Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 11.662 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Mücke
Beiträge:

07.11.2008 16:45
#106 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Stellenweise asynchronen Ton gab es (zumindest) bei der zweiten Box zum Teil auch schon - bei mehr als einer Episode - und auch die erste hatte ihre Fehler...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Mopp."
Wolfgang Hess für Bud Spencer in "Zwei bärenstarke Typen"

Er
Beiträge:

07.11.2008 18:03
#107 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Was mich nur interessieren würde: Aus welchem Grund ist die Box in Deutschland erst so spät erschienen, wenn man nicht mehr nachsynchronisieren musste.
Oder ist man zu dieser Methode übergegangen um billig DVD Käufe (Ganzstaffelboxen aus dem Außland bei ebay) zu unterbinden?


Mücke
Beiträge:

09.02.2009 21:53
#108 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Mittlerweile ist die 4. Staffel ja auch schon raus. Offenbar geht es so jetzt wohl tatsächlich etwas schneller und nen Hauch billiger sind die Platten auch geworden. 5 Euro oder so.
Aber das allein reicht nicht, um es erfreulicher zu machen.
Die nachsynchronisierten Passagen waren zwar handwerklich bei weitem nicht so gut, wie die anderen Synchros, aber es ist trotzdem wesentlich runder, als das ewige Gespringe von deutsch auf englisch. Ich kann sowas grundsätzlich nicht leiden, wenn es so etwa 10% einer Episode oder eines Films ausmacht. Geschweige denn noch mehr (wie beispielsweise auf der "Der Gehetzte der Sierra Madre"-DVD).
Das Untertiteln ist in Ordnung, wenn es sich um kurze Bruchstücke handelt, die im Gesamtzusammenhang quantitativ kaum in's Gewicht fallen oder meinetwegen auch in 2-3 längeren Szenen, wo die Nachsynchro in sich dann wieder was entwickeln kann bzw. richtig zur Entfaltung kommt - kein Hin und Her und Hin und Her. Bei "Mission: Impossible" gab es aber sogar Fälle, wo die Schnitte so komplex waren, dass sich letztlich ein Nachsynchrosprecher mit einem aus der Originalsynchro unterhielt (z.B. gerade in der letzten Folge der 2. Staffel bei dem Telefongespräch zwischen Bradford Dillman und Martin Landau, wenn mich nicht alles täuscht, wo Dillman beide Sprecher hatte und Landau nur oder im Wesentlichen Klaus Nietz). Sowas dann mit OmU und Synchro über Kreuz laufen zu lassen ist Schwachsinn. Was anderes als Chaos bringt das nicht.
Es wäre schön gewesen, wenn man das Nachsynchronisieren wenigstens bis zur 5. Staffel verfolgt hätte. Den letzten beiden Seasons fehlte es ja dann eh etwas an Zugkräftigkeit, von den Stars her usw. usf., nachdem auch Leonard Nimoy abgesprungen war. (Sehr schade übrigens, dass Nimoy in München nicht von Herbert Weicker gesprochen wurde.)
Da hätte ich es noch eingesehen, wenn man dann kein Geld mehr für Nachsynchros ausgeben will, aber die ersten fünf haben m.E. allesamt Kultstatus und die Folgen mit Erstsynchro werden nun durch chaotische Tonsprünge abgewertet, die einem beim Genuss des Ganzen die Ruhe nehmen. Da ist es ja im Extremfall/manchmal fast noch besser, man packt die Folgen gekürzt drauf (so wie bei "Miami Vice"). Ist als solches wenigstens rund.
Ich fand es auch sehr angenehm, als der MDR vor knapp 2 Jahren oder so mal den "Gehetzten der Sierra Madre" erst gekürzt und direkt danach nochmal mit den Untertiteln in der über 20 Minuten längeren Version sendete. Sowas ist vorbildlich, wurde aber leider bisher nicht wiederholt. Ich bedaure es sehr, dass ich damals noch keinen HDD-Recorder hatte. Auf solche Sachen muss im deutschen Fernsehen ja in der Regel ewig gewartet werden.
Der Optimalfall wäre demzufolge eigentlich, die Episoden, die von Kürzungen betroffen sind, immer einmal gekürzt und dann nochmal als Flickenteppich mit OmU-Passagen zu veröffentlichen. Aber das macht ja auch keiner. Auf so ne DVD passen ja schließlich nur paar GB und der Kram ist schließlich auch teuuuuer... Da wäre man dann mit dem Nachsynchronisieren im Endeffekt wieder sinnvoller bedient. Und das ist eben auch generell der Fall.
Knackpunkt: "sinnvoll" und "kostengünstig"/"sparen" bezeichnen zwei verschiedene Zustände.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wir überwachen die Banken, Telekommunikationsfirmen, Datenbanken, Internetprovider, wir überwachen etwa eine Milliarde Telefonate und wir haben dieses Guantanamera."
"Guantánamo."
Michael Iwannek für Josh Brolin und Klaus Sonnenschein für Richard Dreyfuss in "W."

Er
Beiträge:

10.02.2009 09:39
#109 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Es wäre schön gewesen, wenn man das Nachsynchronisieren wenigstens bis zur 5. Staffel verfolgt hätte.



Eigentlich hätte es gereicht, die 3. noch nachzusynchonisieren, denn in der vierten Staffel gibt es nämlich nur eine ganz kurze Stelle im Original in der Episode "Das bunte Fenster". Alles andere ist synchronisiert. Ich gehe mal davon aus, das es in der 5. Staffel ähnlich ist.

Offenbar hat man in der "Unmöglicher: Auftrag"-Phase nur noch die Szenen geschnitten, in denen Phelps das Team auswählt, der Rest ist komplett. Die Szene in "Das bunte Fenster" scheint einer dieser Schnitte zu sein, der bereits in den USA vor der Ausstrahlung vorgenommen worden ist.

<blockquote><font size="1">Zitat von Mücke


Bei &quot;Mission: Impossible&quot; gab es aber sogar Fälle, wo die Schnitte so komplex waren, dass sich letztlich ein Nachsynchrosprecher mit einem aus der Originalsynchro unterhielt (z.B. gerade in der letzten Folge der 2. Staffel bei dem Telefongespräch zwischen Bradford Dillman und Martin Landau, wenn mich nicht alles täuscht, wo Dillman beide Sprecher hatte und Landau nur oder im Wesentlichen Klaus Nietz). Sowas dann mit OmU und Synchro über Kreuz laufen zu lassen ist Schwachsinn. Was anderes als Chaos bringt das nicht.[/quote]

Man hat hier egtl. weniger über Kreuz laufen lassen sondern solche Szenen rigeros gestrichen und im Original belassen, sodass teilweise große Teile der Originalsynchro verschwunden sind.

Das Chaos wird noch verstärkt, da man ja zu ARD-Zeiten teilweise Informationen, die in gekürzten Szenen vorkamen, an anderer Stelle einbaute. Jetzt liest man in einigen Szenen etwas im Untertitel, was man dann in ähnlicher Weise nocheinmal zu höhren bekommt.
Außerdem läuft der Ton teilweise asynchron, wie bereits oben geschrieben. Ziemlich schlampig!

Bei diesen Episoden werde ich wohl oder übel auf die TV - Mitschnitte zurückgreifen müssen. Bei der DVD Fassung geht jede Atmosphäre verloren.


Norbert


Beiträge: 1.376

10.02.2009 10:09
#110 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Leute, seid doch froh, dass wir diese Folgen endlich ungekürzt und in guter Bildqualität bekommen.

Mücke
Beiträge:

10.02.2009 10:25
#111 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Ein Flickenteppich ist weniger ungekürzt, als überall gekürzt und dann mit Spucke zusammengeklebt.
Froh bin ich nicht. Aber mich stimmt es zumindest ein Stück weit froh, dass sich das Problem wenigstens nur auf die dritte Staffel beschränkt. Da ich die Pro7-Synchros bei dieser Serie, zumindest für die ersten drei Staffeln, ungewöhnlicherweise sowieso lieber mag (Cadenbach ist tendenziell eher fehlbesetzt, als drauf und Rosemarie Kirstein hat nicht die Aura von Ana Fonell) und die ja auch den Großteil ausmachen, werde ich dann bei den anderen halt notfalls wirklich auf den OTON zurückgreifen.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wir überwachen die Banken, Telekommunikationsfirmen, Datenbanken, Internetprovider, wir überwachen etwa eine Milliarde Telefonate und wir haben dieses Guantanamera."
"Guantánamo."
Michael Iwannek für Josh Brolin und Klaus Sonnenschein für Richard Dreyfuss in "W."

Er
Beiträge:

10.02.2009 12:09
#112 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

.


Mücke
Beiträge:

12.03.2009 18:40
#113 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Ich habe heute die erste Folge der dritten Staffel gesehen. Das ist wirklich das blanke Chaos. Die Wirkung der an sich guten Synchro wird durch die OTON-Passagen völlig durcheinander gebracht.
Der OTON klingt zwar schauspielerisch viel besser, als die Nachsynchros in den ersten beiden Staffeln, aber als Gesamtbild funktioniert es deswegen noch lange nicht.
Dass man nicht für diese eine Staffel noch den Hintern zusammengekniffen hat, ist unverzeihlich. Die Münchner Synchro der dritten Staffel wurde dadurch entwertet.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Das Schnaufen kann ich den Menschen verbieten, aber nicht den Pferden..."
Alfred Balthoff für Richard Carlson in "Seminola"

Norbert


Beiträge: 1.376

13.03.2009 14:17
#114 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Die Münchner Synchro der dritten Staffel wurde dadurch entwertet.
So schlecht, wie sie war, kann man sie kaum noch entwerten. KOBRA ist eine meiner persönlichen Hass-Synchronisationen.

Mücke
Beiträge:

13.03.2009 14:41
#115 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

Ich mag die Pro7-Synchros, wie gesagt, auch lieber, aber hab' schon weitaus Schlimmeres als die Münchner gehört.
Das Problem ist hauptsächlich, dass die Sprecher teilweise unglücklich besetzt sind. Auch in den wiederkehrenden Rollen.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Das Schnaufen kann ich den Menschen verbieten, aber nicht den Pferden..."
Alfred Balthoff für Richard Carlson in "Seminola"

Slartibartfast



Beiträge: 4.959

13.03.2009 18:39
#116 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Zitat von Norbert
Zitat von Mücke
Die Münchner Synchro der dritten Staffel wurde dadurch entwertet.
So schlecht, wie sie war, kann man sie kaum noch entwerten. KOBRA ist eine meiner persönlichen Hass-Synchronisationen.

Das hast du bereits eine Seite zuvor ausreichend zur Kenntnis gebracht. Ich und viele andere hier sehen es anders.
Vor allem teile ich die Meinung nicht, dass die Pro7-Besetzung optimal gewesen wäre.
Deininger verliert gegen Schott, Fonell verliert gegen Kierstein, Schenk verliert total gegen Lange und allen voran: Hinze verliert gegen Schumann!
(Einzig Cadenbach war immer zu getragen, was nicht heißt, dass er schlecht war.)
Auf der einen Seite stehen Synchronlegenden, auf der anderen Seite Seriensprecher aus der zweiten Garde, von denen die meisten heute kaum noch zu hören sind und mit was? Mit Recht!

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Er
Beiträge:

13.03.2009 19:02
#117 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten

.


Slartibartfast



Beiträge: 4.959

13.03.2009 23:54
#118 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Darum ging es mir nicht direkt. Sorry, wenn meine Worte etwas drastisch waren. Aber ich stehe inhaltlich zu meiner These.
Vor allem habe ich ein Problem damit, dass die Besetzung der Pro7-Folgen einfach völlig anders ist, als die von der ARD und das stört einfach.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Mücke
Beiträge:

14.03.2009 00:06
#119 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Zitat von Slartibartfast
Deininger verliert gegen Schott, Fonell verliert gegen Kierstein

Sehe ich beides absolut nicht so.
Schott ist cool, aber Deininger bringt dieses Konzentrierte hervorragend rüber. Ich finde ihn hier wesentlich besser, als in "Hawaii 5-0".

Krasser ist aber vor allem der andere Fall, wie da die Meinungen auseinander gehen:
Rosemarie Kirstein verliert für mich eindeutig gegen Ana Fonell.
Ana Fonell trifft Barbara Bain in jeglicher Hinsicht:
Elegant, forsch, verspielt, sexy.
Rosemarie Kirstein macht das Ganze viel zu besonnen, überdramatisch. Vor allem das Verspielte, dieser Augenaufschlag, diese Neugier geht total verloren. Die Bain wirkt mit Rosemarie Kirstein erheblich zugeknöpfter. Auch wenn es da ab und zu mal "femme fatale"-Ansätze gibt.
Selbst der Pro7-Sprecher von Peter Lupus gewinnt für mich gegen Norbert Gastell, weil sein nicht vorhandener Routineklang beim Sprechen Willy und vor allem den Bodybuilder Lupus geradezu perfekt von den erprobten Schauspielern in den anderen Rollen differenziert und Lupus dadurch gleichzeitig total sympathisch und natürlich, ja regelrecht liebenswert wirkt.
Und vor allem gewinnt Rüdiger Joswig auch glasklar gegen Joachim Cadenbach. Wo hier ja selbst von Verfechtern der alten Synchro ansatzweise zugestimmt wird.
Bei Erik Schumann würde ich hingegen zustimmen, dass der vorne liegt, wobei Lothar Hinze zumindest astrein vom Gesicht kommt. Gibt weitaus Schlimmeres.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Das Schnaufen kann ich den Menschen verbieten, aber nicht den Pferden..."
Alfred Balthoff für Richard Carlson in "Seminola"

Slartibartfast



Beiträge: 4.959

14.03.2009 01:50
#120 RE: Kobra, übernehmen Sie Zitat · antworten
Joswig ist für mich erst in der DVD-Synchro zu ECHO YESTERDAY die Idealbesetzung.
Unglaublich, was der da schauspielerisch zugelegt hat.

Kierstein auf Barbara Bain IST für mich die "femme fatale" in Reinkultur, wie du ja selbst andeutest. Wahnsinn.
Das Forsche an der Fonell stört mich auf einer Serie aus dieser Zeit. Klingt einfach zu "modern".

Schumann ist für mich deswegen klar überlegen, weil er den Verwandlungskünstler so perfekt wiederspiegelt. Er bemühte sich immer wieder, wenn Rollin etwa verkleidet auftritt, seine Stimme entsprechend anzupassen. Hinze hat das m.E. nie getan.
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor