Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 12.547 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
berti


Beiträge: 13.999

07.08.2008 17:33
#76 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Ekkehardt
Katrin kam fast zeitgleich mit Arne nach München.
Ekkehardt


Moment mal, in einem anderen Thread hieß es, Arne Elsholtz wäre in den frühen 80ern nach München gezogen. Da war Katrin Fröhlich doch noch ein Teenager. Oder war Arnes Umzug etwa doch später?

Lammers


Beiträge: 3.469

07.08.2008 17:47
#77 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

1984 hat Elsholtz ja noch "Asterix, der Gallier" in Berlin gemacht (Buch u. Regie) und war auch in den folgenden Jahren noch in Berliner Synchros zu hören, wie z.B. "Ghostbusters" etc. Ich hab mal in der Synchronkartei nachgesehen und wenn ich mich nicht irre müsste er um 1990 nach München gezogen sein.

berti


Beiträge: 13.999

07.08.2008 18:13
#78 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Ekkehardt
Wollt ihr ein Bewegungsmuster für eine überflüssige Doktorarbeit erstellen oder was soll dieser Thread eigentlich.???
Ekkehardt


Ich finde es teilweise ganz interessant, dass offenbar weit häufiger Wechsel von Berlin nach München stattfinden als umgekehrt (kommt mir jedenfalls so vor).

Pete


Beiträge: 2.781

08.08.2008 19:54
#79 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Fest steht sowieso eins ganz sicher: Arne zählt wohl schon immer zu den gefragtesten, besten, beliebtesten und markantesten Sprechern und das von ganz Deutschland! Von dem her ist er für seine Stars (Tom Hanks, Bill Murray usw.) eh Berliner geblieben, genauso wie das bei Randolf Kronberg der Fall war! Das sind eben Leute, die haben selbst nach ihrem Umzug noch bleibenden Eindruck hinterlassen und eben ein Standbein und höchstwahrscheinlich auch Connections dort behalten! Tja, ich denke das ist die beste Erklärung dafür, dass man gerade Elsholtz auch noch so oft ín Berlin hörte egal ob er nicht mehr da lebte!

Also in diesem Fall ist es Irrsinn über die Daten seines Wegzugs in Bezug auf Synchro zu schließen, wenn es auch andererseits für bestimmte Leute (wie zugegebenermaßen) auch mich trotzdem auch nicht gerade uninteressant ist, ab wann er in München wirklich seinen festen Wohnsitz hatte, weil man ihn vor den 80ern zumindest auch meines Wissens tatsächlich fast nur in Berlin hörte und er von dem her damals weder in München noch in Hamburg (oder Timbuktu ) einen gehabt haben kann; nicht mal Zweitwohnung, höchstens Ferienwohnung ! Erst ab den "Dangermouse"-Zeiten 1984 wurde es ja mysteriös! Gruß, Pete!
berti


Beiträge: 13.999

09.08.2008 10:50
#80 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Pete
Fest steht sowieso eins ganz sicher: Arne zählt wohl schon immer zu den gefragtesten, besten, beliebtesten und markantesten Sprechern und das von ganz Deutschland! Von dem her ist er für seine Stars (Tom Hanks, Bill Murray usw.) eh Berliner geblieben, genauso wie das bei Randolf Kronberg der Fall war! Das sind eben Leute, die haben selbst nach ihrem Umzug noch bleibenden Eindruck hinterlassen und eben ein Standbein und höchstwahrscheinlich auch Connections dort behalten! Tja, ich denke das ist die beste Erklärung dafür, dass man gerade Elsholtz auch noch so oft ín Berlin hörte egal ob er nicht mehr da lebte!


Elsholtz hat aber in den 80ern auch öfter Nebenrollen in Berliner Synchros gesprochen; meist hatte er dort auch die Synchronregie.
Eine ähnlicher Fall wie Kronberg und Elsholtz, die für "ihre" Stars auch in Berlin unverzichtbar waren, lag ja auch bei GGH vor, den man auch nach seinem Umzug nach München in den frühen 70ern auch in Berlin meist auf Sean Connery und Paul Newman besetzt hat.

Pete


Beiträge: 2.781

09.08.2008 19:04
#81 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Ja, die Sprecher für die großen Stars waren und sind noch immer in Berlin einfach zumindest meist unverzichtbar! In München und vor allem Hamburg werden diese Star-Filme bekanntlich nicht so sehr bearbeitet, also werden von dort leider eben neben den Kosten auch die Sprecher nicht so geholt, weil sich diese somit auf die ganz großen Schauspieler halt bedauerlicherweise nicht so sehr etablieren konnten! Sowohl Arne als auch Kronberg hatten bzw. haben durch ihre früheren Einsätze in Berlin höchstwahrscheinlich eben ein Standbein dort behalten, egal ob für Haupt- oder Nebenrollen!

Ich kann aber schon sagen, dass es eine tolle Sache war, dass man Kronberg nach der Synchro für "48 Stunden" in München auf Eddie Murphy behalten hat und es auch solche Fälle gibt, wenn auch wohl kaum! Gruß, Pete!
berti


Beiträge: 13.999

13.08.2008 14:24
#82 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Ich wollte mal auf den bekannten Synchronsprecher-Streik von 1966 zu sprechen kommen. Weiß jemand, ob manche Standort-Wechsel damit zu tun hatten? Stefan hat das ja bei Sebastian Fischer vermutet, der bis circa 1966 eigentlich nur in Berlin zu hören war, danach aber plötzlich in München. Ich glaube, in Bezug auf Eckart Dux hat er anderswo etwas Ähnliches vermutet (der sprach laut Datenbank "seinen" Anthony Perkins aber nach 1966 noch in drei Filmen).


berti


Beiträge: 13.999

12.09.2008 16:10
#83 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Siegmar Schneider starb laut verschiedenen Quellen 1995 in München. Zumindest bis Mitte der 70er kenne ich ihn eigentlich nur aus Berliner Synchros. In den 80ern hat er sich ja ziemlich rar gemacht. Seine Einsätze für James Stewart in den Hitchcock-Neusynchros waren in Berlin, aber eben aus Kontinuitätsgründen. Die einzige andere Synchronrolle von ihm aus dieser Zeit war der alte Jorge in "Der Name der Rose", einer Münchner Synchro. Weiß jemand, wann genau er nach München gezogen ist?
(Ich weiß, er war 1965/66 Chefdramaturg der Abteilung Fernsehspiel beim SWF.)


berti


Beiträge: 13.999

03.10.2008 16:02
#84 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Ab den späten 60ern kenne ich Benno Hoffmann nur noch aus Münchner, davor aber eigentlich eher aus Berliner Synchros. Kann jemand bestätigen, dass er in dieser Zeit seinen Synchronstandort gewechselt hat?
Edigrieg



Beiträge: 2.350

03.10.2008 16:25
#85 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Soso, München. Kurioserweise hat Hoffmann in drei Wernerfilmen den Polizisten Bruno gegeben und die sind bestimmt nicht in München eingesprochen worden. Ich schließe mich Herrn Belle an, das ist ein leidiges Thema. Wenn ich einen Münchner in einer Berliner Synchro höre (als Beispiel), nehme ich das inzwischen als gegeben hin und lasse mir deswegen keine grauen Haare wachsen.
berti


Beiträge: 13.999

03.10.2008 16:32
#86 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg
Kurioserweise hat Hoffmann in drei Wernerfilmen den Polizisten Bruno gegeben und die sind bestimmt nicht in München eingesprochen worden.


Vermutlich wurde er dort wegen seiner norddeutschen Herkunft besetzt.

berti


Beiträge: 13.999

09.03.2009 09:46
#87 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

"Der Wind und der Löwe" ist eine Münchner Synchro (Herbert Weicker, Erik Jelde, Holger Hagen, Manfred Schott), allerdings hört man hier Martin Hirthe auf Brian Keith als Präsident Roosevelt. Hirthes Besetzung hat mich früher irritiert, denn Kontinuitätsgründe dürften hier kaum ausschlaggebend gewesen sein. Nach seiner Sprecherliste hier wurde Keith sonst nie von Hirthe synchronisiert, außerdem war er auch kein so großer Name. In "Die 120 Tage von Sodom" (ein Film, den ich nicht kenne) ist er laut verschiedenen Listen auch zu hören, obwohl die Synchro offenbar ebenfalls aus München ist. Die einzige andere mir bekannte Rolle Hirthes in einer auserhalb Berlins entstandenen Synchro wäre "Ist das Leben nicht schön?" (Hamburg 1961).
Dank der Neuauflage von Bräutigams Lexikon kann ich mir nun Hirthe in München erklären: Demnach spielte er unter Rudolf Noeltes Regie 1976 an den Münchner Kammerspielen; aus diesem Jahr stammten auch die beiden dortigen Synchros.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

09.03.2009 09:55
#88 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Hirthe war durchaus noch häufiger in nicht-berliner Synchros zu hören: z.B. holte Wolfgang Schick ihn für eine "Star Trek"-Folge und er sprach Hoss in frühen Bonanza-Folgen in Hamburg.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.999

09.03.2009 11:15
#89 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Hirthe war durchaus noch häufiger in nicht-berliner Synchros zu hören: z.B. holte Wolfgang Schick ihn für eine "Star Trek"-Folge und er sprach Hoss in frühen Bonanza-Folgen in Hamburg.


Danke für die Info. Mi diesen beiden Serien kenne ich mich kaum aus, deshalb wußte ich das nicht.
Bei Wolfgang Schick überrascht es mich allerdings auch nicht, da er sich ja öfter Berliner "ausgeliehen" hat.

Lammers


Beiträge: 3.469

09.03.2009 11:18
#90 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von berti
Danke für die Info. Mi diesen beiden Serien kenne ich mich kaum aus, deshalb wußte ich das nicht.
Bei Wolfgang Schick überrascht es mich allerdings auch nicht, da er sich ja öfter Berliner "ausgeliehen" hat.


Warum ? Hatte er gute Connections in Berlin oder hat das andere Gründe ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor