Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 221 Antworten
und wurde 42.209 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.083

07.11.2007 23:01
#121 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Und ist Heike Beek eine Verwandte von dem Schauspieler Richard Beek?

Ich glaub kaum, denn sie schreibt sich Heike Beeck.

Gruß,
Tobias

"Ob dieser Homer Nixon hier zufällig mit ihm verwandt ist?"
(Reinhard Brock in DIE SIMPSONS)


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Pete


Beiträge: 2.799

08.11.2007 23:09
#122 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Ist Peter Gröger verwandt mit Marco Kröger (vielleicht der Vater)? Danke! Gruß, Pete!

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.674

08.11.2007 23:11
#123 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Mmh... Peter Gröger und Marco Kröger... Können die verwandt sein?


"Was Du selber wollen kannst, das darfst Du müssen!"
"... Das missfällt mir." - "Und mir missfällt, dass es Dir missfällt."

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.083

08.11.2007 23:20
#124 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten
Zitat von Pete
Ist Peter Gröger verwandt mit Marco Kröger (vielleicht der Vater)? Danke! Gruß, Pete!


Ich glaub kaum, Sir, diese Namen werden... anders geschrieben... und anders ausgesprochen.

Gruß,
Tobias

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

S.B.


Beiträge: 112

10.11.2007 18:27
#125 RE: RE: Zitat · antworten


Wenn ich das hier so lese - mir sträuben sich die Haare !!

Ohne die Qualitäten einzelner Sprecher herabwürdigen zu wollen, aber: die renomierten Eltern schleusen ihre Kinder und Verwandten auf Biegen und Brechen in die Branche ein; wer keine Beziehungen hat, ist chancenlos.

Hier eine Antwort aus meiner eigenen Erfahrung: mein Vater war Tonmeister in einem Münchner Studio, als die verzweifelt versucht haben ein 5 Jahre altes Kind für eine Serie zu finden. Nun gab es damals ja noch kein Internet und viel weniger Sprecher als heute. Wo bekommt man also so ein Kind her? Wäre also nur die Möglichkeit gewesen eine Zeitungsanzeige auf zu geben und im Radio eine Schaltung zu machen. Vielleicht hätten sich ein paar Eltern gemeldet, mit deren Kindern man dann ein Probesprechen hätte machen können, d. h. zumindest mit denen die hoch Deutsch sprechen, obwohl sie in München leben. Vermutlich wäre es genauso gelaufen, wenn nicht eben einer der Tonmeister zufällig Vater einer 5 Jahre alten, ohne Dialekt sprechenden Tochter gewesen wäre, deren Mutter inzwischen "nur" Hausfrau war und somit die Zeit hatte das Kind fast jeden Tag ins Studio zu bringen und das kleine Kind sich zufälligerweise auch noch als extrovertiert genug heraus stellte um "sowas ungewohntes" zu machen bzw. dem es Spaß machte.
Mit meiner eigenen Tochter lief es dann ähnlich: Anruf von der Aufnahmeleitung: Simone, ich hab ein riesen Problem. Ich brauche morgen ein Mädchen für 10 Takes und jetzt ist die Kleine krank geworden. Du bist doch morgen eh bei mir im Studio, könntest du nicht vielleicht deine Tochter mit bringen und wir probieren mal ob ihr das liegt? ich hab Melody gefragt, sie wollte es versuchen und es hat geklappt. Trotzdem hab ich sie immer nur wenig synchronisieren lassen, weil ich finde das die Kids mit der Schule schon genug Arbeit am Hals haben und mir entschieden wohler bei der Vorstellung ist, dass sie sich ihren Berufswunsch gut überlegt und nicht in der Synchronbranche landet, weil es so bequem ist ins gemachte Nest zu fallen.
Das soweit zu meiner Sicht der Dinge.
Natürlich gab es auch schon immer die typischen Synchroneltern, die wild entschlossen waren ihre Kinder so oft wie möglich zu hören, aber das waren in der Regel welche die selber nicht aus unserer Branche kamen.
Wenn du Arzt, Maler oder Taxifahrer bist und wild entschlossen dein Kind Probe sprechen zu lassen findest du mit ziemlicher Sicherheit eine Firma die ein Casting mit deinem Kind macht, so es Spaß daran hat, keinen Dialekt und nicht nuschelt.
Liebe Grüße, Simone

Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 19:52
#126 RE: RE: Zitat · antworten

Das mit den Synchronkindern ist heute aber eh eine Sache für sich geworden. Die Kinderlein dürfen nämlich gesetzlich nur 31 Tage im Jahr arbeiten. Und damit ein Kind das überhaupt darf, bedarf es einer rechtzeitigen Anmeldung beim Amt, wozu die Eltern wiederum eine Erlaubnisbescheinigung mitbringen müssen, die Unterschriften vom Jugendamt, Schule und Arzt enthält. D.h., die Eltern müssen also erstmal diese ganzen Stationen abklappern - und das alle 6 Monate, denn nur so lange ist diese Erlaubnisbescheinigung gültig.
Dazu sind erstmal nur die wenigsten Eltern bereit, darum gibt es auch immer weniger Kinder, deren Eltern nicht irgendwie auch was mit Synchron am Hut haben.
So eine Kinderanmeldung beim Amt kostet dann natürlich auch noch Geld und je kurzfristiger sie gemacht wird, desto teurer wird's. In München und Hamburg ist das meist schon deswegen entspannter, weil die Dispos in der Regel weiter im Voraus geplant werden können. Bei der Auftragslage in Berlin hingegen wird nicht selten erst am Nachmittag zuvor die Dispo für den nächsten Tag gefertigt.
Und nun kommt die ganz fiese Sache: Egal ob man ein Kind für 5 Takes, also nicht mal 20 Minuten, oder für 50 Takes, also über 2 Stunden (maximal dürfen Kinder pro Tag 3 Stunden arbeiten), bestellt - beim Amt zählt das als ein Synchrontag. So sind die 31 Tage im Jahr natürlich ganz schnell aufgebraucht und wenn man dann gegen Ende des Jahres einen Film mit Kindern oder noch schlimmer eine ganze Serie, in denen Kinder mitspielen, bearbeiten muss, sind natürlich vor allem die ganzen guten Synchronkinder längst vom Amt gesperrt.
Darum geht der Trend auch eher dahin, dass die ganzen Ozan Ünals, Wanja Gericks oder Magdalena Turbas dieser Synchronwelt, also Kinder, die in 10 oder 15 Jahren auch noch als junge Erwachsene Synchron machen werden, aussterben. Geschweige denn Leute wie Oliver Rohrbeck, Benjamin Völz, Maud Ackermann oder Irina von Bentheim.
Das klassische Synchronkind in der Form gibt es eben nicht mehr, was am gesetzlichen Korsett liegt, das der Branche in den letzten Jahren angelegt wurde.
Kinder, die was auf dem Kasten haben, würden in der Branche mit Kusshand empfangen. Ganz egal, ob da irgendwelches Vitamin-B existiert oder nicht. Von chancenlos kann also keine Rede sein. Das Problem ist eher, dass solche Kinder einfach nicht "nachrücken".

Marco Kröger



Beiträge: 61

11.11.2007 02:47
#127 Vater von Peter Gröger? Zitat · antworten
Hallo!
Nein, ich bin nicht der Vater von Peter Gröger. Mein Sohn heißt David-Benedict Kröger und hat z.B. den ganz jungen Pretender (Serie) gesprochen. Desweiteren hat er auch kleine Rollen u.a. in PC Spiele gesprochen und anderen Filmen oder Serien.
Schöne Grüße

http://www.marco-kroeger.de
Pete


Beiträge: 2.799

14.11.2007 22:45
#128 RE: Vater von Peter Gröger? Zitat · antworten

Oh, nein sorry, Marco! Da hab ich nicht genau auf das "g" und "k" geachtet. Zumal der andere Peter auch noch aus der DDR stammt. Außerdem meinte ich das anders. Ich dachte, er sei dann der Vater! Ich bin mir sehr wohl des Altersunterschiedes bewußt! Danke für die Meldung! Freut mich! Gruß; Pete!

Edigrieg



Beiträge: 2.556

15.12.2007 01:24
#129 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Aus gegebenem Anlass hätte ich gerne über das verwandtschaftliche Verhältnis von Marie Christin "Friedel" Morgenstern, Lydia Morgenstern und Tommy Morgenstern (alias Thomas Lührig) einen Einblick.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.190

15.12.2007 12:06
#130 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Lydia Morgenstern und Tommy Morgenstern

Das sele habe ich auch schonmal hier im Forum gefragt und kann
deswegen auch sagen, dass die beiden nicht verwandt sind.


Detlef


Beiträge: 428

15.12.2007 17:53
#131 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

In Antwort auf:
Nein, ich bin nicht der Vater von Peter Gröger.


^^ Echt, dabei hätte es vom Alter her so gut gepaßt !!

-- Soweit ich das nicht überlesen habe, wurde bisher nicht genannt:
Wolfgang Draeger, der Vater von Alexander "Sascha" Draeger und Kerstin Draeger.




Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de

Edigrieg



Beiträge: 2.556

02.01.2008 23:41
#132 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Heute fiel mir beim Kaufmann eine dieser Regenbogenheftchen in die Hände .. "Freizeit Spass" oder so war's wohl ... und dort auf dem Titel prangten Victoria Brams und ihr Mann Michael Hinz. Titel-Reißer "V.Brams kämpft um ihren Mann" (für Foto-Fans interessant, auch alte Jugendschnappschüsse sind in dem Heft zu sehen). Herr Hinz hat anscheinend schwer mit dem Krebs zu kämpfen ... alles Gute erst mal von dieser Stelle aus.

Na jedenfalls wikipedierte ich einfach mal auf gut Glück los, weil ich endlich mal wissen wollte, wie Michael Hinz (die Brücke / 5 Freunde) verwandschaftlich zu Knut Hinz (Lindenstraße) steht. Dabei stocherte ich in einem Schauspieler/Synchronsprecher - Stammbaum herum, der wohl selbst filmreif wäre. Wissen wahrscheinlich auch viele hier und darum nur mal den Tipp für Interessierte, hier selbst mal zu graben !

Markus


Beiträge: 2.211

23.02.2008 18:38
#133 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Wollte ich schon immer mal fragen, und da er in einem anderen Thread gerade wieder sehr diskutiert wird:
Kann es sein, dass Martin Keßler der Bruder des Comedians Michael Keßler ist?
Die beiden sehen sich auch ähnlich...

Gruß
Markus

schokohäubchen


Beiträge: 377

26.02.2008 22:42
#134 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten


Hallo Markus,

Michael und Martin Kessler sind keine Brüder und auch sonst nicht miteinander verwandt, ja, sogar nicht einmal miteinander bekannt



"Auf Wiedersehen!"
"Aber es eilt nicht."

Scooby Doo


Beiträge: 2.154

06.09.2008 16:25
#135 RE: Sprecher Stammbaum Zitat · antworten

Hey ...

Habe gerade im "Schauspiellexikon der Gegenwart" gelesen, das Bernd Stephan eigentlich Bernd Stephan Schulze heißt und einen Sohn namens Marc Oliver hat. Somit ist der Münchner Schauspieler und Synchronsprecher Marc Oliver Schulze der Sohn von Bernd Stephan.


Nico


http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?" Kai Taschner in Strangeland

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz