Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 10.938 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.841

11.05.2008 12:18
#46 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Zitat von Markus
Das Gleiche mit Marquis bei Bourvil: "Scharfe Sachen für Monsieur/Louis das Schlitzohr".

Nicht nur - auch Ursula Heyer wiederholte ihre Rolle (die Maniküre). Und in "La grand vadrouille" war neben Gerd Martienzen auch Hugo Schrader zweimal in der gleichen Rolle zu hören (Fritz Tillmann leider - obwohl manchmal behauptet - nicht).

Gruß
Stefan

Markus


Beiträge: 2.108

22.09.2008 15:40
#47 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten
Michael Pan synchronisierte die Rolle des Manuel in der Serie "Fawlty Towers" zweimal: in der DDR-Bearbeitung in den 80ern und der Sat.1-Neusynchro in den 90ern.

Gruß
Markus
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2009 19:04
#48 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Billy Gilbert wurde kurioserweise in gleich zwei Laurel & Hardy-Langfilmen in jeweils zwei Fassungen (60er + 70er) vom selben Sprecher synchronisiert.
In "Klotzköpfe" war es zweimal Benno Hoffmann, in "Die Teufelsbrüder" bzw. "Vergiss deine Sorgen" Martin Hirthe.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Der radioaktive Rollmops!"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Plattfuß am Nil"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.841

19.01.2009 21:43
#49 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Das ist wohl weniger ein Kuriosum als vielmehr gezielte Doppelbesetzung.

Gruß
Stefan

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2009 21:44
#50 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Da gebe ich dir recht.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Der radioaktive Rollmops!"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Plattfuß am Nil"

dlh


Beiträge: 10.290

19.04.2009 20:58
#51 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten
Wenn ich mich recht entsinne, dann sprach Gert-Günther Hoffmann Ellis Rabb in der Episode "Dichter oder Spion?" / "Der Spion, der aus der Kälte kam" in beiden "Cheers"-Synchronfassungen.

"There are only 3 real monsters, kid. Dracula, Blacula, and Son of Kong"
(John DiMaggio in "Futurama")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.841

24.07.2009 09:53
#52 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Bekanntlich wurden drei Lucky-Luke-Episoden zweimal synchronisiert: einmal für den Kinofilm "Das große Abenteuer" und einmal für die TV-Serie.
Sowohl Tilly Lauenstein für Ma Dalton als auch Heinz-Theo Branding als Holzfäller Big Rock waren in beiden Fassungen zu hören.
Diese beiden sind keineswegs die einzigen Sprecher, die in beiden Fassungen zu hören sind (Tennstedt, Kursawe, Herbst), nur wurden diese vom Rollen-Karussell erfasst.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.239

30.12.2010 17:33
#53 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Bei den "Schlümpfen" wurde Gargamel sowohl in der Tele 5-Synchro aus Hamburg als auch in einer früheren Fassung aus München von Kurt Goldstein synchronisiert, da dies "Auflage der Redaktion" war:topic-threaded.php?forum=11776728&threaded=1&id=505928&message=6384957


berti


Beiträge: 14.239

01.01.2011 11:52
#54 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Klaus Kindler, der beide Male die ersten Dollar-Filme synchronisierte (eigentlich sogar dreimal, wenn man die Rekonstruktionen dazurechnet - was, er sagt in "Für eine Handvoll Dollar" in den neuen Szenen gar nichts? Richtig, aber er stöhnt!)



Musste er nicht für die Kabel1-Rekonstruktion von "Für ein paar Dollar mehr" kurz vor seinem Tode nochmal ans Mikro, weil (wie du öfter erwähnt hattest) die letzte Rolle der Kinosynchro verlorengegangen war?


Deak Ferance


Beiträge: 189

03.01.2011 21:20
#55 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Hat sich erledigt ! :)


lupoprezzo


Beiträge: 2.244

02.03.2011 15:03
#56 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Zitat von Markus
Arnold Marquis sprach auch Humphrey Bogart in zwei Filmen sowohl in der Kino- (50er) wie in einer TV-Neusynchro (70er): "Schwarze Natter/Das unbekannte Gesicht" und "Gangster in Key Largo".



Woher kommt denn die Info, dass Marquis auch in der Erstsynchro von "Key Largo" Bogart sprach? Das ist mir neu.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.625

02.03.2011 15:19
#57 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Thomas Danneberg (Giuliano Gemma) und Lothar Blumhagen (Claudio Ruffini) in beiden Synchros von "Auch die Engel mögen's heiß".


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.625

15.04.2011 18:47
#58 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Wolfgang Ziffer für Bob Dylan in beiden Fassungen von "Pat Garret jagt Billy the Kid" - übrigens eine geniale Besetzung


"Was hast du gemacht in all den Jahren?"
"Ich bin früh schlafen gegangen."

Gerd Duwner und Joachim Kerzel in "Es war einmal in Amerika"

Andy-C


Beiträge: 356

02.05.2011 11:43
#59 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Gudo Hoegel sprach den Piraten Edward Teach alias "Blackbeard" sowohl für Angus Macfadyen in »Piraten der Karibik« (»Blackbeard« oder »Pirates: The True Story of Blackbeard«) als auch für James Purefoy in »Blackbeard - Der wahre Fluch der Karibik« (»Blackbeard: Terror at Sea« oder »Blackbeard: The Real Pirate of the Caribbean«), beide aus dem Jahr 2006.


berti


Beiträge: 14.239

02.05.2011 13:03
#60 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Wäre das nicht eher ein Fall von "Auf die Rolle bezogene Kontinuität"?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor