Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 517 Antworten
und wurde 39.453 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 35
berti


Beiträge: 15.127

30.06.2008 11:05
#211 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

In den James-Bond-Filmen aus den 60ern wurde Bernard Lee ja wechselnd von Siegfried Schürenberg und Konrad Wagner gesprochen. In "Der Spion, der aus der Kälte kam" spielt Lee mit, wird aber von Paul Wagner synchronisiert. Dessen Bruder Konrad hört man in zwei kleinen Nebenrollen, Schürenberg auf George Voskovec (größere Nebenrolle im letzten Drittel).

In "Sag niemals nie" wird Max von Sydow von Wolfgang Kieling gesprochen, während Jürgen Thormann (damals schon sein Hauptsprecher) auf Edward Fox besetzt wurde. Für mich aber absolut vertretbar, das Thormann a) ja auch Fox´ "häufigster" war und b) zu seiner Rolle besser als zu von Sydows passte. Daneben ist es trotz wenig Text ein Vergnügen, Kieling zu hören, der sich damals ja schon rar machte.


GeneralUnsichtbar



Beiträge: 225

30.06.2008 14:17
#212 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

In Ivan Reitman's Meatballs (dt.: Babyspeck und Fleischklößchen), 1979, wird Bill Murray in seiner ersten Hauptrolle von Manfred Lehmann gesprochen, während Arne Elsholtz eine kleine Nebenrolle betreuen darf.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.06.2008 14:24
#213 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Ich sehe gerade, dass Curt Ackermann in der ersten Synchro von "Unter falscher Flagge" für Scott Brady sprach, während Jeff Chandler von Wolfgang Lukschy synchronisiert wurde. Da haben wir also gleich noch einen Fall à la "Die Schlacht am Apachenpass"...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Bin ich verhaftet?!""
"Das kommt noch!"
Oliver Mink für Corey Stoll und Christian Rode für Dennis Farina in 'Law & Order', Episode: "Dunkle Seelen"

berti


Beiträge: 15.127

06.07.2008 21:31
#214 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten
In "Little Big Man" hört man Klaus Miedel auf Martin Balsam. Der sprach ihn zwar schon in "Die Faust im Nacken", aber sein eigentlicher Stammsprecher war damals Martin Hirthe. Hirthe synchronisiert hier jedoch Richard Mulligan als General Custer. Ich finde beide Besetzungen hier aber rollenbezogen ganz passend, weshalb ich damit leben kann.
dlh


Beiträge: 11.689

17.08.2008 13:57
#215 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

In "Missing in Action" wird Chuck Norris von Thomas Danneberg gesprochen, sein späterer Stammsprecher Jürgen Kluckert spricht eine kleine Rolle als Nachrichtensprecher.


"Kleines Mädchen mag seinen Verstand."
(Donald Arthur in "Die Simpsons")

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2008 20:19
#216 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten
In "Johnny Guitar - Wenn Frauen hassen" wird Sterling Hayden von Curt Ackermann gesprochen. Wolf Martini, der an sich nicht sein Stammsprecher war, aber irgendwie den mit Abstand bleibendsten Eindruck für ihn hinterließ, so dass man sich einbildet, er wäre der Stammsprecher gewesen, spricht für Ward Bond.
Curt Ackermann macht sich klasse in der Rolle und ich halte Wolf Martini bei beiden für die Ideal-Stimme (Nummer 3 im Bunde ist bei ihm Lee J. Cobb), aber trotz alledem ist es merkwürdig Sterling Hayden im Dialog mit Martini zu hören. Merkwürdiger als andersrum würde ich denken. Aus heutiger Sicht wäre mir eine Version mit Martini für Hayden und Eduard Wandrey für Bond lieber...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Kriech, wenn du dich wie ein Hund aufführst! 'Kriechen' hab' ich gesagt! Wird's bald!?!"
Eduard Wandrey für Burl Ives in "Weites Land"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2008 13:26
#217 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

In "Network" wird William Holden von Wolf Ackva gesprochen, während Holger Hagen, der in den 70er Jahren bis dato sowas wie sein Stammsprecher geworden war, für Peter Finch spricht. Gibt's aber nix dran auszusetzen, Ackva passt sehr gut.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich weiß nur, dass ich mir langsam vorkomme wie ein Einbeiniger in einem Wettbewerb im Arschtreten!"
Helmo Kindermann für Charlton Heston in "U-Boot in Not"

Markus


Beiträge: 2.206

13.09.2008 12:27
#218 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Zitat von berti
"The Boys from Brazil": Olivier=Schoenfelder, Mason=Borchert. Zusätzlich kommt hier noch hinzu, dass Mason gleich drei Dialogszenen mit Gregory Peck hat, der von Holger Hagen gesprochen wird, der James Mason mindestens zwei Mal synchronisiert hatte.


Wahrscheinlich hat man Schoenfelder gewählt, um das Kauzige mehr hervorzuheben, während der gesetztere Borchert Mason übernommen hat. Im Original hat der "Ham" Olivier sich einen Singsang zugelegt, wie er oft von den osteuropäischen Juden gesprochen wird, und klingt damit nicht ganz so barsch.

Gruß
Markus

marginal


Beiträge: 259

13.09.2008 12:40
#219 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Gerade in "Boys from Brazil" finde ich die Besetzung super. Borchert paßt in dieser Rolle auf Mason wie die Faust auf's Auge, das gleiche gilt für Hagen und Schönfelder.

Wurde diese Synchronfassung erst Mitte der 80er erstellt? Bekanntermaßen wurde das Werk ja aus den bekannten inhaltlichen Gründen arg düpiert und erschien meines Wissens nach nur auf Video und ist erst kürzlich komplett auf DVD erschienen.

berti


Beiträge: 15.127

13.09.2008 13:11
#220 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten
Zitat von marginal
Wurde diese Synchronfassung erst Mitte der 80er erstellt? Bekanntermaßen wurde das Werk ja aus den bekannten inhaltlichen Gründen arg düpiert und erschien meines Wissens nach nur auf Video und ist erst kürzlich komplett auf DVD erschienen.


Das nehme ich an. Vor 1981 hätte man auf Gregory Peck sicher Martin Hirthe, vielleicht auch Wolfgang Lukschy besetzt, die 1985 ja beide nicht mehr am Leben waren.
Im Thread über den Film heißt es allerdings, dass er zuerst ungekürzt, aber mit billiger Synchro auf VHS und kurz danach gekürzt, aber in der bekannten Synchro ins Kino gekommen wäre.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 00:49
#221 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten
Genau genommen konnte auch der Thread nicht mit Bestimmtheit klären, ob zuerst die ungekürzte, aber billig gemachte Videosynchro oder zuerst die gekürzte, aber wesentlich professioneller produzierte Kinosynchro erstellt worden ist!

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Die Aufgabe des Managements ist Management."
Hartmut Reck für Robert Duvall in "Network"

berti


Beiträge: 15.127

14.09.2008 11:17
#222 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Genau genommen konnte auch der Thread nicht mit Bestimmtheit klären, ob zuerst die ungekürzte, aber billig gemachte Videosynchro oder zuerst die gekürzte, aber wesentlich professioneller produzierte Kinosynchro erstellt worden ist!


Aber wäre es nicht eher unwahrscheinlich, dass kurz nach dem Kinostart eine Neusynchro für die VHS erstellt wurde? Umgekehrt könnte ich mir das eher erklären.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 11:25
#223 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Siehe Mücke-Beitrag von vor wenigen Tagen drüben im Thread...


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Die Aufgabe des Managements ist Management."
Hartmut Reck für Robert Duvall in "Network"

berti


Beiträge: 15.127

14.09.2008 11:29
#224 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Siehe Mücke-Beitrag von vor wenigen Tagen drüben im Thread...


Hast du es da nicht auch für eher unwahrscheinlich gehalten, dass die VHS-Synchro einer ungekürzten Fassung nach der Kinoauswertung entstanden, danach aber nicht mehr neu veröffentlicht wurde?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 11:30
#225 RE: Stammsprecher spricht Gegenpart Zitat · antworten

Nein.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Die Aufgabe des Managements ist Management."
Hartmut Reck für Robert Duvall in "Network"

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor