Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 497 Antworten
und wurde 30.929 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34
Insomnio


Beiträge: 947

14.11.2008 21:31
#436 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zur Synchro habe ich leider nicht viel zu sagen, weil sie imo ziemlich perfekt gelungen ist.


Aber ich habe mir gerade auf 3SAT eine sehr nette Dokumentation über Marc Forster angesehen. Es geht um seinen Werdegang und seinen Stil.

Und wer diese Doku gesehen hat, der könnte evtl. auch EQT etwas besser verstehen:

Forster will den Zuseher primär mal durch die Ästhetik seiner Bilder gewinnen. Wer also die Handlung im Film als ziemlich "dünn" oder einfach nur schlecht ansieht, dem sollte klar sein, dass das gesprochene Wort bei Forster nicht unbedingt das entscheidende Werkzeug sein soll, um eine Geschichte voranzutreiben.

Im Klartext:

Es mag sich jetzt sehr banal anhören, aber mehr oder weniger ALLES, was wir in EQT zu sehen bekommen, versucht mit uns zu "kommunizieren". Nur dass es den meisten Zuschauern nicht auffällt.

Ein Beispiel:

Während der Verfolgungsjagd mit Mitchell in Siena findet gleichzeitig das Pferderennen statt, Forster lässt die beiden Sequenzen parallel ablaufen und verwendet etliche "bildliche Metaphern", die die beiden Sequenzen miteinander verbinden. Wenn also im Palio ein Reiter vom Pferd stürzt, stürzt gleichzeitig auch Bond zu Boden, wenn eine Zuseherin beim Pferderennen mit Schmutz angespritzt wird, wird in der nächsten Szene auch 007 beschmutzt, wenn die Reiter die Ziellinie überschreiten, erreichen auch Mitchell und Bond das Ende der Kanalisation etc.

Hiervon gibt es noch mindestens ein dutzend weiterer Beispiele. Marc Forster eben...;)

Wer also ernsthaft behaupten will, dass es sich bei EQT nur um einen 08/15 Actionfilm handelt, der sollte dies spätestens JETZT noch einmal überdenken.

PeeWee


Beiträge: 1.714

14.11.2008 22:44
#437 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten
Also - um mal was destruktives zu sagen, das wenigstens keins der anderen Forumsmitglieder angreift - statt 08/15-Actionfilm eher ein pseudo-intellektueller oder pseudo-künstlerischer Bond?!
Insomnio


Beiträge: 947

14.11.2008 23:23
#438 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von PeeWee
statt 08/15-Actionfilm eher ein pseudo-intellektueller oder pseudo-künstlerischer Bond?!

.

Nun ja, das hast du jetzt gesagt. Ich finde Forsters Handschrift in seinen Filmen eigentlich schon immer sehr schön.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

15.11.2008 00:02
#439 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von Samedi
War nicht bekannt, dass Jesper Christensen (Mr. White) deutsch spricht oder warum hat er sich in "Casino Royale" und "Ein Quantum Trost" nicht selbst synchronisiert? Bei Jeroen Krabbé war das ja auch kein Problem.


Gute Frage, aber alleine die Befragung am Anfang inklusive einer der besten synchronisierten Lacher rechtfertigen Condrus in meinen Augen.

Insgesamt hat mir die Synchro gut gefallen, Wunder/Craig... wunderbar. Gisela Fritsch sowieso.

War Mitchell (Glenn Foster) Norman Matt? Konnte leider nicht zurückspulen im Kino.

@Samedi
Du könntest die Liste im ersten Post doch zurechtstutzen. Es reichen doch die Schauspieler, deren Sprecher bekannt sind. Und wenn etwas neues gesichertes hier publik gemacht wird, kannst du ja wieder entsprechend erweitern. Wäre doch übersichtlicher. Und deine Spekulationen in blau bringen jetzt ja nichts mehr.

PeeWee


Beiträge: 1.714

15.11.2008 08:20
#440 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

"Ein Beispiel:

Während der Verfolgungsjagd mit Mitchell in Siena findet gleichzeitig das Pferderennen statt, Forster lässt die beiden Sequenzen parallel ablaufen und verwendet etliche "bildliche Metaphern", die die beiden Sequenzen miteinander verbinden. Wenn also im Palio ein Reiter vom Pferd stürzt, stürzt gleichzeitig auch Bond zu Boden, wenn eine Zuseherin beim Pferderennen mit Schmutz angespritzt wird, wird in der nächsten Szene auch 007 beschmutzt, wenn die Reiter die Ziellinie überschreiten, erreichen auch Mitchell und Bond das Ende der Kanalisation etc."

Naja, im Schnitt und Parallelschnitt passiert das gleiche. Nett, aber für meinen Geschmack ist das dann doch ein bißchen wenig, weil sich die beiden Dinge dadurch nicht erweitern oder negieren, sondern nur zweimal das gleiche passiert. Das führt nirgendwo hin sondern spiegelt lediglich. Wenn jetzt durch das, was beim Rennen gezeigt wird der Kampf von Bond weitergesponnen werden würde, so daß sich aus den parallelen Handlungen ein Ganzes ergeben also quasi beides einander bedingen würde, das fänd ich schön. Oder wenn das eine das andere ironisieren würde, auch nicht schlecht. Aber so klingt das mehr nach Style over substance... oder Style ohne substance.

Das Gefühl hatte ich auch bei der Opern-Szene. Schöne Idee, aber nix draus gemacht. Jedenfalls nicht so viel, wie man da hätte rausholen können.

Ich fand sowieso, daß der Film ein paar schöne aber verschenkte Ansätze hatte. Die Taxifahrt mit zweifarbigen Untertiteln, von Mathis und vom Taxifahrer. Schöne Idee, aber auch wieder nix draus gemacht. Wenn man da schon verschiedenfarbige UTs hat, warum das ganze dann nicht nutzen und eine schöne, witzige Szene draus machen. Aber auch hier verschenkt, weil eben die Substanz entfallen ist. Und das ist der Grund, warum ich persönlich das eher für pseudo-künstlerisch halte, weil sich alles nur an der Oberfläche abspielt, aber das wirklich künstlerisch, nämlich, nach dem Zeigen was man so kann etwas wirklich inhaltliches draus zu machen, ausbleibt.

Die Synchro fand ich übrigens gut, nur um nochmal das Thema reinzubringen und meinen Beitrag zu rechtfertigen. Muß ich jetzt noch wen beleidigen?

Fierstein


Beiträge: 655

15.11.2008 11:46
#441 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

@peewee : applaus

und btw. Norman Matt war es nicht

Samedi



Beiträge: 16.702

15.11.2008 14:25
#442 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von Grammaton Cleric


@Samedi
Du könntest die Liste im ersten Post doch zurechtstutzen. Es reichen doch die Schauspieler, deren Sprecher bekannt sind. Und wenn etwas neues gesichertes hier publik gemacht wird, kannst du ja wieder entsprechend erweitern. Wäre doch übersichtlicher. Und deine Spekulationen in blau bringen jetzt ja nichts mehr.


Übersichtlicher wärs nicht, weil ich die bekannten Sprecher ja oben angeordnet habe. Und es ist ja weiterhin interressant auf welche Sprecher man im Vorfeld spekuliert hat.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

15.11.2008 18:34
#443 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Ja, gut, vielleicht...

Jesus Ochoa hatte keinen Dialog. Weicht von Wolfgang Hess dann doch ein bisschen ab

Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2008 12:35
#444 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten
Tolle Synchro, war bei Interopa und Axel Malzacher aber zu erwarten. Vor allem Ute Noack als Camille hat mich positiv überrascht, spielte sehr charmant. Aber Olga Kurylenko dürfte sowieso als eine der hübschesten Bond-Girls in die Geschichte der Filmreihe eingehen.
Und Oliver Rohrbeck als Bond-Bösewicht war ja wohl grandios, von Ben Stiller keine Spur!
Der Film selbst war ganz gut, aber hinkte dem Vorgänger doch bei Weitem hinterher.
Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2008 13:03
#445 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von Fierstein

und btw. Norman Matt war es nicht


War das nicht unverkennbar Viktor Neumann?

PeeWee


Beiträge: 1.714

16.11.2008 13:07
#446 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Ich war mir auch nicht sicher, welche Rolle gemeint war, aber wenn es sich um Ms Leibwächter am Anfang handelt, dann hab ich da auch Neumann gehört.

Insomnio


Beiträge: 947

16.11.2008 23:48
#447 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Hehe, Dietmar Wunder hat im Zusammenhang mit Bond momentan wirklich ganz schön was zu tun, wenn man sich die ganzen Werbungen von Sony, Smirnoff, Coca-Cola, Computerspiel etc. etc. anschaut.

Slartibartfast



Beiträge: 6.691

16.11.2008 23:52
#448 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von Insomnio
Hehe, Dietmar Wunder hat im Zusammenhang mit Bond momentan wirklich ganz schön was zu tun, wenn man sich die ganzen Werbungen von Sony, Smirnoff, Coca-Cola, Computerspiel etc. etc. anschaut.


Sehr schön auch der Antipiraten-Spot vor dem Film, der von Wunder gesprochen wird.

Insomnio


Beiträge: 947

17.11.2008 03:13
#449 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Mal was anderes:

Es überrascht mich schon selbst, aber mich nervt es mittlerweile, dass Felix Leiter nicht "deutsch" ausgesprochen wird.

Gerade in den ganz alten Bonds hatten die Auftritte von "Felix, dem alten Spitzbuben" doch wirklich einen ungemeinen Charme.

Bis 1989 in "Lizenz zu töten" hat sich der Felix auch noch wacker gehalten, aber seit Casino Royale ist er leider zum FIELIX mutiert:(

Welchen Grund hatten hier also Wunder, Synchronregisseur etc., mit dieser netten Tradition zu brechen? Eigentlich überhaupt keinen, oder?


Kann mir das bitte mal jemand erklären?

woodstock



Beiträge: 273

17.11.2008 06:34
#450 RE: James Bond 007 - Ein Quantum Trost (2008) Zitat · antworten

Zitat von Insomnio

Welchen Grund hatten hier also Wunder, Synchronregisseur etc., mit dieser netten Tradition zu brechen? Eigentlich überhaupt keinen, oder?
Kann mir das bitte mal jemand erklären?


äh... doch? nämlich diesen: ein farbiger CIA-agent wird nun mal ganz sicher nicht einen namen tragen, der deutsch ausgesprochen wird. dass man früher in alten synchros oft auf die korrekte aussprache von englischen namen etc. geschissen hat, ist doch nichts neues. insofern muss so etwas in einer aktuellen synchro, erst recht bei einem reboot, ausgebessert werden. und das hat man hier ganz korrekt getan. wo ist das problem?

Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz