Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 517 Antworten
und wurde 40.919 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 35
berti


Beiträge: 13.985

29.01.2008 20:24
#106 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Bei dem Agentenfilm "Agenten sterben zweimal/Das Spiel des Überläufers" habe ich mir lange über Laurence Oliviers Synchronstimme den Kopf zerbrochen, die mir irgendwie bekannt vorkam. Schließlich kam mir eine Idee: Kann es sein, dass Olivier hier von Heinz Engelmann gesprochen wurde? Wenn ja, wäre das äußerst kurios, wenn man bedenkt, dass Engelmann ja zu seinen Glanzzeiten auf Western- und Kriegshelden abonniert war!

Jane



Beiträge: 483

03.02.2008 18:35
#107 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In Antwort auf:
vanToby schrieb am 07.10.2004 19:19
Es gibt da eine sehr vielseitige Schauspielerin namens ALEX BORSTEIN (*1971), die ihrerseits auch selbst Voice Actress ist. Sie wurde in MAD TV von der ebenso vielseitigen Inez Günther synchronisiert, die dabei von piepsig-hoch bis dunkel-tief dabei ihre ganze Palette zeigen durfte, nur damit man mal eine Vorstellung von ihr hat.

Nun spielte Alex Borstein in den ersten Folgen von GILMORE GIRLS und wurde von Nana Spier (*1971, wirkte trotzdem etwas zu jung) synchronisiert. Ende der dritten Staffel hatte sie dann noch einmal stark geschminkt einen Auftritt in einer anderen Rolle - wo sie dann von Inge Wolffberg (*1924) synchronisiert wurde! Ist natürlich nicht wirklich falsch, da es zur Rolle passte, ich finde es nur kurios, das zwischen ihren beiden Sprecherinnen eine ganze Generation liegt.

Gruß,
Tobias



Apropos Alex Borstein: habe gerade herausgefunden, dass sie die Rolle der Maschienenkönigiin in "Power Rangers Zeo" gesprochen hat. In der deutschen version war's dann Franziska Pigulla
Aus MadTV Zeiten kenne ich ihre Stimme ja nur vergleichsweise hoch (da würde Nana Spier ja passen)...


------------------------------------------------
http://www.mulder-ich-bins.de.vu

"You are either living or dying. Living is doing whatever you wanna do. Dying is everything else."
Millennium, 2MLM17 "Siren"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

03.02.2008 18:58
#108 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Wobei es in MadTV, wie ich inzwischen besser weiß, Claudia Kleiber war.
Und in GG war es bei dem späteren Auftritt auch wohl gar nicht Inge Wolffberg, sondern Inken Sommer.

Gruß,
Tobias

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

berti


Beiträge: 13.985

04.02.2008 14:13
#109 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Die Besetzung der Collage "Die große Metro-Lachparade" von 1964 kommt mir teilweise sehr kurios vor: Michael Chevalier auf Cary Grant und Walter Bluhm auf Groucho Marx (während "sein" Stan Laurel hier Horst Gentzen hat)!
http://www.synchrondatenbank.de/movie.php?id=20466

kinofilmfan


Beiträge: 2.216

05.02.2008 19:44
#110 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Die Besetzung der Collage "Die große Metro-Lachparade" von 1964 kommt mir teilweise sehr kurios vor: Michael Chevalier auf Cary Grant und Walter Bluhm auf Groucho Marx (während "sein" Stan Laurel hier Horst Gentzen hat)!



Hallo Berti,

hier hat sich in der Synchrondatenbank ein Fehler eingeschlichen. Stan Laurel wird in der LACHPARADE von Walter Bluhm gesprochen. Horst Gentzen ist auch dabei, aber nicht für Stan Laurel, sondern u.a. für Franchot Tone. Kurios ist aber auf jeden Fall Walter Bluhm als Stimme von William Powell.

Hier eine etwas ausführlichere Liste der deutschen Synchronstimmen aus dem Film von Robert Youngson:


Jimmy Durante - Gerd Duwner
Jean Harlow - Anneliese Priefert
Clark Gable - Gert Günther Hoffmann
Lionel Barrymore - Paul Wagner
Cary Grant - Michael Chevalier
Robert Taylor - Horst Niendorf
Wallace Beery - Martin Hirthe
Carole Lombard - Ingeborg Wellmann
W. C. Fields - Siegfried Schürenberg
Stan Laurel - Walter Bluhm
Oliver Hardy - Gerd Duwner
Lupe Velez - Ingeborg Wellmann
Robert Benchley - Siegfried Schürenberg
William Powell - Walter Bluhm
Myrna Loy - N.N.
Bud Abbott - Gert Günther Hoffmann
Lou Costello - Gerd Duwner
Red Skelton - Peter Schiff
Melvyn Douglas - Horst Niendorf
Greta Garbo - Bettina Schön
Groucho Marx - Walter Bluhm
Chico Marx - Gerd Duwner
Fanchot Tone - Horst Gentzen
OFF-Sprecher - Klaus Miedel
Erzähler - Friedrich Schoenfelder


Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

berti


Beiträge: 13.985

07.02.2008 13:41
#111 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Die Sprecherangaben zu Otto Premingers letztem Film "Der menschliche Faktor" liest sich ziemlich kurios. Kann jemand bestätigen, dass dort Robert Morley von Klaus Höhne und John Gielgud von Klaus Guth gesprochen wurde? Wenn ja, funktionierte diese Besetzung?
Lars


Beiträge: 399

07.02.2008 14:18
#112 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Du meintest hier sicher "Der menschliche Faktor", oder? Ich kann die von dir genannten Sprecherangaben zwar weder bestätigen noch dementieren, erinnere mich aber daran, den Film vor Jahren auf 3sat gesehen zu haben und mich über Sascha Hehn auf Derek Jacobi gewundert zu haben...

Gruß,

Lars

http://www.bluesmissiles.de

berti


Beiträge: 13.985

07.02.2008 17:40
#113 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Zitat von Lars
Du meintest hier sicher "Der menschliche Faktor", oder?


Natürlich; freudsche Fehlleistung meinerseits (ist schon korrigiert)!
Sascha Hehn auf Derek Jacobi wird bei Bräutigam auch angeben, was ich mir auch sehr merkwürdig vorstelle.
John Connor



Beiträge: 4.709

05.03.2008 22:34
#114 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

Zitat von berti
Bei dem Agentenfilm "Agenten sterben zweimal/Das Spiel des Überläufers" habe ich mir lange über Laurence Oliviers Synchronstimme den Kopf zerbrochen, die mir irgendwie bekannt vorkam. Schließlich kam mir eine Idee: Kann es sein, dass Olivier hier von Heinz Engelmann gesprochen wurde? Wenn ja, wäre das äußerst kurios, wenn man bedenkt, dass Engelmann ja zu seinen Glanzzeiten auf Western- und Kriegshelden abonniert war!


Ja, es ist Engelmann! Ich bin übrigens der Meinung, dass Engelmann DER Sprecher mit der universell einsetzbarsten Stimme überhaupt war. Besonders in seinen Glanzzeiten, den 50ern, passte er mit seiner glasklaren Stimme irgendwie zu jedem Rollentypus. Zum Schluss klang seine Stimme ja dann recht brüchig und erinnerte mich sehr an den späten Holger Hagen - besonders in diesem Film hier.

Grüße,
Fehmi

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2008 23:21
#115 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Reiner Schöne für Eduardo Fajardo in "Killer, adios"

Fühlte mich sofort an die Dikussion zum Thema Jack Palance und Ivar Combrinck im entsprechenden Schauspieler-Thread erinnert.
Wobei Schöne natürlich doch etwas wuchtiger klingt, womit er den Altersunterschied kaschieren kann.
Die Synchro wurde aufgrund der Tatsache, dass man Hans-Georg Panczak in der Hauptrolle hört, sicher etwas später gemacht, aber sicher nur wenige Jahre.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Er ist ein Lügner! Wenn er 'Guten Morgen!' sagt, weiß ich, dass es Zeit ist in's Bett zu geh'n."
Walter Bluhm für Curt Bois in "Der Seeteufel von Cartagena"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2008 11:55
#116 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Klaus Schwarzkopf für Dan Duryea in "Die Todesbucht von Louisiana"

Eine erstaunliche Kombination. Im Grunde wirkte es, als würde ein Sohn seinen Vater sprechen, zumal Schwarzkopf für seine Altersklasse noch besonders jung klang, aber es passte gut zusammen. Fand ich für Duryea bisher, gemessen an der Erinnerung an andere Filme, evtl. sogar am charismatischsten.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Du bewegst ' wie schwangerer Esel!"
Peter Matic für Joel Grey in "Remo - Unbewaffnet und gefährlich"

Lammers


Beiträge: 3.467

20.04.2008 16:49
#117 RE: RE:Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
Santiago Ziesmer für Hanno Kivahu in "Baba's Cars" (Babas Bilar)

Eine sehr kuriose Kombination. Santiago Ziesmer spricht hier einen dicken, kräftigen und brutalen aber trotzdem etwas beschränkten Finnen, der zu einer Bande von drei Leuten (ebenfalls Finnen) gehört. Eine sehr ungewöhnliche Kombination von der Typenbesetzung her die aber trotzdem sehr gut passt (trotz des stimmlichen Kontrastes).

Egon Hoegen in "Starship Troopers"


Egon Hoegen ist hier als Sprecher in einem Werbespot für die U.S. Army ganz am Anfang zu hören, was sehr kurios ist, da dies sein einziger Synchronauftritt gewesen sein dürfte. Noch kurioser ist, dass es in diesem Umfeld stattfindet.
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

20.04.2008 17:08
#118 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten
In RAUMSCHIFF ENTERPRISE - DAS NÄCHSTE JAHRHUNDERT "Wem gehört Data?" wird Brian Brophy, dessen Stimme mMn Reinhard Kuhnert sehr ähnelt und der auch optisch etwas an Tom Amandes aus EVERWOOD erinnert, vom stimmlich und alterlich recht entfernten Wilfried Herbst gesprochen. Das allein ist noch nicht bemerkenswert, denn er spricht die Rolle des Bruce Maddox spitze und auf O-Ton-Kopie wurde damals ja noch nicht so viel Wert gelegt.
Interessant ist erst, dass in der gleichen Folge Clyde Kusatsu als deutlich älterer Admiral tatsächlich von Reinhard Kuhnert gesprochen wird! Da die beiden auch noch in der Konstellation alter Vorgesetzer & jüngerer Mitarbeiter auftreten, könnte man aus heutiger Zeit meinen, man hätte die beiden Rollen damals bei der Aufnahme verwechselt...

Gruß,
Tobias

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Ozymandias


Beiträge: 90

20.04.2008 21:02
#119 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

@Lammers: Die Besetzung von Hoegen war wirklich - und dieses überstrapazierte Wort trifft es hier gut - genial! Wer auch immer diese Idee hatte, danke, das hat dem Film im Deutschen einen famos subversiven Touch verliehen, den ich einfach liebe.


Denken Sie an meine Worte - oder selbst.

Er ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2008 16:25
#120 RE: Die kuriosesten Synchronbesetzungen Zitat · antworten

.


Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor