Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 454 Antworten
und wurde 41.853 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 31
Shred


Beiträge: 257

17.07.2016 15:23
#346 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Ist hier eigentlich schon die Synchro von Daffy Duck and Porky Pig Meet the Groovie Goolies aufgelistet? Lief bei uns unter dem Titel "Muntere Monster in Hollywood"
Bei der Synchro der Looney Tunes habe ich folgende Sprecher erkannt:
Daffy Duck - Hartmut Neugebauer (im Stanley Laurel Modus)
Foghorn Leghorn - Leon Rainer
Schweinchen Dick - Willi Röbke
Tweety - Inez Günther
Yosemite Sam - Kurt Goldstein
Wile E. Coyote (Karl) - Hartmut Neugebauer
Sylvester - ??
Petunia Pig - ???
Pepe le Pew - klingt etwas nach Frank Engelhardt


Die Batman Schurken wie man sie noch nie erlebt hat.
https://www.facebook.com/battybaddies

neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 906

17.07.2016 22:20
#347 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

http://cartoonvergleich.blogspot.de/2012...et-groovie.html

Zitat
Daffy Duck: Hartmut Neugebauer
Porky Pig: Willi Röbke
Foghorn Leghorn: Leon Rainer
Yosemite Sam: Kurt Goldstein
Phantom der Flimmerwelt: Herbert Weicker
Tweety: Inez Günther
Pepe Le Pew: Frank Engelhardt
Elmer Fudd: Bruno W. Pantel


Shred


Beiträge: 257

18.07.2016 18:05
#348 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Ah...dann stimmte ja mein Gehör! Danke für die Info!
Schade das da nicht steht wer Sylvester sprach, interessiert mich echt.
Aber bei den Goolies selbst habe ich auch nur Neugebauer auf Frankie erkannt


Die Batman Schurken wie man sie noch nie erlebt hat.
https://www.facebook.com/battybaddies

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

18.07.2016 18:36
#349 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Hat jemand ein Sample von Sylvester? Die Chance steht gar nicht so schlecht, dass einer von uns ihn identifizieren kann.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.355

23.10.2016 22:41
#350 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Kürzlich ist mir eine Menge Bugs Bunny Material in die Hände gefallen. Nichts Weltbewegendes, das Zeug ist allgemein bekannt. Ernsthafte Feldforschung wird damit nicht drin sein, aber meinereiner dachte so in seiner Naivligkeit blauäugiger welcher:"vielleicht kann ja auch ich mal einen kleinen Beitrag zu der ganzen Sache leisten."

Leute, ich bin noch nicht einmal am ersten Intro-Song vorbei gekommen und schon drauf und dran, die Flinte gleich wieder ins Korn zu schmeißen.
Dass es den Outro-Song in zwei Versionen gibt, wusste ich ja schon immer. Die Wahrheit ist: Es gibt 2 Opening-Varianten und 3 Schlussgesänge.

Opener 1 ist der allgemein Bekannte und dürfte, so dachte ich jedenfalls bislang, chronologisch zum Schlussgesang (Variante 1) mit Vespermann und Kursawe gehören. Darüber, dass die beiden gar nicht im Intro singen, bin ich eigentlich nie gefallen. Da sollten halt Profis ran, dacht ich mir. Der Schlussgesang (Variante 2) mit anderen Sängern wurde dann später eingeführt. Ich habs damals vor'm Fernseher live miterlebt und mich stets geärgert, dass die beiden Originale fortan nicht mehr zu hören waren.
Jetzt hab ich hier Pro7 und Kabel1 Mitschnitte mit einem komplett neuen Gesang, sowohl vorne als auch hinten. Was nicht heißen soll, dass nicht auch die oben genannten Einspielungen auf den beiden Sendern zu hören gewesen waren. Wichtig ist allerdings zu erwähnen, dass, WENN die dritte Variante eingesetzt wurde, sie auch stets komplett Verwendung fand und sich nicht auch noch mit den alten Gesängen während einer Folge vermischt.

Das, was mich jetzt aber am meisten umtreibt ist mein sehr starker Verdacht - und ich würd wirklich darum wetten - dass beide Intros vom selben Gesangsduo eingesungen wurden. In der neuen Version ist allerdings ein recht harter Dialekt (Bayrisch oder Ösi?) rauszuhören, der im "Original" fehlt. Wenn man jetzt genau hinhört, bemerkt man erst den dumpfen Ton im Original bei den harten Konsonanten. Hatte man damals ihren Dialekt technisch weg geregelt?

- Der gute alte Intro-Song
- Das gute alte V&K Outro
- Outro Variante 2 mit einem Bugs Bunny Sänger, der mir verdammt nochmal bekannt vor kommt

- Intro Variante 2
- Outro Variante 3


Wie dem auch sei, und auch wenn dies doch nicht die selben Sänger sein sollten, der Sinn und Zweck will mir nicht einleuchten. Über eine Chronologie dieser ganzen Varianten will ich gar nicht nachdenken - aber es klingt doch unwahrscheinlich, dass die Privaten für das nun endgültig zerschnibbelte Material noch extra eine neue Gesangsdarbietung in Auftrag gegeben haben. Aber wenn nicht, wo kommen diese Versionen denn dann her? Also ich werd daraus nicht mehr schlau -- und bleib dann doch lieber bei Micky, Donald und meinem geliebten Goofy (meinswegen auch mit Duwner)!!


andreas-n


Beiträge: 403

23.10.2016 22:50
#351 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Also, die letzten beiden Varianten habe ich auch noch nie gehört. Aber irgendwie erinnert mich einer der Sänger an Manfred Lichtenfeld.


Edigrieg



Beiträge: 2.355

23.10.2016 23:03
#352 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Simmt, das hatte ich auch im Hinterkopf :) Lichtenfeld hat ja auch in der Muppet-Show ab und an mal für Gonzo gesungen.


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.946

24.10.2016 10:22
#353 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Für mich ist das auch eindeutig Lichtenfeld.



"Du magst meinen Reis nicht?"


neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 906

24.10.2016 21:46
#354 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Also ich hör da immer Kurt Zips mitsingen und der war Österreicher. Gesungen wurde in den Looney Tunes sehr oft und nur in den wenigsten Fällen hörte man tatsächlich Gerd Vespermann als Bugs Bunny singen... Der Gesang stammt zum Teil auch noch aus "Bunny und seine Kumpane"-Zeiten. Nur die Dialoge wurden später nochmal neu aufgenommen.

Edigrieg



Beiträge: 2.355

13.11.2016 23:10
#355 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Ok, ich habe das Material zur Stimmenfindung komplett durchgezappt, um entsprechende Samples zu erstellen und mir rein zeitgeschichtlich ein paar Gedanken zu machen. Sorry, wenn's in einem Roman ausartet, aber so bin ich halt, wenn ich mich erst einmal richtig reinsteigere. Das akribische Niederschreiben der genauen Folgen-Inhalte, speziell die Identifizierung sämtlicher Cartoons, ist dagegen eine Fummelarbeit, die sich noch hinziehen wird - da bin ich mit der 1. DVD noch nicht mal durch. Das soll auch in diesem Forum nicht das Thema sein.

Generell möchte ich die Stimmenfindung auf die 5 regulären ZDF-Shows beschränken, da das "Dräger-Paket" und die "Neugebauer&Ekki-Belle"-Sachen hier nicht zum Tragen kommen. Was nachher bei der ARD gelandet war, halte ich für nicht mehr nachzuvollziehenden Fruchtsalat und auch div. Kinosynchros halte ich vorab für kaum relevant. Des Weiteren sollten Fremdcartoons in der Bunny Schau ebenfalls ausgeklammert werden. Heckle & Jeckle (Terrytoons, mit Gadow und Habeck) in der Berliner Speedy Gonzales Synchro zeigen nur all zu deutlich, dass dieses Material aus einem ganz anderen Topf stammen kann, der sonst wann erst-ausgestrahlt wurde. Selbiges gilt für Little Roquefort (ebenfalls Terrytoons), Geist Caspar und Herman and Katnip (Famous Studios, Paramount) sowie die eh stummen und strunz-dummen Geier-Streifen Blast-of-Buzzard (Hanna-Barbera). Ich glaube, wenn man die Lizenz-Politik Leo Kirchs quer mit der von Warner/Turner versucht, in eine Synchron-Analyse mit einzubinden, landet man früher oder später im Irrenhaus!

Das Verzwickte an der ganzen Sache ist der stetige Müchen-Berlin-Wechsel bei jeder Show, obwohl alle 5 für's ZDF produziert wurden. Schaut man jedoch mal genau hin, erkennt man zumindest ein Schema: Bugs Bunny war immer der Protagonist der München-Shows. Beim Berliner Schweinchen Dick (Riethmüller) und Speedy Gonzales (Rabe) dürfte der Hase so gut wie nie zu finden sein, so wie Schweinchen Dick und Speedy eben später nicht bis kaum in Mein Name ist Hase. Hinter diesem Konzept steckt Kirchs Handlanger Gert Mechoff, der über alle 5 Shows wachte. Selbiger Mechoff dachte sich wahrscheinlich auch das Konzept aus, Tom und Jerry sowie Paulchen Panther zu verreimen und in ein Show-Konzept zu zwängen. Trickfilmzeit mit Adelheid geht ebenfalls auf sein Konto. Parallel dazu sorgte sich Leo Kirchs Lebensgefährtin Andrea Wagner um Charlie Brown und die Peanuts und begleitete diese von Berlin nach München. Kirchs brachiale Material-Politik steht dabei konträr zu der Tatsache, dass unsereiner damals überhaupt in einem halbwegs geordneten Rahmen in den Genuss amerikanischer Cartoons kam. Disney-Cartoons, nur mal zum Vergleich, sind, was Kürzungen und Synchros angeht, kein schönerer Flickenteppich, erlebten jedoch erschwerend dazu auch NIE ein geordnetes TV-Format in Deutschland. Die Gleichschaltung durch das Team Plate (Warner) sowie das Team Jascheroff (Disney) vernichtet natürlich alte Kindheitserinnerungen, ist aber unumgänglich, um das Material im 21ten Jahrhundert sauber abzuarbeiten. Dass nun auch hier gepfuscht wird, steht auf einem anderen Blatt.

Zurück zum Konzept Bunny-München. Ich bin bei den Shows Bunny und seine Kumpane sowie die nach München gewanderte Schweinchen Dick Show natürlich auf die Beiträge hier im Forum angewiesen und weiß nicht, wie viel davon fundiertem Wissen oder Hören-Sagen entspricht. Woran es allerdings am meisten mangelt, ist die fehlende Info, welche der bekannten Warner-Figuren regelmäßig in welchen Shows zu sehen waren. So entnehme ich z.B. dem hier Zusammen Getragenen, dass Klaus W. Krause München zugeschrieben wird. Da dieser in den 70ern aber zum festen Riethmüller-Stamm gehörte, hatte ich alle Yosemite Sam Cartoons mit Krause für Berliner Synchros gehalten. Er würde also durch den Wechsel nach München generell von Reichelt übernommen worden sein. Dass Krauses Tod nun genau in diese Zeit fiel, wäre ein makabrer Zufall, so meine Gedanken. Das Problem, das meine These nun ins Wanken bringt, ist: Liefen gerade die gewalttätigen Yosemite Cartoons in Riethmüllers Schweinchen Dick? Kaum vorstellbar, wenn Bugs Bunny ja dort kaum bis gar nicht auftrat. Dann eben in Storecks erweiterter Schweinchen Dick Sendung? Wohl eher, darum wurde sie dann ja auch abgesetzt. Die Show ist nun aber wieder München-Baustelle. Bei Speedy Gonzales waren sie mit Sicherheit nicht dabei. Und "Mein Name ist Hase"? Da Krause 1981 starb, kann er bei einer Show, die 1983 auf Sendung ging, nicht dort zur Crew gehört haben - auch nicht bei ausgedehnter Vorproduktion. Genau dort steht das gefühlte Synchro-Verhältnis von Krause : Reichelt jedoch in etwa 3:1, wie übrigens auch bei Sylvester (T.Herbert : XXXXX .. sag ich noch nicht ) und Foghorn (M.Hirthe : H.Weicker). Beide Figuren passen, da sie ohne Bunny auskommen, prima in die Berliner Formate. Yosemite Sam nicht! Also wo kommen diese Dinger dann eigentlich her? Auflösung folgt.

Der größte Hund liegt hinter zwei Punkten begraben.
Punkt 1 ist Bugs Bunny selbst, denn IHM chronologisch hinterher zu recherchieren dürfte inzwischen unmöglich sein. Da wird von Ersteinsätzen mit Havenstein und Gig Malzacher geredet und unser Experte auf dem Gebiet beharrt auf Storeck selbst, sowohl in Sprache als auch Gesang. In Riethmüllers Schweinchen Dick und Rabes Speedy trat er ja, wie gesagt, nie (unter Vorbehalt) auf und erst 1973 soll sich Vespermann unter Storeck etabliert haben. Das alles wurde 1982/83 in München geradegezogen durch Neusynchro und/oder Einspielern. Ich habe einmal peinlichst genau auf Vespermann geachtet im Rahmen des Möglichen. "Meiner-Einer" als Referenz ist schwierig, denn es gibt ja, wenn Zips bereits '73 Elmer sprach, auch mit ihm "Vorab-Synchros". Prägnanter ist jedoch das etwas "tuntige", das ich einfach als Referenz nehmen muss für die Phase 1982/83. Wenn man danach geht, gibt es eine Fülle von älterem Vespermann Material, das in der 80er Show wieder verwertet wurde.
Der eigentliche Punkt ist aber erneut, wieso Bugs Bunny in Berlin ausgeklammert wurde. Meine Vermutung: Man ahnte im Vorfeld, dass die gewalttätigen Bugs-Eskapaden problematisch sein könnten und überließ Storeck den Hasen, während Riethmüller (und später Rabe) ein eher harmloses Kinderprogramm zusammen schraubten. Ja ich weiß, zu dem Gedanken passt wieder nicht der Roadrunner-Einsatz in Speedy Gonzales, da Coyote ja nun auch alles andere als gewaltfrei agiert. Aber irgend ein Plan muss doch letzten Endes dahinter gesteckt haben. Und damit zu:

Punkt 2: Eberhard Storeck. Wohnhaft in Hamburg und dort auch oft im Einsatz, scheint der Mann arbeitstechnisch eher ungebunden, ob nun München oder Berlin. Aber sei's drum, wenn die beiden Shows 1970 und '73 für München einloggt sind, dann gehe ich davon aus, ihr wisst wovon ihr schreibt. Es wird also ein Plan ausgetüftelt, Bugs Bunny im deutschen TV zu etablieren. Storeck experimentiert mit einer weiblichen Elvira und einem bis dato nicht geklärten Bugs Bunny herum und spricht jede zweite Nebenrolle selbst ein. Die Show kommt anscheinend nicht gut an und wird abgesetzt. Aber Storeck, so meine Vermutung, tüftelt und synchronisiert weiter, während nun erst einmal Riethmüller dran kommt. Im Hintergrund findet Storeck nun ein etwas besseres Team mit Vespermann, Kurt Zips und KLAUS W. KRAUSE, der von Riethmüller abkommandiert wurde, weil man ihn in Berlin ja nicht brauchte. Kursawe KANN im Gegensatz dazu noch nicht bei Storeck dabei sein, weil er ja für Riethmüller arbeitet, darum auch 1973 immer noch die weibliche Elvira. Der 1970 noch eher unbeachtete Hase wird nun (vorproduziert) mit dem Publikumsliebling Schweinchen Dick zur Großoffensive verbandelt. Da aber schlagen die Eltern Alarm, die Porky bereits als neues Sandmännchen auserkoren hatten. Stecker raus und Affe, ääh Hase tot. Eine Notlösung muss her und die fällt Herrn Rabe zu. Eine kleine Maus namens Speedy Gonzales dürfte die Gemüter wieder beruhigen. Der Plan geht auf. Alte Speedy Synchros werden mit Tennstedt "glattgebügelt" und Toni Herbert wie auch Dieter Kursawe sind wieder freudig als Sylvester und Daffy dabei.

Inzwischen sind viele Jahre vergangen und die Gesellschaft hat sich entsprechend verändert. Gert Mechoff hält die Zeit reif für einen dritten Bugs Bunny Versuch und entwickelt ein wirklich rundes Konzept einer Bugs Bunny Show, die er einem US-Original aus den 60ern entnimmt. Opener inklusive Song, Garderobengespräch zwischen Bugs und Daffy und dann jeweils vier Cartoons mit Zwischen-Überleitungen aus Kirchs reichhaltigem Fundus. Cartoon 1 und 4 beinhalten die bekannten Warner-Figuren, dazwischen wird ebenfalls im Fundus herum gewühlt: Die oben erwähnten Fremd-Cartoons oder Warner Material mit eher wenig bekannten Figuren oder generellen Einzelstücken. Klingt nach einem Konzept mit laaanger Zukunftsplanung, sprich Streckung des Materials. Endlich schafft es Bugs, sich durchzusetzen. Die Show wird der Renner im ZDF ... und wäre sie auch geblieben, wenn jetzt nicht die Privaten auf dem Vormarsch gewesen wären und Leo Kirch mal eben die Fronten gewechselt hätte. Pro 7 und Co. straffen nun das Konzept durch Beschneidung und Austausch von "Publikums-unwirksamen" Cartoons. So wird Mechoffs Konzept am Ende zu einem Pausenfüller degradiert.

Soviel zu meinen Gedanken rund um eine mögliche Historie. Kritik dazu nehme ich gerne entgegen. In Kürze erfolgt dann hier eine Sample-unterstützte Tabelle der wichtigsten Hauptsprecher Berlin und Münchens, dazu ein paar gefundene Kuriositäten und Einzelfälle.

Für heute sage ich danke schön und auf wiedersehn.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.800

13.11.2016 23:33
#356 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Da offensichtlich kein Material mehr zu "Bugs Bunny und seine Kumpane" aufzutreiben ist (außer eine Folge, die irgendwo herum geistert - die erste, wenn ich das richtig mitbekommen habe?), kann man nicht sagen, wer nun Bugs über die gesamte Lauflänge der Serie sprach.
Ich habe aus eben jener Folge ein Sample gehört (allerdings brummig und dumpf), in dem meiner Meinung nach Storeck selbst als Bugs und als Gegenpart (Marvin?) zu hören war (was dem Original entspräche). Aber wenn ich recht habe - wer sagt, dass es in den anderen Episoden ebenso war?
Meine Theorie: Schon nach kurzer Zeit wurde Bugs ausgetauscht und Gerd Vespermann kam nun bereits zum Einsatz - das würde die relativ vielen Krause-Synchros erklären (von denen eine auch in der ARD lief), die alle vor 1975 entstanden sein müssen (denn da zog sich Krause zurück). Die Show lief doch wie auch "Schweinchen Dick" erfolgreich und wurde sicher nur aufgrund massiver Elternproteste abgesetzt. Da können doch viele Filme auf Vorrat synchronisiert worden sein mit dem Plan, sie in nächsten Staffeln zu verwenden - nur kam es (vorerst) nicht dazu.
Zweite Theorie: Vespermann und Krause gehörten ebenso zum Riethmüller-Stamm. Ich habe nicht wirklich auf dem Schirm, in wie vielen Krause-Yosemite-Cartoons andere Sprecher zu hören waren, die Auskunft darüber geben, ob in München oder Berlin synchronisiert wurde. Meiner Erinnerung nach waren in diesen Cartoons nämlich NIE andere Figuren vertreten, aus deren Sprechern das klar wird. Auch hier vielleicht in einem Ritt mitsynchronisiert für die Verwendung in späteren Staffeln oder einer anderen Show.

Auf jeden Fall aber gibt es in "Speedy Gonzalez" auch einige wenige münchner Synchros, die für die Serie erstellt wurden - auch von Siegfried Rabe, der ebenso die späteren "Mein Name ist Hase"-Synchros verantwortete (das dürfte durch seine kurzen Gastauftritte erwiesen sein). Storeck also kam für den Kinofilm "Wilde verwegene Jagd" vorerst zum letzten Mal zum Einsatz (ER besetzte ja auch nicht Kursawe, sondern Ebert für Daffy), bevor er für die beiden anderen Filme Anfang der 90er wieder zum Einsatz kam. (Nebenbei: Storecks Schwerpunkt lag in den 70ern eindeutig in München, selbst wenn er aus Hamburg stammt und dort wieder wohnt.)

Zitat von Edigrieg im Beitrag #355
Sylvester (T.Herbert : XXXXX .. sag ich noch nicht )

Hä? Verstehe ich nicht. Ist doch bekannt, dass XXXXX Paul Bürks war - aber sowas von eindeutig.

Gruß
Stefan


Edigrieg



Beiträge: 2.355

14.11.2016 00:00
#357 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Es gibt Krause-Yosemite-Cartoons mit Nebencharakteren. Identifiziert habe ich aber nur einen... ausgerechnet Gernot Duda. Gerade bei ihm halte ich mich nun endgültig raus, ob hier Berliner oder Münchner Material vorliegt. --- aber dazu mehr in meinen späteren Samples!

Bürks wurde in diesem Forum im Bezug auf Warner-Cartoons noch nie erwähnt. Ich dachte, ich hätte da mal was tolles rausgekriegt. Hmpf


neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 906

14.11.2016 18:01
#358 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Spätestens die deutsche Bearbeitung macht einen ganz "looney". Ich find's toll, dass Du Dich dem Thema widmest, Edi. Ich werde mich bestimmt noch dazu äußern, alles gaga!

neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 906

14.11.2016 18:14
#359 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass ich mir seinerzeit am Telefon den Mund fusselig geredet hatte, um bei den Mainzelmännchen und -frauchen an die (erste) BUNNY UND SEINE KUMPANE-Folge zu kommen. Die Master-VHS ist völlig abgenudelt und trägt den Vermerk: "Nur für interne Zwecke". Irgendwann erfahre ich dann, dass jemand anderer dasselbe ganz regulär ohne Schwierigkeiten erwerben konnte. Eine einzige "Mein Name ist Hase"-Folge konnte ich vor Jahren auf demselben Weg "retten". Kurz darauf hieß es, dass das Material gelöscht sei. Deshalb hielt ich mich ans ORF mit vier BB-Folgen und an Schweinchen Dick. Wäre das Zeugs nicht so teuer, hätte ich bestimmt mehr geordert. Komplett bin ich jedenfalls noch lange nicht. Achso, die BB-Folge wurde kurz vor dem Übergang der Serie zu Pro7 ausgestrahlt und enthält eine zusätzliche Zensur mit digital Fade-Out als Sylvester einen elektrischen Schlag bekommt. Das vom ZDF anvisierte Zielpublikum sollte wohl davon abgehalten werden, Sachen in Steckdosenlöcher zu stecken.


Mein Name ist Hase


Beiträge: 885

14.11.2016 18:33
#360 RE: Die Bugs Bunny Show Zitat · antworten

Du, Edigrieg, hast übrigens selbst zwei Samples von der Bugs-Bunny-Stimme aus BUSK (ich bin mir inzwischen entgegen meiner vorherigen Einschätzung ziemlich sicher, dass das leider wirklich nicht Storeck ist) hochgeladen : und zwar in Deinem „Der rosarote Panther und die Blaue Elise (Cartoons)“-Thread. Es handelt sich um den Jäger und den grünen Ameisenbären – vielleicht hilft das bei der Stimmenerkennung bzw. -einschätzung weiter ...

Gruß
Hase


„Das wird bestimmt ein sehr verbindendes Erlebnis für Ron und mich. Männer lieben es, wenn man als Frau etwas besser kann, woran ihnen besonders viel liegt.“

Maud Ackermann in „Parks and Recreation“

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 31
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor