Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 167 Antworten
und wurde 32.634 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
Samedi



Beiträge: 3.398

25.01.2007 16:15
#46 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Roseanne und Regina Lemnitz haben auch eine sehr große optische Ähnlichkeit.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen


Detlef


Beiträge: 427

26.01.2007 23:00
#47 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Ernst Meincke könnte auch der Bruder von Patrick Stewart sein :D


Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de


Jörn


Beiträge: 350

27.01.2007 12:13
#48 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Hallo.


Es gibt ein Promotion-Foto von CHARLTON HESTON, aus den frühen 50ern (wurde auch als Cover für das Buch CHARLTON HESTEN-THE EPIC PRECENCE verwendet.
In einer Ausgabe der Zeitschrift FILM IN BERLIN, aus dem Jahre 1957 fand ich ein Foto von ERNST WILHELM BORCHERT, in der er wirklich haargenau aussieht wie Heston.
Wer Borchert kennt, der weiß, daß die Ähnlichkeit zwischen den Beiden ja nicht wirklich sehr groß ist.

Aber seit ich diese beiden Fotos geshen habe weiß ich: BORCHERT IST UND BLEIBT DERB PERFEKTE HESTON (zumal Borchert`s Stimme ja schon immer den etwas plumpen Heston "geadelt" hat)!

Demnächst werde ich versuchen, die beiden Bilder hier einzuscannen, damit ihr euch selbst überzeugen könnt.

Gruß Jörn


Samedi



Beiträge: 3.398

31.01.2007 20:24
#49 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Die beiden Fälle die ich noch aufbieten kann, haben zwar nichts mit einer Sprecher-Schauspieler-Ähnlichkeit zu tun, aber mit einer Deutscher Schauspieler-US-Schauspieler-Ähnlichkeit.

Zum einen Bruce Willis und Heino Ferch:



Und hier Heath Ledger und Matthias Schweighöfer:



Also, wenn die beiden (also Ferch und Schweighöfer) in internationalen Produktionen mitwirken könnt ich mir duchaus Lehmann und Jäger für die Synchronisation vorstellen. Bei der 2005er Verfilmung von "Die drei Musketiere" wärs sogar passend gewesen, denn witzigerweise sprach ja Lehmann auch schon mal in einem Musketier-Film.

MFG

Samedi
__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen


AMK


Beiträge: 1.027

11.02.2007 16:31
#50 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Beim "Internationalen Frühschoppen" auf Phoenix ist mir heute aufgefallen, dass Olli Dittrich wohl kaum Schwiergkeiten hätte, zum (parodistischen) Ebenbild des US-Journalisten William Boston zu werden.


Gruß - Andreas

John Connor



Beiträge: 4.737

11.02.2007 18:06
#51 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

In Antwort auf:
Beim "Internationalen Frühschoppen" auf Phoenix ist mir heute aufgefallen, dass Olli Dittrich wohl kaum Schwiergkeiten hätte, zum (parodistischen) Ebenbild des US-Journalisten William Boston zu werden.


Wer zum Teufel ist William Boston und seit wann moderiert das Allerweltsgesicht Olli Dittrich eine internationale Tele-Shopping-Sendung?

Grüße, Fehmi

schokohäubchen


Beiträge: 377

11.02.2007 23:23
#52 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten
Nur für alle, die Fehmis Beitrag trotz Smiley für bare Münze nehmen *man weiß ja nie .. hüstel*:

William Boston ist ein amerik. freier Journalist und war heute morgen zu Gast im besagten "Internationalen Frühschoppen" , einer Politsendung, in der jede Woche Journalisten aus verschiedenen Ländern ein aktuelles Thema diskutieren. Olli Dittrich dürfte in keiner Weise und schon gar nicht als Moderator anwesend gewesen sein . Aber mal was anderes: hast Du vielleicht ein Foto von diesem Journalisten parat, AMK ?
Porgy



Beiträge: 1.036

12.02.2007 14:04
#53 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten
Der französische Schauspieler Jean-Pierre Darroussin wurde bisher (leider) nur ein Mal von Wolfgang Condrus gesprochen, die Ähnlichkeit ist doch frappant.


AMK


Beiträge: 1.027

12.02.2007 17:18
#54 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

In Antwort auf:
hast Du vielleicht ein Foto von diesem Journalisten parat, AMK ?
Leider nicht; vielleicht wird man fündig, wenn man im Internet sucht? - Mir fiel beim "Frühschoppen" (von dem ich nur den Schlussteil gesehen habe) einfach auf, dass William Bostons Gesichtszüge - vor allem von (halb)seitlich betrachtet - stark an die von Olli Dittrich erinnern (zumindest mich). Würde dieser eine "haarprächtige" Perücke aufsetzen und mit mittelhoher Stimme samt US-Akzent sprechen, könnte er vielleicht doch bald in der Presserunde sitzen ...


Gruß - Andreas

Norbert


Beiträge: 1.424

27.02.2007 12:51
#55 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Also eine optische Ähnlichkeit besteht auf jeden Fall zwischen Michel Piccoli und GGH (akustisch sind die beiden jedoch recht unterschiedlich).

John Connor



Beiträge: 4.737

27.02.2007 13:47
#56 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Zitat von Porgy
Der französische Schauspieler Jean-Pierre Darroussin wurde bisher (leider) nur ein Mal von Wolfgang Condrus gesprochen, die Ähnlichkeit ist doch frappant.


Ich muss allerdings sagen, dass Wolfgang Condrus nicht so aussieht wie er sich anhört; er hört sich vielmehr so an, als ob er Ed Harris wäre!

Grüße, Fehmi

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2007 17:46
#57 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten
Der Typ, den Manfred Lehmann in "Traffic - Macht des Kartells" gesprochen hat, sieht ihm ziemlich ähnlich. Die Züge erinnern wirklich sehr an den "Stimmträger". Vor allem die letzte Einstellung in dem Swimming Pool schafft fast "die perfekte Illusion". Naja...Lehmann wirkt schon ne gute Naht kantiger, als der Kerl, aber ansonsten passt's.
Möglicherweise hat man den ansonsten ja mittlerweile eher selten aktiven Manfred Lehmann, was sich auch damals schon angekündigt haben dürfte, auch genau deswegen für diese erstaunlich beiläufige Rolle gewinnen können. Ich habe Lehmann, außer in den 70ern, sonst eigentlich fast nie in Rollen dieser Größenordnung gehört.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wettest du um dein Leben!?"
"Nein, um deins."

Peter Schiff für Hector Elizondo und Ernst Wilhelm Borchert für Burt Lancaster in "Valdez"

TomSync


Beiträge: 200

05.12.2007 14:02
#58 RE: RE:Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

Hi, also der Vergleich Rod Steiger - Hans Teuscher ist so ein verblüffendes und treffendes Beispiel, was mir schon viele Jahre
aufgefallen und immer wieder gern so eines der Paradebeispiele ist. (Denke ich jedesmal beim Sehen von "The Specialist" im Fernsehen
daran.) Oder auch Roseanne Barr (-Arnold) und Regina Lemnitz. (Zumindest hat ihre Augenpartie auch noch Ähnlichkeit mit der von Kathy Bates,
wobei mir die Stimme von Regina auch auf Kathy ausnehmend gut gefällt :-))))

Ein weitere, wenn auch nicht ganz 100%ige, Ähnlichkeit war zu "Denver Clan"-Zeiten: Joan Collins - Ursula Heyer.
Kürzlich bei der WR-Show auf RTL trat Joan Collins in Erscheinung, und Ursula Heyer war vor einiger Zeit in einer Episodenrolle
bei "In aller Freundschaft" dabei. Beide assoziiere - zumindest ich - trotzdem sofort gegenseitig.

LG, Thomas

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

21.02.2008 22:06
#59 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten
Michael Iwannek & Donal Logue

(beide haben sogar rote Haare )

Simon Jäger & Alexander Chaplin


Arne Elsholtz & Eric Idle
AMK


Beiträge: 1.027

23.02.2008 11:32
#60 RE: Optisch-akustische Ähnlichkeit Zitat · antworten

In Antwort auf:
Der Typ, den Manfred Lehmann [...] gesprochen hat, sieht ihm ziemlich ähnlich. Die Züge erinnern wirklich sehr an den "Stimmträger". [...] Möglicherweise hat man [...] Manfred Lehmann [...] auch genau deswegen [...] gewinnen können.
Obwohl "optische Ähnlichkeit" noch lange nicht "Stimme passt" bedeutet (und ich "akustische Ähnlichkeit" hier erst mal überprüfen müsste): Wenn ich deinen Text wie geschehen kürze, dann sprichst du mir fast aus vollem Herzen: bezüglich Manfred Lehmann und Tommy Lee Jones! Wenn es einen Schauspieler gibt, dessen Gesicht geradezu nach Lehmanns Stimme schreit - wesentlich lauter als alle Bruce Willises, Kurt Russells und Gérard Depardieus zusammen -, dann TLJ! Ronald Nitschke kann da noch so gute Arbeit leisten (was er ja auch tut): er ist "nur" zweite Wahl. Ich bleibe (entgegen dem "Mainstream") dabei: Im Zweifelsfall (gemeinsamer Filmauftritt der beiden Darsteller) Lehmann für TLJ - Nitschke für Willis! Nicht umgekehrt.


Gruß - Andreas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor