Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 159 Antworten
und wurde 29.565 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Amuro


Beiträge: 68

28.08.2023 00:40
#121 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von Jaden im Beitrag #114

Daki: Farina Brock

Farina Brock in einer Berliner Anime-Synchro - WOW

Eine sehr gute Wahl.

Zitat von Jaden im Beitrag #114

Gyutaro: Marius Claren

Hätte hier Asad Schwarz favorisiert. Mal schauen, wie M. C. in der Rolle aufgeht.

Zitat von Jaden im Beitrag #114

Doma: Sascha Rotermund


Auch eine Überraschung. Kann ich mir jetzt nicht wirklich vorstellen, da die Original-Stimme doch sehr weit entfernt ist. Bin gespannt.


Wahnsinn, was Christian Zeiger hier leistet. Sicherlich eine der besten (Berliner) Anime-Synchros der letzten Jahre.

RGVEDA


Beiträge: 1.090

28.08.2023 08:51
#122 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Mist. Dann muss ich doch mal Crunchyroll abonnieren. Mal sehen, ob es je Xbox App gibt.

UFKA8149



Beiträge: 9.563

28.08.2023 09:52
#123 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Rotermund als Doma stelle ich mir älter und ernster vor als er ist. Ich hätte auch jemand weicheres erwartet.

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2023 23:29
#124 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Sprecherliste zu Staffel 3

Studio: Oxygen Sound Studios, Berlin
Regie: Christian Zeiger
Buch: Philip Gaube

Jaden


Beiträge: 2.792

20.10.2023 01:51
#125 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Kurz mal in ein paar Folgen reingespickt, klingt wieder verdammt gut. Knauer, der eine tolle Performance abliefert, ist für mich das große Highlight in Staffel zwei. Am meisten gefreut habe ich mich jedoch über Julius Jellinek, der weiterhin auf Genya zu hören ist. Freue mich schon seit der Bekanntgabe des Sprechercasts in Staffel 1 auf seinen finalen Moment im Dialog mit Sebastian Schulz. Bis es soweit kommt, dürften aber noch ein paar Jahre vergehen, dann aber hoffentlich wieder mit Schulz und Jellinek. Kleine Randnotiz: Die beiden sprechen in Staffel 3 auch ihre jüngeren Versionen.

Doma, Kokushibo und Sekido hat man etwas anders besetzt als im Original, aber keinesfalls schlecht. Fabian Kluckert liegt optisch etwas besser drauf als sein japanisches Gegenstück. Doma und Kokushibo sind mit Sascha Rotermund und Frank Schaff zwar prominet besetzt, gehen aber in eine völlig andere Richtung. Würde sogar soweit gehen und behaubten, dass wenn man die beiden getauscht hätte, sie näher an ihre Vorlage kämen. Bei Kokushibo wüsste ich nicht was "richtiger" klingt, der edle Schaff oder das testosterongeladene Original. Auf Doma hätte ich jemanden wie Kim Hasper oder Dirk Stollberg gesehen.
Das alles soll jetzt aber keine Kritik sein, im Gegenteil, liebe die finale Fassung wie sie ist, kann mir aber gut vorstellen, dass gerade diese Besetzungen bei Hardcorefans auf Kritik stoßen werden. Rainer Gerlach kommt im Übrigen kongenial auf Hantengu.

Eigentlich wollte ich meinen Senf erst abgeben, wenn ich die beiden Staffeln in Gänze gesehen habe. Anlass dafür war allerdings ein fehlender Take aus Folge 8 des Entertainment District Arcs. Es geht um das Schlaflied, welches von Gundi Eberhard eingesungen wurde. Da es schon in Folge 7 zu hören war, sollte es ein Leichtes sein, den Fehler zu beheben.

Amuro


Beiträge: 68

20.10.2023 22:02
#126 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von Jaden im Beitrag #125
Doma und Kokushibo sind mit Sascha Rotermund und Frank Schaff zwar prominet besetzt, gehen aber in eine völlig andere Richtung. Würde sogar soweit gehen und behaubten, dass wenn man die beiden getauscht hätte, sie näher an ihre Vorlage kämen. Bei Kokushibo wüsste ich nicht was "richtiger" klingt, der edle Schaff oder das testosterongeladene Original. Auf Doma hätte ich jemanden wie Kim Hasper oder Dirk Stollberg gesehen.


Was Doma betrifft, das Synchronspiel von Rotermund passt gut, ABER die Stimme ist soweit vom Original weg, dass es nicht mehr vertretbar ist!
Schaff auf Kokushibo ist grenzwertig!
Dein angesprochener Tausch wäre auf alle Fälle eine bessere Lösung gewesen.

Kim Hasper auf Doma wäre schon eine elegante Lösung (ich sag nur Death Note) oder gleich jemand ganz anderes, z. B. meinen Gyutaro-Favoriten Asad Schwarz. Stollberg wäre mMn zu viel des Guten.

Zitat von Jaden im Beitrag #125
Rainer Gerlach kommt im Übrigen kongenial auf Hantengu.


Dem kann ich nur beipflichten.

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2023 22:33
#127 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von Amuro im Beitrag #126
Zitat von Jaden im Beitrag #125
Doma und Kokushibo sind mit Sascha Rotermund und Frank Schaff zwar prominet besetzt, gehen aber in eine völlig andere Richtung. Würde sogar soweit gehen und behaubten, dass wenn man die beiden getauscht hätte, sie näher an ihre Vorlage kämen. Bei Kokushibo wüsste ich nicht was "richtiger" klingt, der edle Schaff oder das testosterongeladene Original. Auf Doma hätte ich jemanden wie Kim Hasper oder Dirk Stollberg gesehen.


Was Doma betrifft, das Synchronspiel von Rotermund passt gut, ABER die Stimme ist soweit vom Original weg, dass es nicht mehr vertretbar ist!
Schaff auf Kokushibo ist grenzwertig!
Dein angesprochener Tausch wäre auf alle Fälle eine bessere Lösung gewesen.

Ich persönlich finde ja das man sich öfter solche Ausreißer erlauben sollte, aber ich glaube Ich bin da als jemand der noch nie im Leben OmU geguckt hat ein Außenseiter mit meiner Meinung. In den Kommentaren auf CR wurden die Besetzungen auch (höflich formuliert) kritisiert, Ich finde aber das es nicht schlecht sein muss wenn eine Besetzung etwas weiter weg vom Original klingt, solange es halt passt (was es hier tut) und (im Idealfall) das Seh und Hör Erlebnis aufwertet.

UFKA8149



Beiträge: 9.563

20.10.2023 23:09
#128 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Etwas was sowohl Schaff als auch Rotermund fehlt, ist die hörbare Jugend. Ein Tausch käme Domas Präsenz als junge Prinzenfigur nicht viel näher. Sein Aussehen ist ja noch derselbe als er 20 Jahre alt war.

Ich bin überrascht, wie Clarén diesen schrillen O-Ton von Gyutaro zu imitieren versucht. Beim O-Ton kann ich mir schwer vorstellen, dass er natürlich entstanden ist.

Edit: Jannik Endemann fiel mir gerade für Doma ein.

Vydee


Beiträge: 255

20.10.2023 23:30
#129 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von Leufeu im Beitrag #127

Ich persönlich finde ja das man sich öfter solche Ausreißer erlauben sollte, aber ich glaube Ich bin da als jemand der noch nie im Leben OmU geguckt hat ein Außenseiter mit meiner Meinung. In den Kommentaren auf CR wurden die Besetzungen auch (höflich formuliert) kritisiert, Ich finde aber das es nicht schlecht sein muss wenn eine Besetzung etwas weiter weg vom Original klingt, solange es halt passt (was es hier tut) und (im Idealfall) das Seh und Hör Erlebnis aufwertet.



Dem würde ich so auch zustimmen! Ich finde es hier keineswegs schlimm, dass man gegen den Strich besetzt hat. Sascha Rotermund als Doma empfinde ich persönlich als jemand, der das japanische Original von ihm nicht kennt, als sehr gut und passend. Eine höhere Stimme kann ich mehr ehrlicherweise schlecht vorstellen. Ich würd jz sogar soweit gehen und sagen, dass der bereits vorgeschlagene Asad Schwarz außer vom Schauspielerischen kein Stück auf den Doma, welchen ich mir stimmlich vorstelle, passen würde.
Frank Schaff als Kokushibo empfinde ich nicht als optimal, aber definitiv akzeptabel. Bei der Rolle wäre ich auch eher in eine tiefere Richtung gegangen, aber schlecht ist Schaff alle Male nicht.

Nehmen wir mal Santiago Ziesmer als ersten Vegeta als Beispiel: Die Leute fanden ihn so unpassend auf Grund dessen, dass er von dem japanischen Original so weit entfernt war, dass man ihn quasi durch Fan-Beschwerden aus der Rolle gekickt hat. Aber ehrlicherweise empfand ich den anfänglichen Vegeta durchaus passend besetzt mit Santiago Ziesmer, welcher Vegetas jungen Charakter so gut einfangen konnte. Und klar klingt es befremdlich, wenn man einen Siebeck oder den O-Ton gewohnt ist, aber Ziesmer Vegeta war eine wirklich erstaunlich passende Besetzung (wobei ich mir ihn mittlerweile auch nicht mehr als Vegeta vorstellen kann, da finde ich war der Wechsel dementsprechend doch nicht schlecht, jedoch war er für die Zeit, die er Vegeta war ein wirklich großartiger, junger und arroganter Vegeta mit viel Charakter, den ihm Ziesmer verliehen hatte).

Ich verstehe ehrlicherweise diese Problematik nicht, dass immer jeder Charakter 100% so klingen muss, wie im Original. Denn ja, Besetzungen sollten passen, du kannst einen Spongebob nicht mit Bernd Egger, Marko Bräutigam oder Sven Brieger besetzen, aber wenn alles immer gleich zum Original klingen muss dann wäre dies doch wirklich langweilig und unkreativ dazu (Das gilt natürlich besonders für Zeichentrick/Animations- Serien und Filme. Für Realproduktionen würde ich das Ganze auch nochmal anders formulieren)

Was ich damit sagen möchte ist, wenn du die Möglichkeit hast eine tolle einzigartige Besetzung zu kreieren, welche nicht ins Schema X fällt und den Charakter der Figur gut einfängt, dann sehe ich ehrlicherweise nicht wieso man es nicht probieren sollte. Und ja, (Mainstream)Fans sind hart, aber es gibt auch genug Leute, die eine kreative durchaus passende eigene Idee schätzen.

Das Ganze ist dabei nicht als Kritik gemeint, sondern find ich es nur verblüffend, dass so oft wirklich darauf bestanden wird das Original stimmlich genau zu treffen, obwohl dies meiner Meinung nach oft gar nicht zwanghaft nötig ist

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2023 23:46
#130 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Lusting das du Ziesmer und Vegeta anspricht, denn das gleiche Beispiel wollte Ich in meinem Beitrag auch nennen, nur halt anders Forumliert, hatte mich dann aber schlussendlich dazu entschieden meinen Beitrag kürzer zu halten. Aber naja, mein Gedanke war halt das man damals die Besetzung runtergemacht hat aber Heute sie fast schon Kult ist und nicht wenige sich mittlerweile über die Umbesetzung aufregen. Wie werden die Leute wohl die Besetzung Rotermund - Doma in 20 Jahren sehen, falls Demon Slayer dann überhaupt noch eine Rolle Spielt (Dragon Ball hält sich ja noch irgendwie über Wasser, aber das auch eher schlecht als recht).

Im übrigen wäre die Besetzung Stefan Kaminski - Overlord mein zweites Beispiel gewesen, das am Original bleiben nicht immer die Beste Idee ist.

Knew-King



Beiträge: 6.574

20.10.2023 23:54
#131 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Vergesst nicht, dass Ziesmer auf Vegeta zustande kam, weil damals im DRAGON BALL-Franchise noch mit der französischen Vorlage, nicht der japanischen Originalfassung, gearbeitet wurde.
Er kommt seinem französischen Kollegen sehr nah.

Jaden


Beiträge: 2.792

23.10.2023 01:00
#132 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #128
Edit: Jannik Endemann fiel mir gerade für Doma ein.
Der war schon vergeben -> Kamanue

Zohakuten: Kim Hasper
Yuichiro Tokito: Nicolás Artajo
Tetsuido: Hanns Jörg Krumpholz
Muichiros Vater: Benjamin Kiesewetter

Amuro


Beiträge: 68

25.10.2023 21:24
#133 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #128
Ich bin überrascht, wie Clarén diesen schrillen O-Ton von Gyutaro zu imitieren versucht. Beim O-Ton kann ich mir schwer vorstellen, dass er natürlich entstanden ist.

Es gibt schon Seiyu, die eine große Bandbreite an Chargen besitzen.

Zitat von Knew-King im Beitrag #131
Vergesst nicht, dass Ziesmer auf Vegeta zustande kam, weil damals im DRAGON BALL-Franchise noch mit der französischen Vorlage, nicht der japanischen Originalfassung, gearbeitet wurde.
Er kommt seinem französischen Kollegen sehr nah.

Sehr richtig.

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #128
Etwas was sowohl Schaff als auch Rotermund fehlt, ist die hörbare Jugend. Ein Tausch käme Domas Präsenz als junge Prinzenfigur nicht viel näher.

Ich finde schon, dass Scharff deutlich jünger klingen kann als Rotermund. Rotermund auf Kokushibo hätte schon seinen Reiz.

Zitat von Leufeu im Beitrag #127
In den Kommentaren auf CR wurden die Besetzungen auch (höflich formuliert) kritisiert, Ich finde aber das es nicht schlecht sein muss wenn eine Besetzung etwas weiter weg vom Original klingt, solange es halt passt (was es hier tut) und (im Idealfall) das Seh und Hör Erlebnis aufwertet.

Was die sogenannten "Hardcore-Anime-Anhänger" angeht, halt ich's wie die Wiener: "Nicht mal ignorieren!"

Es ist NICHT etwas weiter weg vom Original, sondern diametral entgegengesetzt.

Zitat von Vydee im Beitrag #129
Eine höhere Stimme kann ich mehr ehrlicherweise schlecht vorstellen. Ich würd jz sogar soweit gehen und sagen, dass der bereits vorgeschlagene Asad Schwarz außer vom Schauspielerischen kein Stück auf den Doma, welchen ich mir stimmlich vorstelle, passen würde.

In anderen Ländern wurde höher besetzt und es passt einwandfrei.

Zitat von Vydee im Beitrag #129
Ich verstehe ehrlicherweise diese Problematik nicht, dass immer jeder Charakter 100% so klingen muss, wie im Original. Denn ja, Besetzungen sollten passen, [...]. Das Ganze ist dabei nicht als Kritik gemeint, sondern find ich es nur verblüffend, dass so oft wirklich darauf bestanden wird das Original stimmlich genau zu treffen, obwohl dies meiner Meinung nach oft gar nicht zwanghaft nötig ist

Natürlich soll/muss eine Synchro kein 1:1-Abklatsch sein, aber das Original sollte schon noch eine Rolle spielen.

UFKA8149



Beiträge: 9.563

08.12.2023 16:13
#134 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Toll, dass man Marcus Off hier besetzt hat. Ich hätte ihn jedoch mit Schaff getauscht, da Off den böseren Ausdruck in der Stimme draufhat und ich von Schaff die ruhigeren Töne prädestiniert ist.

Zitat von Jaden im Beitrag #132
Zitat von UFKA8149 im Beitrag #128
Edit: Jannik Endemann fiel mir gerade für Doma ein.
Der war schon vergeben -> Kamanue

Kamanue hatte nun nicht viel zu sagen. Eine bereits vergebene Rolle ist bei KnY kein Hinderungsgrund einer Mehrfachbesetzung.
Luisa Wietzorek ist in S1 in zwei nacheinander folgenden Episoden zu hören. Eine der beiden Rollen spricht sie seitdem regulär, die danach war eine Statistenrolle.

UFKA8149



Beiträge: 9.563

09.12.2023 20:04
#135 RE: Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba - Entertainment District Arc (J, 2021-2022) Zitat · antworten

Da ich das Thema "verschwundener Take im deutschen" gerade bei JJK S2 las, fiel mir Demon Slayer wieder ein.

Der Fehler in der Synchro bei Entertainment District Arc Folge 8 wurde noch immer nicht korrigiert, [entfernt - siehe Edit].
Am Anfang wird in der Rückblende der deutsche Gesang der Kamado-Mutter nicht abgespielt.
In Folge 7 kam er an der entsprechenden Stelle vor, im Rückblick hat man das vergessen einzusetzen, weshalb der Kontext im Rückblick, wieso Nezuko weint, fehlt.
Edit: Ich sehe gerade Jaden hat es hier schon erwähnt. Dann kann man das hier als einen Zwischenstand ansehen.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz