Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 161 Antworten
und wurde 19.982 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
mooniz



Beiträge: 7.091

15.02.2008 13:41
#106 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten

Zitat von John Connor
Dass nun nicht eine Supervisorin für die Umbesetzung verantwortlich gewesen sein soll, sondern wohl insbesondere der Synchronregisseur Frank Schaff, macht die ganze Sache noch viel schlimmer: bei der Supervisorin hätte man diese idiotische Entscheidung auf ihre Unkenntnis der deutschen Synchronszene schieben können, aber wenn dafür nun ein intimer Branchenkenner verantwortlich sein soll, wäre das ein viel größerer Skandal!!!

ah, genau das gleiche wollte ich auch schreiben! und skandal ist schon das richtige wort dafür!
zumal mann ja nicht eine 'jüngere' stimme genommen hat, sondern eine kopie der stimme schults.
ein grund erschließt sich mir bis heute nicht.
zum glück war der film ein flop...

grüße
ralf

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

15.02.2008 13:44
#107 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Peace! Nicht "wir" regen uns auf, sondern ihr. Ich versuchte lediglich, eine andere Perspektive aufzuzeigen, die ihr zu sehr ignoriert. Wut ist ein schlechter Gesprächspartner. Was hier nunmehr einem Frank Schaff an möglichen Motiven unterstellt wird, Jungs, sammelt euch mal. Ihr enttäuscht mich, muss doch nicht sein.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 13:49
#108 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Ich unterstelle gar nichts. Ich will nur wissen, was das Motiv war, Rolf Schult derart abzuschießen und ziehe jede Möglichkeit in Betracht, was die einzig sinnvolle Lösung ist, wenn man an der Wahrheit interessiert ist.
Du hast das Thema "interne Querelen" ja selber ins Gespräch gebracht.

Es gibt jemanden oder mehrere, die die Art und Weise zu verantworten haben und die wüsst' ich gern...
smeagol



Beiträge: 3.901

15.02.2008 13:56
#109 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Das man ein Interesse an diesem Fall hat liegt ja in der Grundausrichtung dieses Forums begründet. Ein Anrecht auf irgendwelche Informationen hat selbstverständlich keiner - ich fand das erwähnte Beispiel Arne Elsholtz und "Der Krieg des Charlie Wilson" aber ebenfalls viel gelungener. Redford/Schult ist eine wirklich klassische, sehr beliebte Kombination und sollte wirklich nicht "irgendein Supervisor" diese Entscheidung getroffen haben sondern ein "Kenner" der Synchronszene hierzulande für die Umbesetzung verantwortlich sein, so ist das Interesse an einer Begründung natürlich legitim. Ich würde auch zu gerne wissen, warum man das gemacht hat.

Man wird sich aber kaum dazu äußern - da sollte man ein solches Forum auch nicht überbewerten.
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

15.02.2008 13:58
#110 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten

Wenn du meine Worte sinnentstellend darstellst, Mücke, werde ich wütend. You wouldn't like me when I'm Ang Lee!

Ein letztes Mal: Ich wies auf diverse mögliche Gründe hin. Dazu zählen auch private Interferenzen. Und bei denen ginge uns das alle hier offen gesagt noch einen viel, viel kleineren Scheiß an !

Dieses Thema ist, wie ich schon eingangs erwähnte, absolut unergiebig. Darum: genug. Was ihr fordert, wird nicht geschehen. Somit wächst nur euer Frust. Und entlädt sich an vermutlich unpassender Stelle.

Maximal sinnvoll erscheint mir ein anderes Kanalisieren eurer Leidenschaft, der lange, steinige Weg, hier eine Gesprächskultur aufzubauen, friedlich und entspannt und ohne all die aggressiven Töne und Untertöne weiter oben, in der vielleicht (!) eines Tages mal mehr Verantwortliche auftauchen. Und dann mag auch so manches Rätsel gelöst werden.

Oder nicht. They call that life.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 14:04
#111 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Brother Dubber, ich meine mich zu erinnern, dass du selber mal hier geschrieben hast, dass es dich ziemlich rühre, wenn du darüber nachdenkst, wie sich GGH gegen Ende seiner Karriere und seines Lebens wieder "eingepuppt" (ich glaube, das war die Wortwahl) habe, weil man ihn von seinem Sean Connery abzog usw. usf.
War irgendwo im "Stars & Stimmen"-Bereich...
Ich halte diesen Fall hier für vergleichbar, da Rolf Schult das Schicksal in den letzten Jahren auch mitgespielt hat und verstehe daher nicht, warum du unseren Groll in die Schranken weist.
Auch wenn es hundertmal nichts bringt, nehme ich diesen Zustand nicht als "forever" hin, der hier von der Branche samt den Supervisorn ausgelebt wird. Eine Gegebenheit ist nicht automatisch sinnvoll...
murphy


Beiträge: 2.373

15.02.2008 14:06
#112 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Zitat von DubberDuckDuck
Bemerke den Konjunktiv "gäbe". Danke.
Dein Konjunktiv (welcher mir ganz offensichtlich nicht entgangen ist, da ich mit einem ebensolchen darauf antwortete) unterstellt einer Gemeinschaft, der du eine vorbildlich zivilisierte und smarte Disskussionskultur attestierst, hypothetisch ein dieser diametral entgegen stehendes Verhalten. Das ist ein Widerspruch in sich.

In Antwort auf:
Gerade weil sich hier kein Verantwortlicher den Löwen zum Fraß vorwirft, bleibt die Diskussionskultur zivilisiert.
Mein Rückschluss (ein nicht mehr und nicht weniger hypothetischer als deiner) wäre genau der umgekehrte, sofern ich deine Auffasung teilte.

In Antwort auf:
Sobald sich einer trauen würde ... altes Rom, jede Wette. Traurig, aber wahr.
Was zu beweisen wäre ... deine obige Attestierung wäre damit jedenfalls grundsätzlich widerlegt.

PeeWee


Beiträge: 1.713

15.02.2008 14:20
#113 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten

"Dazu zählen auch private Interferenzen. Und bei denen ginge uns das alle hier offen gesagt noch einen viel, viel kleineren Scheiß an"

Tja, ähm, schwierig. Bei persönlichen Sachen wie Krankheit oder was immer trauriges Herrn Elsholtz wiederfahren ist, ganz klares ja. Geht keinen was an. Aber eine künstlerisch Schrägstrich produkttechnische Entscheidung mit "Ach, ich kann den nich ab" zu begründen, das finde ich bei einer langjährigen Schauspieler-Sprecher-Kombination dann doch n bissken wenig. Weil es eben weder künstlerisch noch verleihmäßig begründet ist, sondern lediglich auf persönlicher Animosität oder Genervtheit beruht. Und dann sollte man sich fragen, ob man einen Film mit Redford betreuen will, wenn man weiß, daß der seit Jahren den selben Sprecher hat. Und wenn sowas der Grund gewesen sein SOLLTE, dann kann man den auch erfahren und von unserer Seite aus darüber meckern. Find ich.

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

15.02.2008 14:42
#114 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Murphy: Du hast Recht. Ich betrachte meine Attestierung nunmehr auch als grundsätzlich widerlegt. Und wo du dir doch so viel Mühe gegeben hast, gebührt dir die Ausnahme, also nur in deinem speziellen Fall.

PeeWee: Klar kann man drüber meckern. Find ich doch auch! Der Witz ist: Habe ich ja auch 'n paar Seiten weiter vorne, was hier gerade vergessen zu werden scheint . Klar, Scheiße ist's. Tut mir echt Leid. Für Schult, den Film, die Fans.

Der Witz ist: Nun seht euch mal an, wie sehr ihr aufkreischt, wenn man trotzdem mal nicht in den Empörungs-Kanon miteinstimmt, sondern das Gesamtbild betrachten möchte, und die Andeutung wagt, es könnte G-R-Ü-N-D-E für diese Entscheidung gegeben haben. Gründe, die wahrlich nicht jedem schmecken müssen, es - wenn ich raten darf - auch nicht tun, aber dennoch ihre Daseinsberechtigung haben.


Seht ihr's? Nackte, geifernde Empörung, die schnell hochkocht und sich destruktiv ihren Weg bahnt. Der Eine versucht den Anderen anzupinkeln, andere Meinungen lässt man nicht gelten, der Ton wird fix schärfer. Wilkommen im menschlichen Zoo. Nun potentiert das. Mit Faktor leck-mich-am-Arsch-richtig-viel! Das würde einer offiziellen Nase entgegenschlagen, wenn sie sich hier auf eine Konversation über dieses Thema einließe.


Einladend? Na? Mal ehrlich? I've proven my point. I may rest now. Farewell.

Nachtrag: Sorry, Mücke, habe deine mahnenden Worte, die ich zu GGH geschrieben hatte, erst jetzt gesehen. Hm. Das macht mich nachdenklich. Hat sich meine Perspektive so gewandelt? Ich klinge hier ziemlich kaltblütig, oder? Na, das möchte ich nicht. I shall leave now. Farewell.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 15:15
#115 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Dann bring's doch mal aufn Punkt....
Was für konkrete Gründe könnten das denn sein, die es gegeben haben könnte:

a) Rolf Schult ist alt, kann's nicht mehr. - Mit Verlaub: Schwachsinn!
b) Rolf Schult ist alt, passt stimmlich nicht mehr. - Hm..., warum war er's dann noch im ersten Trailer... und außerdem ist das der Punkt der ein Statement am einfachsten macht!
c) Man wollte Rolf Schult aus persönlichen Gründen nicht mehr. - Künstlerisch irrelevant, wird praktiziert, ist aber zu unterbinden. Siehe PeeWees Beitrag.
d) Die Supervisor könnten prinzipiell ein Casting gewollt haben. - Warum dieses gerade jetzt?! Und nach 30-40 Jahren wäre ein Statement auch hier nicht mehr und nicht weniger als ne Frage des Anstandes. Und auch wenn's hundertmal nicht gemacht wird ist's trotzdem eine Unart, auf die jedes Mal wieder gehauen gehört, genau wie solche Castings von "sich künstlerisch selbst verwirklichen Wollern", die meinen sie können Synchron neu erfinden.
e) Rolf Schult war nicht mehr tragbar. - Mit so jemandem führt man aber auch keine Interviews dieser Art...

Fazit: Du verweist auf Gründe, die unsere Thesen übersteigen könnten. Die wären...
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

15.02.2008 15:39
#116 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
I shan't rest? Oh, poor me.

Was "die wären", was für "eure Thesen übersteigende Gründe"? Von was redest du da?
Schaff letztlich ein Alien? Erklärt das seinen Hang zu Maniküre und Transen-Sprechparts?
Come on, was soll das hier werden?


Ich hege den Verdacht, dass sehr wohl eine deiner Mutmaßungen von eben ausschlaggebend war. Vielleicht mehrere
in Kombination.

Who knows.

Was bringt es, sich da noch groß in Mutmaßungen zu ergehen? Der Drops hier kommt mir sehr gelutscht vor . Die Schnittmenge von
"Akte X"-Fans und Synchronfans ist bestimmt groß, aber Verschwörungstheorien öden mich einfach nur an.

Tragisch war's, vielleicht darf er ja nochmal, vielleicht nicht, we'll see.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 15:40
#117 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Ich redete von:

In Antwort auf:
es könnte G-R-Ü-N-D-E für diese Entscheidung gegeben haben. Gründe, die wahrlich nicht jedem schmecken müssen


Du schriebst es groß aufgezogen, ich las es so.
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

15.02.2008 15:42
#118 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten
Da ich - wie vermutlich du auch - vom Planeten Erde stamme, hast du sämtliche Gründe, die mir einfallen würden, da oben schon recht effektiv aufgezählt. Andere fallen mir beim besten Willen nicht ein. Dir?

"Gründe" schrieb ich so groß, weil es mir vorkam, als würden manche hier mal eben von unmotivierter Bösartigkeit ausgehen. Siehe mein Einstiegsgestus, Supervisoren doch nicht zu verteufeln. Der Kreis hat sich geschlossen. Omm!

Beenden wir das. Ansonsten kommt irgendein Kasper daher und macht das hier:

Oder zitiert sich pseudosmart selbst.
murphy


Beiträge: 2.373

15.02.2008 15:44
#119 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten

Wenn ich mich da mal kurz selbst referenzieren darf:

Zitat von murphy
Ein "Gemetzel" [...] anlässlich eines spezifisch geäußerten Grundes ist immer noch besser als eines über hypothetisch angenommene Gründe, die zum Großteil tatsächlich überhaupt nicht zutreffend sind ...
Passte an dieser Stelle grad so schön

E.v.G.



Beiträge: 2.326

15.02.2008 15:45
#120 RE: Von Löwen und Lämmern (USA 2007) Zitat · antworten

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz