "drüben" noch n´zweetet Sandmännchen,
diss kenn ick aba nich, dann hatte er BEWUSSTSEIN !

.......OMA´s sind wie MAMA´s ............nur mit PUDERZUCKER .

.......Manchmal kannst du wirklich europäische Weltklasse sein, sagte einst der Loddar zum Andi.

.......Die Anzahl der Menschen, die Selbstgespräche führt, ist schon sehr hoch. Bei vielen ist es auch bitter
nötig, denn ganz viele brauchen kompetente Beratung.....

.......Eine Frau geht ins Zoogeschäft, sich mal nach nem Wellensittich umsehen. Der Verkäufer ist sehr geschäfts-
tüchtig, muß er ja heutzutage ja auch sein, eigentlich immer, aber das ist schon wieder eine andere Rubrik,
heute hier mal ohne große Politik, haha.
Na, jedenfalls bietet der Verkäufer der Dame folgendes an: Aber Gnä´ Frau, für Sie doch mindestens einen Papagei,
ich hab da n´gelben für 6000 Euro, nich erschrecken, denn der kann so gut wie alles. Der kann wischen, bohnern,
Strümpfe stopfen, na eben alles.
Och nee, sagt die Dame. Aber ich sehe, Sie haben auch einen grünen Papagei, wie teuer ist der denn ?
Ach, Gnä´Frau, geradezu geschenkt, der kostet 9000 Euro .
Was ? Die Dame ist geschockt , kriegt aber gerade noch herausgequetscht: Was kann der denn noch besser als der gelbe !!!
Der Verkäufer nimmt Haltung an und sagt: eigentlich wenig bis gar nichts, aber er ist der Chef vom gelben....

.......Der Seemannslieder-Sänger, Moderator und Entertainer HORST KÖBBERT aus Rostock fuhr lange Jahre in der DDR
einen Trabi. Da hat er mal seinem Nachbarn erzählt, daß er damit sogar nach Leipzig zur Messe fährt.
Na, da haben die Leute in Leipzig aber geguckt, was Herr Köbbert ? sagt der Nachbar.
Wieso denn, fragt Köbbert. Na, sagt der Nachbar, das haben wir sogar hier oben in Rostock mitgekriegt: Ein DDR- Künstler
mit Trabi ist doch so selten wie Aal im Fischgeschäft....
(übrigens, vielleicht weiß es noch nicht jeder: Aal wurde in der DDR mit Doppel-L geschrieben. Kein Witz !)

Bis bald.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

20.06.2020 10:21
#112 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

.............Wiedermal ne Preisfrage: Warum kaufen blinde Mitmenschen vornehmlich bei Brötchen die Sorte MOHNBRÖTCHEN ?
Lösung: Weil da so lustige Geschichten draufstehen......

............."Herr Fischer, darf ich mit Ihrer Tochter fischen gehen ?" fragt Kevin James den Vater seiner Freundin
Chantell Kiara. " Ja, aber ich heiße nicht Fischer, ich heiße VOGEL !" entgegnet der Vater.
"Ich weiß" sagt Kevin James relativ kleinlaut, "ich stamme aus gutem Hause, und da fällt man nicht gleich mit der Tür
ins Haus."

.............In einem Zug der Deutschen Bahn ereignet sich folgendes: Ein Bahngast klopft ständig auf den kleinen
Ausziehtisch im Abteil. Den mit im Abteil Sitzenden geht das schon lange mächtig auf die Nerven. Einer von ihnen wagt
sich nun aber doch, den KLOPFER zu fragen, was das wohl soll.
Da antwortet der klopfende Reisende: "Damit ich nicht vergesse, in Kloppenburg auszusteigen."
Watt e Glück, daß er seine Reise nicht in Pforzheim beenden will.......

.............Jetzt ein ganz alter "Hut", den ich als Kind schon hörte. Er ist heutzutage vielleicht politisch und
moralisch nicht korrekt (das war er eigentlich damals auch schon nicht), aber ich find ihn trotzdem gut, und ich bitte die
ausländischen Mitbürger, die hier lesen, mir zu verzeihen.....
Also: Ein Ausländer möchte eine Bahn-Fahrkarte am Schalter kaufen. Er sagt der jungen Dame hinter dem Glas, daß
er eine Fahrkarte nach dem Zielort "Lebben" haben möchte. Die junge Frau versteht nicht recht und fragt nach:"Wohin?"
"Eine Fahrkarte nach Lebben" wiederholt der Mann. Und so geht das ein paar Mal hin und her. Das junge Fräulein
weiß nicht, was es machen soll. Die Schlange hinter dem Mann wird länger und länger, schließlich platzt einem
älteren Herrn der Kragen und er sagt, daß es alle hören können: "Jetzt ist aber Schluß da vorne!!! Tretet dem doch
mal kräftig in den Arsch!!". Da dreht sich der ausländische angehende Bahngast um, lächelt sogar und sagt laut:
"Ja richtig! Ascherslebben!!"

..............Da wir gerade bei der Eisenbahn sind: Mein Wohnort hat auch einen Bahnhof. Aber da steht keiner mehr
hinter Glas, da steht ein Automat. Der steht ziemlich ungenutzt herum. Denn da kennt sich niemand aus, wie das gehen
soll, eine Bahnfahrkarte da rauszuzaubern. Schließlich sind wir hier in Mecklenburg, haha.
Aber wir haben auch ein ziemlich großes Schild auf dem Bahnhof zu stehen. Da steht drauf:

..........EINE HALBE STUNDE VOR BZW: NACH DER ABFAHRTZEIT GILT ALS PÜNKTLICH !.................
Na, wir hier in Meckelbörg sind ja einiges gewöhnt. Und ne halbe Stunde geht ja noch.
Ja, aber wir hier oben haben ja auch GLÜCK.
Denn der olle Bismarck hat ja seinerzeit gesagt, unser allererster deutscher Kanzler, den es je gab, und der
muß es ja schließlich wissen, also der olle Bismarck sagte: "Wenn die Welt untergeht, dann geht sie garantiert
in Mecklenburg 50 Jahre später unter."

...........meinem Alter will man doch schon mal wissen, wieviele Jahre man denn noch so hat. Unsere Tochter suchte mir
aus dem Net die Adresse und Tel.-Nr. eines Hellsehers raus. Ich dachte, ruf mal an und mache einen Termin mit
ihm. Gesagt getan. Ich also angerufen und da hebt der Hellseher auch ab , stellt sich mit seinem Namen vor.
Alles korrekt. Nur ich bin es nicht, denn ich antworte darauf mit "Hallo?". Da fragt der Hellseher: "Ja, wer ist
denn da?" Da habe ich den Weltrekord im Telefonauflegen gebrochen. Ich muß mir doch nicht dumm kommen lassen!
(ich glaub, der Scherz hat auch n`mächtig langen Bart....)
Bis bald.hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

31.07.2020 14:45
#113 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Heute beginne ich mit einem alten DDR- Witz von 1976:

.......HÄS-CHEN will heute mal keine Möhren, sondern man höre und staune BIERMANN-Schallplatten. Was es nicht
alles gibt, aber es soll stimmen......HÄS-CHEN geht also in einen ostdeutschen Schallplatten-Laden (für die Hard-
liner unter euch: ja , die gab es tatsächlich, man soll ´s nicht glauben. Tut mir leid, aber in meiner Rubrik
WER ODER WAS WAR DENN NUN DIE DDR ? hat irgendson` Spinner behauptet, daß es im Osten keine Konsumgüter gab.
Da muß man sich dann nicht wundern.....) Also HÄS-CHEN in diesen Plattenladen rein. "Hatt du BIERMANN-Platten? "
fragt er den Verkäufer. "Nee, ha ick nich´" kriegt HÄS-CHEN zur Antwort. HÄS-CHEN verläßt den Laden.
Nach 3 Tagen kommt er wieder und sieht den Verkäufer und einen Helfer Kartons einpacken mit Platten, Plattenspie-
lern und sonstgem. Es sieht aus, als müßte der Laden schließen. Da steckt HÄS-CHEN den Kopf zur Tür herein und
ruft: "Hatt du also doch Biermann-Platten gehabt".
Wenn jemand dazu ne Frage hat, bitte gern. Ich habe Verständnis dafür, daß Leser dieser Zeilen aus den alten
Bundesländern und jüngere aus den neuen nicht alles über den Osten wissen können. Das ist doch klar.
Aber es darf nicht so weit gehen, daß man Menschen , die im Osten gelebt haben, tief beleidigt und mehr als durch die
Blume ihnen sagt, euer Leben war nichts wert, nicht mal Konsumgüter hattet ihr. Denn darauf läuft es doch hinaus, auf was denn
sonst!

.......Mal wieder ne Preisfrage an euch:
WIE NENNT MAN IM KRIMINALISTEN-JARGON BEZIEHUNGS-STRAFTATEN ? ................. Lösung: SCHEIDUNG MIT DER AXT.



.......Fred wollte immer schon hoch hinaus. Endlich, so scheint es, hat es geklappt: er lernt eine vornehme Dame kennen.
Die Umgangsformen scheinen nicht gespielt. Es kommt, wie es kommen muß, er wird von der Dame nach zuhause eingeladen.
Er ahnt es, weiß es aber bis zu dem Zeitpunkt nicht: "seine" Dame ist adelig, das geht ja gar nicht anders. Wie schön,
denn Fred´s großer Wunsch war das immer! Und seine Freude wird riesengroß, als er das Badezimmer der Dame betritt.
Er sieht seine Vermutung voll bestätigt: die Frau ist von Adel, denn auf ihrem Handtuch steht ziemlich groß drauf:
VON DER REICHSBAHN.


..........HELMUT KOHL, der Kanzler der Einheit, war dafür bekannt, manchmal recht resolut seine Meinung, seine Ansich-
ten und Vorhaben zu vertreten. Da konnte er auch mal laut werden. Seine persönliche Sekretärin wußte das natürlich
und verhielt sich unauffällig, um nicht ein anderes Wort zu gebrauchen.
Manchmal fragte der Bundeskanzler, welcher Wochentag denn gerade wäre. Ihre Antwort war dann stets die Nennung des
Namens des Wochentags, und daran schloß sich für gewöhnlich an: "Herr Bundeskanzler, aber nur, wenn es Ihnen recht ist."
(Warum werden eigentlich immer nur DDR-Witze gedruckt und verbreitet und nie BRD-Witze ? Auch sone Art "Diskriminierung";
als wenn für Vorgänge in der alten Bundesrep. nicht auch Satire, Ironie und Groteske angebracht wären....)


.........Der Personalchef einer GmbH & Co. KG in Berchtesgaden, das soll sich wirklich zugetragen haben, haha, hat seine
Ehefrau gebeten, seine Personalakte in die Waschmaschine zu stecken. Dort gehorcht man noch , also geschieht es.
Die Personalakte wird gewaschen.
Der Personalchef ist sehr befriedigt: Er hatte sich schon lange gewünscht, endlich mal mit sauberen Personalakten
in seiner Firma verkehren zu dürfen.


.......Ich glaube, Bismarck war es, der mal gesagt hat, daß die Mecklenburger es gut hätten. Denn wenn die Welt mal
untergehen sollte, ginge sie in Mecklenburg 50 (!) Jahre später unter. Diesen Ausspruch von Bismarck gebrauchen wir
hier in Meck-Pom aus bestimmten Gründen heute immer noch.
Aber noch besser haben es die Bewohner von weiten ländlichen Teilen in Bayern. Dort sollen es sogar 70 (!) Jahre sein....

Tschüß sagt der hans.


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

28.08.2020 16:06
#114 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

.......Zum netten Anfang einen kleinen Reim, der natürlich auch nicht von mir ist. Aber ich bin eben nicht zu
faul, so etwas zu sammeln:
.........VIELE MENSCHEN HABEN ARBEIT IMMER NUR VON WEITEM GESEHEN. ABER DA, SO SAGTEN SIE, WAR SIE AUCH NICHT SCHÖN.


......Da wir gerade bei dem Thema sind: Hier ein BRD-Witz oder besser nur Spruch, allerdings nur bis 1990. Ab da ein
gesamtdeutscher Spruch:
.........Die Abkürzung "ABM" heißt ausgeschrieben wie bekannt ARBEITSBESCHAFFUNGSMAßNAHME. Die meisten, die darin be-
schäftigt waren bzw.sind, kennen diese drei großen Buchstaben ABM ausgeschrieben als ARBEITEN BIS MITTAG, so habe ich
gehört. (Spruch ist auch nicht von mir)

Wenn sich Leute mal hinsetzen würden, die Talent für das Witze-oder Sprüche-Erfinden haben, fiele denen ganz sicher auch
viel ein, was für die alte BRD und ab 1990 für ganz Deutschland zuträfe und die Leute zum Lachen brächte.
Aber wer würde sowas schon drucken.Dann gibts kein Moos, und ohne Moos bekanntlich nix los......
Keine Angst, ich werde auch hier der Wahrheit die Ehre geben: Es gibt natürlich die OSTFRIESEN-Witze, und wo Ostfriedland
liegt, das sollte selbst im Ausland, z.B. in Bayern (hahaha) bekannt sein......


........Folgende Anzeige fand ich in unserer kostenlosen Kreis-Zeitung, Anspielung auf die horrenden Kosten gerade für
dieses Gewerk (auch dieser Kelch ging an mir vorrüber; ich hatte keine Lust auf zwei Herzinfarkte):
..........JUNGER MANN, 23, HÄUSLE-BAUER, SUCHT ADOPTIVELTERN MIT KLEMPNER- UND INSTALLATIONS-FIRMA.


.........Ein Nordseebad-Ort hatte sich im Sommeranfang 2018 etwas schönes ausgedacht, um mehr Sommergäste anzulocken.
Arbeiter des Stadthofes bauten ein großes Verkehrsschild auf. Auf diesem war eine nackte Damenbrust zu sehen.
Es klappte! Viele Männer, die dort vorbeikamen, dachten nun, aha, alles klar. Ne ROTE LATERNE dürfen sie ja schließlich
nicht hinhängen.
Aber was die Männer dann vorfanden, als sie das Verkehrsschild hinter sich ließen, war "nur" ein FKK-Strand......
(übrigens, der ist von mir, holprig und bedingt witzig, ich weiß es ja selbst und werde lieber beim Sammeln bleiben.)


...........Ehrlich, manchmal ist einem zum Wimmern zumute. Wenn man z.B. über das Schöne im Leben ein wenig nachdenkt.
Denn irgendwo ist da immer ein Haken, mit Betonung auf immer: Entweder es ist UNMORALISCH oder ILLEGAL oder es macht
DICK.

Gruß.hans.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 17.821

14.10.2020 21:59
#115 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Flachwitz-Time.

Norwegen dir!

Kanner hier nicht, Kana-da!

Woher bist denn du? - Aus-tralien. - Wo liegt denn Tralien?

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

15.10.2020 18:18
#116 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Zwei von ihnen kannte ich noch nicht. Bei Lust und Laune sehr gerne mehr, Silenzio.
Gruß.hans

Silenzio
Moderator

Beiträge: 17.821

16.10.2020 01:11
#117 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Noch einer, hat gestern ein Ausbildungkollech rausgehauen. Im vogtländischen Slang klingt das noch überzeugender.

"Ich komme aus einem Staat in der USA, Kansas. (hier die Doppelbedeutung durch den sächsischen Dialekt "kenn sis?", was so viel bedeutet wie kennen Sie's?)

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

16.10.2020 09:49
#118 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

"Angola (an Cola) könnt ich mich dotsoofen (totsaufen)" fällt mir grad ein. Im Süden des Ostens gibt es so einen
"Landstrich", da spricht man einige Mitlaute anders als sie geschrieben werden, also z.B. zur Dusche wird Tusche
gesagt (was sagen diese eigentlich zur richtigen Tusche. Weiß das jemand ?), und eben zur Cola Gola und zum Tod Dod....
Gruß.hans

MrTwelve



Beiträge: 650

16.10.2020 18:41
#119 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Jetzt gibt's Giftzettel!

Fritzchen kommt am Zeugnistag nach Haus: "Papa, guck' dir bitte mal dieses Zeugnis an!" - "Ja, sag' mal, schämst du dich denn gar nicht? So ein schlechtes Zeugnis!"
"Reingefallen!", ruft Fritzchen. "Das ist gar nicht meins. Ich habe es auf dem Dachboden gefunden. Es ist ein altes von dir!"

Der Sohn des Fußballstars am Zeugnistag: "Papa, mein Vertrag mit der dritten Klasse ist um ein Jahr verlängert worden!"

"Fritzchen, wo ist dein Zeugnis?", fragen die Eltern, als Fritzchen am Zeugnistag nach Hause kommt.
"Das habe ich meinem besten Freund geliehen. Er will damit seine Eltern erschrecken!"

Am Zeugnistag kommt der Sohn vom Zahnarzt nach Haus. "Und?", fragt sein Vater.
- "Hm, jetzt wird's vielleicht ein kleines bisschen wehtun..."

Schüttelt der Vater den Kopf: "Also, mit so einem Zeugnis hätte ich mich früher nicht nach Hause getraut!"
Ruft Fritzchen: "Dann musst du ja ein ganz schöner Feigling gewesen sein!"

"Fritzchen, wo ist dein Zeugnis?", fragen die Eltern am Zeugnistag.
"Ihr habt doch letztes Mal gesagt: So ein schlechtes Zeugnis bringst du nicht noch mal mit nach Hause! Deshalb habe ich es in der Schule gelassen."

"Papa, kannst du mit geschlossenen Augen schreiben?", fragt Fritzchen den Vater.
"Ja, ich denke schon." - "Dann mach' doch bitte mal die Augen zu und unterschreib' mal ganz schnell mein Zeugnis!"

Fritzchen bringt sein Zeugnis nach Hause. "Das sind ja lauter Fünfen?!?", meinen die Eltern entsetzt.
Erklärt Fritzchen: "Ich möchte nicht, dass ich später mal keinen Job bekomme, weil ich überqualifiziert bin!"

Die Eltern schauen das Zeugnis von Fritzchen durch: Lauter Sechsen, nur in Biologie hat er eine Fünf.
"Wie kommt das denn?" - "In Bio habe ich mir dieses Jahr richtig viel Mühe gegeben!"

Fritzchen hat im Zeugnis lauter Fünfen und Sechsen, nur im Singen hat er eine Eins.
Stöhnt der Vater: "Dass du bei solchen Noten noch singen kannst..."

Der Vater schüttelt den Kopf: "Also, Fritzchen, für so ein schlechtes Zeugnis müsste es Schläge geben!"
Ruft Fritzchen begeistert: "Okay, wir können gleich losgehen. Ich weiß, wo der Lehrer wohnt!"

"Fritzchen, dein Zeugnis gefällt mit überhaupt nicht!", meint der Vater.
"Mir auch nicht! Siehst du, wir haben wenigstens den gleichen Geschmack!"

Als Fritzchen mit dem Zeugnis nach Hause kommt, will der Vater aus dem Sessel aufstehen.
Sagt Fritzchen: "Papa, bleib' ruhig sitzen, ich bleibe nämlich auch sitzen!"

"Ich habe gute Neuigkeiten!", ruft Fritzchen zu seinen Eltern, als er am Zeugnistag aus der Schule nach Hause kommt.
"Ihr müsst mir für das nächste Schuljahr keine neuen Bücher kaufen!"

Als der Lehrer die Zeugnisse austeilen will, meint Fritzchen: "Herr Lehrer, ich muss Sie warnen.
Meine Eltern meinten heute morgen zu mir: Wenn das wieder so ein schlechtes Zeugnis wird, dann kann sich jemand auf was gefasst machen."

PS:
Laut Statistik ist im Zeugnis nur eine von sechs Noten gut!


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

17.10.2020 10:11
#120 RE: einstand von hans, dem wolf Zitat · antworten

Also, nach meinem persönlichen Geschmack sind fast alle hier von dir, MrTwelve, richtig Klasse. Prima !
Vielleicht hast du ab und an, wenn´s dir Spaß macht, noch mehr auf Lager. Die Leser hier haben den ganz bestimmt.

Wie sahen denn eigentlich deine eigenen Zeugnisse aus ? Ich tippe mal, daß deine Englisch-Zensuren, zumindest die,
richtig gut waren....
Gruß.hans

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz