Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 351 Antworten
und wurde 47.375 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 24
dlh


Beiträge: 14.039

01.08.2009 18:51
#121 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm

Der Rest 90er Jahre / Videosynchros
Deutsche Bearbeitung: Deutsche Synchron
Buch und Dialogregie: ??
Fred: Engelbert von Nordhausen


Weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde (hab nicht den ganzen Thread gelesen):

Regie hatte Hans-Jürgen Dittberner, der außerdem teilweise auch die Dialogbücher zwischen Tür + Angel umgeschrieben hat, weil die wohl zu schlecht waren.
Quelle: Das Interview mit EvN auf der "Sledge Hammer"-DVD

berti


Beiträge: 16.742

10.08.2009 12:49
#122 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

@Stahlnetz: Ich weiß, es kommt etwas spät, aber trotzdem möchte ich dir dafür danken, dass du meine Frage im Bezug auf Welbat beantwortet hast!


Hier mal eine Frage, die jemand anders gestellt hat, die aber offenbar noch nicht beantwortet wurde:

Zitat von Martin
[quote="Kaschi"]Wer war eigentlich der ursprüngliche Sprecher von Mr. Schiefer? In späteren Folgen war es ja Karl Ulrich Meves, aber zuvor?!



Kann jemand etwas dazu sagen?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

10.08.2009 13:00
#123 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Nochmal zu den mit Habeck synchronisierten Folgen: Ist es wirklich absolut sicher, dass es dazu eine Fassung mit Wandrey und Duwner gab? Ich meine - hat jemand diese alten Fassungen auf Video? Oder ist das nur Erinnerung (die dann aber auch Jahrzehnte alt sein müsste)?
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell man sich in so einem Punkt täuschen kann.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.748

10.08.2009 14:36
#124 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zumindest Folge 1, "Flugversuch", läßt sich belegen:

http://www.youtube.com/watch?v=5YCrocFkkA4

Definitiv Wandrey und Duwner. Bei den anderen muß ich mich auf mein Gedächtnis stützen, aber zumindest die "Babysitter" müßte es mit Branding/Duwner auch noch geben.

Pete


Beiträge: 2.799

10.08.2009 21:09
#125 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Ich wäre schon irgendwie neugierig welche Fassungen derzeit auf "Boomerang" laufen. Aber das hat wohl keine/r hier. Möglich, dass dort noch und sogar hoffentlich auch von der ersten Folge und von den 2 anderen Folgen, wenn´s die wirklich gab die ursprünglichen Fassungen laufen. Wenn´s "Premiere" und dieses Star XL bzw. diesen "Premiere Star oder so (komm grad nicht drauf)"-Werbesender noch gäbe und ich wüsste, wann die jeweiligen Folgen laufen könnte ich es vielleicht sogar, wenn auch nur sekundenweise abpassen und raushören (wurden ja immer Ausschnitte aus dem derzeit laufenden Programm gezeigt)!

Ach ja, und das es nicht vergessen wird: Wer sprach ursprünglich Mr. Schiefer?

Gruß

Pete

berti


Beiträge: 16.742

03.09.2009 21:47
#126 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Zitat von Fuchs
@ Synchron-King:
Ja, diese leicht verdrehte Sprache wie "Auf Wieder-Tschüss!" oder "wir denken nicht daran, uns das zu gefallen zu gelassen!" kamen erst in der 80er-Synchro. Mir persönlich gefielen diese Verballhornungen nie so sehr, deshalb ist mir die alte Synchro mit Wandrey immer lieber gewesen.



Gibt es noch andere Fans der Serie hier, die diese eher mit der älteren Synchro (also ohne Kecks Sprachverdreher und Heinz-Theo Brandings Stimme) assoziieren?

Stahlnetz



Beiträge: 230

04.09.2009 03:28
#127 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Aber gewiß doch, berti, auch ich bin noch so ein alter Dinosaurier hier im Forum, der die Familie Feuerstein bereits bei der Erstausstrahlung in den 60er Jahren sah und lieben lernte. Daher wohnen "meine" Feuersteins und Geröllheimers auch im Steintal und NICHT im Felsental, und "mein" Fred Feuerstein löst seine Probleme mit der knorrigen Stimme von Eduard Wandrey und NICHT in Ergüssen ständiger Tautologien á la Heinz-Theo Branding.

Aber es ist natürlich müßig darüber zu philosophieren, welche der beiden Synchros nun tatsächlich qualitativ besser ist. Wie so oft bei verschiedenen Synchros im Bereich der alten Serien ist dies zum einen abhängig vom individuellen Geschmack, primär aber wohl ganz simpel darin begründet, welche Fassung sich in jungen Jahren als erstes ins Gedächnis eingebrannt hat. Jener Umstand liegt nun mal in der Psychologie des Menschen, denn alle tun wir uns schwer mit Umgewöhnungen jeder Art.

Wir Kinder der 50er und 60er Jahre kennen in unserer Erinnerung ausschließlich die Fassungen von ARD und ZDF, etwas anderes gab es ja zu dieser frühen Fernseh-Ära gar nicht. Und wer erst in den 80er Jahren mit den Privatsendern aufwuchs, guckt natürlich ebenso dumm aus der Wäsche, wenn von den 150 Episoden seiner Lieblingsserie plötzlich 13 oder 26 Folgen mit einer völlig anderen Synchro laufen. Die sind für diese Generation der gleiche störende Fremdkörper wie für uns Älteren die leidigen Neusynchros generell, weil dies akustisch einfach nicht mehr "unsere" Serien sind.

Ich hatte es ja schon an anderer Stelle immer wieder betont, daß Synchronisation nun mal weit mehr bedeutet, wie die Übersetzung ausländischer Dialoge in die heimische Sprache. Der gesamte Charakter einer Figur wird dadurch nachhaltig geprägt, soetwas läßt sich nicht einfach austauschen wie ein neuer Kissenbezug, ohne dabei die Atmosphäre einer Serie massiv zu verändern. Hinzu kommt ein weiterer, meist gänzlich unterschätzter Aspekt: der Zeitgeist. Ja, auch oder sogar insbesondere die Sprache zählt ganz eindrucksvoll dazu, was kein Synchronstudio jemals berücksichtigt hat, wenn Serien nach 30 oder 40 Jahren nochmals eingedeutscht wurden. Deshalb klingen jene Synchros auch so steril, weil zwischen Akustik und Optik eine grauenvolle Diskrepanz besteht. Den Jüngeren fällts oftmals gar nicht auf, weil sie die alte Sprachweise und auch die Terminologie jener Zeit nicht mehr kennen.

Tja, berti, deshalb kann mein Votum bei der Familie Feuerstein natürlich nur für die alte "Wandrey-Synchro" ausfallen. Für mich wird sie immer die bessere Synchro bleiben, weil sie neben den subjektiv schöneren Stimmen auch noch die zeitgeistliche Authentizität bietet.

Gruß
Stahlnetz

berti


Beiträge: 16.742

04.09.2009 10:15
#128 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Zitat von Stahlnetz
Aber gewiß doch, berti, auch ich bin noch so ein alter Dinosaurier hier im Forum, der die Familie Feuerstein bereits bei der Erstausstrahlung in den 60er Jahren sah und lieben lernte. Daher wohnen "meine" Feuersteins und Geröllheimers auch im Steintal und NICHT im Felsental, und "mein" Fred Feuerstein löst seine Probleme mit der knorrigen Stimme von Eduard Wandrey und NICHT in Ergüssen ständiger Tautologien á la Heinz-Theo Branding.
Aber es ist natürlich müßig darüber zu philosophieren, welche der beiden Synchros nun tatsächlich qualitativ besser ist. Wie so oft bei verschiedenen Synchros im Bereich der alten Serien ist dies zum einen abhängig vom individuellen Geschmack, primär aber wohl ganz simpel darin begründet, welche Fassung sich in jungen Jahren als erstes ins Gedächnis eingebrannt hat. Jener Umstand liegt nun mal in der Psychologie des Menschen, denn alle tun wir uns schwer mit Umgewöhnungen jeder Art.



Dass der Erstkontakt hier (gerade im Bezug auf Kindheitserinnerungen) eine wichtige Rolle spielt, war mir schon bewusst. Mich hatte deshalb interessiert, ob es neben Fuchs (der ja leider nicht mehr hier aktiv ist) noch andere gibt, die schon vor 1987 Fans der Serie waren.
Neben dir gibt es aber doch sicher noch weitere hier, oder?

Kaschi


Beiträge: 137

04.09.2009 15:22
#129 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Zitat von berti
Mich hatte deshalb interessiert, ob es neben Fuchs (der ja leider nicht mehr hier aktiv ist) noch andere gibt, die schon vor 1987 Fans der Serie waren.
Neben dir gibt es aber doch sicher noch weitere hier, oder?



Das ist doch mal 'ne Steilvorlage! Für mich gibbet nur Wandrey, als Fred-Feuerstein-Stimme wie auch als Yogi-Bär-Stimme. Den Branding kann ich noch so halbwegs ertragen, bei Yogis späterer Synchronisation (Hans-Rainer Müller) geht das "gaaanich" mehr. Ich hab' extra mal einen Yogi-Schmalspurtonfilm per Ebay ergattert ("Yogi und die böse Hexe"), selbigen digitalisieren lassen für etliche Euronen, nur um Yogi wieder mit seiner echten und einzig wahren Stimme zu hören ... Jetzt will ich noch Pixie, Dixie, Kater Jinks, Yakky Doodle und Chopper wieder im deutschen Sound der 60er hören können! Aber da habe ich bislang keinen Ansatzpunkt. Hoffentlich erbarmt sich Boomerang (oder sonstwer) eines schönen Tages dieser Klassiker!

Ansonsten kann ich Stahlnetz nur komplett zustimmen.

Hier ein Bild vom Schauspieler Eduard Wandrey (als Richter in der hervorragenden 1967er TV-Satire "Das ausgefüllte Leben des Alexander Dubronski")

http://www.tv-nostalgie-forum.de/g3p19-D...ie-Sechste.html

Stahlnetz



Beiträge: 230

04.09.2009 18:09
#130 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Da hast Du wohl die falsche URL eingegeben, Kaschi, bei Deinem Link kommt man nur ins TV-Nostalgie Forum, aber nicht zum Bild von Eduard Wandrey. Du meinst vermutlich dieses Bild von Petras Seite:



Und Yogi Bär in der Original-Synchro der 60er Jahre wäre natürlich auch für mich ein riesiges Fest . Die Reihe lief ja bereits vor der Familie Feuerstein in der ARD. Wenn diese Fassung jemals auf DVD erscheinen sollte, dann würde ich aber prall gefüllte Picknickkörbe packen zur Feier des Tages... Naja, träumen darf man ja mal, in der Realität dürfte die Chance darauf wohl bei weniger als Null liegen

Kaschi


Beiträge: 137

04.09.2009 18:42
#131 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Also, wenn ich den Link anklicke, erscheint sofort "Richter Wandrey". Es handelt sich dabei nicht um obiges Bild, sondern um einen Screenshot besagter TV-Satire.

Aber für alle Fälle: im TV-Nostalgieforum auf "Bildergalerie" gehen, dann auf "Das ausgefüllte Leben des Alexander Dubronski" und da dann das 6. Bild.

Edit: jetzt habbich's: die Bildergalerie ist nur für Mitglieder jenes Forums geöffnet. Sorry.

Kaschi


Beiträge: 137

04.09.2009 18:50
#132 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten


Scat


Beiträge: 1.595

26.10.2009 20:58
#133 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich habe gestern die Folge "Superstar Fred" gesehen, und von 2.45 bis 3.19 unterhalten sich Fred und Wilma mit anderen Stimmen als in der sonstigen Folge.



Tatsache. Die dortige Szene scheint allerdings tatsächlich in den bisherigen TV-Fassugnen gefehlt zu haben!

In Antwort auf:
Nochmal zu den mit Habeck synchronisierten Folgen: Ist es wirklich absolut sicher, dass es dazu eine Fassung mit Wandrey und Duwner gab? Ich meine - hat jemand diese alten Fassungen auf Video? Oder ist das nur Erinnerung (die dann aber auch Jahrzehnte alt sein müsste)?
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell man sich in so einem Punkt täuschen kann.



Ich habe seinerzeit im TV NIE eine Episode mit Habeck auf Barney gesehen (schaue die Serie seit etwa 92). Die angesprochenen Episoden gibt es definitiv mit Duwner auf Barney. Ob der Sprecher von Fred in allen drei Folgen Wandrey oder ob auch Branding dabei ist, kann ich auf Anhieb nicht sagen.

(kanns bei Interesse nachprüfen)

Lord Peter



Beiträge: 4.748

28.01.2010 16:04
#134 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Sind die drei Habeck-Episoden

Flugversuch
Die Babysitter
Selbst ist die Frau

in der Duwner-Fassung eigentlich auch mal auf VHS erschienen oder sonstwie zu bekommen? Mit dem Wechsel Wandrey<=>Branding bei Fred kann/muß man sich ja arrangieren, aber so ähnlich Habeck ihm auch klingt, an Duwner kommt er nicht ran.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2010 01:10
#135 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsphasen Zitat · antworten

Auf Super RTL werden mit "Yabba Dabba Do!" und "Die Stars von Hollyrock" in Kürze zwei der offenbar nur vier Langspielfilme mit den Zeichentrick-Feuersteins ausgestrahlt.
Mit welcher Besetzung darf man denn da rechnen? Finde nirgends Angaben.
Mitte der 90er reicht allenfalls für Branding und vermutlich Habeck auf Barney oder doch noch Gerd Duwner!?

Wie sieht es bei den anderen beiden Filmen:

- "Fred Feuerstein lebt gefährlich!" (60er)
- "Die Jetsons treffen Familie Feuerstein" (80er)

aus?

Ansonsten gibt es ja noch eine Reihe von TV-Specials, z.B. Weihnachten, etc.pp.
Aber mir geht es jetzt erstmal nur um die Filme, also alles was netto mehr als ne Stunde läuft...
Sollte ich einen vergessen haben, bitte ergänzen...
Dank!

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 24
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz