Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.465 Antworten
und wurde 273.516 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 165
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 30.500

11.10.2006 14:41
#301 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Vielleicht noch einen "Fansupervisor"

Sowas in der Art hat es schon gegeben... Zum Glück waren die Personen in jenem Fall tatsächlich mit (Sach-)Verstand gesegnet.

Ich bin nichtsdestoweniger heilfroh, dass ProSieben daraus keinen kuhlen Marge-Wettbewerb gemacht hat, bei der die beliebteste Marge am Ende gewonnen hätte... Ich habe das an anderer Stelle letztens schon einmal geschrieben, wenn mir mit einem sicher bin, dann, dass der Fan in der Regel einfach *tatsächlich* dumm ist und nicht im Entferntesten beurteilen kann, was eine gute deutsche Fassung - Besetzung und Dialoge - wirklich ausmacht. Gerade bei Sprechervorschlägen wird dann meistens der genannt, der als erstbestes einfällt. Das Problem ist jedoch, dass bei manchen Redakteuren und Entscheidungsträgern ebenfalls angezweifelt werden darf, ob sie wirklich erkennen, was qualitativ gut ist oder vielleicht nur von der irren Möglichkeit des Cross-Promotings (sei es jetzt mit Nina Hagen oder mit Anke Engelke) verleitet werden.
Allerdings habe ich gehört, dass man tatsächlich wieder von Nina Hagen abgekommen sei, nachdem es von "Fans" schlechte Reaktionen gab. Ob telefonisch, via E-Mail oder ob da jemand tatsächlich in Foren mitlas (was ich nicht glaube und ehrlich gesagt an sich auch nicht hoffe), ist unklar. Als man dann wieder zu Angelika Bender wechselte, glaubte ich schon, Vernunft zu erkennen. Und nun die Überraschung wieder.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

John Connor



Beiträge: 4.883

11.10.2006 17:50
#302 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Ist ja unglaublich, wie hier auf die armen Fans eingeschlagen wird!
Das Ganze hinterlässt allerdings spätestens dann einen faden Beigeschmack, wenn man sich selbst zwar auch als Fan outet, im selben Atemzug aber darauf achtet, sich selbst als informierten Fan zu inszenieren und von den anderen, den „dummen“ Fans abzugrenzen. Soo nicht!

Ich habe zwar auch so meine Zweifel, dass das Endprodukt unbedingt davon profitieren könnte, wenn man den Zuschauer generell in die Entscheidungsprozesse der Produktion einbinden würde – Zuschauer haben ihre Bewertungskriterien bzw. -routinen, Produzenten die ihren -, aber die Frage muss doch erlaubt sein, für wen die ganzen Filme und Serien eigentlich gemacht werden? Wenn ein Macher seine Arbeit als Befriedigung empfindet: umso besser, aber seine Selbstbefriedigung ist wohl kaum der Anlass dafür, dass Filme und Serien produziert werden.
Ich sehe natürlich ein, dass zu viel Rücksichtnahme auf das Publikum dem Endprodukt nicht immer gut tut, dass in diesem Falle keine Innovationen möglich wären usw. Aber letztlich müssen sich Filme und Serien immer vor einem Publikum bewähren.

Bei diesen ganzen Publikumsbeschimpfungen übersieht man auch, dass es nicht gerade selten vorkommt, dass auch Macher Entscheidungen treffen, die man als falsch bezeichnen kann - man muss eben akzeptieren, dass dies in der Natur der Sache liegt: Entscheidungen können nur falsch oder richtig sein, sonst wären sie keine Entscheidungen. Da das so ist, kann man auch nicht sagen, dass Fans generell keine richtigen Entscheidungen zu treffen imstande sind. Sie würden sie nur auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen treffen, die andere sind als die der Macher.

Und Entscheidungen sind nie „an sich“ richtig oder falsch, sie sind es immer für jemanden. Daher sage ICH (!) : Engelke ist für mich im Moment eine sehr schlechte Wahl, ich bin auch nicht interessiert an einer Neuinterpretation der Rolle, ich will eher eine Nähe zur Volkmann-Stimme, deshalb hätte ich Nina Hagen vorgezogen!

Grüße, Fehmi

“Ich habe es schon einmal gesagt und werde es immer wieder sagen: Demokratie funktioniert einfach nicht!”
(Donald Arthur in DIE SIMPSONS)

Gaara



Beiträge: 1.364

11.10.2006 18:11
#303 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Anke??? Das ist ja mal ganz was neues. Wieso denn nun auf einmal Anke??
Naja... ich glaub nicht dass das so toll klingt. Nina Hagen würde da wohl echt besser passen... aber mal sehen...


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 30.500

11.10.2006 18:40
#304 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Zuschauer haben ihre Bewertungskriterien bzw. -routinen, Produzenten die ihren -, aber die Frage muss doch erlaubt sein, für wen die ganzen Filme und Serien eigentlich gemacht werden?

Richtig, genau das ist der Punkt! Sie sind natürlich (auch) für (die) Fans gemacht, nur behaupte ich, dass Fans nicht wissen sie wirklich wollen! Sie haben ihre eigenen Bewertungskriterien, etwas zu beurteilen, was ihnen als Rezipient vorgesetzt wird, aber ich spreche ihnen überwiegend die Fähigkeit ab, zu beurteilen, wie das, was bei ihnen längerfristig ankommt, erzeugt werden kann. Wir haben es mit einer ganzen Menge mit Fans zu tun und wie wir bereits hier in unserem kleinen Kreis sehen, entsprechend auch die unterschiedlichsten Meinungen und du weißt ja, was man über Meinungen sagt... Aber auch wenn man die Meinungen ernstnimmt: Sei bleiben ja keineswegs immer gleich. Vielleicht fände es eine größere Menge total cool und passend, wenn der nächste Gewinner bei "Deutschland sucht den Superstar" ab sofort Bart Simpson spräche. Wenn dann ein Jahr vorüber ist, ist der Hype um den inzwischen vergangen und es fällt auf, dass er eigentlich gar nicht passt bzw. dass er gepasst hat, mehr eine Illusion war. Eine gute Synchronisation sollte - wenn auch durchaus für ihre Zeit charakteristisch - doch einigermaßen zeitlos sein und nicht von einer wankelmütigen Meinung abhängig. Es muss also eine Besetzung gefunden werden, die in diesem Fall trotz der schwierigen Umstände längerfristig eine breitere Menge Fans überzeugen kann, unabhängig davon, ob die jeweilig die Sprecherin generell mögen, was von Synchronfans abgesehen ohnehin eigentlich nur bei Promisprechern wirklich relevant ist. Um so etwas beurteilen zu können, braucht man eine recht intensive Erfahrung mit Synchronisationen, wie sie funktionieren, und man sollte die Sprecher, die man da vorschlägt, schon aus weitaus mehr als nur einer einzigen Rolle kennen. Und vor allem: Man muss sich Zeit nehmen, viel nachdenken und gedanklich durchspielen, ob die Sprecheridee wirklich auf die Rolle passt. Dazu braucht es Vorstellungsvermögen und Kreativität und das hat nicht jeder. In der Hinsicht sind die tatsächlichen Synchronverantwortlichen uns kaum überlegen: Sie sind zwar durch Castings im Vorteil, dass sie auch wirklich hören können, wie sich ein Sprecher macht, aber zwei-drei Szenen geben nicht wirklich Auskunft darüber, ob eine Besetzung wirklich passt. Aber vor allem werden auch hier die Entscheidungen unter einem gewissen Zeitdruck getroffen, die der Produktion nicht in jedem Fall gerecht werden. Und gerade das macht mich hier so misstrauisch: Die Entscheidung für Anke Engelke scheint mir viel zu übereilt getroffen worden zu sein.
An sich wäre es schon in solchen Fällen eine gute Idee, eine Art "Fan-Supervisor" einzusetzen (so abwertend das Wort in unserem Zusammenhang auch schon klingt ), der einerseits den Blick fürs Langfristige hat, aber andererseits auch Zeit für den Blick aufs Detail hat, was zum Beispiel Übersetzungen angeht. Das Problem ist nur, einen kompetenten zu finden. Bei den Star-Trek-Synchros im Auftrag von Kirch/Sat.1 ist das zum Beispiel nicht der Fall gewesen.

Es ist ja auch keineswegs so, dass jeder, der sich als Synchronregisseur, Texter, Aufnahmeleiter oder was weiß ich aufführt, auch tatsächlich auf seinem Gebiet kompetent wäre. Bloß ist es ein Irrglaube anzunehmen, "die" Fans seien in jedem Fall kompetenter, weil "sie" ja in der Überzahl seien.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Aristeides


Beiträge: 1.571

11.10.2006 18:49
#305 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Full ACK Fehmi! ;-)

Es ist sicher müßig, jetzt im einzelnen Meinungen und Positionen auszubreiten. Wenn ich nach gut 16 Jahren als Simpsons-Zuschauer nun diese Sendung nicht mehr einschalten werde, kann das sowohl für die Produzenten als auch für Pro7 herzlich egal sein. Die erste Zeit kannte ich die Serie sowieso nur im O-Ton und musste mich dann erst an die deutsche Version gewöhnen (einige Figuren bekommen durch die jeweilige Stimme doch einen leicht anderen Charakter). Nach dem Ausscheiden von Fred Klaus bekam für mich die Fassung schon einen kleinen Knacks, auch wenn solche Veränderungen in der Natur der Sache liegen und von niemandem gewollt oder beeinflussbar sind. Mit Frau Engelke werde ich mich für meinen Teil sicher nicht anfreunden können und werde es aller Wahrscheinlichkeit nach auch nie versuchen. Aber das entspringt persönlichen Wertigkeiten und darf nicht über ein paar Dinge hinwegtäuschen:
- Anke Engelke muss zumindest Gelegenheit haben, sich in die Rolle hineinzufinden. Sie hat in anderen (Sketch-)Rollen gezeigt, dass sie Charaktere individuell "kreieren" kann - mehr kann man nicht verlangen; eine zweite Elisabeth Volkmann wird es nie geben, sondern nur eine zweite (und vielleicht gar nicht schlechte) Interpretation der Rolle.
- Homer & Marge bewegen sich in ihren 30ern, sie altern nicht (was man auch an Maggie sieht). Dass Elisabeth Volkmann älter war, bedeutet nicht, dass Anke Engelke (* 21. 12. 1965) zu jung für die Rolle ist.
- Ob und wie sich Anke Engelke in die Rolle hineinfinden wird, hängt nicht zuletzt auch vom neuen Regisseur von Stegmann ab. Beide haben zumindest eine Chance verdient - Kritik kann immer noch geübt werden, wenn das Produkt fertig ist und keinen Gefallen finden sollte...

Gruß,
Ilja



Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 30.500

11.10.2006 19:02
#306 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Die erste Zeit kannte ich die Serie sowieso nur im O-Ton und musste mich dann erst an die deutsche Version gewöhnen

Danke, dass du das erwähnt hast, das wollte ich eigentlich auch noch unterbringen: Leute, die die Originalfassung kennen, sind auch nicht unbedingt automatisch dazu in der Lage, beurteilen zu können, was eine gute deutsche Fassung ist (Fehmi und Martin haben an anderen Stellen dazu Gutes geschrieben.)

Anke Engelke muss zumindest Gelegenheit haben, sich in die Rolle hineinzufinden.

Das auf jeden Fall, ich will sogar nicht einmal ausschließen, dass sie mich überzeugen können wird.

Homer & Marge bewegen sich in ihren 30ern, sie altern nicht (was man auch an Maggie sieht). Dass Elisabeth Volkmann älter war, bedeutet nicht, dass Anke Engelke (* 21. 12. 1965) zu jung für die Rolle ist.

Das stimmt zwar, aber deine Argumentation über das "tatsächliche" Alter der Rollen funktioniert nicht ganz. Auch wenn ich selbst nicht immer damit glücklich bin, wenn Mädchen von fast doppelt so alten Frauen gesprochen werden, weil das "von der Wirkung" besser hinkomme, kann man nicht anhand der Deckungsgleichheit von Rollenalter und Sprecheralter beurteilen, ob die Stimme auch tatsächlich zur Rollenvorstellung passt, ganz besonders bei Zeichentrickrollen. Ich hatte bei Elisabeth Volkmann zum Beispiel nie das Gefühl, eine Greisin als Marge zu hören.

Beide haben zumindest eine Chance verdient - Kritik kann immer noch geübt werden, wenn das Produkt fertig ist und keinen Gefallen finden sollte...

Sehr richtig. Nur sollten eben die Verantwortungstragenden aber schon im Voraus die entsprechende Weitsicht mitbringen, das ungefähr abschätzen zu können. Und dafür kam mir das mit Anke Engelke einfach zu schnell, wenn bereits mehrere Folgen mit Angelika Bender im Kasten waren und dann plötzlich noch einmal umentschieden wird.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Porgy



Beiträge: 1.036

13.10.2006 10:14
#307 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Mich kotzt einfach diese heutige Promi-Synchron-Besetzung an, die den professionellen Sprechern den Rang ablaufen und ihnen(meiner Meinung nach) auch ein wenig die Arbeit wegnehmen. Frau Engelke ist keine ausgebildete Sprecherin, was sie, wie ich finde, auch in ihren bisherigen Synchrontätigkeiten zeigte. Ich höre da immer den Promi und sehe ihn vor mir. Anders als bei den ausgebildeten Sprechern/Schauspielern, die ihre Stimme variieren, mit ihr spielen können! Neuestes Beispiel ist Barbara Schöneberger, die auch in letzter Zeit ziemlich häufig als Synchron"sprecherin" zu hören ist. Für mich hört sich das immer ziemlich amateurhaft an! Ich hätte auch lieber A. Bender oder K. Sanders-Dornseif auf Marge gehört.


ElEf



Beiträge: 1.910

13.10.2006 16:15
#308 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Amateurhaft ist ziemlich weit hergeholt, findest du nicht? Ihr deutsch ist astrein und sie kann sehr gut mit ihrer Stimme spielen. Typisches Beispiel für nen Freakverhalten, halt dich ma zurück.


Frank Brenner



Beiträge: 8.771

13.10.2006 18:22
#309 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Hallo,

auch ich finde, daß Anke Engelke nicht unbedingt unter Promi-Synchro fällt. Sie hat, genau wie Oliver Kalkofe, lange Jahre Radio-Comedy gemacht und auf diese Weise sehr gut gelernt, mit ihrer Stimme zu arbeiten.
Zwischen ihr und "echten" Promi-Sprechern wie Verona Pooth oder Boris Becker liegen Welten!


Gruß,

Frank
---
http://www.filmstart.biz


Porgy



Beiträge: 1.036

14.10.2006 18:26
#310 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Amateurhaft ist ziemlich weit...

Amateurhaft im Bezug auf B. Schöneberger. Lies mal richtig. Und was heißt hier Freakverhalten ?!

Nun muß ich auch dazu sagen, dass ich kein Fan von Frau Engelke bin. Aber warten wir mal ab, bis im Januar die neuen Folgen laufen, dann wissen, bzw. hören wir mehr!

Slartibartfast



Beiträge: 6.111

15.10.2006 01:19
#311 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

In Antwort auf:
Amateurhaft im Bezug auf B. Schöneberger. Lies mal richtig


Du hast es so geschrieben, dass es auf beide Damen bezogen sein konnte. Schreib mal richtig!

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 30.500

15.10.2006 02:05
#312 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Wie dem nun auch sei: Barbara Schöneberger finde ich gar nicht mal sooo schlimm, was letztens in einem anderen Thread an Soundsamplen gepostet wurde, aber bei Anke Engelke befürchte ich momentan, dass sie vor allem nach Anke Engelke klingen wird. Bei Elisabeth Volkmann hatte ich hingegen nie das Gefühl, jemanden zu hören, die exakt sich selbst spricht. Im Gegenteil sogar, als Marge war sie so ziemlich das Gegenteil von dem, was man üblicherweise mit ihr verband.

Gestern nacht fiel mir aber schlagartig eine mögliche Stimmverstellung von Anke Engelke ein, die bizarr nah an Elisabeth Volkmann rankommt. Die Frage ist nur, ob sie das auch durch alle Lagen durchhalten kann. Sowas kann man durch ein Probesprechen nicht sicher herausfinden.

Ein anderer Fall von Promisprecher übrigens, den ich für sehr gelungen finde, obwohl sie da auch durchaus an sich selbst erinnert: Désirée Nick in SOUTH PARK für die Schuldirektorin. Fällt fast gar nicht aus dem Klang der restlichen Synchro heraus.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Slartibartfast



Beiträge: 6.111

15.10.2006 11:47
#313 RE: Die Simpsons Zitat · antworten
Sehen wir das mal so: Es wurden ja wohl bereits Folgen mit Angelika Bender als Marge aufgenommen.
Wenn man nun nachträglich nochmal umbesetzt, kann das vernünftigerweise nur zwei Gründe haben.
1. Angelika Bender war eben doch nicht so gut oder wollte nicht mehr (was unwahrscheinlich ist, da sie noch Marges Schwestern spricht)
2. Man jemand gefunden, der so viel besser war, dass sich eine Umbesetzung lohnte. Wenn dieser jemand Anke Engelke ist, dann ist mir völlig egal, ob ich ihre Comedys mag. Wenn sie als Marge gut ist, könnte es meinetwegen auch die Feldbusch machen.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."

Verwirrter



Beiträge: 446

15.10.2006 12:42
#314 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Sehen wir das mal so: Es wurden ja wohl bereits Folgen mit Angelika Bender als Marge aufgenommen.
Wenn man nun nachträglich nochmal umbesetzt, kann das vernünftigerweise nur zwei Gründe haben.
1. Angelika Bender war eben doch nicht so gut oder wollte nicht mehr (was unwahrscheinlich ist, da sie noch Marges Schwestern spricht)
2. Man jemand gefunden, der so viel besser war, dass sich eine Umbesetzung lohnte. Wenn dieser jemand Anke Engelke ist, dann ist mir völlig egal, ob ich ihre Comedys mag. Wenn sie als Marge gut ist, könnte es meinetwegen auch die Feldbusch machen.

Oder 3. ProSieben hat eingesehen, dass ein Promi mehr PR bringt als ein normaler Sprecher.



"Diese blöde Stimme kenn ich doch!!??" Inez Günther


ElEf



Beiträge: 1.910

15.10.2006 13:32
#315 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Vielleicht hat das auch was mit dem kommenden Simpsons Kinofilm zu tun, damit sie mit einem Promi werben können. Alles nur Vermutungen :D


Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 165
«« South Park
Pokémon »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor