Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 142 Antworten
und wurde 15.352 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.519

15.05.2007 20:07
#61 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Hier wurde einmal angedeutet, dass Fritz von Hardenberg "gesundheitlich sehr angeschlagen" sei.

Gruß,
Tobias


--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.693

15.05.2007 20:07
#62 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Zum Teufel mit den Kohlen

Der Film heißt "Zum Teufel mit den Millionen".


--------------------------------------------------

Ekkehardt


Beiträge: 487

15.05.2007 20:18
#63 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Van Tobys "Klick" ist nichts hinzuzufügen.

Ekkehardt

Pete


Beiträge: 2.791

15.05.2007 21:37
#64 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Ah ja, dann stimmt es also wirklich, dass von Hardenberg schwer erkrankt ist und sich auch noch die Stimme verändert hat. Wirklich sehr traurig und tragisch! Wie klang er denn eigentlich bei den Trailern? Dann ist es ja völlig logisch, dass man nicht mehr ihn für die Filme nahm, wenn er sowieso leider nicht mehr passt! Ja, ich denke auch, dass Elmar Wepper auf ihn nicht schlecht ist! Müsste ich mir zwar erst Mal anhören, aber ich vermute fast, dass Tim Allen einem da fast direkt sehr symphatisch im Vergleich zu von Hardenberg vorkommen könnte. Ist seine Stimme nicht sanfter? Wenn man immer von Hardenberg gehört hat, sicher gewöhnungsbedürftig. Und Stefan Gossler- da müsste ich mal einen ganzen Film sehen bzw. hören. Der erste Eindruck in diesem Trailer bei "Wetten, dass..." war nicht so gut! Aber ich habe mir im Allgemeinen mal überlegt, dass gerade die, die Allen früher zuallererst schon eine Zeitlang mit Eberhardt Haars Stimme hörten, einen Wechsel sowieso vielleicht leichter verkraften können, weil das ja auch noch eine andere Variante von Stimme war! Gruß, Pete!

Ian


Beiträge: 171

16.05.2007 02:05
#65 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten
Moin

@pete: Ich finde nicht, dass man ruhig weiterhin mehrere Sprecher für Allen nutzen sollte, nur weil dieser selbst eine recht variable Stimme hat. Viel wichtiger ist der Identifikationsfaktor mit einem Darsteller, und da ist die Stimme ein nicht unwesentlicher Faktor. Nur ein Beispiel: Tom Hanks war in den 80ern fast ausschließlich durch komische Rollen bekannt, weshalb damals Arne Elsholtz perfekt auf ihn gepasst hat. Dann der große Wechsel von Hanks in ernsteren Stoff (müsste glaub ich mit Philadelphia begonnen haben...). Obwohl es sich keiner so recht passend vorstellen konnte, blieb man dennoch bei Elsholtz, der zu Höchstform auflief und bis heute Hanks in den unterschiedlichsten Rollen sprach! Lange Rede, viel kürzerer Sinn: Ich find es einfach nicht gut, die Stimme je nach Rolle zu wechseln. Kontinuität sollte immer vorgehen. Und wenn man jetzt für Allen bei Gossler bleibt, ist das in Ordnung. Fand ihn in den paar Ausschnitten zwar etwas zu "hoch" für Allen, aber da gewöhnt man sich schon dran. Und wo du mit Wepper anfängst: Der war meiner Meinung nach der bisher unpassendste Sprecher! Mich hat damals bei Jede Menge Ärger fast der Schlag getroffen. Finde einfach, dass Wepper zu stark mit Mel Gibson zusammenhängt, und er hat Allen wirklich haargenau so gesprochen... Ne, nichts gegen Herrn Wepper, aber auf Allen muss ich ihn nicht nochmal haben...

Dass von Hardenberg wirklich so schwer erkrankt ist, tut mir sehr leid. Habe dann natürlich vollstes Verständnis, dass er Allen nicht mehr spricht. Dass er aber nicht mehr auf Allen passt, kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Gestern erst noch den Trailer von Verrückte Weihnachten gesehen, und da klang er noch genauso wie zu alten Hör mal wer da hämmert Zeiten. Wer sich selbst ein Bild machen will, einfach mal googlen... Sollte nicht allzu schwer zu finden sein.

Viele Grüße
berti


Beiträge: 14.291

16.05.2007 09:04
#66 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Zitat von Ian
Ich finde nicht, dass man ruhig weiterhin mehrere Sprecher für Allen nutzen sollte, nur weil dieser selbst eine recht variable Stimme hat. Viel wichtiger ist der Identifikationsfaktor mit einem Darsteller, und da ist die Stimme ein nicht unwesentlicher Faktor. Nur ein Beispiel: Tom Hanks war in den 80ern fast ausschließlich durch komische Rollen bekannt, weshalb damals Arne Elsholtz perfekt auf ihn gepasst hat. Dann der große Wechsel von Hanks in ernsteren Stoff (müsste glaub ich mit Philadelphia begonnen haben...). Obwohl es sich keiner so recht passend vorstellen konnte, blieb man dennoch bei Elsholtz, der zu Höchstform auflief und bis heute Hanks in den unterschiedlichsten Rollen sprach!


Bei Jack Lemmons Wechsel zum Charakterfach hat man ja erfreulicherweise auch an Georg Thomalla als Stammsprecher festgehalten.

Pete


Beiträge: 2.791

16.05.2007 17:33
#67 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Ja, das ist ganz klar Ansichtssache! Bei Leuten wie Lemmon bin ich auch nicht für einen Wechsel, da Thomalla ganz einfach einzigartig war! Aber da oft Geschmäcker verschieden sind (ich weiß zum Beispiel nicht ob mir Gossler für immer auf Allen gefallen würde) und Allen sowieso jetzt schon einige andere Sprecher hatte, könnten sich da ohnehin verschiedene Meinungen gebildet haben. Für den Fall einer Münchner Synchro wäre es halt doch möglich, dass man dann wieder Wepper nimmt. Aber es stimmt- wenn man ihn sich auf Mel Gibson vorstellt, kann man ihn auf Allen nicht unbedingt mögen! Ich habe mir irgendwie auch mal wieder Thomas Danneberg auf Tim Allen vorgestellt. Der ist zwar noch um einiges älter- aber das ist er ja bei John Travolta auch!

Als nächstes habe ich mal irgendwie Ähnlichkeiten zwischen Tim Allen und Tim Curry gesehen. Mag zwar komisch klingen, ist aber so. Demnach könnten vielleicht Sprecher von Curry (wenn sie nicht zu alt klingen) vielleicht auch auf Tim passen! Ich weiß aber nicht... Gruß, Pete!

Ian


Beiträge: 171

16.05.2007 19:33
#68 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Wie du schon sagst, Pete, es ist einfach Ansichtssache. Es ist wohl in der Tat ein Problem, dass Allen jetzt schon so viele Stimmen hatte. Dadurch hat wohl jeder seinen ganz eigenen Liebling... Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung: Hat ein Schauspieler erst einmal einen bestimmten Bekanntheitsgrad erreicht, was bei Allen mit Sicherheit der Fall ist, ist ein Stammsprecher unumgänglich! Schon bevor ich mich für Synchronisation interessiert habe, haben mich häufig wechselnde Stimmen gestört. Das verhindert einfach, eine "Beziehung" zum Darsteller aufzubauen. Gehe ich in einen Nic Cage Film, erwarte ich von Vornherein Kessler und freu mich auch drauf. Gehe ich in einen Hanks Film, erwarte ich Elsholtz. Gehe ich in einen Will Smith Film, erwarte ich Odle... Ganz egal, welche Rolle der Schauspieler spielt. Ist auf einmal eine andere Stimme im Einsatz, bin ich erstmal enttäuscht, da die Stimme schon einen großen teil der Persönlichkeit ausmacht.

Grüße, Ian

Pete


Beiträge: 2.791

16.05.2007 23:37
#69 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten
Du hast recht, Ian. Wenn ein Schauspieler eine perfekte Stimme hat, und auf einmal ist es eine andere, die einen nicht befriedigt, dann können es durchaus auch viele sein die unzufrieden sind! Dieses endlose Nehmen einer anderen Stimme kann quasi auch zu einer Art ermüdendem Verbrauch auf den zu synchronisierenden Schauspieler führen und sowas geht in die Hose! Bin dennoch manchmal durchaus dafür und freue mich über interessante Alternativen!

Bei Tim Allen kam mir noch ein Einfall und das mir die Stimme eigentlich nicht vorher einfiel, wundert mich: Wie wäre es eigentlich mit Peter Kirchberger auf Allen? Er ist meines Erachtens in der Stimmlage noch tiefer als von Hardenberg (oder gleich; kann ich gerade schlecht deuten) und Tim Allen selbst hat ja auch eine überraschend tiefe oder schwere Original-Stimme, die man überhaupt nicht vermutet hätte (als ich sie neulich auf RTL 2 hörte oder vorher schon bei "Wetten dass...?" war ich verwundert). Insofern könnte ich mir auch Kirchberger auf Allen vorstellen. Ich glaube, sein Klang kommt von Hardenbergs Stimmtiefe ziemlich nahe und ist ihr sogar sehr ähnlich und ich denke, dass eine solche Stimme auch dem "Original-Allen" gut entsprechen könnte. Also, ich denke, es sind Sprecher für ihn gut, die generell tief, schwer oder dunkel sprechen. Die Sache hat nur einen Haken: Ich weiß nicht, wie Kirchberger heutzutage klingt. Ist die Stimme erheblich gealtert? Ich glaube, dass ich sie in der Batman-Synchro vom Ende der 80er-Jahre oder auch noch in einer Biederstaedt-Columbo-Synchro vom Anfang der 90er zuletzt hörte und das ist leider auch schon wieder eine ganze Weile her. Zumindest hätte ich Kirchbergers Stimme vor in etwa 20 Jahren noch irgendwie in Betracht gezogen. Meine Idee also für die, die von Hardenbergs dunklem Organ nachtrauern: Man sollte solange Peter Kirchberger nehmen, insofern er noch etwas von der "Batman"-Stimme hat, bis von Hardenberg wieder sprechen kann oder einen anderen, der eine passende dunklere Stimme auf Tim Allen hat! Sowas denke ich wäre stimmlich ein wirklich guter Ersatz- keiner der hell klingt wie Stefan Gossler!!! Aber natürlich kann man immer noch streiten, wie etwas auf deutsch gut klingt oder ob man hierzulande überhaupt originalähnliche Stimmen will, die man so einfach nicht hören möchte! Gruß, Pete!
Ian


Beiträge: 171

17.05.2007 01:47
#70 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Moin Pete. Hab die Stimme Kirchbergers leider nicht mehr im Kopf. Aber du hast auf jeden Fall recht: Tim Allen hat in wirklichkeit eine eher dunkle, schon fast raue Stimme. Hab die ersten drei Hör mal, wer da hämmert Staffeln auf Englisch geschaut und war auch erst ziemlich überrascht. Dagegen klingt sogar von Hardenberg eher hoch... (Bei der Gelegenheit muss ich jedem dazu raten, die beiden Toy Story Filme im Original zu schauen: DAS ist Tim Allen!!! Mehr brauch ich dazu nicht zu sagen^^) In Meinen Augen lebt Tim Allen eh durch seine Stimme, die er genial beherrscht (Man merkt sehr stark, dass er als Stand-up Comedian angefangen hat), und das ist dann natürlich eh sehr schwer im deutschen einzufangen. Ich fand zum Beispiel Martin Kessler sehr genial auf Allen in Galaxy Quest. Auch, wenns teilweise fast schon zu cool rüberkam, traf er die Originalstimme schon sehr gut! Wenn er dieses Übercoole (was aber in dem Fall sogar in die Rolle gepasst hat) etwas herunterfährt, könnte ich ihn mir auch gut in Allens anderen Rollen vorstellen.

Wie haben eigentlich Joachim Tennstedt und Frank Glaubrecht auf Tim Allen geklungen? Könnte mir beide eigentlich gar nicht mal so unpassend vorstellen...

berti


Beiträge: 14.291

17.05.2007 12:02
#71 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Kirchberger hat vor zwei Jahren zuletzt den Wallace in "Wallace&Gromit" gesprochen; allerdings sprach er ihn mit seiner (rollenbedingt?) höheren Stimmlage.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.874

17.05.2007 12:35
#72 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Walter von Hauff kommt der Originalstimme von Allen ziemlich nahe - er hat zumindest durch "Toy Story" indirekte Allen-Erfahrung - könnte ich mir also recht gut vorstellen. Ansonsten ist es wirklich ein ziemlicher Mulm um Allen - ich glaube, Gossler ist als Sprecher auch nur ins Spiel gekommen, weil er stimmlich stark an Eberhard Haar erinnert, der Allen immerhin in drei Staffeln von "Home Improvement" gesprochen hat (ich sage drei Staffeln, weil die dritte offenbar schon fertig war, aber nur zwei Folgen von der ARD ausgestrahlt wurden, bevor sie die Rechte verlor).

Gruß
Stefan

Shred


Beiträge: 260

17.05.2007 13:12
#73 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Walter von Hauff hat ihn bereits in dem schrecklichen "ZOOM" Film gesprochen. Hat IMO nicht wirklich gepasst.

Pete


Beiträge: 2.791

17.05.2007 13:28
#74 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten
Schön, wenn ihr das mit der dunklen Stimme auch so seht. Erinnerte mich irgendwie an die Originalstimme von Fred Gwynne (Herman Munster in der 60er-Jahre-Serie), wenn ich die so hörte.

Joachim Tennstedt und Frank Glaubrecht passten durchaus, aber sie gefielen mir persönlich nicht auf Allen!

Stefan, du machst mich wirklich immer neugieriger auf die ARD-Fassung! Dann hätte doch theoretisch gleich nochmal Eberhard Haar Allen sprechen können, finde ich. Der ist ja gerade bei bester Gesundheit, oder? Und sogar 3 Staffeln hat die ARD möglicherweise synchronisiert und die 3. nicht ganz gezeigt, schreibst du? Gruß, Pete!
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.874

17.05.2007 16:31
#75 RE: RE:Tim Allen Zitat · antworten

Zwei Folgen wurden noch ausgestrahlt, aber auf völlig vermurkstem Sendeplatz. Wäre natürlich möglich, daß noch synchronisiert wurde, während die Ausstrahlung bereits feststand, und dann abgebrochen wurde, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Das mit Gossler und der Stimmähnlichkeit ist nur eine Vermutung. Theoretisch hätte man Haar nehmen können, aber warum sollte jemand einen Sprecher aus Hamburg holen für eine Rolle, die mittlerweile über ein Jahrzehnt zurückliegt? Schön wär's, aber wer macht das schon ...

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor