Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 519 Antworten
und wurde 41.597 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 35
Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

04.11.2004 22:57
#46 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Finde ich aber nicht sehr kurios.

-> Ich schon, wenn man bedenkt, wie jung Sutherland damals noch war und aussah, so passt er (Bengsch) nicht mal zur Rolle - und stimmlich erst recht nicht, da Sutherland im Original eher wie Thomas Fritsch klingt!


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung
________________________________
"Die Vergessenen" mit Julianne Moore [Petra Barthel], Anthony Edwards [Hans Hohlbein] und Gary Sinise [Tobias Meister] - Start des Mystery-Thrillers: 28.10.2004!


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

05.11.2004 00:13
#47 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Tobias Meister als Frank Oz in "Episode 2".

"Hey, J.D.! Wie geht's deinem Penis?"
(Björn Schalla in 'Scrubs')


Lammers


Beiträge: 3.492

05.11.2004 19:55
#48 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Die hier gab es zwar noch nicht, aber was würdet ihr von dieser Kombination halten:

Dan Akroyd (neuere Filme) - Wolfgang Völz


John Connor



Beiträge: 4.725

07.11.2004 16:07
#49 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich bin vorhin zufällig auf folgenden Eintrag bei Arne gestoßen (eigentlich wollte ich nur wissen, wann Edgar Ott Gordon Jackson das erste Mal sprach):

Der Lex Barker-Film MISTER DYNAMIT - MORGEN KÜSST EUCH DER TOD (1967) ist zwar auch für das Thema „Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen“ eine wahre Fundgrube, aber Edgar Ott als Sprecher von Joachim Fuchsberger hat mich doch richtig vom Hocker gehauen!

Wer wissen will, von wem z.B. Eddi Arent und Siegfried Rauch gesprochen wurden, der möge doch mal unbedingt die entsprechende Seite abrufen.

Allein wegen der kuriosen Besetzung würde ich den Film zu gerne mal sehen.

Grüße, Fehmi

„Eeeeentzückend!“
(Edgar Ott in EINSATZ IN MANHATTAN)


peregrin


Beiträge: 12

12.11.2004 21:58
#50 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Gerd Martienzen als Christopher Lee in TASTE THE BLOOD OF DRACULA u.a. hat mich doch etwas überrascht...


PS: Mein erster Beitrag in diesem grandiosen Forum. Hallo! :


John Connor



Beiträge: 4.725

12.11.2004 22:45
#51 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Hallo peregrin, willkommen im Forum!

Ich hab auch noch zwei Sachen zu bieten:

Wolfgang Ziffer auf Leonard Nimoy in der BONANZA-Episode 'Der Riesenaffe'.

Das zweite Beispiel ist plotbedingt und auch in der US-Vorlage so konzipiert, aber trotzdem ganz lustig:
In der KNIGHT RIDER-Episode 'Das Chamäleon' maskiert sich der Verbrecher wie Michael Knight: dementsprechend hört man David Hasselhoff einmal mit der Stimme von Hans Sievers und dann - besonders kurios - mit der eigentlichen Synchronstimme des Verbrechers: Wolfgang Draeger.

Grüße, Fehmi

"Hat Ihnen jemand gesagt, dass Sie genau wie Woody Allen aussehen?"
(Reent Reins in DEAD BANG - KURZER PROZESS)


Dennis Hainke



Beiträge: 1.311

13.11.2004 17:24
#52 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Ich weiß nicht ob dass schon angesprochen wurde
aber hier ist was kurioses für Hardcore-Fans,

Stefan Gossler auf Kenneth Mars in "Malcolm Mittendrin".

------
"Ist es Kalt hier drin, oder bin ich das?"
[Torsten Michaelis]


John Connor



Beiträge: 4.725

20.11.2004 16:14
#53 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Thomas Karallus hatte mal vor einiger Zeit in einem Interview erwähnt, dass er Russell Crowe in einem seiner ersten Filme synchronisiert hätte. (...) Weiß jemand, welcher Film das gewesen sein soll?


Vor ein paar Tagen lief im Nachtprogramm der ARD der australische Spielfilm IMMER ÄRGER MIT DER LIEBE (‚The Sum Of Us’); ich habe den Film als Einschlafhilfe missbraucht und habe entsprechend nicht konzentriert hingehört, aber könnte es sein, dass es dieser Film war?
An vielen Stellen hörte sich der Sprecher zwar überhaupt nicht wie Karallus an, aber an manchen (wenigen) Stellen schon.
Mich hat auch irritiert, dass der 'Vater' Jack Thompson von Norbert Langer gesprochen wurde - wie käme der denn nach Hamburg (obwohl ich da eine Vermutung hätte)?

Grüße, Fehmi

"Haben Sie Kinder, Mister O'Boyle?"
"Zwei Jungs, siebzehn und vier!"
(Uschi Vogel und Marco Kröger in KING OF QUEENS)


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

20.11.2004 16:23
#54 RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Norbert Langer vielleicht aus Kontinuität, oder aber es war eine Cine Ent-Synchro... oder unter der Regie von Wilfried Freitag, oder so Jemandem, der gerne mal Berliner besetzt. Von wann ist denn der Film?

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung
________________________________
"Die Vergessenen" mit Julianne Moore [Petra Barthel], Anthony Edwards [Hans Hohlbein] und Gary Sinise [Tobias Meister] - Start des Mystery-Thrillers: 11.11.2004!


John Connor



Beiträge: 4.725

20.11.2004 16:34
#55 Thomas Karallus für Russell Crowe Zitat · antworten

Der Film ist von 1994, von wann die deutsche Synchronfassung ist, müsste ich recherchieren - im Net hab ich dazu nichts gefunden, vermutlich, weil der Film nicht im Kino lief und für eine TV-Ausstrahlung synchronisiert wurde.(Ich werde mal in meinen Filmlexika nachsehen und es nachtragen)

EDIT: So, jetzt hab ich die Daten: Es war in der Tat eine TV-Synchro, die am 15.7.1996 auf VOX Premiere hatte, aber unter einem anderen deutschen Titel: DIE SUMME DER GEFÜHLE.

Die Besetzung mit Langer hatte ich mir nicht mit Kontinuität erklärt (der Schauspieler war mir bis dahin überhaupt nicht aufgefallen), sondern mit dem recht originell variierten plot-Einfall, Erzählerkommentare einzusetzen - und wenn es einen Sprecher gibt, der dafür prädestiniert ist, ist es eben Norbert Langer (MAGNUM, WUNDERBARE JAHRE).

Grüße, Fehmi

"Ich weiß, was Sie jetzt denken ..."
(Norbert Langer in MAGNUM)


John Connor



Beiträge: 4.725

30.11.2004 21:46
#56 Horst Gentzen auf Gerard Depardieu Zitat · antworten

Als ich vorhin die Synchronrollen von Horst Gentzen durchgegangen bin, ist mir folgendes aufgefallen:

Horst Gentzen für Gerard Depardieu in DIE AFFÄRE DOMINICI (FRA 1973 / DF 1973)

Grüße, Fehmi

"Mister Millaaaaaah!"
(Horst Gentzen in DER PRÜGELKNABE)


Fuchs


Beiträge: 272

06.12.2004 22:41
#57 RE:Horst Gentzen auf Gerard Depardieu Zitat · antworten

Mit Horst Gentzen fällt mir auch eine kuriose Besetzung ein:
Ringo Starr in den beiden Beatles-Streifen "A Hard Day´s Night" und "Help!". Starr hatte von allen Beatles die tiefste Stimme und bekam die höchste Synchronstimme verpasst.

Ich weiß nicht, ob´s schon erwähnt wurde: Aber Gottfried Kramer auf Al Pacino in "Der Pate III" ist schon ziemlich...


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.12.2004 00:35
#58 RE:Horst Gentzen auf Gerard Depardieu Zitat · antworten

Kramer passte sehr gut zur Rolle und würde wohl auch zum heutigen Pacino gut passen, doch zum damaligen Pacino, der halt auch noch wesentlich jünger aussah, nicht.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

07.12.2004 00:58
#59 RE:Horst Gentzen auf Gerard Depardieu Zitat · antworten

Aus Anlass der Diskussion habe ich mich endlich aufgerafft, den 3.Teil zu gucken. Zu der Rolle des sehr in sich ruhenden Corleone passt Kramer gut, obwohl er etwas zu alt wirkt. Dieses weise, sehr zurueckgenommene Auftreten Pacinos ist, verglichen mit seinen sonst eher ueberdrehten, spannungsgeladene Darstellungen, eher ungewoehnlich. Selbst in ueberwiegend ruhigen Rollen wie Insomnia, schwingt bei Pacino eine unglaubliche Energie mit, die ab und an "ausbricht". Dafuer waere Kramer viel zu "vornehm".


http://hometown.aol.co.uk/drecmvg/myhomepage/aboutme.html


John Connor



Beiträge: 4.725

13.12.2004 19:30
#60 Uwe Paulsen auf Rob Lowe? Zitat · antworten

Gestern lief im Nachtprogramm von Kabel1 der Halbstarken-Film DIE OUTSIDER. Ich hab zwar nur die zweite Halbzeit gesehen und daher Rob Lowe auch nur zwei Mal oder so gesehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es Uwe Paulsen war, der ihn da sprach.

Zuerst dachte, dass Paulsen Tom Cruise sprechen würde, weil Cruise immer zusammen mit Lowe auftrat und man nicht so recht ausmachen konnte, wer da in dem Moment sprach (Paulsen für Cruise wäre natürlich viel kurioser gewesen). Kann denn jemand meine Vermutung bestätigen?

Grüße, Fehmi

"Hallo, Jeeerry!"
(Uwe Paulsen in SEINFELD)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor