Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 6.489 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2013 18:58
#76 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Kann dir nicht widersprechen...bei manchen ärgere ich mich auch, weil ich sie hundert Mal gehört habe, aber sie nicht hängen bleiben. Andererseits bleibt so im Forum Raum für

a) die Weitergabe und den Austausch von Informationen, was ja ein Forum schließlich lebendig macht...! und
b) eine Plattform für Alleswisser, die gerne das letzte Wort haben und es schaffen, in jeden Buchstaben des nicht erkannten Namens ein Quentchen Vorwurf spürbar mitzuschreiben.


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

berti


Beiträge: 14.068

28.11.2013 20:52
#77 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #76
Kann dir nicht widersprechen...bei manchen ärgere ich mich auch, weil ich sie hundert Mal gehört habe, aber sie nicht hängen bleiben.

Persönlich habe ich mich darüber allerdings nie so recht "geärgert", sondern war eher überrascht.
Außerdem dachte ich mir, es könnte vielleicht für manche ein Trost sein, wenn sich auch langjährige Forumsmitglieder hier "outen" können.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2013 14:04
#78 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Mit solchen "Outings" wird man es aber schwerlich in die Weltpresse schaffen...
------------------------------------------------------------------------------------

Noch ein Beispiel meinerseits:

obwohl ich alle vier Staffeln von "Die Profis" zweimal gesehen habe, so erkenne ich Ivar Combrinck ohne das Gesicht von Lewis Collins keineswegs so einfach. Es sei denn, es ist ein ähnlicher Typ, dann stimmt die Assoziation!


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

berti


Beiträge: 14.068

02.12.2013 14:45
#79 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #78
Mit solchen "Outings" wird man es aber schwerlich in die Weltpresse schaffen...

...die dieses Forum zum Glück nicht ist!
Aber es kann einen schon trösten, wenn man sich manchmal für dumm oder schwerhörig hält, weil man jemand Bestimmtes immer noch nicht drauf hat, dann aber erfährt, dass andere ein solches Problem auch haben.

berti


Beiträge: 14.068

11.12.2013 22:11
#80 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

K. E. Ludwig mag sicher für viele sehr markant klingen - aber ich habe ihn bis heute nicht im Ohr!

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.699

11.12.2013 22:15
#81 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Wie ich mich auch bemühe, ich kriege einfach kein "internes Sample" von Ursula Herwig zuwege. Und in gewisser Weise gehört hier auch dazu, dass ich Anke Reitzenstein & Martina Treger erkenne, aber die beiden einfach nicht auseinander halten kann.

Und Dieter Memel - wie oft habe ich gegrübelt und dann im Abspann seinen Namen gelesen. Eigentlich keine so unmarkante Stimme, aber die bleibt nicht hängen.

Gruß
Stefan


Lord Peter



Beiträge: 3.493

17.12.2013 17:26
#82 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Katharina Lopinski. Bestimmt über 100mal gehört (alleine die unzähligen Folgen von "Der Chef" und "Monty Python's Flying Circus"), aber immer noch nicht im Ohr.


"Na delikat, gebratener Zossen mit Mützchen! Sachen gibt's, Junge, Junge. Ahhh, 6 Grad wärmer als 'n Speiseeis."

Gerd Martienzen in "Brust oder Keule"

Donnerwetter


Beiträge: 6

17.12.2013 18:24
#83 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Bei mir ist es Manou Lubowski. So oft ich ihn auch höre, trotzdem kann ich die Stimme lange Zeit ihm einfach nicht zuordnen.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2013 11:25
#84 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Gestern habe ich "Nevada Smith" gesehen. Thomas Eckelmann paßte sehr gut für Steve McQueen. Er hat eine sehr markante Stimme-und trotzdem bleibt sie mir nie hängen. Vielleicht weil mir ein Gesicht dazu fehlt, mit dem ich die Stimme sofort verbinden kann.

Da ich heute noch in psychotherapeutischer Behandlung bin, um das Karl May-Trauma meiner Kindheit zu verarbeiten (mein Papi nannte es immer Männerfernsehen, wenn ich zu Karl May und Bonanza "genötigt" wurde), ist Pierre Brice auch kein guter Anhaltspunkt...

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.245

18.12.2013 17:45
#85 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Weiß nicht, ob das dir hilft:
Ich hab ihn mir so gemerkt, weil er mich immer an Ulrich Gressieker erinnerte, aber insgesamt etwas glatter (nicht im Negativen) klingt. Außerdem scheint Zweiterer so richtig mit Synchron angefangen zu haben, als sich Eckelmann so langsam rar machte.


iron


Beiträge: 2.007

19.12.2013 09:08
#86 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Thomas Eckelmann mag ich am Liebsten für Pierre Brice als "Winnetou" und ich finde ihn ich persönlich am Passendsten von allen seinen Stimmen in dieser Rolle. Aber seine Stimme müsste ich mir immer wieder und öfters anhören, um sie mir einprägen zu können.

Übrigens dachte ich mir früher immer wenn ich seine Stimme auf "Winnetou" hörte, so oder so ähnlich wie Eckelmann müsse der junge Pierre Brice geklungen haben!


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.245

05.02.2014 20:42
#87 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Eleonore Noelle. Schon oft gehört, aber selbst erkennen ist dann doch ein großer Kraftakt. Deshalb war ich auch recht stolz sie für Ella Raines im kürzlich auf DVD erschienenen Film Noir "Zeuge gesucht" erkannt zu haben, was ein Blick in die Synchronkartei dann auch tatsächlich bestätigte.

Moviefreak


Beiträge: 384

07.02.2014 08:40
#88 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Erich Räuker. Ständiger Gast im Synchronstudio, dauernd irgendwo zu hören. Aber ich weiß nie, wer das ist, ich muß immer nachschauen. Die Stimme will sich mir einfach nicht einprägen. Werde allerdings auch nicht so recht warm mit seinen Interpretationen. Er ist nie wirklich schlecht, aber ich kenne auch keine Rolle, in der er richtig großartig gewesen wäre.


www.cinequanon.de

Slartibartfast



Beiträge: 5.575

07.02.2014 16:27
#89 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #80
K. E. Ludwig mag sicher für viele sehr markant klingen - aber ich habe ihn bis heute nicht im Ohr!

Kein Trekkie, oder was? (Einzige Erklärung...)


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de
Die EG-Bildungsminister: Lesen gefährdet Ihre Dummheit.

berti


Beiträge: 14.068

07.02.2014 18:44
#90 RE: Stimmen, die man sich einfach nicht (oder nur schwer) einprägen kann Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #89
Zitat von berti im Beitrag #80
K. E. Ludwig mag sicher für viele sehr markant klingen - aber ich habe ihn bis heute nicht im Ohr!

Kein Trekkie, oder was? (Einzige Erklärung...)

So ist es (wie schon bei anderen Gelegenheiten erwähnt).


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor