Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 246 Antworten
und wurde 22.606 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 17
Samedi



Beiträge: 14.580

17.03.2022 08:11
#91 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Zitat von dantini im Beitrag #90

Ich wäre für Helmut Gauß.


Gauß spricht bei Star Wars aber bereits Mace Windu. Deshalb muss man sich da was anderes überlegen.

caramelman


Beiträge: 463

17.03.2022 08:53
#92 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Jones klingt beileibe nicht mehr wie damals. Der klang schon bei Rogue One zu alt, seither sind nochmal 6 Jahre vergangen. Ich vermute aber dass sie ihn trotzdem wieder engagieren, um der Fans willen.

Da Björn Schalla bestimmt wieder die Regie übernimmt gehe ich mal von Kautz aus.
Das mit Neeson/Gauß ist wirklich ein Dilemma bei Star Wars.

CrimeFan



Beiträge: 5.083

17.03.2022 09:25
#93 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Ich denke es wird wie in Episode 9, Bernd Vollbrecht auf Neeson. Alternativ sonst Peter Reinhardt nehmen.

UFKA8149



Beiträge: 8.792

17.03.2022 09:39
#94 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

@caramelman
Ich verstehe unter 'damals' Episode 3 oder von mir aus auch Rogue One.
Es sind bei ihm ja feinere Unterschiede als bei Hamill, die zudem durch den Effekt überdeckt werden.
Aber gut möglich, dass der Unterschied größer ist als ich glaube; ich habe SW im O-Ton kaum gesehen.

N8falke



Beiträge: 4.280

17.03.2022 09:42
#95 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Sofern keine Rückblenden eingeflossen werden, dürfte man von Anakin Skywalker und somit Wanja Gerrick ja nichts zu sehen bzw. zu hören bekommen. Falls doch, bin ich gespannt, wie man es lösen wird. Bei Vader bin ich klar für Kautz.

Persian



Beiträge: 981

17.03.2022 10:26
#96 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Ich wollte auch grad sagen, also zu meinen dass es zwischen dem damaligen Jones und dem heutigen Jones, der mittlerweile 91 Jahre alt ist, keinen Unterschied gibt, ist nicht akkurat.

Ich persönlich mochte Reiner Schöne auf Darth Vader immer, auch wenn er weder wie Petruo noch wie Jones klingt, aber zuletzt im Spiel 'Fallen Order' klang er doch ziemlich schwach auf der Brust.
Wäre daher auch eher für Kautz.

caramelman


Beiträge: 463

17.03.2022 11:57
#97 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Jones klingt bei Rogue One im direkten Vergleich tatsächlich kraftloser und rauer als früher. Was ja auch verständlich ist. Das passt auf einen jüngeren Vader natürlich eigentlich nicht mehr gut, auch wenn man mit der Stimmenmodulation der Figur argumentieren kann.

Koboldsky


Beiträge: 2.736

17.03.2022 12:58
#98 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Dass man Helmut Gauß nicht für Liam Neeson besetzen kann, ist natürlich ganz schön doof.
Allerdings könnte ich mir als Alternative Jörg Hengstler gut vorstellen.

Habe ihn früher oft mit Rumpf verwechselt und der Bruch wäre auch nicht so groß wie mit Vollbrecht.

Samedi



Beiträge: 14.580

17.03.2022 13:04
#99 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #98
Dass man Helmut Gauß nicht für Liam Neeson besetzen kann, ist natürlich ganz schön doof.
Allerdings könnte ich mir als Alternative Jörg Hengstler gut vorstellen.

Habe ihn früher oft mit Rumpf verwechselt und der Bruch wäre auch nicht so groß wie mit Vollbrecht.


Ich würde eher Reinhard Scheunemann ausprobieren.

Persian



Beiträge: 981

17.03.2022 13:12
#100 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Jörg Hengstler käme glaube ich wirklich cool.

Helmut Gauss wäre wirklich eher ungünstig.

dantini



Beiträge: 336

17.03.2022 14:55
#101 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #91
Gauß spricht bei Star Wars aber bereits Mace Windu. Deshalb muss man sich da was anderes überlegen.


Die Doppelbesetzung würde mir nichts ausmachen. In Episode 9 war es eigentlich irrelevant, welche Sätze von Windu und welche von Qui-Gon stammten. Und Windu ist tot.

AZ3oS


Beiträge: 724

17.03.2022 14:59
#102 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Eine Doppelbesetzung bei Charakteren, die in früheren Filmen gemeinsam Auftritte hatten, halte ich für eine sehr schlechte Lösung. Ist schon schlimm genug, dass Meister drei größere Rollen hat bzw. hatte. Aber diese hatten zum Glück entweder Pitch oder waren zumindest komplett unterschiedlich angelegt.

Samedi



Beiträge: 14.580

17.03.2022 15:10
#103 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Zitat von AZ3oS im Beitrag #102
Eine Doppelbesetzung bei Charakteren, die in früheren Filmen gemeinsam Auftritte hatten, halte ich für eine sehr schlechte Lösung. Ist schon schlimm genug, dass Meister drei größere Rollen hat bzw. hatte. Aber diese hatten zum Glück entweder Pitch oder waren zumindest komplett unterschiedlich angelegt.


Bei Qui-Gon Jinn kommt noch hinzu, dass vermutlich sehr oft nur die Stimme zu hören sein wird. Das wird in der deutschen Synchro echt eine knifflige Sache. Bei einer größeren Rolle passt Vollbrecht hier auf jeden Fall nicht mehr.

caramelman


Beiträge: 463

17.03.2022 15:29
#104 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Ich finde, falls Qui Gon zu sehen ist, ruhig Helmut Gauß wagen. Wie dantini schon meinte, Mace Windu ist tot (...?) und hat die wesentlich unbedeutendere Rolle.
Sollte man Qui Gon nur hören, hätte Vollbrecht einerseits keinen Wiedererkennungswert, aber ansonsten würde man wohl Mace Windu vor Augen haben. Außer Gauß kann ihn irgendwie anders anlegen.
Ich glaube aber dass sie bei der merkwürdigen Wahl Vollbrecht bleiben würden.

CrimeFan



Beiträge: 5.083

17.03.2022 15:39
#105 RE: Star Wars: Obi-Wan Kenobi (USA, 2022-) Zitat · antworten

Ich weiß nicht ob es nur Marketing Bla Bla ist, aber L. Jackson würde gerne wieder seine Rolle spielen. Selbst wenn es nur ein kleiner Gastauftritt wäre, sollte man wieder Gauß für Jackson nehmen. Ihn jetzt mit EvN zu besetzen wäre Unsinn.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 17
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz