Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 568 Antworten
und wurde 68.899 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
Norbert


Beiträge: 1.609

05.09.2023 20:54
#556 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Fischen bedeutet, bereits synchronisiertes Material aus einer anderen Stelle zu verwenden und an einer bislang fehlenden einzuarbeiten. Auf diese Weise ist K. E. Ludwig für Scotty in einer Szene zu hören, die zuvor nie in Deutschland lief. Auch bei "Miami Vice" wurde vereinzelt gefischt, um die Zahl der Fehlstellen zu reduzieren.

Slartibartfast



Beiträge: 6.687

06.09.2023 02:01
#557 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Sehr gut erklärt.
Fischen können hätte man auch den Text des Testaments in DAS SPINNENNETZ, wie von Fans später bewiesen wurde. Aber das hätten wir damals nicht für möglich gehalten. Neumann ist zwar gut in seiner Version, aber schade ist es schon.

Ich sollte, glaube ich, nochmal wiederholen, dass den meisten Trekkies zur Zeit der Nachsynchro in erster Linie um Originaltreue ging, und nicht etwa um den Erhalt der TV-Snchro. Eine nicht kleine Gruppe hat sich sogar für eine komplette Neusynchro stark gemacht, da sie der ZDF-Bearbeitung nichts abgewinnen konnte. In einigen Fällen, wo die dt. Fassung so gar nicht funktioniert (z. B. KRIEG DER COMPUTER) war diese Haltung auch nachvollziehbar. Wir wollten die TV - Synchro so weit wie möglich retten und stießen dabei nicht nur auf Gegenliebe. Die vorliegende Nachsynchro ist in vielen Punkten eine Art Mittelweg gewesen. Die damalige Situation brachte uns die Chance, die TV-Synchro mit den noch verfügbaren, teilweise sehr teuren Originalstimmen zu komplettieren und zugleich Stellen zu korrigieren, die uns wichtig erschienen. Dabei haben wir immer überlegt, ob der entstehende Bruch den Eingriff gerechtfertigt hat. Und hierbei kann es natürlich subjektiv andere Sichtweisen geben. Dennoch stehe ich zu den damaligen Entscheidungen und glaube, das wir einen akzeptablen Kompromiss gefunden haben. Waa mich bis heute viel mehr stört, sind manche Besetzungen, die man entweder nicht wiederholen konnte (Michael Lucke, Joachim Siebenschuh)) , oder auf die man nicht von Anfang an kam (HW Bussinger,Dirk Müller) . Am schlimmsten waren aber Nachsynchros von vermeintlich defekten Stellen (Reise nach Babel) oder aufgenomme Takes, die in der Mischung vergessen wurden (Brautschiff Enterprise). Aber das war in erster Linie dem Zeitdruck geschuldet, unter dem die 3. Staffel bearbeitet werden musste.
Alles in allem halten sich die Fehler aber in Grenzen. Das Projekt war damals ein erstes seiner Art und ebnete den Weg für ähnliche Projekte wie (Mondbasis Alpha 1,Kobra übernehmen Sie, Knight Rider). Es ist schade, dass bei anderen Serien wie Captain Future nicht so vorgegangen wurde. Möglich wäre es sicher gewesen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.897

06.09.2023 08:38
#558 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Ich glaube, ich sollte nochmal deutlich machen, dass ich bis auf wenige Details ein absoluter Befürworter der Star-Trek-Reko an sich und in der endgültigen Ausführung bin. Manche Besetzungen sind streitbar (nicht Petersen, da stimme ich zu, dass er ein Glücksfall war und rätsle bis heute, warum er nicht auch für die Kinofilme genommen wurde, zumal Eichel sehr weit weg ist von Ludwigs Stimme, die sich keinen Deut verändert hatte), aber streitbar heißt nicht unpassend oder schlecht.
Nur sind manche Entscheidungen nicht nachvollziehbar (ob man sie nun als zu wenig oder als zu viel empfindet) und da ist es hilfreich zu hören, wie oder warum es dazu gekommen ist. Eben weil es eine Arbeit von 5 min gewesen wäre, die Stimme Ludwigs in der von mir genannten Szene zu erhalten (ich habe es ausprobiert, ohne ITs oder dergleichen zur Verfügung zu haben - es funktioniert tadellos), habe ich das Warum nicht verstanden. (Und ich bin auch sicher, dass der Großteil der Seher tatsächlich nicht bemerkt hat, dass die Stimme kurz wechselt). Die Frage ist ja nun geklärt.

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #557
Dennoch stehe ich zu den damaligen Entscheidungen

Wäre schade, wenn es nicht so wäre.

Gruß
Stefan

Koboldsky


Beiträge: 3.341

06.09.2023 12:52
#559 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #558
Manche Besetzungen sind streitbar

Thomas Kästner als Christian-Marschall-Ersatz zum Beispiel.

Slartibartfast



Beiträge: 6.687

06.09.2023 13:22
#560 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #559
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #558
Manche Besetzungen sind streitbar

Thomas Kästner als Christian-Marschall-Ersatz zum Beispiel.

Hatte ich ja erwähnt dass Bussinger später besser war aus meiner Sicht. Aber der Regisseur hörte bei Kästner eine Ähnlichkeit zu Marschall, die ihm nicht auszurreden war.

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #558
(...) und da ist es hilfreich zu hören, wie oder warum es dazu gekommen ist.
Ich stehe gerne Rede und Antwort.

iron


Beiträge: 5.124

09.09.2023 20:45
#561 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Norbert im Beitrag #556
Fischen bedeutet, bereits synchronisiertes Material aus einer anderen Stelle zu verwenden und an einer bislang fehlenden einzuarbeiten.

Liest sich ja hochinteressant!

Bedeutet "Fischen" auch, dass selbst einzelte Wörter aus einer ganz anderen Episode, oder gar aus einem/r ganz anderen Film oder Serie in der zum Beispiel GGH zu hören ist, entnommen werden und neu zusammengeschnitten oder - sozusagen - "geixt werden?
Ist dieses Verfahren technisch sehr aufwändig und teuer (wenn ja wird man vermutlich nicht besonders intensiv davon Gebrauch machen können...)?

Lord Peter



Beiträge: 4.956

09.09.2023 21:14
#562 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Es muß natürlich einigermaßen mit Atmo und Stimmklang passen. Eine GGH-Synchro aus den 60ern kann man wohl kaum mit einer aus den 90ern flicken. Aber bei "Nummer 6" (mit Patrick McGoohan) wurde etwa der Introtext (inhaltlich identisch, aber für jede Folge von Horst Naumann mit neuem Dialogpartner neu eingesprochen) bei einer Folge mit dem Take aus einer anderen Folge geflickt, ohne daß es auffiel.

Pip


Beiträge: 364

09.09.2023 21:42
#563 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Was mich immer wieder wundert (gerade aus heutiger Sicht, nachdem mich RAUMSCHIFF EBNTERPRISE quasi mein Leben lang begleitet hat), ist die Tatsache, dass es anscheinend wirklich viele Fans der Original-Serie hier in Deutschland gibt, die der alten ZDF-Synchro nichts abgewinnen können. Sicher, es gibt/gab eine Menge inhaltlicher Fehler, die damals bei der Übersetzung gemacht wurden (von den diversen Kürzungen bzw. Umschnitten gar nicht erst zu sprechen). Aber dafür war die Besetzung der Sprecher einfach genial und so manche Wortschöpfungen (wie z.B. aus "Bones" einfach "Pille" zu machen), waren wirklich gut. Auch der mitunter etwas lockere Ton tut der Serie gut und es wurden ja ernste Stellen eigentlich auch immer ernsthaft gespielt/gesprochen.
Was an inhaltlichen Fehlern da gemacht wurde, haben die guten Sprecher und die Regisseure wirklich wieder wett gemacht.

Ich persönlich fand die später (Anfang der 80er), eingesprochenen Folgen schon nicht mehr so wirklich gut gemacht (von den auch hier massenhaften vorhandenen, inhaltlichen Fehlern und Patzern will ich gar nicht erst anfangen). Es fehlte mir da schon diese gewisse "Leichtigkeit" und der Humor, aber auch der nötige Ernst in manchen Folgen. In den später synchronisierten Folgen wirkte Beides auf mich oft sehr aufgesetzt und die Hauptrollen-Sprecher spielten/sprachen häufig nicht wirklich mit Überzeugung (K.E. Ludwig möchte ich hierbei allerdings ausnehmen. Für mich klang er auch in den neueren Folgen genauso engagiert wie bei der ZDF-Synchro).
Auch die Nebnenrollen bzw. Gaststars waren nicht mehr so treffend besetzt wie beim ZDF und nicht mal wiederkehrende Figuren (wie z.B. Harry Mudd) wurden mit dem gleichen Sprecher besetzt.
Obwohl es ja im Grunde das gleiche Team war, ist die Bearbeitung der Serie irgendwie nicht mehr so gut gewesen. Oder vielleicht war einfach auch der "Zeitgeist" bei Synchros allgemein inzwischen ein ganz anderer?!
Trotzdem war ich damals natürlich froh, dass man größtenteils die (falls möglich) gleichen Sprecher der Hauptrollen nahm.

Hätte man allerdings für die überarbeitete Fassung auf DVD eine komplette Neusynchro angefertigt, wäre das aber garantiert nicht gut hier in Deutschland angekommen, selbst wenn einige fans sich das gewünscht hätten. Die breite Masse wäre wohl eher entsetzt gewesen. Und unter den damaligen Umständen haben alle Beteiligten, die damals die Synchro überarbeitet haben, wirklich gute Arbeit gemacht. Man kann froh sein, dass sie sich für den Erhalt der Original-Synchros eingesetzt haben.

Und weil hier auch schon MONBASIS ALPHA erwähnt wurde: ich denke man kann auch da einfach dankbar sein, dass sich die Verantwortlichen so viel Mühe gemacht haben bei der "Reperatur-Synchro" (bzw. Erstsynchro der nie gezeigten Folgen). Aber so gut sie auch gemacht wurden, diese neuen Bearbeitungen sind einfach kein Ersatz für den Charme und die Qualität der alten Synchro bzw. für die damaligen Sprecher. MONDBASIS ALPHA hatte es ja noch schlimmer getroffen als RAUMSCHIFF ENTERPRISE, was Übersetzungsfehler und Schlampigkeiten angeht, aber trotzdem hat die alte Synchro ihren Flair, der die deutschen Zuschauer einfach mit geprägt hat.
Wenn also, wie im Falle von den später synchronisierten Folgen von RAUMSCHIFF ENTERPRISE, sogar nach ca. 10-12 Jahren und trotz der Mitwirkung des alten Teams, die Synchro schon so "abflacht" gegenüber der Original-Synchro, dann ist ja nach über 30 Jahren sonnenklar, dass man den alten "Flair" nicht wieder herstellen kann.

Aber wie gesagt: was bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE damals getan wurde, um das Original zu erhalten und trotzdem die Fehlstellen und Fehler auszubügeln, ist eine gute Sache gewesen und verdient Anerkennung!
Im Nachhinein findet man immer Kleinlichkeiten, die auch noch besser hätten gemacht werden können.
Und sein wir mal ehrlich: das sowas ÜBERHAUPT jemals gemacht werden würde, hätte sich 10 Jahre vorher KEIN Fan je träumen lassen.

iron


Beiträge: 5.124

09.09.2023 22:00
#564 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #562
Es muß natürlich einigermaßen mit Atmo und Stimmklang passen. Eine GGH-Synchro aus den 60ern kann man wohl kaum mit einer aus den 90ern flicken.

Selbstverständlich müssen die Teile auch "zusammenpassen"... ich hatte es tatsächlich vergessen, diesen wichtigen Punkt noch kurz in mein Posting einzufügen und extra zu erwähnen...!

iron


Beiträge: 5.124

14.09.2023 19:49
#565 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #555
Zitat von Koboldsky im Beitrag #553
KI-GGH statt Andreas Neumann wäre 2023 definitiv möglich, auch wenn es eben moralisch fragwürdig wäre.

Künstlerisch wäre es noch viel fragwürdiger als moralisch.

Sehe ich nicht unbedingt so, denn die Nachahmung von Stimmen scheint immer perfekter zu gelingen (wie der heutige Post im "KI-Thread") zeigt.
Schwieriger wird es, wenn es um rechtliche (bzw. moralisch-ethische) Fragen geht, die zu klären/zu beantworten sind (siehe unseren Thread KI-Synchron: Stimmen und anderes per Künstlicher Intelligenz.

Scat


Beiträge: 1.634

18.05.2024 21:15
#566 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Ich habe mich gerade durch die vergangenen Posts gewühlt, da ich die Serie ein weiteres Mal auf DVD durchschaue. Zuvor habe ich sie immer nur recht flüchtig im TV gesehen. Die damalige Ankündigung der Nachsynchro und eine VÖ in erstmals ungekürzter Form hatten einfach mein Interesse geweckt. Seitdem läuft die Serie alle paar Jubeljahre erneut auf DVD durch. Diese ganzen Hintergrundinfos der letzten Seiten waren schwer interessant. Toll dass das so funktioniert hat! Ich für meinen Teil befürworte den Weg, den man gegangen ist und finde es toll wie man das umgesetzt hat. Es wäre ein witziges und vielleicht sogar kaufförderndes Goodie gewesen, als Bonus die alte dt. Schnittfassung beizulegen, aber ich selbst hätte sie mir wohl nie wieder angeschaut, maximal zu Vergleichszwecken, besonders bei PON FARR. Apropos: Eben jener Schriftzug der besagten Folge läuft grad über den TV. :)

Ich hätte auch eine Frage dazu, sofern die Erinnerung noch zurückreicht:
Bei Kirks letzter Rede in der Folge KRIEG DER COMPUTER gibt es eine Stelle, die mit dem Satz beginnt "Verhandeln Sie mit Ihnen...", gesprochen von Neumann. Bereits davor war Neumann zu hören. ABER. Der besagte zweite Teil klingt plötzlich viel klarer. Neumann selbst hört sich sogar eine Ecke anders an. Zudem hat es genau diese Passage eigentlich im Original 1:1 mit GGH gegeben, wie ich nochmal geprüft habe. Hier würde mich auch noch einmal der Hintergrund interessieren.

Slartibartfast



Beiträge: 6.687

20.05.2024 13:32
#567 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Der Satz wurde im Nachhinein von Neumann eingesprochen, weil GGH hörbar einen sitzen hatte.
Da Neumann dafür nicht nochmal nach Berlin reisen konnte, wurde der Satz in München aufgenommen.

snappersrb


Beiträge: 32

20.05.2024 13:43
#568 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Ha!
Da würde ich jetzt viel für einen vorher Nachher Vergleich geben

Scat


Beiträge: 1.634

Gestern 01:05
#569 RE: Star Trek II: Der Zorn des Khan (USA 1982, DF 1982) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #567
Der Satz wurde im Nachhinein von Neumann eingesprochen, weil GGH hörbar einen sitzen hatte.
Da Neumann dafür nicht nochmal nach Berlin reisen konnte, wurde der Satz in München aufgenommen.


O Mann. Da muss ich nochmal reinhören. :D
Danke für die Info!

Seiten 1 | ... 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz