Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 10.930 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
iron


Beiträge: 2.071

07.02.2017 23:01
#106 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Ach so - Berlin spricht natürlich gegen Kirstein. Afaik. war die Berliner Stimme allerdings auch sehr passend!;)


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.838

03.06.2017 09:19
#107 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Seine kleine Rolle in "Ein Mann jagt sich selbst" sprach Jürgen Thormann zweimal - einmal in der 80er Kinofassung und in der 89er der ARD. Nicht sehr überraschend, da bei diesem Gesicht seine Stimme nahe liegt und es ohnehin zwischen allen Synchronfassungen immer wieder Sprecherüberschneidungen gibt (wenn auch in anderen Rollen).

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.838

22.06.2017 09:36
#108 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Alexandra Lange für Persis Khambatta in "Star Trek - der Film" - im Grunde sogar dreimal, wenn auch nur Fragmente.
Natürlich 1980 für die Kinofassung, dann kehrte sie (als Einzige neben Helmut Gauss) für die VHS-Rekonstruktion 1997 wieder, wobei sie eine Szene komplett neu einsprach.
Wie erstaunte es mich aber, dass sie für den Director's Cut 2005 ebenfalls noch einmal am Start war - wie ich im direkten Vergleich fest stellte, wurden mehrere ihre Szenen als Sonde neu aufgenommen, wahrscheinlich um den Verzerrereffekt identisch zu haben (unnötig, das haben sie 1997 sehr gut hinbekommen).
Bei der Gelegenheit kamen auch Klaus Sonnenschein, Bodo Wolf, Kaspar Eichel und Bernd Vollbrecht ins Studio, um einige ihrer Rekonstruktionsszenen neu einzusprechen - die Diktion weicht deutlich von der VHS-Aufnahme ab (und auch einige Sätze der Kinofassung sind dabei, deren Rohaufnahmen offenbar nicht mehr aufzufinden waren).

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.838

16.10.2017 19:27
#109 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Gut, ich reize mein eigenes Thema jetzt erheblich aus, aber da viele dieser Schauspieler auch häufig synchronisierten, sei es mir gestattet:

In der Rundfunkversion und der drei Jahre später erstellten Schallplattenfassung des Hörspiels "Vom Wasser, das zu singen aufhörte" waren außergewöhnlich viele Sprecher in den gleichen Rollen zu hören:
Wolfgang Brunecker (Elefant), Ingolf Gorges (Tiger), Margit Bendokat (Füchsin), Ruth Glöss (Dürre), Dietrich Körner (Unzej) und Peter Bause (Drache)

Gruß
Stefan

zango


Beiträge: 85

17.10.2017 17:27
#110 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Arnold Marquis auf Yves Montand in der stark gekürzten Kinofassung von LOHN DER GIGANTEN(1977) sowie dann abermals auf Montand in der ca. 1982 entstandenen TV Neusynchro des Film(Titel jetzt:DIE BEDROHUNG) der völlig ungekürzten Fassung. Marquis ist in der Zweitsynchro aber der einzige Sprecher der seine Rolle wiederholt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.838

31.10.2017 10:57
#111 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Wenn die Angabe bei Arne stimmt (ich kenne den Film nicht), wurde in beiden Fassungen von "Brennende Schuld" Michael Craig von Holger Hagen synchronisiert. Erscheint mir allerdings glaubwürdig, da (gleiche Quelle) für die zweite Fassung sogar Heinz Drache für Patrick McGoohan engagiert wurde.

Gruß
Stefan

lupoprezzo


Beiträge: 2.242

31.10.2017 12:20
#112 RE: Die selbe Rolle zweimal gesprochen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #111
Wenn die Angabe bei Arne stimmt (ich kenne den Film nicht), wurde in beiden Fassungen von "Brennende Schuld" Michael Craig von Holger Hagen synchronisiert. Erscheint mir allerdings glaubwürdig, da (gleiche Quelle) für die zweite Fassung sogar Heinz Drache für Patrick McGoohan engagiert wurde.



Da ist vermutlich bei Arnes Übertragung etwas durcheinander gekommen:
Brennende Schuld (UK 1962/DF 1963 und TV 70er Jahre)


Gruß
Horst

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor