Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 727 Antworten
und wurde 62.026 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 49
Scooby Doo


Beiträge: 2.076

30.01.2005 20:18
#46 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hi!

Kai Taschner wurde ebenso in "Buddenbrooks" als auch in "Irgendwie und Sowieso" synchronisiert.
In "Irgendwie und Sowieso" war es Udo Wachtveitl.


MfG

Nico
http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.domenico-online.de.vu


John Connor



Beiträge: 4.609

19.03.2005 23:07
#47 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Damit Hendrik ruhig schlafen kann: Christoph Jablonka spricht Jürgen Prochnow in RIPPER - BRIEF AUS DER HÖLLE.

El Diabolo

"Und warum haben sie noch keinen Film gemacht, der 'Doug' heißt ... CAAARIEE , jaaah!"
(Thomas Karallus in KING OF QUEENS)


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

19.03.2005 23:34
#48 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ja, ich hab auch eben reingezappt, Jablonka kommt strange auf Prochnow, aber auch irgendwie cool.
Außerdem werd ich gleich zu diesem Film noch in einem anderen Thread etwas posten, betreffend A.J. Cook.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
Achtung "24" S3: Vorsicht vor frei weglaufendem Kim Bauer-Gehirn!

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

20.03.2005 00:01
#49 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

P.S. Und Du bist DOCH ein Satanist!

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
Achtung "24" S3: Vorsicht vor frei weglaufendem Kim Bauer-Gehirn!

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


John Connor



Beiträge: 4.609

23.04.2005 22:45
#50 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Soeben auf VOX aufgeschnappt: In HAUS DER VERLORENEN SEELEN (1999) wird Barbara Sukowa gesprochen von Dagmar Heller

Grüße, Fehmi


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

27.04.2005 18:01
#51 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der mehr oder weniger guten deutschen Produktion "Der Videopirat" von 1985 wurde Crock Krumbiegel (damals noch als Werner Krumbiegel gecredited), der die Hauptrolle spielte, von Frank Glaubrecht gesprochen. Die Produzenten wollten damals den Film durch bekannte Stimmen (Glaubrecht, Brückner, Chevalier etc.) auf den Darstellern noch etwas aufwerten. Heute ist Krumbiegel ja selbst als Sprecher erfolgreich...

Liebe Grüße!



Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

09.05.2005 03:48
#52 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In dem antiken deutschen Erotik-Filmchen "Gelobt sei, was hart macht" (1972) von Rolf Thiele, in dem seinerzeit z.B. Thomas Danneberg, Eric Vaessen und Helmut Heyne spielten, wurde Georg Tryphon von Franz-Otto Krüger gesprochen.

Liebe Grüße!



tinitron


Beiträge: 387

16.05.2005 23:31
#53 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In End of Days wurde Udo Kier von Lutz Riedl gesprochen.

Gruss Michael


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

16.05.2005 23:52
#54 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Und in "Armageddon" wurde Udo Kier bei seinem Mini-Auftritt von Thomas Danneberg gesprochen, der auch für Dialogbuch und Dialogregie verantwortlich war.



Scooby Doo


Beiträge: 2.076

17.05.2005 22:05
#55 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hi!

Donald Arthur sprach sich in "Der Schneemann" mit Marius Müller-Westernhagen nicht selbst. Ich meine es könnte Manfred Lichtenfeld gewesen sein.

Frank Lenart sprach sich in "Die unendliche Geschichte 2" sowohl in der deutschen als auch in der amerikanischen Fassung nicht selbst. In deutsch war es Christian Tramitz und in amerikanisch wars Jan Odle.

Peter Musäus wurde in "Das Boot" auch nachsynchronisiert. Sowohl in englisch sowie in deutsch.

Ronald Nitschke wurde in "Wildgänse 2" von Peter Musäus gesprochen.

MfG

Nico
http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.domenico-online.de.vu

"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?" Kai Taschner in Strangeland


banshun


Beiträge: 1

03.06.2005 01:14
#56 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen..in der OF Zitat · antworten

Lieber Karsten Prüßmann, mein Namen ist Andrea Dittgen. Ich bin die neue Geschäftsführerin des Verbandes der deutschen Filmkritik, deren Mitgleid Sie sind. Da wir weder eine aktuelle Post-Adresse noch eine aktuelle Mail-Adresee von Ihnen haben, versuche ich, Sie auf diesem Weg zu kontaktieren. Bitte schicken Sie doch eine Mail mit Ihren Daten an filmkritikverband@yahoo.de
Vielen Dank
liebe Grüße
Andrea


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 6.998

16.06.2005 00:26
#57 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In dem Film "Die Venusfalle" wurde die reizende Anke Reitzenstein in ihrer kleinen Nebenrolle von Heike Schroetter gesprochen.

Liebe Grüße!


--------------------

Petra Barthel im Polizeiruf "Tödliche Illusion" von 1979


Siquerto


Beiträge: 1.063

16.06.2005 14:11
#58 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Heidi Klum wurde in SEX AND THE CITY von Carola Ewert gesprochen. In CSI: MIAMI war es jemand anders.

Markus


Beiträge: 2.065

28.07.2005 08:56
#59 RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich hab´ auch noch ein schön peinliches Beispiel:
Bernd Herzsprung für Peter Weck in "Trubel um Trixie" (D, 1972). In diesem "Film" entwickelt sich eine Romanze zwischen Peter Weck und Uschi Glas, und den Altersunterschied zwischen beiden wollte man wohl dadurch kaschieren, dass man Weck eine wesentlich jüngere Stimme verpasste.

Der Film lief neulich im Dritten und ich habe ihn in freudiger Erwartung des schlimmen Synchroncoups angesehen.
Doch Weck sprach, zwar nachsynchronisiert, mit seiner eigenen Stimme. Kann es also sein, dass es sich um einen anderen Film handelt, oder gibt es zwei Fassungen?

Nebenbei bemerkt: ein schrecklicher Film, trotz Trash-Erwartung habe ich nach 20 Minuten ausgemacht...

Gruß
Markus


Andy-C


Beiträge: 334

31.07.2005 16:41
#60 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Der zweite Harry-Palmer-Film »Finale in Berlin« (»Funeral in Berlin«, 1967) mit Michael Caine (Eckart Dux) als HP bietet neben schönen Aufnahmen von Berlin aus den 60ern auch eine Menge Deutsche in Nebenrollen. Ein paar von denen hatten keine Zeit oder Lust (oder wollten zuviel Geld ), hinterher noch ins Synchronstudio zu gehen. Da wären z.B.
Michael Chevalier für Thomas Holtzmann und
Rolf Schult für Wolfgang Völz (!!!).
Außerdem (stumm oder sich selbst sprechend) dabei: Paul Hubschmid, Günther Meissner, Heinz »Ekel Alfred« Schubert, Herbert Fux, Rainer Brandt, Ursula Heyer u.v.a.
Sehenswert ... vor allem im Original!

- - - - - - - - - - - - - - -
Alan Rickman kann man nicht adäquat synchronisieren.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor