Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 172 Antworten
und wurde 14.372 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
Lammers


Beiträge: 3.492

18.04.2011 13:48
#46 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ein kurioses Beispiel: Ich habe vor ein paar Jahren den Film "Good night and good luck" im Kino gesehen, wo David Strathairn mitspielte und von Frank Glaubrecht synchronisiert wurde. Als ich mir die Liste zum Film in der Synchronkartei anschaute, dachte ich "Komisch, Frank Glaubrecht erkenne ich doch sonst immer" bis mir dann einfiel, dass ich den Film in der OmU gesehen hatte. Dann konnte das ja auch nicht funktionieren .


berti


Beiträge: 14.144

24.01.2012 15:21
#47 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

"Eine Leiche zum Dessert" kannte ich in jungen Jahren (aufgrund eines Mitschnitts) mal in und auswendig. Einige der Sprecher (Schoenfelder, Beckhaus, Danneberg) waren mir damals schon aus anderen Rollen bekannt. Aber über Peter Sellers´ Sprecher habe ich mir mehrere Jahre den Kopf zerbrochen, obwohl Jürgen Thormanns Stimme mir damals eigentlich schon vertraut war. Vielleicht lag es an seinem radebrechenden Tonfall in dieser Rolle?


Lammers


Beiträge: 3.492

04.02.2012 18:10
#48 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Gestern abend habe ich den tschechisch-deutschen Zeichentrickfilm "Die große Käseverschwörung" gesehen, wo Joachim Kerzel zu hören, der den Anführer der drei Mäuse ziemlich tief spricht und auch ordentlich chargiert, weswegen ich ihn nicht erkannt hätte, hätte ich es nicht gewusst.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 892

13.02.2012 18:27
#49 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Bisher war Walter Reichelt, der einzige Sprecher, den man nicht oft hört, ich jedoch immer erkannt habe. Deshalb war ich auch sehr überrascht, als ich vor ein paar Jahren auf der Simpsonspedia gelesen habe, dass er Grandpa Simpson von der 1-8 Staffel sprach.

berti


Beiträge: 14.144

21.02.2012 09:00
#50 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zumindest bei einigen Szenen von "Asterix - Sieg über Cäsar" ging es mir mit der Figur des Briseradius so:topic-threaded.php?forum=11776730&threaded=1&id=511603&message=7259881
Hätte ich nur die Szenen gehört, in denen er brüllt oder schnauzt, und wäre nicht durch die Sprecherliste informiert gewesen, wäre ich auf Niels Clausnitzer im Leben nicht gekommen.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 892

22.02.2012 21:31
#51 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Als ich ich das "Nightmare on Elm Street" Remake gesehen habe, habe ich schon angefangen mich für Synchronisation zu interessieren und Thomas Petruos Stimme war mir vertraut, allerdings hätt e ich ihn in der Rolle des Freddy Krueger nie im Leben erkannt, da mir das schonmal passiert ist ( ich weiß nicht wo ich glaube es war sogar nur irgendein Trailer) wollte ich mal fragen, ob er z.B. in "Apollo 13" mit seiner normalen Stimme spricht, oder ob er sie da verstellt hat ?

iron


Beiträge: 2.040

20.04.2012 19:13
#52 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich finde, dass Randolf Kronberg Eddie Murphy in "Die Glücksritter" noch komplett anders angelegt hat, als in allen nachfolgenden Filmen. Es war und ist mir noch immer so gut wie unmöglich, Kronberg in diesem Film zu erkennen. Nur die S-Aussprache war für mich ein Hinweis, dass er die Synchronstimme sein könnte. Sie hat mich eher an wolfgang Müller wie in "Vater mit kleinen Fehlern" erinnert. Auch wenn er sich dort für mich stellen- weise wie ein herumbrüllender Kronberg anhört.

iron


Beiträge: 2.040

24.04.2012 07:32
#53 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zitat

Ich hab vor allem enorme Schwierigkeiten, Stimmen zu erkennen, die nichts "Charakteristisches" haben



Dann ist dir Tennstedts Stimme auch nicht so vertraut und passt daher vielleicht nicht so ganz hierher!


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

25.04.2012 16:32
#54 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Arne Elsholtz ist ein Sprecher, den ich seit der Kindheit immer wieder erkannt habe, noch bevor ich überhaupt seinen Namen kannte. Umso überraschter war ich als ich gelesen habe, dass er den Butler Jeffrey in 'Der Prinz von Bel Air' gesprochen hat. Ich dachte 'Wie bitte? Die Rolle soll er gesprochen haben?' Erst als ich mir 'Jeffrey's Stimme' immer und immer wieder vorgestellt hab, musste ich einsehen 'ja... könnte er gewesen sein'. Und natürlich war er's.


iron


Beiträge: 2.040

25.04.2012 21:53
#55 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Mir ist es genauso ergangen, als ich ihn in der "Deutschen Synchronkartei" entdeckte!
Hast du das gleich herausgehört, dass er es tatsächlich war oder es dort oder in der Synchrondatenbank erfahren?

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

26.04.2012 00:26
#56 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Wie jetzt? Ich hab's auf der selben Webseite wie du erfahren, konnt's erst nicht glauben und musste es letztendlich akzeptieren.. Ganz einfach.


iron


Beiträge: 2.040

26.04.2012 19:46
#57 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Kenny, wenn ich dich gekränkt habe, tut es mir Leid! Das war bestimmt nicht meine Absicht! Meine Frage war ungeschickt formuliert. Sie hätte eigentlich lauten sollen, ob du es einfach aktzeptiert hast nachdem du noch einmal nachgeschaut hast, oder ob es dir dann aufgefallen ist. Das hast du ja jetzt geklärt.
In "Fluch der Karibik" hatte ich früher Probleme Marcus Off herauszuhören. Nachdem ich gerade bei youtube einige Sätze aus diesem Film mit Off auf Depp gehört habe, fällt es mir schon leichter.


marakundnougat


Beiträge: 4.165

30.04.2012 23:10
#58 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Ich habe mir vor einiger Zeit mal eine Liste im Computer gemacht, mit allen Sprechern, die ich imstande bin zu erkennen. Das war ein bisschen Arbeit, da ich die SK Sprecher für Sprecher durchgehen musste und mir überlegen musste, ob ich mir die Stimme von dem-und-dem vorstellen kann oder nicht. Das gute ist aber, dass ich jetzt, wenn ich eine Stimme kenne und nur nicht auf den Namen komme, einfach diese persönliche Liste durchgehen kann, Sprecher für Sprecher und der richtige in den meisten Fällen dabei ist. Hin und wieder kommen natürlich auch mal neue dazu. Zurzeit sind es 278. Das find ich schon ganz okay^^


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Avenger


Beiträge: 1.435

30.04.2012 23:52
#59 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

Zitat von marakundnougat
Das gute ist aber, dass ich jetzt, wenn ich eine Stimme kenne und nur nicht auf den Namen komme, einfach diese persönliche Liste durchgehen kann, Sprecher für Sprecher und der richtige in den meisten Fällen dabei ist. Hin und wieder kommen natürlich auch mal neue dazu. Zurzeit sind es 278. Das find ich schon ganz okay^^



Die Methode habe ich auch zum Einstieg benutzt und später erweitert. Btw die 278 sind dann die Gesamtanzahl bzw. aus welcher Region erkennst du denn die meisten (Berlin)? Eine Differenzierung ist nämlich durchaus noch bzgl. der Region oder des Zeitraums sinnvoll. Ich schätze mal jeder hier hat so eine Region + Zeitraum in der man die meisten Sprecher (er)kennt. 278 sind durchaus schon mehr als ok. Nach meinen Beobachtungen liegen die erfahrensten User, was die Stimmerkennung betrifft, nur für die Region Berlin damit bei ca. 350.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

marakundnougat


Beiträge: 4.165

01.05.2012 09:51
#60 RE: Wenn man vertraute Stimmen nicht erkennt Zitat · antworten

278 sind die Gesamtanzahl, ja (jetzt 280 :D) Die meisten sind wahrscheinlich aus Berlin, wenn ich mir hier die ersten Namen so durchlese. München sind auch ein paar dabei. Und noch einige Hamburger und Kölner. Aber bisher nicht so viele, dass es sich lohnen würde, einzelne Kategorien zu eröffnen, denk ich. Die meisten würde ich jetzt so spontan sagen sind aus Berlin vor allem in den 90ern, speziell so Leute die von Arena Synchron gerne eingesetzt wurden. Damals hatte ich meine große Star Trek-Phase und die Serien wurden ja alle von Arena gemacht. So lernt man einfach viele solche Sprecher wie Michael Tietz oder Christian Toberentz kennen. Ich hab allerdings bereits eine Differenzierung eingeführt bei verstorbenen und in Rente gegangenen Sprechern, obwohl man bei denen ja genauso auf dem Schlauch stehen kann.
Ist ja cool, dass es außer mir auch noch andere Leute gibt, die auf die Idee gekommen sind :D


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor