Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 447 Antworten
und wurde 32.515 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 30
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2011 23:29
#151 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Eben.
Spätestens seit Schweiger und Kavanian den Schwarzen Ritter gejagt haben und Roberto Blanco fragten, ob er das ist, ist der Zug einfach abgefahren. Komplett. Ob nun schwarz oder dunkel.
Bei Monty Python gab es so eine Figur doch auch schon, oder?! Ein dunkler Ritter, der dann immer vor irgendwelche Bäume rannte, weil er nichts durch seinen Helm gesehen hat oder sowas.....irgendwo hab ich das schonmal gesehen...

Batman ist am Ende von Teil 2 ja auch in die Nacht abgehauen. Macht Sinn - "Ritter der Nacht". Wäre cool gekommen.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

anderto-krox


Beiträge: 1.361

13.12.2011 23:53
#152 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Mit "Ritter der Nacht" könnte ich noch eher leben, because this hegives sense, yes.


ElEf



Beiträge: 1.910

14.12.2011 14:18
#153 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Wie wär's mit "Wächter der Nacht"? Oder "Rächer der Nacht"?

@Dubber

"Tötet den Flattermann" war von mir :D


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 14:26
#154 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Wächter der Nacht gab's schon.
Das ist eine russische Trilogie. Nur ein paar Jahre alt.

Rächer klingt a bissl trashig. Lone Ranger. Außerdem ist Batman einer, der bedacht zu Werke geht und nicht auf Rachefeldzug.
Ritter der Nacht ist super.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

ElEf



Beiträge: 1.910

14.12.2011 14:40
#155 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Gut. Agree ;)


Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.12.2011 15:22
#156 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten


Dubber der Weiße


Beiträge: 4.246

14.12.2011 15:34
#157 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

ElEf: Dann war's eine gute Idee von dir.


anderto-krox


Beiträge: 1.361

14.12.2011 17:24
#158 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Es wundert mich aber doch, dass weniger Widerworte sich gegen den "Ritter" als gegen das "dunkel" richten, wobei das Argument von DdW, dass der knight/night-Aspekt flöten geht, mich am meisten überzeugt.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 17:54
#159 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Ritter der NACHT bedient einen Aspekt, der im Mittelalter undenkbar ist. Es schwingt etwas Mystisches mit, ein bisschen Fantasy und Thrill. Es geht hier um die Nacht, nicht um den Ritter. Ritter ist hier nur ein cooleres Wort für Bote bzw. ähnliches.

Ein dunkler Ritter aber, ist ein dunkler Ritter. Zeitlos, nichtssagend. Kann es immer gegeben haben, aber vielleicht hat er auch einfach nur schwarze Klamotten an..... hier schwingt NICHTS Mystisches mit - und genau das ist der Unterschied.

Beim dunklen Lord wiederum, wiegt halt die Tatsache, dass es ein Lord ist und der dunkel... das tönt schon wieder, Lord plus dunkel wirkt wie finster - das ergänzt sich. Da geht es um den abgefahrenen Lord, der von der Dunkelheit konnotiert wird. Passt.

Aber ein Ritter ist nicht so erhaben wie ein Lord, hat vor allem nicht diese feudale Aura, und ob der nun ein bisschen dunkel ist oder nicht, interessiert einfach keine Sau. Wessen Bote ist denn dieser dunkle Ritter?
Der Ritter der Nacht ist der Bote der Nacht, aber für wen steht der dunkle Ritter überhaupt? Für gar nix!
Für die "Dunkelheit". Ja, toll. Hui Buh!

Nochmal:

Ritter = an sich nicht wirklich mystisch
Nacht = mystisch
Lord = mystisch
dunkel = weder schwarz noch weiß

sprich: "Ritter der Nacht" geht, "Dunkler Lord" (bei Potter) geht auch, aber bei "Dunkler Ritter" fehlt das Salz in der Suppe.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

weyn


Beiträge: 1.843

14.12.2011 19:53
#160 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

"Ritter" verbinden wir hierzulande ja gleich mit "reiten", also mit Pferden, Mittelalter, Burgen, Parzival, Lanzelot, Prinzessinnen und was weiss ich alles ...

Im Englischen gibt es aber für "Knight" kein dazugehöriges Verb namens "to knight" für "reiten", das ist nämlich "to ride". Problem gelöst.

Was ich damit sagen will: Diese Assoziation kann einen Unterschied ausmachen, ob ein Titel modern genug oder halt eben doch altbacken klingt. Zumindest lautet so meine Theorie.
Am besten, man würde mal einen Ami fragen, an was er denn bei "The Dark Knight" wirklich denken würde, Batman hin oder her.

Kommt noch hinzu, dass dank Hasselhoff der Begriff "Knight" vor einigen Jahren in die, ich sag mal, "Moderne übertragen wurde".

Und an alle hier, die für "The Dark Knight" einen dt. Titel gefordert hätten: Wie hätte den der erste Batman von Nolan im Deutschen heissen sollen? "Batman beginnt"? "Batman fängt an?" Klingt auch beides irgendwie hölzern.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 20:00
#161 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Zitat von weyn
"Ritter" verbinden wir hierzulande ja gleich mit "reiten", also mit Pferden, Mittelalter, Burgen, Parzival, Lanzelot, Prinzessinnen und was weiss ich alles ...

Im Englischen gibt es aber für "Knight" kein dazugehöriges Verb namens "to knight" für "reiten", das ist nämlich "to ride". Problem gelöst.

Was ich damit sagen will: Diese Assoziation kann einen Unterschied ausmachen, ob ein Titel modern genug oder halt eben doch altbacken klingt. Zumindest lautet so meine Theorie.


Das ist im Kern eigentlich auch das, was ich auszudrücken versucht habe, als man mir dann "Blödsinn." und ähnliches attestierte, da es zwischen deutschen und Ami-Gewohnheiten angeblich keine Unterschiede gibt...


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

anderto-krox


Beiträge: 1.361

14.12.2011 21:35
#162 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Zitat
Und an alle hier, die für "The Dark Knight" einen dt. Titel gefordert hätten: Wie hätte den der erste Batman von Nolan im Deutschen heissen sollen? "Batman beginnt"? "Batman fängt an?" Klingt auch beides irgendwie hölzern.



"Batmans Ursprung", "Batmans Geburt", "Batman - Die Fledermaus erwacht", ist doch egal. Nur weil Teil 1 englisch betitelt ist, muss das Teil 2 nicht auch sein, aber nur weil der Titel Englisch ist, muss es nicht auch der Begriff sein...

Dieser "Dark Knight"-Begriff beinhaltet doch ein bisschen was anderes als "Bote der Nacht", die Nacht versendet ja keine Botschaft durch Batman, Batman ist die Nacht. Batman ist ein düsterer Kämpfer, der durch die dunkle Nacht streift. "Knight" ist im Sinne eines Kämpfers für Gerechtigkeit zu verstehen, "Dark" für das ganze düstere Ambiente, sein ehrfurchterweckendes Auftreten, etc. Aber innerhalb unserer Interpretatoren-Realität ja durchaus auch stimmig zum Ursprung und dazu, was Bruce Wayne zu Batman machte, auch als Abbild seiner Abgründe.

So schön demnach ein "Ritter der Nacht" sein mag, sobald Batman in einer Krise in seiner Höhle säße und Alfred ihm sagen würde "Man nennt Sie auch den dunklen Ritter, Master Bruce, doch diese Dunkelheit darf Sie nicht besiegen." (oder ähnliches, was es so bzw. so ähnlich auch bspw. im Animated Batman gab) würde diese Übersetzung etwas kaputt machen und den Texter zu Hintertürchen und Erklärungsbedarf zwingen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 21:41
#163 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

"Man nennt Sie auch den Ritter der Nacht, Master Bruce, aber die Trostlosigkeit/Dunkelheit/Tiefe/Finsternis der Nacht darf Sie nicht besiegen." .... so einfach ist das.

Selbst "Dunkelheit der Nacht" wäre besser als nur "Dunkelheit", weil Dunkelheit allein eben nichts transportiert. Welche Dunkelheit ansich besiegt schon jemanden? "Dunkel" sagt man auch, wenn man von draußen in die Wohnung kommt... "Es is dunkel, mach mal Licht an." - Ja, toll... Hui BUH!....
....das ist nichts, wo etwas Bedrohliches mitschwingt, was das Potenzial hat, Batman zu besiegen. Erst wenn du von "Dunkelheit der Nacht" redest, konkretisierst du es sinnvoll.
Dunkelheit ist ein sehr dehnbarer Begriff, der zum überwiegenden Teil nichtssagend, halbgar, unkonkret ist und sowas gehört losgelöst nicht an diese Stelle in so einem Film.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

anderto-krox


Beiträge: 1.361

14.12.2011 22:06
#164 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Zitat
"Man nennt Sie auch den Ritter der Nacht, Master Bruce, aber die Trostlosigkeit/Dunkelheit/Tiefe/Finsternis der Nacht darf Sie nicht besiegen." .... so einfach ist das.



Das ist dann halt inhaltlich freundlich bewertet anders bis trekkie-batman-fan-haft kritisch bewertet inhaltlich falsch.

"Dunkel(heit)" halte ich für äußerst mystisch. "Dunkelheit der Nacht" ist doch sowas wie "Das Grün des Gras, das Blau des Himmels, das Helle der Sonne". Das mag - und ich bitte darum, dieses Wort nun nicht auf die Goldwaage zu legen - lyrisch betrachtet schöner sein, aber ich sehe nun keine rechte Notwendigkeit.

Im Batman-Universum wird immer recht viel mit solchen Begriffen gespielt: so gab es mal eine Animated-Folge, in der Batman in einer Virtual-Reality-Welt des Rätselkönigs gefangen war. Eines der Rätsel, denen er sich dort stellen musste, führte ihn auf ein Schachfeld - und war zu lösen, indem er wie ein Springer, also der Rittersfigur des Schachs, zieht. Und sowas ist nun wirklich keine Ausnahme, man denke mal an Two Face und die ständigen Bezüge zur Zwei oder Scarecrow, der auf einem Feld steht. Hier hat beispielsweise der Cartoon in den ersten zwei Staffeln etwas verpatzt, indem er ihn zum "Panikmacher" taufte.

Obwohl ich generell zustimme, dass "Ritter der Nacht" sprachlich schöner und einfach bildhafter ist als "dunkler Ritter", empfinde ich lediglich DdWs Argument als irgendwie triftigen Grund, so zu übersetzen. An sich wäre mir die Gefahr zu groß, dass ich Aspekte vernachlässige, die irgendwann mal in den Texten eine Rolle spielen.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 22:13
#165 RE: The Dark Knight Rises (2012) Zitat · antworten

Dunkelheit der Nacht war auch nicht mein Favorit, sondern Trostlosigkeit (oder Tiefe) der Nacht.

Und ganz ehrlich: "Das Blau des Himmels" finde ich wesentlich besser als "Das Blau", "Das Grün" oder "Das Helle".
Ich sehe gerade in dem Lyrischen, wie du es nennst, durchaus eine Notwendigkeit, weil es ansonsten zwar vielleicht weniger doppelt gemoppelt ist, aber dafür halt einfach scheiße klingt.

Ich finde, dass niemand das Wort Dunkelheit in Zusammenhang mit "besiegen" verwenden würde, weil du das Gefühl hast, dass das eh nur der halbe Weg zur Finsternis ist. Die Dunkelheit mag etwas depressiv Machendes haben, aber nichts, was gerade einen Batman dahinraffen würde. Die Nacht hingegen ist endgültiger und klarer - ein Naturzustand, nicht nur ein Unfall (weil der Strom ausgefallen ist).

Ich empfinde den Einsatz des Wortes "Dunkelheit" hier als völlig gekünstelt. Selbst ein Alfred Pennyworth würde dann wahrscheinlich eher noch von Trostlosigkeit reden, da das seinem Sprachgebrauch zukäme, aber Dunkelheit auf ihn genauso wenig passt, wie auf den Joker.
Von "Dunkelheit" würde niemand sprechen, da es Lösungen gibt, die finsterer sind, Lösungen gibt, die eleganter sind und Lösungen gibt, die (selbst im wahnwitzigen Geiste des Jokers) poetischer sind. Ich finde daher - tut mir leid - dass dieser Begriff im Grunde einfach hingerotzt ist. Es ginge in alle Richtungen besser.
Und "Dunkelheit der Nacht" wäre auch nur deswegen okay, weil die Nacht dann das Übergewicht im Bedeutungszusammenhang hätte.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 30
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz